Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

Problem mit Laing DDC und miniNG

Dieses Thema wurde 10 mal beantwortet und 1908 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.01.2010, 14:06   #1
Novize
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 26
Standard Problem mit Laing DDC und miniNG

moin,
hab heute die miniNG Steuerung erhalten und wollte direkt die Laing DDC anschließen und runter regeln. Leider ohne Erfolg, wenn ich auch nur ein bischen am poti runter drehe geht die Pumpe aus. Weiß einer vielleicht Rat?

Hab mich an die Anleitung gehalten. Pumpe ist die Laing DDC-Pump 12V DDC-1Plus (Swiftech MCP355), die angeblich zwischen 6 bis 13,2V laufen sollte.


MfG
ceVoIX
ceVoIX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 14:28   #2
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Welchen Modi (Zieltemperaturregelung, Stufe, Kurve und manuell) hast Du denn genommen?
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 14:37   #3
Novize
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 26
Standard

Bisher nur wie im verlinkten pdf Dokument, also nur ein Juper an den Pins an der achten Stelle. Und im Manuel Modus (keine Pins mit Jumpern verbunden)

Geändert von ceVoIX (07.01.2010 um 14:39 Uhr)
ceVoIX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 15:41   #4
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

OT: Mal eine kurze Zwischenfrage zum eigenen Verständniss - Ist die Pumpe dann wesentlich leiser, als wenn man sie mit voller Leistung in einer geschlossenen Kiste betreibt?
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 16:45   #5
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von newatioc
 
Registriert seit: 01.2010
Ort: Eifel
Beiträge: 242
Standard

Zitat:
Zitat von grille Beitrag anzeigen
OT: Mal eine kurze Zwischenfrage zum eigenen Verständniss - Ist die Pumpe dann wesentlich leiser, als wenn man sie mit voller Leistung in einer geschlossenen Kiste betreibt?
Habe die oben genannte Pumpe noch in der ältern Version, wo ein Mod von Pro zu Ultra möglich war, den ich auch ausführte. Die Laing Pumpe ist sehr leise.
Hörbar sind jedoch die Vibrationen, die durch die Pumpe an das Gehäuse übertragen werden.
Ich hatte es deshalb entkoppelt (mit einem selbstgebauten Shoggy-Sandwich) und bin sehr zufrieden.

@ceVoIX:

Schau mal im Bios oder unter Windows mit z.B. Everest nach, ob die Pumpe die Drehbewegung des Potis überhaupt in eine entsprechende Drehzahlveränderung umsetzt.
Eine Laing wird meist nicht leiser, da sie leise ist. Nur die Vibrationen nehmen leicht ab. Darum so gut wie möglich entkoppeln.
__________________
newatioc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 19:28   #6
Novize
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 26
Standard

Wenn ich am Poti gedreht hab, zeigte mir das MB auch 0 UpM, nur wenn ich das Poti bis zum Anschlag auf gedreht hatte, lieft die Pumpe und es wurden mir zwischen 4200 und 4500 UpM angezeigt.
Hab es jetzt geschaft das ich wenigstens ein bischen runter regeln kann, in dem ich mit den Jupern die Pin paare 4 und 8 verbinde. Kann sie bis ~3000 UpM runter regeln, wenn ich noch niedriger gehe, springt die UpM zwischen ~1300 und ~3200. Aber das macht sich schon bemerkbar, mit weniger Vibration und kein geplätscher mehr im AGB.

Achja, die Pumpe hängt nur am Schlauch, aber der hat die Vibration weiter gegeben an den Radi und den AGB. Manchmal ist es ebend doch nicht so gut wenn man ein dickeren Schlauch wählt, man hat zwar nen guten Durchfluss, aber da gegen steht halt auch die schlechte frexiblität und in diesem Fall auch noch die weitergabe der Vibration.
ceVoIX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 19:37   #7
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von newatioc
 
Registriert seit: 01.2010
Ort: Eifel
Beiträge: 242
Standard

Das verwundert mich sehr. Besitze selber 16/10er Schlauch und kann von keinem dieser Probleme berichten. Das geplätscher habe ich zeitweise mit einer selbstgedrehten Düse ausgenutzt, um den Plexideckel des Aquatubes vor Kondenswasser zu bewahren, was die schöne Sicht ja sonst trübte.
Hier mal ein paar Bilder davon:



Und andererseits: Sollte das geplätscher wirklich hörbar sein, ist dein System entweder nicht komplett entlüftet oder es sind so wenig Komponenten im Kreislauf, dass die Laing wirklich fast zu stark ist.
Was aber helfen kann, wobei ich deinen AGB nicht kenne:
Teile die beiden Zuleitungen zum AGB auf zwei Schläuche auf, wenn dein AGB 3 oder mehr Anschlüsse bietet. So sollte das Geplätscher etwas ruhiger werden.
__________________
newatioc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 20:26   #8
Novize
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 26
Standard

Verwende noch den Tygon Schlauch 19,1/12,7mm, wenn das neue Gehäuse morgen kommt, werd ich auf den Masterkleer Schlauch 15,9/12,7mm wechseln. Als AGB verwende ich den Cape Corp Coolplex Pro 50 extern und System sollte nach gut 9 Monaten auch entlüftet sein. Aber könnte echt daran liegen das ich zur Zeit nur einen CPU Kühler dran hab, es war immer noch ein Grafikkarten Kühler geplant aber jetzt warte ich erstmal bis ich ne neue Grafikkarte hab.

Geändert von ceVoIX (07.01.2010 um 20:36 Uhr)
ceVoIX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 21:22   #9
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von newatioc
 
Registriert seit: 01.2010
Ort: Eifel
Beiträge: 242
Standard

Oh, dann muss ich mich ja entschuldigen.
Ich dachte, dass du das System komplett neu aufgesetzt hattest und nicht die miniNG-Steuerung nachgekauft hattest.
Dann wirst du ja auch noch die klassische Variante der LAING haben, also die mit dem blauen Pumpenrad, richtig?
Und wegen der schwankenden Pumpendrehzahl: Wahrscheinlich hast du sie mit dem miniNG mittels PWM angesteuert. Dadurch schwankt die Drehzahl, da die Pumpe nicht gut damit klar kommt. Schau nochmal genau in die Anleitung und betreibe sie über die analoge Regelung.
So wie es aussieht, darf im manuellen Betrieb keine der Jumper auf den Kontakten 1-8 stecken.
Korrigiert mich bitte, wenn ich da falsch liege.
__________________
newatioc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 21:38   #10
Novize
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 26
Standard

Hätte ich eigendlich auch oben mit dazu schreiben können, das ich die MiniNG nachträglich gekauft hab. Pumpenrad weiß ich gerade nicht mehr welche Farbe das hat, kann ich morgen mal nach gucken. Wenn ich keinen Jumper benutze dann kann ich die Laing wieder nicht runterregeln , hatte ich am anfang schon probiert ohne Jumper.
ceVoIX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2010, 07:42   #11
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Bei mir ist die Laing leiser geworden seitdem ich 20% Glysantin G48 im Kreislauf habe. Es plätschert auch kein bischen mehr. Die Uberflächenspannung ist völlig anders.
Vorher hab ich es mit Wasser probiert.
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Laing DDC Envoy Wasserkühlung 2 07.10.2008 20:06
Problem mit Laing Pro tom1904 Wasserkühlung 7 04.08.2008 07:47
Laing DDC-1 vs DDC-2 Clooney Wasserkühlung 4 26.11.2006 12:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41