Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

HDD - Kühler, aber welcher?

Dieses Thema wurde 12 mal beantwortet und 1746 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2009, 14:53   #1
Greenhorn
 
Registriert seit: 01.2009
Beiträge: 2
Daumen runter HDD - Kühler, aber welcher?

Zur Frage:
Ich besitze mehrere SCSI-Platten, u.a. zwei 15000er. Nun wollte ich diese in meinem neuen Rechner weiterhin benutzen und aktiv in den Kühlkreislauf mit einbinden. Das erstaunliche an den Platten ist aber, daß sie vom Gehäuse her sich überhaupt nicht erwärmen, wohl aber der eingebaute Controller für die Schnittstelle (U320) ordentlich heizt.
Mit den handelsüblichen HDD-Kühlern wird ja das Gehäuse gekühlt, die aufsetzbaren Kühler erreichen den Chip nicht, da dieser nicht soweit herausragt. Einen Chipsatzkühler eines Mainboards wollte ich aber aufgrund der Höhe und der fehlenden Befestigungsmöglichkeiten nicht verwenden.

Eine aktive Kühlung wird jedoch unbedingt benötigt. Momentan sind mit Wärmeleitpads kleine (ca. 40x40 mm) Kühlkörper befestigt, um die Oberfläche im noch vorhandenem Luftstrom zu vergrössern. Dieses möchte ich allerdings auch abschaffen (auch wegen Staub).

Ziel ist es, einen "so leise wie nur irgendwie möglich" Rechner zu bauen, wobei die Festplatten fast lautlos sind. Ebenso möchte ich, da diese ja vorhanden sind, die Festplatten weiterhin verwenden.

... es grüsst aus Knau der
pumann
pumann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 15:27   #2
EffizienzGuru
Agent 00-Guru
 
Benutzerbild von EvilMoe
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 588
Standard

Willkommen im Forum und viel Spaß!

Deinen Anforderungen nach sehe ich im Moment nur eine Lösung:
Watercool Silentstar Dual.

http://www.aquatuning.de/product_inf...l-Classic.html

Der Kühler hat eine gute Dämmwirkung und die Platten werden ausreichend gekühlt.

€dit: Achso, ich habs nochmal überlesen. Bin son bisschen davon ausgegangen, dass die Wärme an die Festplattengehäuse übertragen wird.

Die Frage ist aber auch, müssen die wirklich gekühlt werden? Die Spawas auf dem Mainboard werden ja auch sehr heiß, sind aber für solche Temperaturen ausgelegt.
__________________
„You know who's going to inherit the world? Arms dealers. Because everyone else is too busy killing each other.“

Geändert von EvilMoe (20.01.2009 um 15:50 Uhr)
EvilMoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 16:24   #3
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Wenn du etwas handwerklich begabt bist solltest du mit einer Bitumenbox (bzw. siehe hier für eine generelle Übersicht an verschiedenen Kühllösungen) am besten fahren.

Die sollte auch die Elektronik gut mitkühlen können, sofern das wirklich nötig ist. Eine andere Alternative wäre evtl. eine käuflich erwerbbare Box mit Bitumenmatten so zu modifizieren, dass auch eine Wärmeübertragung von der Elektronik möglich ist. Allerdings fällt mir niemand ein, der das schon versucht hätte
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 16:28   #4
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

Ich rate schwer von einem Festplattenkühler im normalen Format ab. Wenn die Hitze wirklich nicht an der Seite abgegeben wird, staut sie sich sonst darin und die Platten überhitzen. Entweder Spezialanfertigung oder einen 120er mit 400 U/min drüberpusten lassen.
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 16:51   #5
Greenhorn
 
Registriert seit: 07.2008
Beiträge: 1
Standard

Können die Chips denn mit dem Watercool Silentstar HD-Dual Rev.2 nicht über diese Bottomplates mitgekühlt werden ?
Zitat:
Ein Highlight der neuen Version ist die Möglichkeit, auch die Elektronik der Festplatten zu kühlen. Eine optional erhältliche SILENTstar Bottomplate kann zusätzlich montiert werden.
Hier zu finden: http://www.aquatuning.de/product_inf...ual-Rev-2.html
und hier http://www.aquatuning.de/product_inf...ttomplate.html
diablo10388 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 16:57   #6
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

So ist es. Ob der Silentstar an sich aber die Platten komplett zum Schweigen bringt... Ich bezweifele es. Aber eine ordentliche Dämmung bietet er natürlich.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 17:36   #7
Greenhorn
 
Registriert seit: 01.2009
Beiträge: 2
Standard

... erst einmal danke für die Antworten, das läuft aber irgendwie in die falsche Richtung
Ich wollte die Festplatten nicht dämmen, wohl aber effektiv kühlen. Ich habe im Anhang mal ein ähnliches Bild einer solchen HDD eingefügt, und den unbedingt zu kühlenden Chip weiss eingerahmt.
Ich war auch schon einmal bei dem Gedanken, mir aus Kupfer einen passenden Kühler fräsen zu lassen, jedoch bin ich aus zeitlichen Gründen schon beim "Maßnehmen" hängengeblieben. Das Problem an der ganzen Sache wären auch höherstehende Kondensatoren und Induktivitäten auf der Leiterplatte der HDD, welche den Einsatz sogenannter Bottomplates effektiv verhindern.

Ich bin daher für weitere Vorschläge offen, da ich eine industrielle Lösung bevorzugen würde.

... es grüsst aus Knau
pumann
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg hdd.jpg (36,2 KB, 18x aufgerufen)
__________________
--
meine Kiste
pumann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 17:52   #8
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Hallo puhmann,

Ich schätze, sowas wäre die praktikabelste Lösung, sofern du Platz unter den Platten dafür hast. Günstig und gut. Da ein 4Pin-Molex-Adapter beiliegt, kannst du die Lüfter wahlweise durch Umbelegen der Adern am Molexstecker 5V oder auch 7V Lüfterspannung setzen. Damit sollte das leiser als das Geräusch der Festplatten sein. Die gesamte Platine wird so befächelt und sollte insgesamt eine Verringerung der Temperatur des Chips erreichen. Ansonsten blieben denke ich wirklich nur Chipsatzkühler mit Wärmeleitkleber angebracht, ähnlich der Lösung, wie du sie jetzt bereits hast. Wasserkühler für beliebige Chips, und dann auch noch derart, ist sicher machbar, nicht aber direkt käuflich zu erwerben. Die Kosten dürften den Nutzen mehrfach übersteigen.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 19:36   #9
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von pumann Beitrag anzeigen
Das Problem an der ganzen Sache wären auch höherstehende Kondensatoren und Induktivitäten auf der Leiterplatte der HDD, welche den Einsatz sogenannter Bottomplates effektiv verhindern.

Ich bin daher für weitere Vorschläge offen, da ich eine industrielle Lösung bevorzugen würde.

... es grüsst aus Knau
pumann
Daher ist zwischen der Bottomplate und der Elektronik ja auch ein Wärmeleitpad, dass auch dick genug sein dürfte, um die Höhenunterschiede auszugleichen. Somit besteht kein elektrischer Kontakt. Wenn es eine Wakü-Lösung werden soll, ist der SilentSTAR in der Revision 2 mit den Bottomplates wohl die beste Lösung.

Ansonsten wäre dracoonpit's Lösung auch eine Empfehlung.

Ganz grundsätzlich:

Ich denke, die Kühlung ist unter Umständen überhaupt nicht nötig. Sonst hätte der Hersteller schon eine verbaut. SCSI-Platten sind üblicherweise für den Profi-/Business-Bereich, da würde wohl kaum eine Lösung mit "Hitzeproblemen" ausgeliefert. Auch wenn der Chip subjektiv heiß ist, kann er dennoch voll im grünen Bereich sein.

Edit: Oder sind diese Kühlkörper, die du im ersten Post ansprichst, vom Hersteller verbaut worden?

Geändert von BigKahuna (20.01.2009 um 19:40 Uhr)
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 14:19   #10
Semi Profi
 
Registriert seit: 04.2007
Beiträge: 184
Standard

Hab selber zwei 15k Touren SAS Platten im SilentStar Rev. 1.5, sind leise und Probleme gabs bisher auch noch net.

Edit: Das einzige Problem waren die SAS Stecker die ein bischen zu breit waren um sie durch die Öffnung zu bekommen. Allerdings hab ich dann an den Seiten etwas abgehobelt (von den Steckern) und dann gings. Weiss ja nicht wie breit deine SCSI Stecker sind...
ic3m4n2005 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2009, 08:14   #11
Anfänger
 
Benutzerbild von Jay2k1
 
Registriert seit: 03.2008
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von BigKahuna Beitrag anzeigen
Ich denke, die Kühlung ist unter Umständen überhaupt nicht nötig. Sonst hätte der Hersteller schon eine verbaut. SCSI-Platten sind üblicherweise für den Profi-/Business-Bereich, da würde wohl kaum eine Lösung mit "Hitzeproblemen" ausgeliefert. Auch wenn der Chip subjektiv heiß ist, kann er dennoch voll im grünen Bereich sein.
Man sollte aber auch bedenken dass solche Serverfestplatten meist vorne in Servergehäusen stecken, die mit ihren Lüftern mehr Lärm machen als ein Staubsauger und dementsprechend einen mehr oder minder starken Luftzug um die Platten verursachen.
Mich würde es nicht unbedingt wundern, wenn solche Platten ohne Luftstrom bzw. schön eingepackt in eine Dämmbox zu heiß werden würden. Bedenkt, dass Consumerplatten so gebaut werden, dass ihre Abwärme über die Seiten des Gehäuses abgeführt werden, weil in 90% aller Consumer-PCs die Platten eben an diesen Seiten mit den PC-Gehäusen verschraubt werden. Serverfestplatten stecken zumeist in Wechselrahmen, die in die Front des Servers geschoben werden - über die Seiten der Festplatte wird da keine Wärme abgeführt.
Jay2k1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2009, 08:18   #12
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von xpate
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 895
Standard

Ich kühle meine SCSI-Platten auch mit einem extra Lüfter, der nur für die Platten eingebaut wurde. Die werden schon ziemlich warum und ohne Kühlung würde ich nicht nicht betreiben wollen.
Extra Kühlung pro Platte oder sogar eine Wasserkühlung halte ich aber für übertrieben.
__________________
xpate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2009, 09:38   #13
Semi Profi
 
Registriert seit: 04.2007
Beiträge: 184
Standard

Naja der SilentStar ist schon ne dicke Nummer, aber er macht die Platten zusätzlich noch schön leise, ich höre die beiden 15k Touren Dinger net mehr. Und um das zu erreichen, also Kühlund der Platten und Lautstärke reduzieren ist die Preis/Leistung schon echt gut, schaut mal was zwei normale Disksilencer ala Scythe oder so kosten...
Un bei der Bitumenbox die ja im Selbstbau etwas billiger wäre entfällt die Kühlung leider.
ic3m4n2005 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eventuell Mainboardwechsel, aber Kühler weiter nutzen... Black Sheep Wasserkühlung 2 16.10.2007 20:06
Welcher CPU-Kühler für Quad-Core CPU? lordarius Wasserkühlung 1 21.08.2007 18:39
Welcher Kühler für Quad Core? Fridolin Wasserkühlung 5 08.08.2007 01:21
Welcher Kühler für Spawas X1900GT? Atze_bf2 Wasserkühlung 2 25.05.2007 18:03
Gibts mom. irgendwo Rabatt für Wakü-Sachen? Und welcher CPU-Kühler? snoopy Wasserkühlung 13 21.02.2007 21:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41