Zurück   EffizienzGurus Forum > Allgemeines > Artikel und Testberichte

Hinweise

[Review] 5 Wärmeleitpasten im Test

Dieses Thema wurde 17 mal beantwortet und 2624 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.03.2010, 20:10   #1
Administrator
 
Benutzerbild von Windstar
 
Registriert seit: 09.2007
Ort: Kalkar
Beiträge: 1.388
Standard [Review] 5 Wärmeleitpasten im Test

Hier könnt ihr Feedback zu unserer Review hinterlassen.


Noch vor wenigen Monaten haben wir elf verschiedene Wärmeleitmittel auf Herz und Nieren überprüft. Nun treten fünf weitere Pasten der Hersteller Alpenföhn, Arctic Silver, Coollaboratory, Cooler Master und Prolimatech gegeneinander an. In unserem Roundup zeigen wir, welche der fünf Pasten unter Berücksichtigung des Preises am leistungsstärksten ist. Ob den Testkandidaten Zubehör wie Reinigungstücher, stabile Spatel oder Schablonen zum Sieg verhelfen, wird sich in diesem Testbericht herausstellen.

Review: 5 Wärmeleitpasten im Test (17.03.2010)
Viel Spaß beim Lesen des Testberichts.
__________________

Geändert von Windstar (17.03.2010 um 20:22 Uhr)
Windstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 12:24   #2
Greenhorn
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 5
Standard

Vorab: Ich nutze die Paste selbst und bin mir durchaus bewusst, das eine normale (nichts anderes macht auch ihr hier) "Messung" mit dem PC immer entsprechende Abweichungen beinhaltet. Eine tatsächliche Aussagekraft ist daher besonders bei solch kleinen Messbereichen nicht vorhanden.

Aber es ist schon harter Tobak, wenn man solche Dinge lesen muss. Wenn jemand das Ziel hat einen möglichst objektiven und fundierten Testbericht zu verfassen, sollte man zu allererst immer erst einmal die eigenen Werte und Methoden in Frage stellen. Dass genau dies nicht getan wurde, sieht man bei diesem Test sehr gut. Auf die Schnelle etwas zusammengewürfelt, noch so dass es möglichst passend ist und das ganze mehr oder weniger schön verpackt - was denkt ihr euch dabei? Dies kann nicht der Anspruch sein.

Da es eh nichts bringt, hier den Test zu zerpflücken, einfach mal eine einfache Zahl, die mit ein wenig Nachdenken gewaltig zum Nachdenken anregen sollte:

59,27 €

Fremdschämen - ein passender Modebegriff.
Dragi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 13:39   #3
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Wo ist da dein Problem?
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 14:15   #4
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Zitat:
Zitat von Dragi Beitrag anzeigen
Vorab: Ich nutze die Paste selbst und bin mir durchaus bewusst, das eine normale (nichts anderes macht auch ihr hier) "Messung" mit dem PC immer entsprechende Abweichungen beinhaltet. Eine tatsächliche Aussagekraft ist daher besonders bei solch kleinen Messbereichen nicht vorhanden.
Von welcher Paste redest Du? In dem Test werden 5 Pasten getestet, daher ist "die Paste" doch ein wenig zu unspezifisch formuliert. Davon abgesehen ist Deine These, dass die Unterschiede auf Messungenauigkeiten zurückzuführen sind, alles andere als belegt. Warum soll das denn so sein?

Aber es ist schon harter Tobak, wenn man solche Dinge lesen muss. Wenn jemand das Ziel hat einen möglichst objektiven und fundierten Testbericht zu verfassen, sollte man zu allererst immer erst einmal die eigenen Werte und Methoden in Frage stellen. Dass genau dies nicht getan wurde, sieht man bei diesem Test sehr gut.
Was ist harter Tobak? Woran soll man sehen, dass hier im Vorfeld keine Überlegungen zum Testablauf gemacht wurden?

Auf die Schnelle etwas zusammengewürfelt, noch so dass es möglichst passend ist und das ganze mehr oder weniger schön verpackt - was denkt ihr euch dabei? Dies kann nicht der Anspruch sein.
Von schnell kann wohl nicht die Rede sein. Wenn Du den Test aufmerksam gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass die Messung durchaus zeitintensiv war.

Da es eh nichts bringt, hier den Test zu zerpflücken, einfach mal eine einfache Zahl, die mit ein wenig Nachdenken gewaltig zum Nachdenken anregen sollte:

59,27 €
Klar, nicht ganz billig, aber es wird ja kein Mensch gezwungen dieses teure Produkt zu kaufen. Wo ist also das Problem?

Fremdschämen - ein passender Modebegriff.
Korrekt, Du triffst den Nagel auf den Kopf!
Es wäre besser, wenn Du Deine Kritik klarer und verständlicher formulieren würdest. Denn momentan kann ich Deinen Post nicht verstehen und er lässt mich arg daran zweifeln, dass Du den Test wirklich gelesen/verstanden hast.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 14:32   #5
Greenhorn
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 5
Standard

Das Posting sollte zum Nachdenken anregen und nicht zur maßlosen Selbstverteidigung - ging wohl daneben. Und aufgrund des genannten Preises (was lediglich ein Beispiel darstellte) sollte dem aufmerksamen Leser nicht entgangen sein, dass es hier um das Flüssigmetall ging. Aber wie ich bereits geschrieben habe, bringt es wohl nichts, wenn man dieses "Test" auseinanderpflückt.

Doch ich gehe gerne noch einmal auf die magische Zahl ein:

Hier wird die gelieferte Menge (0,15ml) um mehr als das sechsfache erhöht, um dann widerrum auf dessen Basis einen fiktiven Mengenpreis darzustellen. Dass dieser Preis nun nichts mehr mit dem eigentlichen Preis/Leistungs-Verhältnis des entsprechenden Produktes zu tun hat, kommt dem Tester jedoch nicht in den Sinn. Ferner wird dem Leser mit diesem fiktiven Mengenpreis eine horrend teure Gegendarstellung präsentiert, welche sich zu anderen Preisen in keinem Verhältnis fassen kann. Die Tatsache, dass es sich bei 1ml nicht um 1g handelt, scheint hierbei eher ungewünscht zu sein.

Nehmt die Kritik an oder lasst es. Dieses Posting sollte einfach nur zum Nachdenken anregen, vielleicht kann man es in der Zukunft ja "optimieren". Ein Review sollte immer objektiv und so genau/gewissenhaft wie nur irgendwie möglich erstellt sein, fernab von jeglicher Möchtegern-Philosophie oder Pseudo-Messtechnik. Aber dies betrifft nicht nur EffizienzGurus, sondern leider einen Großteil der im Netz aufzufindenen Review-Seiten.

Es ist lediglich Kritik, denkt drüber nach.
Dragi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 14:35   #6
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Dann hast du wohl eins niocht verstanden.
Denn bei allen WLPs sthet in Klammer der Preis für 1ml.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 14:39   #7
Greenhorn
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 5
Standard

Tatsächlich? Ich sehe hier größtenteils die Angabe von Gramm. Aber ich lasse mich in puncto physikalischer Kenngrößen und Einheiten und dessen entsprechendem Bezug zueinander gerne eines Besseren belehren.
Dragi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 14:48   #8
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Dann rechne die molaren Massen um.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 14:50   #9
Greenhorn
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 5
Standard

0,15ml sind laut Hersteller ~ 1g, was sich bei Betrachtung der Dichte/Gewicht der enthaltenen Materialien (laut Sicherheitsdatenblatt soweit gut ersichtlich) nachrechnen und gut prüfen lässt. Der genannte Preis von knapp 60 Euro (ich rund mal großzügig) beläuft sich somit auf ca. 6,6g reinem Metalls.
Dragi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 14:53   #10
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Zitat:
Zitat von Dragi Beitrag anzeigen
Das Posting sollte zum Nachdenken anregen und nicht zur maßlosen Selbstverteidigung - ging wohl daneben. Und aufgrund des genannten Preises (was lediglich ein Beispiel darstellte) sollte dem aufmerksamen Leser nicht entgangen sein, dass es hier um das Flüssigmetall ging. Aber wie ich bereits geschrieben habe, bringt es wohl nichts, wenn man dieses "Test" auseinanderpflückt.
Hier gehts nicht um Selbstverteidigung. Habe ich gar nicht nötig, da ich dem Team nicht angehörig bin. Davon abgesehen kommt es ja auch immer darauf an, wie man Kritik äußert.
Abgesehen davon stand der Preis am Ende Deines Postings, sodass man Dein Posting schon allein deswegen zweimal lesen musste. (Ist jetzt spitzfindig, aber das Niveau gibst Du ja selbst vor.)


Doch ich gehe gerne noch einmal auf die magische Zahl ein:

Hier wird die gelieferte Menge (0,15ml) um mehr als das sechsfache erhöht, um dann widerrum auf dessen Basis einen fiktiven Mengenpreis darzustellen. Dass dieser Preis nun nichts mehr mit dem eigentlichen Preis/Leistungs-Verhältnis des entsprechenden Produktes zu tun hat, kommt dem Tester jedoch nicht in den Sinn. Ferner wird dem Leser mit diesem fiktiven Mengenpreis eine horrend teure Gegendarstellung präsentiert, welche sich zu anderen Preisen in keinem Verhältnis fassen kann. Die Tatsache, dass es sich bei 1ml nicht um 1g handelt, scheint hierbei eher ungewünscht zu sein.
Ok, ist schon richtig, die Maßeinheit unterscheidet sich. Aber wozu jetzt der Aufriss? Die Hochrechnung dient doch nur zur Veranschaulichung des hohen Preises, gemessen an der Menge. Ich begreife einfach nicht, was daran so furchtbar ist? Oder willst Du mir jetzt klarmachen, dass die Liquid Ultra eigentlich ja so mega-günstig ist?

Nehmt die Kritik an oder lasst es. Dieses Posting sollte einfach nur zum Nachdenken anregen, vielleicht kann man es in der Zukunft ja "optimieren". Ein Review sollte immer objektiv und so genau/gewissenhaft wie nur irgendwie möglich erstellt sein, fernab von jeglicher Möchtegern-Philosophie oder Pseudo-Messtechnik. Aber dies betrifft nicht nur EffizienzGurus, sondern leider einen Großteil der im Netz aufzufindenen Review-Seiten.
Kritik ist immer willkommen, doch sie muss auch sinnvoll sein. Was nützt die Aussage: "Alles dumm hier!"? (Achtung, Sarkasmus!)
Du tust so, als ob der Test den Leser absichtlich hinters Licht führen möchte, und das ist einfach nur unverschämt. Liest man sich die Texte durch, wird lediglich darauf hingewiesen, dass die Liquid Ultra "teuer" ist. Das ist doch wohl alles andere als falsch und verzehrt die Tatsachen imo in keinster Weise.


Es ist lediglich Kritik, denkt drüber nach.
Deine "Kritik" kommt nicht als Kritik an, sondern als provozierendes Ärgern. Mich ärgern Deine Aussagen jedenfalls, weil Du Dich einfach nur aufregst, das alles total subjektiv sei. Wenn Du der MEinung bist, dass hier etwas nicht optimal verfasst wurde, dann schildere Dein Problem. Dann wird man darüber diskutieren. So ist die Stimmung erstmal nur schlecht, weil Du es darauf anglegst.
Es bleibt mir nämlich nichts anderes übrig als zu glauben, dass Du Dich jetzt aufgrund des "schlechten" Abschneidens der Liquid Ultra einfach nur auf den Schlips getreten fühlst.

Sorry, meine Meinung dazu...
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 15:06   #11
Greenhorn
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 5
Standard

Eine Veranschaulichung des hohen Preises aufgrund einer um das mehr sechsfach zu hohen Preisdarstellung? Aber egal, es soll zum Nachdenken anregen und niemand soll öffentlich darüber diskutieren und schon gar nicht aufeinander verbal einprügeln. Dieses Nachdenken sollte "intern" entstehen, um den Lesern in Zukunft ein besseres und objektiveres Bild zu liefern.

Als letzte Kommentar dazu, da dieser Thread bereits ausartet und damit kein falscher Eindruck entsteht: Nein, ich ärgere mich nicht über das vermeintlich schlechte Abschneiden eines Artikels. Ich ärgere mich persönlich darüber, dass man immer wieder über solche Artikel (unabhängig vom Produkt selbst) stoplert. Natürlich, niemand wird gezwungen etwas zu lesen. Und doch möchte ich meine Meinung und entsprechende Kritik veröffentlichen, um oben genanntes ggf. anzustoßen.

Und ich habe mit keiner Silbe geschrieben, dass das genannte Produkt teuer oder günstig wäre, es geht hier um die Art, wie man dies versucht zu verdeutlichen. Und dies ist nun mal weder objektiv noch sinnvoll. Man muss in einem objektiven Test jeden Aspekt abwiegen und auch versuchen entsprechende Vor- und Nachteile zu hinterfragen. Spätestens hier hätten dem Tester eine handvoll Fragen auf der Zunge brennen müssen, die gegebenenfalls andere Tester, entsprechende Fachkompetenz (aus der freien Wirtschaft oder schulischen Einrichtungen) oder sogar der Hersteller hätten klären / beantworten können. Ich schätze jedoch, dass weder entsprechende Fachkompetenzen noch der Hersteller bei Rückfragen zu Rate gezogen wurden.
Dragi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 15:10   #12
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Zitat:
Zitat von Dragi Beitrag anzeigen
Eine Veranschaulichung des hohen Preises aufgrund einer um das mehr sechsfach zu hohen Preisdarstellung? Aber egal, es soll zum Nachdenken anregen und niemand soll öffentlich darüber diskutieren und schon gar nicht aufeinander verbal einprügeln. Diese Nachdenken sollte "intern" entstehen, um den Lesern in Zukunft ein besseres und objektiveres Bild zu liefern.

Als letzte Kommentar dazu, da dieser Thread bereits ausartet und damit kein falscher Eindruck entsteht: Nein, ich ärgere mich nicht über das vermeintlich schlechte Abschneiden eines Artikels. Ich ärgere mich persönlich darüber, dass man immer wieder über solche Artikel (unabhängig vom Produkt selbst) stoplert. Natürlich, niemand wird gezwungen etwas zu lesen. Und doch möchte ich meine Meinung und entsprechende Kritik veröffentlichen, um oben genanntes ggf. anzustoßen.

Und ich habe mit keiner Silbe geschrieben, dass das genannte Produkt teuer wäre, es geht hier um die Art, wie man dies versucht zu verdeutlichen. Und dies ist nun mal weder objektiv noch sinnvoll. Man muss in einem objektiven Test jeden Aspekt abwiegen und auch versuchen entsprechende Vor- und Nachteile zu hinterfragen. Spätestens hier hätten dem Tester eine handvoll Fragen auf der Zunge brennen müssen, die gegebenenfalls andere Tester, entsprechende Fachkompetenz (aus der freien Wirtschaft oder schulischen Einrichtungen) oder sogar der Hersteller hätten klären / beantworten können. Ich schätze jedoch, dass weder entsprechende Fachkompetenzen noch der Hersteller bei Rückfragen zu Rate gezogen wurden.
Du weißt ja daß dies private Leute sind welche das Testen.
Sprich sie machen es freiwillig ohne entlohnung wie professionelle Seiten.
Das hier mal ein fehler oder eben soetwas wie das hier auftreten kann weißt darauf hin, daß dies auch nur Menschen sind.
Oftmals sind professionelle Seiten um einiges schlechter.

Wenn einem nunmal ein Fehler auffällt kann man dies vernünftig posten, nicht aber wie ein Proll einfach drauf los jaulen.
Sorry für den Ausdruck, aber so kam dein eingangspost einfach rüber.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 15:22   #13
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Zitat:
Zitat von Dragi Beitrag anzeigen
Eine Veranschaulichung des hohen Preises aufgrund einer um das mehr sechsfach zu hohen Preisdarstellung? Aber egal, es soll zum Nachdenken anregen und niemand soll öffentlich darüber diskutieren und schon gar nicht aufeinander verbal einprügeln. Dieses Nachdenken sollte "intern" entstehen, um den Lesern in Zukunft ein besseres und objektiveres Bild zu liefern.
Warum soll man nicht darüber diskutieren? "Möglicherweise" wird dann ja auch klar, dass die Hochrechnung zwar hinkt, aber letztendlich keinem ein falsches Bild vermittelt.

Als letzte Kommentar dazu, da dieser Thread bereits ausartet und damit kein falscher Eindruck entsteht: Nein, ich ärgere mich nicht über das vermeintlich schlechte Abschneiden eines Artikels. Ich ärgere mich persönlich darüber, dass man immer wieder über solche Artikel (unabhängig vom Produkt selbst) stoplert. Natürlich, niemand wird gezwungen etwas zu lesen. Und doch möchte ich meine Meinung und entsprechende Kritik veröffentlichen, um oben genanntes ggf. anzustoßen.
Dieser Thread ist dazu da, von daher kann hier nichts ausarten.

Und ich habe mit keiner Silbe geschrieben, dass das genannte Produkt teuer oder günstig wäre, es geht hier um die Art, wie man dies versucht zu verdeutlichen.
Du hast das nicht direkt gesagt, aber Du regst Dich doch darüber auf, dass hier das Bild verschoben sei. Kommt dem indirekt meiner Meinung nach gleich.

Und dies ist nun mal weder objektiv noch sinnvoll. Man muss in einem objektiven Test jeden Aspekt abwiegen und auch versuchen entsprechende Vor- und Nachteile zu hinterfragen. Spätestens hier hätten dem Tester eine handvoll Fragen auf der Zunge brennen müssen, die gegebenenfalls andere Tester, entsprechende Fachkompetenz (aus der freien Wirtschaft oder schulischen Einrichtungen) oder sogar der Hersteller hätten klären / beantworten können. Ich schätze jedoch, dass weder entsprechende Fachkompetenzen noch der Hersteller bei Rückfragen zu Rate gezogen wurden.
Welche Art und Weise wäre denn sinnvoll, die Produkte preislich zu vergleichen? Wer soll denn bitte für was herangezogen werden? Soll eine Gutachter-Kommission klären, welche Paste nur wirklich am teuersten ist?
Ich begreife Deine Kritik nicht. Wer wird denn hier hinters Licht geführt, was wird denn verzogen? Wer kann hier bitte etwas falsch verstehen? Glaube Dir ja durchaus, dass Du "nur" still kritisieren wolltest, aber das gelingt Dir nicht. Nörgeln, nörgeln, nörgeln, mehr kommt dabei nicht heraus. Der Test ist völlig transparent und objektiv und für alle Punkte, bei denen man anderes vermuten KÖNNTE (Also offenbar nur Du.), gibt es hier den Feedback-Thread.
Das ist der Grund, warum ich Deine pauschalierte Verunglimpfung für völlig unangemessen halte.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 18:23   #14
Administrator
 
Benutzerbild von Windstar
 
Registriert seit: 09.2007
Ort: Kalkar
Beiträge: 1.388
Standard

Hallo Dragi, willkommen bei den EffizienzGurus !

Zitat:
Ein Review sollte immer objektiv und so genau/gewissenhaft wie nur irgendwie möglich erstellt sein, fernab von jeglicher Möchtegern-Philosophie oder Pseudo-Messtechnik. Aber dies betrifft nicht nur EffizienzGurus, sondern leider einen Großteil der im Netz aufzufindenen Review-Seiten.
Was stört dich genau an unseren Reviews? Was ist dir zu subjektiv? Hast du bereits mehrere Artikel der EffizienzGurus gelesen, um so etwas zu behaupten?

Zitat:
Wenn jemand das Ziel hat einen möglichst objektiven und fundierten Testbericht zu verfassen, sollte man zu allererst immer erst einmal die eigenen Werte und Methoden in Frage stellen. Dass genau dies nicht getan wurde, sieht man bei diesem Test sehr gut. Auf die Schnelle etwas zusammengewürfelt, noch so dass es möglichst passend ist und das ganze mehr oder weniger schön verpackt - was denkt ihr euch dabei? Dies kann nicht der Anspruch sein.
Als ich das gelesen hatte, musste ich ein wenig schmunzeln. Woher weißt du, wie lange es gedauert hat, Bilder zu machen, Texte zu formulieren und mehrere Testdurchläufe zu organisieren?
Ich, als Tester, nutze keine der Pasten. Daher (und sowieso auch immer) würfel ich nicht etwas einfach zusammen, so dass es mir am besten passt. Und das macht keiner der Tester hier bei uns, wir testen, weil es Spaß macht, und nicht, um eigene Produkte hervorzuheben. Wenn ich dich jetzt falsch verstehe, bitte genauer erklären .

Zitat:
Hier wird die gelieferte Menge (0,15ml) um mehr als das sechsfache erhöht, um dann widerrum auf dessen Basis einen fiktiven Mengenpreis darzustellen. Dass dieser Preis nun nichts mehr mit dem eigentlichen Preis/Leistungs-Verhältnis des entsprechenden Produktes zu tun hat, kommt dem Tester jedoch nicht in den Sinn. Ferner wird dem Leser mit diesem fiktiven Mengenpreis eine horrend teure Gegendarstellung präsentiert, welche sich zu anderen Preisen in keinem Verhältnis fassen kann. Die Tatsache, dass es sich bei 1ml nicht um 1g handelt, scheint hierbei eher ungewünscht zu sein.
Hier wurde auf 1 ml hochgerechnet, um die Menge zu veranschaulichen. Selbst im Fazit werden die Pasten einzeln betracht, auch der Preis der Liquid Ultra. Wie viel nun 1 ml oder 1 g ist, sollte dir/den Lesern bekannt sein.

Zitat:
Dieses Nachdenken sollte "intern" entstehen, um den Lesern in Zukunft ein besseres und objektiveres Bild zu liefern.
Hier auch noch einmal: Was ist dir nicht objektiv genug? Bitte genau formulieren . Wenn du dir die Review durchgelesen hast, wirst du sicher gelesen haben, dass Vor- und Nachteile genannt werden (ohne persönliche Meinung).

Ein Beispiel:

Zitat:
Die Reinigung verlief ebenfalls nicht ohne Probleme. Zwar konnte der Heatspreader mit dem Reinigungstuch relativ gut gesäubert werden, die Kupferoberfläche des Kühlers aber umso weniger. Um die Paste restlos zu entfernen, muss höchstwahrscheinlich das Schleifpad angewendet werden, worauf wir in unserem Test jedoch verzichtet haben. Ein weiterer Nachteil ist der Schmutz, der beim Entfernen der "Liquid Ultra-Paste" aufgrund des Metalls entsteht.
Hier habe ich objektiv erwähnt, wie gut/schlecht sich das Wärmeleitmittel wieder entfernen lässt. Korrigiere mich, wenn das nicht so ist.

Zitat:
Man muss in einem objektiven Test jeden Aspekt abwiegen und auch versuchen entsprechende Vor- und Nachteile zu hinterfragen.
Was fehlt?

Genug Fragen, die ich gerne beantwortet hätte .
__________________

Geändert von Windstar (16.05.2010 um 11:17 Uhr)
Windstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2010, 13:05   #15
Anfänger
 
Registriert seit: 04.2007
Beiträge: 11
Ausrufezeichen Vergleichbarkeit

hallo, in wie weit lässt sich dieser Test mit dem " Roundup: 11 Wärmeleitpasten im Test " verlgeichen? ....Testaufbau, soweit ich das auf die schnelle erblickt habe ist ja der selbe, nur die Delta Feldwerte unterscheiden sich deutlich, ist das auf unterschiedliche Raumtemperaturen zurück zuführen, oder wie lassen sich Arctic Silver Matrix und GELID Solutions GC-Extreme zu ein ander Einordnen

gruß
M@MB@ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2010, 13:37   #16
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Die Deltawerte sind durchaus, wenn auch nicht ultimativ miteinander vergleichbar. Aufgrund der Differenzangabe ist die Raumtemperatur kaum der Rede wert, da die Unterschiede durch eine andere, minimalst größere bzw. kleinere Wärmekapazität bei den geringen Temperaturbereichen nicht ins Gewicht fällt (Formeln lass ich mal weg ).

Die wichtigsten Punkte sind der Anpressdruck und die Pastenmenge, die nicht immer zu 100% gleich sein kann. Durch die zweifache Messung korreliert sich dies aber auch heraus.

Letztlich kann man festhalten: Die Differenz der Pasten zueinander lässt sich tendenziell vergleichen, aber nicht für bare Münze nehmen.

Im Klartext: Die GELID-Paste ist deutlich besser, als die Arctic Matrix.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2010, 14:14   #17
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

(Der Testaufbau musste leider zwischen diesen beiden Tests verändert werden, daher sind die Werte nicht, wie smoothwater schon bemerkte, 1:1 zu vergleichen.)
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2010, 19:59   #18
Anfänger
 
Registriert seit: 04.2007
Beiträge: 11
Standard

Danke schön für die fixe antwort
M@MB@ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Roundup] 11 Wärmeleitpasten im Test Chibu Artikel und Testberichte 3 17.08.2009 13:36
[Roundup] 7 Wärmeleitpasten im Vergleich wolfram Artikel und Testberichte 15 14.12.2007 00:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41