Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

Neuling im Bereich Wasserkühlung

Dieses Thema wurde 23 mal beantwortet und 2377 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.08.2009, 17:50   #1
Greenhorn
 
Registriert seit: 08.2009
Beiträge: 5
Standard Neuling im Bereich Wasserkühlung

Guten Tag zusammen!

Also als erstes muss ich jetzt meinen virtuellen Hut ziehen, seitdem ich mir vorgenommen habe mein System zu mit einer Wasserkühlung aufzurüsten, bin ich hier am rumstöbern und habe schon einiges gelernt.

Aber nichts desto trotz habe ich noch einige Fragen und hoffe ihr könnt mir auf diesem Wege diese beantworten.

Zu erst mal die Komponenten die ich Kühlen möchte
Gigabyte P35 DS-4 (NB etc)
Intel Quad R6600 2,4 gHz
4 GB Ram 1066
Geforce 9800GTX

Das ganze befindet sich in einem Chieftec Midi-Tower

Soo gelernt habe ich schonmal das selbst zusammengestellte WaKü's besser sind als komplettsysteme von Zalman und Co aber da ich wirklich noch neu bin auf dem gebiet wollte ich mir nit anmaßen alles komplett alleine hochzuziehen, beim Rumsurfen bin ich auf folgendes angebot gestoßen :

http://www.aquatuning.de/product_inf...ng-S--775.html

dazu dann halt noch die benötigten kühl körper für die o.g. komponenten
(hierzu bräuchte ich evtl nochmal nen Rat was die NB Kühler betrifft q.q)

Ist dies eine Option? oder ist das nur zusammengewürfelter Humbuk?
Wenn es so sein sollte... was wäre denn eine Option wo sollte ich verstärkt drauf achten? Gehe ich davon richtig aus wenn ich sage Kupfer körper sind auf grund ihrer Leitfähigeit am besten geeignet? Und wichtig, 2 verschiedene Materialen dürften doch nicht verwendet werden auf Grund von der elektrol. Korrosion oder?

Ich wäre euch wirklich Sehr Dankbar wenn ihr mir vllt dabei helfen könntet und mir nen paar eckdaten sagen würdet wodrauf man auf jedenfall achten sollte.

mfg Timo

Danke schonmal im Vorraus ich hoffe meine Rechtschreibung war nicht so schlecht : (
darque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2009, 19:12   #2
Könner
 
Benutzerbild von King Rodriguez
 
Registriert seit: 07.2009
Beiträge: 118
Standard

Passt denn der Triple-Radi in oder an dein Gehäuse?
__________________
Wer andern in den Hintern tritt, den reisst das Schicksal manchmal mit !

www.cool4pc.de
da-ol.mybrute.com
King Rodriguez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2009, 21:38   #3
Greenhorn
 
Registriert seit: 08.2009
Beiträge: 5
Standard

also reinpassen ja, ich hätte den wärmetauscher jetzt auf den boden montiert und nach unten hin das gehäuse aufgeschnitten (wenn es sein muss) , durch die füße sollte ja eigtl die luftzirkulation gegeben sein. dementsprechend ja also reinpassen tun sie auf jedenfall

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
ich versuch mal ein wenig zu beschreiben wie ich das aufbauen wollte ^^
der Untere bereich des motherboards wo die pci slots sind, ist frei - breite liegt bei ca 160 mm - höhe bei ca 100mm dort sollte nun der triple radi installiert werden, so das die lüfter an der unterseite des gehäuses angebracht sind und die kühle luft in den pc hineinsaugen...
ca 2 cm höher, oberhalb des wärmetauschers möchte ich eine abtrennung installieren die den unteren "kühl bereich" sichtbar abtrennt... am vorderen teil dieses so enstehenden "luftkanals" wird ein 80er Lüfter installiert sowie am hinteren, so das eine "sogrichtung" in diesem kanal entsteht O.o...
im oberen bereich wird dann halt lediglich der ausgleichbehälter installiert ... so ist der plan ob das dann so realisierbar ist müsstet ihr mir dann vllt mal bitte sagen ^^ platzmäßig sollte das passen :O

Geändert von darque (08.08.2009 um 23:17 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 3 Stunden
darque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 01:05   #4
Greenhorn
 
Registriert seit: 08.2009
Beiträge: 5
Standard

noch etwas anderes :O beim rumstöbern auf der o.g. site bin ich auch auf das dementsprechende set für mein motherboard gestoßen... da tut sich folgende frage auf kann man alle kühlkörper in reihe schalten? Aus Optischen Gründen würde ich dann wie folgt vorgehen : Cpu- Northbridge - mosfet - mosfet - northbride- ram- ram- southbridge- graka

Aber da sich das wasser ja immer weiter aufheizt tritt doch bei der graka am ende kaum bzw keinerlei kühlwirkund mehr ein :O müsste ich dann den schlauf mit einem t-stück splitten? oder geht das wie o.g. auf ? oder gibt es da dann auch feste reihenfolgen?
darque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 02:13   #5
Könner
 
Benutzerbild von King Rodriguez
 
Registriert seit: 07.2009
Beiträge: 118
Standard

Also wenn ich eines hier im Forum gelernt habe, dann das, dass bei der Fliessgeschwindigkeit des Wassers die Reihenfolge keine Rolle spielt, da die Temperatur wohl überall gleich ist. Und wenn Du dir die Bildergallerie ansiehst, wirst Du feststellen, dass so gut wie jeder alle Kühlkörper in Reihe anschliesst (schalten hat was mit Elektrizität zu tun). Ich kann mir nicht vorstellen, dass da eine Aufsplittung des Wasserkreislaufes so grosse Temperaturunterschiede bringt, damit sich das lohnt. Und der Triple-Radi reicht auf jeden Fall, um deine Komponenten zu kühlen. Zwecks der Fliessrichtung hab ich bisher nur bei CPU-Kühlern Richtungsangaben gesehen, da das ziemlich wahrscheinlich auch keine Rolle spielt.

Falls ich mich in irgendeinem Punkt irre, kann man mich gerne berichtigen.
__________________
Wer andern in den Hintern tritt, den reisst das Schicksal manchmal mit !

www.cool4pc.de
da-ol.mybrute.com
King Rodriguez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 11:24   #6
Profi
 
Registriert seit: 12.2006
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 354
Standard

Unterschiedliche Kühler mit mit einem T-Stück parallel anschliessen ist nicht so gut, denn das Wasser geht (wie der Strom in der Elektrizität) den Weg des geringsten Widerstands, somit fliesst durch den einen Kühler mehr Wasser als durch den anderen.
Wenn,dann zwei Kreisläufe aber das ist bei dir glaub ich nicht nötig, das wären unnötige Mehrkosten.
Wie King Rodriguez schon gesagt hat, einfach in Reihe anschliessen, das Wasser fliesst so schnell durch den Kreislauf das die Wassertemperaturunterschiede vor und nach dem Kühler unwichtig sind, denn das "pendelt" sich ganz schnell ein.
Eine feste Reihenfolge für die Verschlauchung der Kühler gibts auch nicht, der sinnvollste Weg ist (meistens) der mit den kürzesten Schlauchverbindungen
Therapy87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 08:31   #7
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Herzlich Willkommen hier im Forum

Das Set ist sicherlich nicht verkehrt, aber bei Komplettkühlung des Mainboards wird es schwierig mit den Biegeradien bei dem Schlauch. Eventuell wäre ein Tygon-Schlauch da ratsamer, da dieser extrem flexibel ist. Die Schlauchwege sind insofern egal, hauptsache du bekommst es so hin, dass kein Schlauch abknickt. Die Laing-Pumpe erledigt den Rest. Das ist eine sehr kraftvolle Pumpe Um sie noch etwas ruhiger zu bekommen, sollte man die Pumpe wie empfohlen mit einem dicken Plexiglas-Deckel aufrüsten. Dann brummt sie etwas weniger.

Bezüglich der Montage des Radiators musst du nur beachten, dass noch genügend Abstand zum Boden ist, damit der genügend "atmen" kann. Ansonsten wenn der Abstand zu gering ist, verschlechtert sich die Kühlleistung. Bei deinem Setup ist jedes Grad wichtig, denn du kühlst wirklich eine Menge.

Zum Kühlen alleine jedoch reicht das sehr wohl für einen leisen Betrieb aus. Bem Übertakten wirds dann aber wieder etwas enger/heißer und der Betrieb wird dadurch auch etwas lauter.

Das mit dem Trennblech und dem 80er würde ich aber lieber lassen, denn was 3 x 120mm Lüfter schaufeln, kann ein 80er nicht wirklich gut und leise wegschaufeln.

Zu deiner Materialfrage: Ja am besten du verwendest allein Kupferkühler.
1. beste Wärmeleitfähigkeit
2. kaum bis keine Korrosion bei Verwendung eines Korrosionsschutzes.

Als Mainboard-Set steht noch das Watercool-Set zur Verfügung.

Als Grafikkartenkühler bliebe dieser hier noch zur Auswahl. Allerdings hat der einen UV-Deckel, ich weiß nicht, ob dir das gefällt. Sonst müsstest du nochmal schauen, was dir so zusagt, oder schauen, ob du einen anderen (z. B. von Watercool) in diversen Foren noch als gebraucht auftreiben kannst.

Bei Watercool selber gibt es den Kühler noch im Onine-Shop, aber er kostet da nach wie vor noch seine stolzen 85€.
Bei Caseking bekommst du den EK-Kühler mit Acetal-Deckel (schwarz) für etwa 70€.

Für die 9800 GTX ist es etwas schwierig geworden, da die Karte nun etwas älter ist.

Geändert von peebee (10.08.2009 um 08:41 Uhr)
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 12:04   #8
Könner
 
Benutzerbild von King Rodriguez
 
Registriert seit: 07.2009
Beiträge: 118
Standard

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Für die 9800 GTX ist es etwas schwierig geworden, da die Karte nun etwas älter ist.
Naja so schwierig ist das nicht, sofern man eine 9800GTX mit langem PCB hat, da gibt es noch Kühler zu hauf vorrausgesetzt natürlich, die sind nach Referenzdesign gebaut.
__________________
Wer andern in den Hintern tritt, den reisst das Schicksal manchmal mit !

www.cool4pc.de
da-ol.mybrute.com
King Rodriguez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 12:41   #9
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Wo wäre die Auswahl in den Shops denn größer? Ich habe bei Aquatuning und Caseking z. B. je nur 2 Kühler gesehen, von denen wenn überhaupt nur einer interessant ist.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 13:01   #10
Könner
 
Benutzerbild von King Rodriguez
 
Registriert seit: 07.2009
Beiträge: 118
Standard

Ich hab gerade mal nach gesehen und offensichtlich verschwinden die Kühler jetzt tatsächlich so langsam aus dem Sortiment, aber bei Innovatek gibt es auch noch einen Kühler: http://www.webshop-innovatek.de/shop...-9800-GTX.html
__________________
Wer andern in den Hintern tritt, den reisst das Schicksal manchmal mit !

www.cool4pc.de
da-ol.mybrute.com
King Rodriguez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 13:58   #11
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Allerdings landen wir mit Innovatek wieder bei Aluminium im Kreislauf

Nicht unmöglich, aber kann ich definitiv nicht empfehlen. Selbst ein beschichteter Kühler kann schonmal leicht Probleme bereiten und man hat nach nur 3 Monaten so einen glibberigen Schmodder plus Korrosion im Kreislauf! Trotz Korrosionsschutzmittel im Wasser.

Geändert von peebee (10.08.2009 um 14:54 Uhr)
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 14:22   #12
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Dann würd ich mal sagen, nimm Glysantin G48 von BASF mit Wasser! (1:2)
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 14:54   #13
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Es ist jedem selbst überlassen, ob er Metalle im Kreislauf mischt. Ich hingegen mache es trotz Korrosionsschutz nicht mehr aufgrund der schlechten Erfahrung.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 15:15   #14
Profi
 
Registriert seit: 12.2006
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 354
Standard

Das Mischen ist wieder eien Fehlerquelle die man vermeiden kann, also wenn man die Auswahl zwischen rein Kupfer und nem Kreislauf mit zB. noch Aluminium drin,dann sollte man den reinen Kupferkreislauf wählen, das erspart einfach Arbeit und Probleme (falls sich durch die Korrosion doch mal was zusetzen sollte usw).
Therapy87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 15:24   #15
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Zitat:
Zitat von Therapy87 Beitrag anzeigen
Das Mischen ist wieder eien Fehlerquelle die man vermeiden kann, also wenn man die Auswahl zwischen rein Kupfer und nem Kreislauf mit zB. noch Aluminium drin,dann sollte man den reinen Kupferkreislauf wählen, das erspart einfach Arbeit und Probleme (falls sich durch die Korrosion doch mal was zusetzen sollte usw).
Mein Reden So sehe ich das!
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 15:31   #16
Profi
 
Registriert seit: 12.2006
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 354
Standard

Da spricht die (schlechte) Erfahrung
Therapy87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 15:35   #17
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

@Therapy87: Das Mischen der Metalle ist keine Fehlerquelle.
Wenn du die falschen Flüssigkeiten einfüllst hingegen schon. Es geht immer vom Medium aus, nicht von den Metallen. Die Metalle "unterstützen" nur nicht alle Flüssigkeiten.

@Peebee: Schlechte Erfahrungen mit Schleim und Rückständen habe ich auch gemacht, allerdings nur mit purem Wasser. Fertige Wakü-Konzentrate habe ich aufgrund vieler und auch deiner schlechten Erfahrungen damit nie benutzt. Ich selber hab Cu und Al im Kreisl.

Dann würd ich mal sagen, dass wenn der Innovatek der einzig akzeptable Kühler ist, ist ihm ohne Wasserkühler besser geholfen?
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 16:09   #18
Greenhorn
 
Registriert seit: 08.2009
Beiträge: 5
Standard

Hm soweit so gut also ich werd dann auf jedenfall beim kupfer system bleiben : O!

Zitat:
Das mit dem Trennblech und dem 80er würde ich aber lieber lassen, denn was 3 x 120mm Lüfter schaufeln, kann ein 80er nicht wirklich gut und leise wegschaufeln.
hmm dazu kann ich nur sagen, das ich bereits an diesen positionen (vorne und hinten) 2 Lüfter installiert habe welche auf vollast laufen, und der Geräuschpegel ist nicht wahrnehmbar (geräuschdämmung inc O.o)

Zitat:
Zum Kühlen alleine jedoch reicht das sehr wohl für einen leisen Betrieb aus. Bem Übertakten wirds dann aber wieder etwas enger/heißer und der Betrieb wird dadurch auch etwas lauter.
Wie darf ich denn das verstehen ? also es war schon geplant den cpu n wenig zu übertakten ^^ so von 2,4 auf 2,8-3 ?

Achja ! unter dem gehäuse ist noch ca 20 mm spiel für die kühler um luft zu ziehen, das sollte doch ausreichen oder?

Geändert von darque (10.08.2009 um 16:16 Uhr)
darque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 19:36   #19
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

bis 3 Ghz sollte sicher kein Problem sein. Ich meinte extremes Übertakten: Mainboard/CPU/GPU bis an die LLastgrenzen!

Wenn dich 2 80er Lüfter nicht stören, dann bist du nicht besonders empfindlich. Aber es ist ja auch dein Eigenbauprojekt. versiche es, probiere es aus und du wirst sehen.

20mm sind nicht wirklich viel. Aber es gibt auch eine Menge anderer Leute, die ähnlich verfahren und bekommen das auch hin. Allerdings ist da sicherlich schon mit etwas Leistungseinbußen zu rechnen denke ich.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2009, 14:35   #20
Greenhorn
 
Registriert seit: 08.2009
Beiträge: 5
Standard

alles klar mehr wollte ich nicht wissen =), die teile habe ich schonmal bestellt, ich schreib euch wenn ich fertig bin =)
darque ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WaKü-Neuling: Fragen zu CPU Kühler (Zalman ZM-WB4+) und Verschlauchung (Tygon) VanCrystalpod Wasserkühlung 4 06.04.2009 18:52
WaKü Komponenten OK für Quad-Core? (Bin Neuling) lordarius Wasserkühlung 10 21.08.2007 18:05
Neuling sucht Wasserkühlung intern oder extern zip1989 Wasserkühlung 14 19.06.2007 05:39
Wakü-Neuling mit Fragen! oni_de Wasserkühlung 17 10.04.2007 18:52
Neuling bei S-Ata - Hilfe bei 1. Schritten HOSCHII Festplatten, SSDs und optische Laufwerke 7 27.12.2006 07:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41