Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

Die kleinste Anlage für Intel E6600 und E8400

Dieses Thema wurde 5 mal beantwortet und 2126 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.07.2008, 17:08   #1
Greenhorn
 
Registriert seit: 02.2007
Beiträge: 4
Standard Die kleinste Anlage für Intel E6600 und E8400

Hallo,

ich möchte einen nicht übertakteten E6600 mit einer CoolRiver Anlage betreiben. Die Teile wurden für XP3200er entwickelt. Schafft die Anlage genügend Wärme weg?

Oder um die Frage allgemeiner zu stellen. Reicht der preiswerteste CPU-Block mit einem 120er Radi für die Mainboardkomponenten (Intel Board mit G965) und die CPU aus?

Der E8400 soll auch mit einem preiswerten CPU-Block und einem 120er Single-Radi betrieben werden. Auch hier sollen nur die restlichen Komponenten auf dem Mainboard gekühlt werden.

Ich dachte da an eine Innovatek PCPS 12Volt Pumpe mit integriertem AGB und einn Black ICE Radiator GT Stealth 120 - red. Als CPU-Block ein CC Plexi AAF.

Wenn noch Kühlleistung übrig ist soll auch die HD gekühlt werden.

/agni

Geändert von agni (06.07.2008 um 22:36 Uhr) Grund: rudimentäre Beachtung der deutschen Zeichensetzung.
agni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2008, 17:55   #2
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Das wird nicht gehen. "ein 120er" wird zu klein sein.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2008, 20:35   #3
Profi
 
Benutzerbild von jhonnyX
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 301
Standard

Gehen wird es warscheinlich schon nur wäre da ein guter Luftkühler die bessere Wahl. Mit nem 240ger Radi und dem von dir benannten Kühler sollte es aber schon n Stück besser aussehen(kostenplus 120-240=5€).
__________________
HP Pavilion dm3: AMD Neo X2 L335 1,6GHz | 3GB DDR2 | 13,3' LED | HD3200 + HD4330@530MHz Core/ 830MHz GDDR3
jhonnyX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 07:56   #4
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Wenn die Prozessoren nicht übertaktet sind, sollte es reichen. Bei Übertaktung würde es so sein, dass der Lüfter ständig auf Hochtourenarbeiten müsste. Wie jhonnyX schon sagte, da würde es mit einem Dual-Radiator optimal oder einem guten Luftkühler schon besser aussehen.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2009, 23:43   #5
Greenhorn
 
Registriert seit: 02.2007
Beiträge: 4
Standard

OK, ich habe es einfach selbst ausprobiert.

Bei 22° Lufttemperatur erreiche ich eine Wassertemperatur von 26,5° im Leerlauf. Unter Last komme ich nicht über 30°.
Die CPU-Temperatur unter Last ist entweder 41°, 51° oder 61°, je nachdem welches Programm mir etwas vorlügt. Allerding steigt die Temperatur unter Last nur um 3°.

Das Ganze mit einem "Smily-Kühler" für die CPU, 2 Kupferblöcken für North- und Southbridge und einem 120er Radiator offen auf dem Tisch. Der 120er Lüfter dreht dabei mit ca. 900 Umdrehungen.
Der Intel G31 wird auch nicht mehr 75° heiß (mit einem Fluke am Kühler gemessen)

Jetzt muß ich noch ausprobieren, ob der Luftzug reicht, um auch das Netzteil (330W bei 75W unter Last) und die Festplatten (zur Zeit 2 Raptoren, demnächst 4 VelociRatoren) zu kühlen. Das ganze Geraffel soll dann in einen Würfel 30cmx30cm rein.

Versuch macht Kluch,
/agni
agni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 11:09   #6
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Mein alter NexXxos Extreme 120 in Kombination mit einer Eheim 600 Station hatte ausgereicht, um meinen alten E6600 mitsamt Asus P5W DH Deluxe (SpaWas, NB, SB) zu kühlen. Der Lüfter hatte dabei allerdings gut zu tun, um das Wasser auf erträglichem Niveau zu halten, wenn mal mehrstündige Dauerbelastung angesagt war. Mit dem Slim-Radi in einem geschlossenem Gehäuse wird es schnell eng werden, da hier die Kontaktfläche bewusst klein gehalten wurde.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beratung für E6600 MB SickSAM666 Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 6 07.02.2008 17:13
[Kaufberatung] Frage zu Sat-Anlage SickSAM666 Consumer Electronics 3 20.01.2008 13:03
Beratung für neue PA Anlage [CH]IlvlAIRA Consumer Electronics 0 17.10.2007 11:40
OC-Werte für Dauerbetrieb E6600 superfrea|< CPUs, RAM und Mainboards 38 03.07.2007 08:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41