Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

Fünf Fullcover Wasserkühler für die HD7970 in Cartago´s Review

Dieses Thema wurde 0 mal beantwortet und 1634 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.02.2013, 22:37   #1
Profi
 
Benutzerbild von Cartago2202
 
Registriert seit: 01.2007
Beiträge: 287
Standard Fünf Fullcover Wasserkühler für die HD7970 in Cartago´s Review

Fünf Fullcover Wasserkühler für die HD7970 in Cartago´s Review




Hallo und herzlich willkommen,


Also in diesem Vergleichstest werde ich versuchen euch ein paar Kühler näher zu präsentieren und sie natürlich auf Herz und Nieren prüfen.
Wie in der Überschrift steht, handelt es sich hier um Kühler für die beliebte HD7970 Grafikkarte aus dem Hause AMD.
Viele dieser Kühler passen auch teilweise auf die HD7950 das sollte aber besser auf der Hersteller Webseite überprüft werden.
Ich Teste natürlich mit einer HD7970 von Club3D, es handelt sich dabei um das Referenz Modell der HD7970 mit Standardtaktung bei 1,175V, natürlich kommen auch Tests in Übertaktetem zustand dazu.
Hierbei habe ich das „GHz Edition“ BIOS auf die Karte aufgespielt was mit einem Takt von 1050 MHz für die GPU und 1500 MHz für die VRAMs resultierte, das ganze bei 1,225V.



Nun kommen wir zu den Kühlern, in alphabetischer Reihenfolge, und da die Kühler inzwischen länger auf dem Markt sind, werde ich die Beschreibung der Kühler auf das wesentliche Konzentrieren.



Aquacomputer aquagrATIx für HD 7970


Der aquagrATIx wird in schicker Verpackung geliefert und macht schon beim Aufmachen was her, durch die Kombination von gebürsteter Edelstahlplatte und Kupfer wirkt er sehr Edel. Optisch stört das schwarze Anschlussterminal ein wenig aber das ist Geschmacksache.
Leider weißt die Kupferoberfläche deutliche Bearbeitungsspuren auf die sich auf der Unterseite fortführen. Zwar sind die Kontaktflächen zu GPU, VRAM und Spannungswandler hochglanzpoliert aber der Rest der Kühlerunterseite sieht richtig schlecht aus.
Natürlich kann man damit argumentieren das die Kontaktflächen poliert sind aber ich kaufe auch kein Auto, das oben zwölf schichten Lack hat und auf der Unterseite nicht mal eine Grundierung.
Auch der schwarze Anschlussblock weißt ein paar Bearbeitungsspuren auf, die aber nicht so auffallen wie die des Kühlers selbst.
Aquacomputer hat zu diesem Kühler eine passende Backplatte im Programm liefert sie aber nicht mit dem Kühler aus, sie muss extra gekauft werden zum Preis von 29,79€



Technische Daten:

Materialien:
Grundkörper Kupfer
Deckel Edelstahl
Anschlussterminal Delrin

Lieferumfang:

Kühler ohne Anschlüsse (Gewinde G1/4)
Montagematerial incl. Wärmeleitpad
Zwei Verschlussschrauben
Preis: 88,99€









Alphacool NexXxoS ATXP ATI 7970/50 Serie.

Der NexXxoS ATXP wird von Alphacool in 5 verschiedenen varianten Angeboten, für diesen Test stand mir die Hochglanzpolierte schwarze Version zu Verfügung.
Der Kühler ist, mit 6 mm extrem flach und mit 757 g sehr leicht, wie schon erwähnt, ist er auf Hochglanz poliert und sehr sehr schick und optisch sehr ansprechend.
Allerdings ist auch dieser Kühler nicht komplett frei von Bearbeitungsspuren die man auf der Unterseite deutlich sehen kann.
Geliefert wird der Kühler vakuumverpackt in Folie, wo er bestens geschützt ist, vor allem gegen Feuchtigkeit aber auch vor unschönen dunklen Flecken auf dem Kupferboden, die entstehen können beim Anfassen ohne Handschuhe.
Der Lieferumfang ist komplett bis auf die Einbauanleitung, die man sich von der Webseite von Alphacool runterladen muss.
Bei dem Alphacool NexXxoS ATXP werden die Spannungswandler der Grafikkarte nur Passiv mit gekühlt, ob sich das deutlich auf die Temperaturen schlägt, werden wir in den Tests sehen.
Auch Alphacool hat eine Backplatte im Sortiment, liefert sie aber wie fast alle anderen Hersteller nicht mit dem Kühler aus, sie muss gesondert bestellt werden zum günstigen Preis von 16,99€


Technische Daten:

Material: Kupfer, Edelstahl
Abmessungen (L x B x H): 185 x 124 x 6 mm (bzw. 17 mm an den Anschlüssen)
Gewicht: ca. 757 g
Anschlussgewindegröße: 4x ¼ Zoll komplett SLI/Crossfire fähig
Kompatibel zu ATI 7970 und 7950 Grafikkarten nach Referenzlayout

Lieferumfang:

1x Kühler
Wärmeleitpads
Wärmeleitpaste
Montagematerial
2x ¼ Zoll Verschlussschrauben
Mehrsprachige (Deutsch, Englisch, Französisch) Montageanleitung
Preis ca. 79€









EK WaterBlocks EK-FC7970 EN

Der EK-Kühler kommt in der von EK WaterBlocks bekannten Verpackung daher.
Der Kühler selbst ist gut geschützt verpackt und vom Zubehör getrennt.
Es ist optisch ein sehr schöner Kühler geworden, dass was uns da EK liefert, der aber inzwischen einen Design Nachfolger bekommen hat. Über das Design des Nachfolgers kann man sich natürlich streiten mir persönlich gefällt er überhaupt nicht.
Die Verarbeitung des Kühlers ist wirklich sehr gut, die Nickelschicht weist keinerlei Schäden auf und vor allem sieht man nirgends Bearbeitungsspuren. So soll ein fast 100€ teuere Kühler aussehen!
Wie bei Aquacomputer auch werden die Spannungswandler aktiv gekühlt, dazu nutzt EK eine Art Brücke zwischen dem GPU-Kühlelement und Spannungswandler.
Diese „Brücke“ ist außerordentlich großzügig bemessen worden und schon vor den Tests stand fast fest das hier ein Kühler mit niedrigem Widerstand vor einem liegt.
Die Lieferung ist typisch komplett, aber es ist wiederum keine Backplatte dabei. Diese muss der Nutzer extra bestellen zum Preis von 24,79€



Technische Daten:

Material: Plexi, Kupfer vernickelt
Gewinde: 4 x G1/4

Lieferumfang:

Kühler ohne Anschlüsse (Gewinde G1/4)
Montagematerial
Wärmeleitpäds
Preis: 93,99€








Swiftech Komodo HD7970

Swiftech, das Urgestein der Wasserkühlungsscene überhaupt, liefert mit dem Komodo HD7970 einen echten Fullcover Kühler aus. Dieser Kühler bedeckt als Einziger die gesamte Grafikkarte.
Leider sind Produkte dieses Herstellers recht schwer in Deutschland zu kaufen das liegt aber vor allem an den recht schlechten Zollbestimmungen mit den USA, was natürlich auch den Preis in die Höhe treibt..
Geliefert wird der Kühler, vorbildlich verpackt, in Swiftech typischer Verpackung. Das Zubehör und der Kühler liegen in voneinander getrennten Bereichen und können sich somit beim Transport nicht gegenseitig beschädigen.
Der Lieferumfang ist deutlich umfangreicher als bei allen anderen Herstellern dieses Vergleichs, außer natürlich dem Montagematerial liegt dem Kühler auch eine schwarze Backplatte, eine schwarze Singleslotblende und schwarze Verschlussschrauben bei.
Ein weiteres optisches Highlight des Kühlers ist der beleuchtete Anschlussblock, es ist der Einzige seine Art in diesem Vergleichstest.
Wie gesagt im Lieferumfang befindet sich auch eine Backplatte, die bei allen anderen Herstellern in diesem Vergleich extra bezahlt werden muss.



Technische Daten:

Anschlussgewinde: G 1/4"

Deckelmaterial: POM Acetal
Kühlerboden: verchromtes Kupfer
Backplatte Material: Aluminium
Maße: Länge: 269 mm x Breite: 120 mm x Höhe 14,9 mm
Gewicht: 1059 g

Lieferumfang:

Kühler
Backplatte
Singleslotblende
Montagematerial

Preis: ca. 138€









Watercool HEATKILLER® GPU-X³ 79X0

Mit dem GPU-X³ liefert Watercool einen weiteren Kühler zu diesem Vergleich, er wird in einer schön bedruckten Verpackung geliefert. Der Kühler ist gut gepolstert und in Folie verschweißt. Der Lieferumfang ist knapp aber alles Wichtige ist dabei. Auch dieser Hersteller hat eine Backplatte im Programm liefert sie aber nicht mit, sie muss zum Preis von 24,99€ dazugekauft werden.
Auch wenn die Verarbeitungsqualität deutlich besser ist, als bei Aquacomputer so muss ich leider auch hier feststellen das auf der Unterseite nur die Kontaktflächen poliert worden sind. Diese deutlich sichtbare Bearbeitungsspuren fallen sofort auf und trüben den Gesamteindruck. Dafür sind die Oberflächen der Oberseite fast Perfekt verarbeitet, nur ein paar wenige Spuren sind zu sehen. Das Aussehen und der Materialmix der Oberseite gefallen mir ganz gut, nur wie schon bei Aquacomputer ist auch hier der Anschlussblock in schwarzem Delrin gefertigt.



Technische Daten:

Material: Elektrolyt-Kupfer, Edelstahl, POM
Maße: (LxBxH) 184 x 117 x 14,2mm
Gewicht: 1000g
Anschluss: 4x G ¼ Zoll Druckgetestet: 5 bar
Kompatibel für: ATI Radeon HD 7950 / HD 7970 (Referenzdesign)

Lieferumfang:

1x HEATKILLER® GPU-X³ 79X0
1x Montagematerial
1x Montageanleitung
Preis: 93,99








Kommen wir nun zum Test.

Als Erste das System:


Mainboard: Asus Maximus V Formula
CPU: Intel Core i7 3770K @ 4,5Ghz bei 1,25V
RAM: 8GB (2x4GB) GSkill Ares 2133Mhz
Grafik: Club3D HD7970
Netzteil: Sea Sonic Platinum Series 860W ATX 2.3
SSD: Samsung SSD S840 für OS
HDD: TOSHIBA MQ01ABD075


Wasserkühlung:



CPU: Alphacool NexXxoS X³
Grafik: Tests Wasserkühler
Pumpe: Swiftech MCP35X
Radiator: Phobya 420
AGB: XSPC Laing AufsatzAGB
DFM: AC Highflow
Temperatursensoren: 2x Phobya IG/AG
Überwachung: Aquacomputer Aquaero 5 XT
Schnellkupplungen: 4x Koolance VLN3
Schlauch: 16/10 Masterkleer


Als Flüssigkeit diente destilliertes Wasser mit Phobya ZuperZero Clear Concentrate



Kreislaufaufbau:



AGB>Pumpe>Grafikkarte>CPU>2xKupplungen am Radiator>DFM>AGB

Sensoren sind am ein/Ausgang des Radiators montiert.


Als Testprogramm nutze ich dabei FurMark und zur Temperaturüberwachung OpenHardwareMonitor.
Getestet wird immer nach gleichem Ablauf, 3x 30 Minuten lang läuft FurMark dazwischen 5 Minuten Pause. Dieser Test wird drei Mal wiederholt (also insgesamt 9 x 30 Min. Tests pro Einstellung und Kühler) und die mittleren Werte kommen in die Tabelle.
Ich Teste natürlich mit einer HD7970 Grafikkarte aus dem Hause Club3D, es handelt sich dabei um das Referenz Modell der HD7970 mit Standardtaktung bei 1,175V, natürlich kommen auch Tests in Übertaktetem zustand dazu. Hierbei habe ich das „GHz Edition“ Bios auf die Karte aufgespielt was mit einem Takt von 1050MHz für die GPU und 1500MHz für die VRAMs resultierte, das ganze bei 1,225V.


Und das sind die Ergebnisse:

Durchfluss:








Wie man sehen kann, erreicht hier EK WaterBlocks Kühler, die besten werten mit einem enormen Vorsprung, die Überraschung war aber der Kühler von Alphacool, der trotz dessen das die Spannungswandler nur Passiv gekühlt werden, den niedrigsten Durchfluss aufweist.


GPU Temperaturen bei Standardtakt:







Wie man der Tabelle entnehmen kann, liegen die Temperaturen der Kühler alle in ähnlich guten Bereichen. Es gibt keine Ausreißer weder in positiver wie auch negativer Richtung.



Spannungswandlertemperaturen bei Standardtakt:








Hier sieht man deutlich das der Alphacool Kühler die Spannungswandler nur Passiv kühlt. Alle anderen Kühler sind mehr oder weniger gleich, allerdings zeigt sich ein Anzeichen dafür, dass der Swiftech Kühler seine Arbeit ein wenig besser macht als die anderen Kühler.



GPU Temperaturen mit GHz Edition BIOS







Auch bei der übertakteten Karte sind alle Temperaturen im grünen Bereich, zwar dominiert der Swiftech wieder die Tabelle aber man muss sich mit keinem der getesteten Kühler Kopfzerbrechen machen wegen der GPU-Temperatur.



Spannungswandlertemperaturen mit GHz Edition BIOS








Auch diese Temperaturen sind völlig unbedenklich und auch bei dem Passiv gekühlten Spannungswandler des Alphacool Kühlers muss sich keiner Gedanken machen. Zwar sehen 66 °C auf den ersten Blick sehr hoch aus aber die Spannungswandler können mehr als 100 °C vertragen.




Fazit:

Das Fazit zu diesem Vergleich ist nicht einfach. Alle Kühler erfüllen ihre Arbeit sehr gut und die Grafikkarte ist nie in Temperaturbereiche gekommen, welche ihr schaden könnten.
Auch bei der Montage der Kühler gab es keine nennenswerte unterschiede oder Schwierigkeiten also muss dieses Fazit auch weitere Aspekte, außer natürlich der Temperaturen, tiefer betrachten. Wie ist der Lieferumfang der Kühler zu sehen? Nun hier ist Swiftech eindeutig der König, es gibt praktisch nichts, was nicht mitgeliefert worden ist. Backplatte, Singleslotblende und die schon auf dem Kühler angebrachte Wärmeleitpads zeugen davon das sich der Hersteller viele Gedanken gemacht hat, was ein Nutzer braucht. Klar kann man die Backplatte oder Singleslotblende extra kaufen aber wieso nicht gleich im Paket anbieten? Hier können sich die anderen Hersteller große Scheiben von Swiftech abschneiden. Dann müssen wir die Verarbeitungsqualität mit sehr kritischem Auge betrachten und hier, muss ich leider fast schon sagen, versagen unsere Deutschen Hersteller. Klar hat, dass nichts mit der Kühlleistung zu tun aber für das Geld, was die Hersteller verlangen kann, und muss man mehr erwarten. Hier schaffen auch EK WaterBlocks und Alphacool ihre Kühler mit deutlich besserem Finnisch auch noch preiswerter anzubieten.
Letztendlich komme ich noch zur Kühlleistung, hier dominiert der Swiftech auf ganzer Linie. Zwar sind die unterschiede nicht wirklich groß aber in keinem Szenario hat sich der Swiftech Kühler den ersten Platz bei den Temperaturen wegnehmen lassen. Auch der Kühler von Alphacool mit den Passiv gekühlten Spannungswandlern macht eine sehr gute Figur und kann ohne Weiteres weiter empfohlen werden.

Award:

Für die beste Kühlleistung, absolut komplettem Zubehör und Ideenreichtum bekommt der Swiftech Komodo HD7970 den Cartago´s Review Award in Gold.







Aquacomputer, EK WaterBlocks und Watercool verdienen sich den Cartago´s Review Award in Silber.







Alphacool bekommt den Cartago´s Review Award in Bronze und zusätzlich den Cartago´s Review Preis/Leistung Award.








Ich möchte mich bei den Firmen Aquacomputer, Alphacool, EK WaterBlocks, Swiftech und Watercool herzlich bedanken für die Bereitstellung der Testmuster.

EDIT: Verlorene Passage bei Alphacool Kühler wieder eingefügt
__________________

Geändert von Cartago2202 (25.02.2013 um 11:18 Uhr)
Cartago2202 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Bundymania User Test] 9 Fullcover Wasserkühler für die AMD HD 7970 Grafikkarte ! bundymania Wasserkühlung 1 01.07.2012 17:18
[Bundymania Review / Test] Der große Nvidia GTX580 Fullcover Wasserkühler Check ! bundymania Wasserkühlung 0 16.02.2012 18:24
Cartago´s HD6970 Wasserkühler Roundup Cartago2202 Wasserkühlung 0 10.07.2011 18:04
Fünf Pumpen im Cartago´s Review Cartago2202 Wasserkühlung 2 21.02.2011 07:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41