Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

Leistungskontrolle mit Bitte um Nachhilfe ;)

Dieses Thema wurde 6 mal beantwortet und 1789 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2009, 00:43   #1
Greenhorn
 
Registriert seit: 10.2009
Beiträge: 2
Standard Leistungskontrolle mit Bitte um Nachhilfe ;)

hallo,

ich bin neu hier im forum - und möchte nun mit "kurz vor 30" endlich mal einen rechner so bauen, wie ich mir das schon länger vorstelle -> es ist nie zu spät für eine glückliche kindheit!

zuerst: ich arbeite sehr viel mit photoshop, lasse beruflich bedingt gerne mal 3 virtuelle maschinen und mehr gleichzeitig laufen - und natürlich wird dann auch ab und zu gezockt. allerdings keine wirklichen performance fresser.

die vorhandene hardware:

gehäuse:
http://www.chieftec.com/cx-01sl-sl-b.html in schwarz mit lärmdämmung.

netzteil:
LC-Power LC8700 Metatron Hyperion 700W ATX 2.2

mainboard:
MSI x58 Pro-E

cpu:
Intel i7 920

ram:
2 mal -> OCZ PC1333 6 GB DDR3 RAM Triple Channel Kit, CL7, 3 x 2 GB

grafikkarte:
asus eah 5870 1gb

raidcontroller:
3ware SATA RAID Controller 9650SE-4LPML

festplatten:
6x 500gb spinpoint F3 (raid10: immer 2 im raid1 zu einem drüberliegenden raid0)


betriebssystem:
- linux 64 bit
- windows 7 professional 64bit
- hoffentlich bald wieder nen hackintosh os x (war beim vorgänger zu 95% gebootet)

später kommt evtl. noch eine zweite 5870 dazu - wenn es platzmäßig geht...


nun zur überschrift - ich habe viel gegoogelt und gelesen, mir die bildergalerien angesehen, wie andere das lösen - und möchte jetzt hier mal zusammenfassen, was ich so geschlussfolgert habe:

nichts im rechner soll extrem übertaktet werden. was ich mir vorstellen kann, wäre die cpu auf ein wenig über 3 ghz zu bringen, wenn das denn problemlos machbar ist. die grafikkarte brauch wirklich nicht übertaketet werden - ehr würde ich dann erstmal auf crossfire setzen, wenns denn mal eng wird.

somit muß ich abgesehen vom cpu übertakten im grunde nur die lüfter ersetzen - damit die kiste leiser wird und ich den hitzestau im gehäuse ein bisschen in den griff bekomme. sone lärmdämung ist auch ne prima wäreisolierung

mein gehäusedeckel ist oben OHNE die plasikblende genau 50 cm lang.ich möchte nichts über der blende haben - hinten darf ein radiator von mir aus auch 3-4 cm überstehen - mehr aber nicht. ich fange mal mit meiner angedachten ausrüstung an:

- Aquacomputer Aquastream XT USB 12V Pumpe- Ultra Version
- Aquacomputer aquabox 3 1/2" silber
- Black ICE Radiator GT Xtreme 480 - black (soll aussen auf dem tower sein)
- 120mm Slim Radiator mit 10mm (3/8") (soll unter das netzteil)
- 5X ichbinleise Fan - 12/1200 PWM ( 120x120x25mm )
- EK Water Blocks EK-FC5870 Nickel
- Innovatek i7 CPU Kühler - Sockel LGA 1366 (i7)
- Fluid XP+ Extreme Clear 944ml (32oz)
- 4m Schlauch PUR 10/8mm glasklar

was die ganzen anschlüsse angeht: das laß ich mir dann von aquatuning zusammenstellen.

jetzt bin ich mir unsicher, ob ich noch eine steuereinheit wie z.b. diese hier brauche: Aquacomputer aquaero 4.00 USB Fan-Controller, weiß/blau inkl. Powerbooster
oder ob die lüftersteuerung vom cpu kühler ausreicht. 3 lüft kann sie steuern - den einzelnen 120er unterm netzteil, und dann könnte ich ja von oben immer 2 lüfter zusammenlegen?
oder ist das keine gute idee?
und wie genau stell ich das denn alles ein - so wie ich das gelesen habe, gibts wohl eine software dazu. was mache ich, wenn ich so gut wie nie windows boote (aus gutem grund *g*)? speichert der die einstellungen irgendwo? wenn nicht - ist es dann vielleicht schlauer einen anderen cpu kühler zu nehmen und die steuerung so einem panel zu überlassen?

dann wären noch die nicht wassergekühlten sachen. 6 festplatten machen wäre, der raidkontroller wird bei nem restore auch gerne mal warm und das mainboard hat ja noch einige stellen, die passiv gekühlt sind.

meine idee war jetzt: an der seitentür rechts von den festplatten 2 extrem leise und langsame lüfter einzubauen - und auf der anderen seite - also der tür, wo man häufiger mal ranmuß einfach die dämmung rauszunehmen. also einmal die festplatten ein wenig auf durchzug setzen.
in der linken seitentür ist unten schon die dämmung raus - und das netzteil saugt ja ab. der 120 radiator pustet ja auch nach draussen. reicht das ganze dann so?


welche komponenten würdet ihr ersetzen? würdet ihr etwas weglassen - oder noch etwas hinzufügen? chipsatz kühlung oder sowas?
also wie gesagt: die kiste darf gerne sehr schnell sein - ich möchte aber nichts machen, was das system instabil machen könnte.

vielen dank für eure zeit und ggf. kommentare im vorraus!

MfG, Nik

an der seitentür unten ist aktuell kein lüfter
ItsMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 11:23   #2
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Hallo und willkommen bei uns im Forum!

Ich hab mir das mal durchgelesen und schreibe einfach mal meine Gedanken dazu:

Das Gehäuse kenne ich selbst als Big-Tower, du hast wenn ich richtig sehe den Midi. Daher kann ich dazu glaube ich ganz gut was sagen und schon gleich den ersten Tipp geben, den du im Prinzip ja selbst schon so planst:

Alles, was nicht zwingend ins Gehäuse muss, sollte extern ausgeführt werden. Wie gesagt, ein Bekannter von mir hatte das Gehäuse als Big-Tower, ebenfalls mit Wakü (aber komplett intern) und eine ähnliche Ausstattung wie du. (RAID-Controller, zahlreiche Platten,...) Ums kurz zu machen: Das war vom Platz her schon eine Katastrophe, selbst kleine Umbauten machen so keinen Spaß. Also schlage ich folgendes für den Aufbau der Wakü vor:
  • Keinen Radiator intern verbauen. Entweder einen Triple/Quad extern, so wie von dir schon angedacht, oder eben gleich einen Radiator wie den Mora 2 Pro ans Gehäuse schrauben. Sieht besser aus und bringt mehr Leistung, ist aber auch nicht ganz billig.
  • Intern sollte nur die Pumpe, die benötigten Kühler und eventuell der Ausgleichsbehälter sein. Einen Ausgleichsbehälter könnte man aber zb. auch außen neben dem Radiator anbringen. Zb. mit so einem Modell.

Wie gesagt, bei dem ganzen Zeug + evtl. Crossfire sollte alles aus dem Case raus, was da nicht rein muss.

Dann mal zum Innenaufbau des Cases:
  • Belüftung: Das Netzteil bläst raus, unter dem Netzteil würde ich ebenfalls einen 120er-Lüfter aus dem Gehäuse rausblasen lassen. Das müsste eigentlich reichen, um durch die Öffnungen bei den Platten einen vernünftigen Luftstrom zu erzeugen, der auch die Platten ausreichend kühlt. Werden dir die Platten doch zu warm kannst du immer noch dort Lüfter anbringen. Mit CPU und Grafikkarte unter Wasser hast du ja die Wärmequellen Nummer eins ausgeschaltet. Mit dem Rest werden Netzteil und der 120er spielend fertig.
  • Dämmung: Ich sehe keinen Grund, warum diese entfernt werden müsste.
  • Position der Pumpe: Kniffelig, kniffelig. Die Plattenschächte dürften zu voll sein, auf dem Caseboden ist auch kein Platz wegen RAID-Controller und der Option auf Crossfire. Sinnvolle Lösung, die mir jetzt spontan dazu einfällt und auch gleich das Problem mit dem Ausgleichsbehälter löst: Klick + Klick + Klick + Klick + Klick -> Kompakt und sieht klasse aus!
  • Schlauchdurchführung: Hängt davon ab, wo die externen Komponenten angebracht werden.

Ein paar Worte zum Aquaero: In meinen Augen eine absolut sinnvolle Anschaffung. Lad dir einfach mal bei Aquacomputer die Aquasuite runter und spiel mit dem Testmodus rum. Dann erkennst du das Potenzial, dass dir damit geboten wird. Übrigens ist man nicht auf die Windows-Software angewiesen. Dort kann man bequem alles so einstellen, wie man es wünscht und die Konfiguration wird dann direkt im Gerät gespeichert. Das Ganze ist also bis auf die Einrichtung betriebssystemunabhängig. Man könnte sogar die Einrichtung direkt am Gerät machen (bei der Version mit Display), aber das will sich keiner antun.
Mit dem Aquaero kannst du alles perfekt überwachen und vor allem auf den leisestmöglichen Betrieb hin optimieren (Lüfter). Außerdem bräuchtest du dann nicht unbedingt die Ultra-Variante der Aquastream XT. Wenn du auf das Aquaero verzichtest macht die Ultra aber sehr wohl Sinn. Sie bietet einen ähnlichen Funktionsumfang. Man muss nur etwas tricksen, wenn man viele Lüfter regeln will. Ansonsten gilt auch hier alles, was zum Aquaero gesagt wurde.
Hinweis: Sowohl Aquastream als auch Aquaero regeln Lüfter analog, kauf also keine PWM-Lüfter.

Dann noch zu den Komponenten:
  • Pumpe, Ausgleichsbehälter und Steuerung wurden ja schon erschlagen.
  • CPU-Kühler: Der Innovatek geht gar nicht! Zu teuer, zu schlecht, noch nicht einmal eine umrüstbare Halterung. Finger weg! Bessere Kühler findest du zum Beispiel in unseren Reviews. Aktuelle Empfehlung: Der Watercool Heatkiller CPU 3.0 und seine Varianten.
  • Der GPU-Kühler ist in Ordnung. Eventuell könnte man auch zu dem bald erscheinenden Modell von Watercool greifen. Die sind umrüstbar und lassen sich so kostengünstig auf die nächste Generation von Grafikkarten portieren.
  • Kühlmittel: Keinen überteuerten Hokus-Pokus kaufen. Ein Kanister destilliertes Wasser gemischt mit 20% G48 von der Tanke - fertig ist die Reserve für die nächsten 5 Jahre.
  • Schlauch: Keinen PUR Schlauch, der ist zu steif. Lieber einen guten 11/8mm PVC-Schlauch und passende Anschlüsse. Lässt sich deutlich besser verlegen.
  • Radiator: Wie schon geschrieben: Entweder den Mora 2 Pro, oder eben einen Triple/Quad. Dann aber bitte nicht das Black Ice-Modell. Die sind erst ab einem gewissen Luftdurchsatz gut, und es soll ja leise werden. Eine bessere Alternative wären da zb. die Modelle von Magicool, Swiftech, Thermochill oder XSPC. Findest du alle hier.

    Meine Empfehlung ist aber nach wie vor der Mora 2 Pro. Mit dieser Blende kann man einfach Lüfter anbringen und ihn seitlich ans Gehäuse schrauben. Es ist nicht nötig ihn komplett mit 9 Lüftern zu bestücken, 3 reichen meist auch schon. Und man kann ja einfach welche nachrüsten, wenn nicht. Außerdem ermöglicht der Mora in Verbindung mit einer Steuerung und einem Wassertemperatursensor einen Passivbetrieb, wenn der PC gerade wenig zu tun hat. Wenn der PC dann arbeiten muss, steigt die Wassertemperatur an und die Lüfter fangen an zu laufen. Sowas ist eine sehr feine Sache. Wenn der Mora nicht direkt ans Case geschraubt werden soll, gibt es auch andere, elegante Lösungen: Klick.
  • Lüfter: Wie gesagt - keine PWM-Modelle. Ansonsten gibts ja mittlerweile viele Modelle, die gut und günstig sind. Such dir einfach was raus, was dir gefällt und wir geben dann unseren Senf dazu ab.
  • Chipsatz-Kühlung: Sollte durch den 120er und das Netzteil eigentlich auch so gehen. Außerdem könnte es schwer werden, für das Board passende Wasserkühler zu finden. Mir fällt da auf Anhieb nur einer ein: Klick. Der passt eigentlich auf alles. Fazit: Kann man machen, muss aber nicht.

So, das erstmal dazu. Bei Fragen: Fragen. Übertaktungspotenzial ist mit so einer Kühlung übrigens reichlich vorhanden. Außerdem bekommt man die Kiste so schön leise. Nur billig ist der Spaß leider nicht - aber du bist ja in dem Alter wo normalerweise mehr Geld vorhanden ist.

Geändert von BigKahuna (28.10.2009 um 11:28 Uhr)
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 11:52   #3
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Willkommen im Forum.

1.: Die System-Zusammenstellung sieht schonmal nicht schlecht aus.
2.: Beim Netzteil würde ich etwas mehr einplanen und eines mit 80+-Bronze bzw. 80+Silber-Zertifikat nehmen.
3.: Da der 480er Radiator bereits 5,4 cm dick ist, wird es schwierig mit den 3-4 cm... Ich persönlich würde die Radiatoren durch einen MoRa2 ersetzen und diesen per Schnellkupplungen (CPC oder Koolance7Aquatuning) anschließen. Kostet etwa das Gleiche und man kann den PC im Idle größtenteils passiv laufen lassen. Zudem zerstört man sich nicht die Optik des Gehäuses. Falls Du vor hast, den 480er Radiator zwischen Deckel und Netzteil unterzubringen, so sei Dir gesagt, dass Du nur 3 Lüfter max. an diesem verbauen kannst, da hier das Netzteil stört. Du würdest also unnütz Leistung verschenken.
4.: Inkl. Powerboostplatine kann der Aquaero deutlich mehr Lüfter am Kanal 1 versorgen. Je nach Lüftertyp kann man so den MoRa mit nur einem Lüfteranschluss regeln. Bei den Gehäuselüftern bist Du allerdings durch die Verwendung von 92 mm-Lüftern (bis auf den Hecklüfter) in der Lautstärkeregelung etwas eingeschränkt.
5.:Würde ich lieber 13/10er oder 16/10er Anschlüsse verwenden. Zum Einen sind sie deutlich knickstabiler und zum Anderen steigert sich die Leistung der Wasserkühlung etwas.
6.: Schlauch kann man nie genug haben. Lieber einen Meter mehr, als einen halben zu wenig ^^.


Der Aquaero kann jeden Lüfteranschluss über fünf Profile steuern:
- Regelung auf eine Vorgabetemperatur
- Regelung mit progressiven Verhalten
- Regelung mit linearem Verhalten
- Steuerung mit Drehzahlvorgabe
- Steuerung mit Leistungsvorgabe
Dazu wird dieser per USB angeschlossen und kann über die Aquasuite eingestellt werden. Sind die Einstellungen einmal gespeichert, kann die USB-Verbindung getrennt werden, da der Aquaero nun autark regeln kann.

Über Chipsatzkühlung und Raidcontroller brauchst Du Dir eigentlich keine Gedanken machen. Solange Du den Luftstrom so einstellst, dass kühle Luft von vorn angesaugt werden kann und hinten ausgestoßen wird. Zusätzliche Lüfter in der Seitentür könnten den Luftstrom nur unnötig stören und zu Totpunkten führen. Ein Passivkühlkörper auf dem Raidcontrollerchip (falls nicht bereits vorhanden) kann jedoch nicht schaden.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 12:38   #4
Greenhorn
 
Registriert seit: 10.2009
Beiträge: 2
Standard

moin moin,

danke für die antwort.
ich bin mir ziemlich sicher, einen bigtower zu haben. zumindest definiere ich medi anders. der ist 54 cm hoch.
also von einem platzproblem bin ich bisher eigentlich nicht ausgegangen.

den 1x 120radiator kann ich natürlich auch weglassen, dacht nur: viel hilft viel.

den mora pro hatte ich auch schon im kopp. nur paßt mein pc dann nicht mehr dahin, wo er hin soll. also wäre das schlauste den mora einfach in die ecke zu stellen. dem wasser ist es wohl egal, wenns 2 meter mehr wegstrecke hat... denk ich mal.
problem ist dann nur: damit ist das transportieren der horror ;(

oder mal anders gefragt: wieviel platz sollte denn minimal zwischen towerseitenwand und meiner schreibtisch-seitenwand sein?
der mora selbst hat schon 4cm. dann sollte er natürlich nicht plan anliegen sondern mit spcaern montiert werden. sagen wir nochmal 4 cm. und ach richtig, lüfter müssen da ja auch noch drauf. nochmal 2,5 cm.
sind bis jetzt 10,5 cm.
die frage ist auch, ob er wenn ich da nur 12cm reserve habe nicht einfach wieder seine warme luft neu ansaugt...

ich muß da mal genau ausmessen...

greets, Nik
ItsMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 13:06   #5
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Wenn du wirklich den Big-Tower hast gibt es noch andere Möglichkeiten. Das im Link ist jedenfalls der Midi. Kannst du vielleicht mal ein Foto vom offenen Gehäuse von der Seite machen?
Würde mich dann später nochmal äußern, jetzt ists erstmal vorbei mit meiner Zeit für heute.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 14:12   #6
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Wegen des Transports hab ich ja die Kupplungen empfohlen ;-). Damit kann man den MoRa gefahrlos und nahezu Leckagefrei (1-2 Tropfen) vom PC trennen und separat transportieren. Ich selbst habe den MoRa etwa 2 m vom PC entfernt stehen. Da Du nur die CPU und GPU im Kreislauf hast, sollte die Aquastream auch keinerlei Probleme haben, wenn der Schlauch etwas länger ist (nutze selbst eine gemoddete Laing). Wenn Du den MoRa zu sehr "einpackst" wird er Dir das Ganze mit erhöhtem Lüfterrauschen danken ;-).
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 15:46   #7
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

4x 5,25" Schächte Midi Tower - mehr müsste der Big Tower sein. Und ja, der Midi ist schon relativ groß - ich hab meinen selbst auf den Dachboden als Server verbannt.

Ich müsste mal die Bilder von meinem Mesh + Mora an der Seitenwand suchen. Transport wird damit dann wirklich schwer. Ich glaube meiner hat sicher 25kg auf die Waage gebracht damals .)
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41