Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

Serverkühlung in mehreren Ausbaustufen

Dieses Thema wurde 13 mal beantwortet und 1697 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2009, 23:28   #1
Greenhorn
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 6
Standard Serverkühlung in mehreren Ausbaustufen

Moinsen Alle zusammen,
erstmal möchte ich ein kurzes Danke für die vielen Infos und interessanten Reviews welche man hier finden kann los werden.

Nun aber zu meinem Anliegen.
Ganz nach dem Motto "Unser Büroserver soll schöner werden" wird das gute alte Stück nun bald in sein neues Gehäuse umziehen (Lian Li A17B) und da möchte ich ihm nach fast 5 Jahren treuer Dienstzeit nun auch noch oben drauf eine Wasserkühlung spendieren, dies aber natürlich mit Hand und Fuß.

Hier kurz einige Infos zur Hardware:
CPU: AMD Athlon XP 2000+ Palomino
MB: MSI KT6 Delta FISR
RAM: 2x 512MB Kingston
Er ist bei weitem nicht mehr der Jüngste, aber tut brav was ihm aufgetragen wird

In der ersten Ausbaustufe wollte ich zunächst einmal den Prozessor und eventuell, je nachdem wie sich die Temperaturen im neuen Gehäuse entwickeln, die Northbridge kühlen. Dafür hab ich mir jetzt die folgenden Komponenten ausgesucht und mich würde natürlich interessieren ob das so erstmal machbar wäre:

Laing DDC-1T
TFC 11/8 Fittings
TFC XChanger 120
Tygon 11,2/8
Watercool DDC-Tank LT
Watercool Heatkiller CPU Rev. 2.5 Dreinasen Sockel A
Watercool Heatkiller NB Rev. 2.1 2-Loch

Es soll natürlich auch ein wenig was für die Optik sein. Ich kann leider immer nur am Wochenende am Server basteln, da er unter Woche voll genutzt wird. Daher sollen dann in späteren Ausbaustufen noch ein XChanger 240 und ein Watercool Silentstar folgen. Natürlich wird noch einiges andere gemacht werden, aber hier ging es ja jetzt erstmal um die solide Basis der Kühlung.

MfG Jörg
Tissy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 05:49   #2
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Hi und willkommen im Forum

Ich möchte dir nur ungern den Wind aus den Segeln nehmen aber trotzdem muss ich es einfach loswerden: lass es. Warum?
  • Du steckst wesentlich mehr Geld rein, als das System wirklich wert ist.
  • Wie du schon sagtest ist der Server, zumindest unter der Woche. Die Wasserkühlung erfordet schon in gewisser Weise einen Wartungsaufwand.
  • Betrifft auch Punkt 2: mag sein das nach der Installation alles sauber läuft, wenn jedoch nach 2 Monaten auf einmal ein Anschluss undicht wird, habt ihr einen riesigen Zapfen...

Mein Tip: Steckt das Geld lieber in neue Hardware, die das System leistungsfähiger und zudem gleich sparsamer macht. Ein kleiner AMD Dualcore samt Mainboard mit OnBoard Grafik und 4 GB Ram lässt sich für ca 150€ realisieren. Das Ganze wäre dann wesentlich Leistungsfähiger und Sparsamer. Wenn unbedingt Geld in die Optik gesteckt werden soll, kann man auch nach belieben ein schönes Luftkühlungsystem zusammenstellen
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 06:45   #3
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Dahingehend muss ich wolfram zustimmen: Es lohnt sich nicht.
Lieber für eine leise und ausreichende Gehäusebelüftung sorgen und möglichst große Kühlkörper auf die entsprechenden Bauteile (CPU, GPU, Maunboardchip [falls aktiv gekühlt]) verbauen. So kannst Du zumindest alles flüsterleise (je nach Netzteil versteht sich) machen. Wasser wär mir in einem derart alten Server, der nicht rund um die Uhr gewartet werden kann und für den es keinen Ersatz für die Wartungszeitspanne gibt, einfach zu kostenintensiv.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 10:19   #4
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

OMG...
Ich würd da lieber auf ein aktuelles System umstellen, welche gut Strom spart und dann lieber anständige Luftkühler einbauen.
Das System ist schlichtweg veraltet.

zudem stufe ich es als "hochgradig Ausfallmöglich" aufgrund des Alters der Komponenten.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 13:43   #5
Greenhorn
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 6
Standard

Moinsen zusammen,
erstmal danke für die Antworten.
Ich kann euch beruhigen, der Nachfolger liegt schon bereit.
CPU: AMD Athlon64 X2 4400+ Brisbane
MB: MSI K9AG Neo2-Digital
RAM: 2x 2 GB Kingston HyperX

Es geht mir hier ja auch um den ideellen und nicht um den tatsächlichen Wert der Sache. Das das System absolut veraltet ist, darüber brauchen wir gar nicht reden, das weiß ich wohl. Es stellt insofern einen hohen Wert für mich da, da es das erste System war, welches ich als damals als frisch gebackener Selbstständiger gekauft habe. Aus diesem Grund soll er halt noch 1 Jahr im schicken Outfit da stehen bevor er abgelöst wird und sich in die Ahnengalerie einreiht, welche übrigens alle noch laufen (C64, Amiga 500, mein erster Pentium MMX)
Sicherlich kann er jeder Zeit ausfallen, glaub ich aber ehrlich gesagt nicht dran. Für Wartungsarbeiten am Server ist immer und rund um die Uhr Zeit, wobei es an einem laufenden Linux-Server nicht wirklich viel zu warten gibt Zum basteln ist eben nur Zeit am Wochenende.
Wie gesagt darüber wollte ich hier jetzt aber auch nicht diskutieren. Mich interessierte eigentlich nur ob die Komponenten so erstmal ok wären, hab natürlich auf die Möglichkeit geachtet bei Bedarf auf das neue System umzustellen zu können und die Sachen mitzunehmen.

MfG Jörg
Tissy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 14:45   #6
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Nun wenn du hier einfach gerne umbauen möchtest und Sinn oder Unsinn hinten anstellst, dann kannst du mit deinem Vorhaben ansich ruhig so loslegen.
Ich würde allerdings eher von Anfang an zu dem Dual Radiator greifen, wenn du doch gleich Board und CPU kühlst. Es könnte dir da einiges an Umdrehungen bei den Lüftern ersparen und noch leiser laufen. Es muss allerdings nicht Feser sein. Wenn das aber der Radiator deiner Wahl ist, so ist auch dem nichts entgegenzusetzen.

Willst du die Wassertemperatur überwachen oder einfach durch den Betrieb schauen, wie warm es so bei den Komponenten wird und dann eine Regelung der Lüfter selber finden?

Geändert von peebee (03.03.2009 um 14:51 Uhr)
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 15:16   #7
Greenhorn
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 6
Standard

Die Wassertemperatur wollte ich zumindest zu Anfang, bis sich alles eingependelt hat, mittels Inline Thermosensor überwachen. Überlegung war eventuell auch noch ein Poweradjust samt Durchflussensor, damit der Server per Script automatisch abschaltet wenn das Tachosignal ausfällt.

Mit dem 240er Radi würde ich auch gerne angefangen, aber im Moment scheint der XChanger 240 niergendwo lieferbar zu sein. Ich habe mir extra ein neues Top für das Gehäuse besorgt, ohne Ausschnitte für den 140er Lüfter, Power- und Resetschalter und der Klappe für die Frontanschlüsse.
Was wäre denn als Alternative zu nennen? Tests gibts ja einige zu lesen, aber so wirklich einig werd ich mir da nicht.

MfG Jörg

Geändert von Tissy (03.03.2009 um 15:19 Uhr)
Tissy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 15:26   #8
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Thermosensor schön und gut, aber der muß ja auch irgendwo etwas anzeigen. Dann müsstest du noch so ein optionales Minidisplay anschließen oder ein Set nehmen. Link zur Übersicht

Bevor du dann noch den Poweradjust kaufst, um den Durchflussensor zu betreiben, kannst du fast besser gleich zu einem Aquaero LT (Variante ohne Display) greifen, denn dieses Gerät kann nicht nur den Durchfluss mit einem optionalen Durchflussmesser überwachen, sondern im Notfall mittels einem zusätzlich erhältlichen ATX-Kabels dann den Server sogar noch abschalten und deine Radiatorlüfter gleich nach Temperatur regeln.

Du brauchst gar nicht erst einen Blick auf die Temperaturen mehr verschwenden. Das Gerät kann für dich die komplette Steuerung und Notabschaltung übernehmen. Den erwähnten Temperatursensor kannst du daran anschließen

Ein schöner flacher Radiator wäre der Magicool Slim 240

Geändert von peebee (03.03.2009 um 15:30 Uhr)
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 15:43   #9
Greenhorn
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Thermosensor schön und gut, aber der muß ja auch irgendwo etwas anzeigen. Dann müsstest du noch so ein optionales Minidisplay anschließen oder ein Set nehmen. Link zur Übersicht
Das Minidisplay dazu war natürlich eingeplant. Das es mit Hand auflegen nicht funktioniert war mir klar

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Bevor du dann noch den Poweradjust kaufst, um den Durchflussensor zu betreiben, kannst du fast besser gleich zu einem Aquaero LT (Variante ohne Display) greifen, denn dieses Gerät kann nicht nur den Durchfluss mit einem optionalen Durchflussmesser überwachen, sondern im Notfall mittels einem zusätzlich erhältlichen ATX-Kabels dann den Server sogar noch abschalten und deine Radiatorlüfter gleich nach Temperatur regeln.

Du brauchst gar nicht erst einen Blick auf die Temperaturen mehr verschwenden. Das Gerät kann für dich die komplette Steuerung und Notabschaltung übernehmen. Den erwähnten Temperatursensor kannst du daran anschließen
Mit dem LT hatte ich auch schon geliebäugelt, zumal es mit der aeinfo auch eine Linuxunterstützung gibt, welche sich dank Serverintegration auch von anderen Rechnern im Netzwerk aufrufen läßt. Dann wäre aber auch wieder die Überlegung statt einer Laing eine Aquastream zu nehmen. Mein schöner Plan ist schon jetzt voll übern Haufen geworfen

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Ein schöner flacher Radiator wäre der Magicool Slim 240
Preislich natürlich sehr interessant. Jetzt bin ich total verwirrt
Tissy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 15:51   #10
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Eine Aquastream ist ein feines Gerät, aber ja auch nicht unbedingt zwingend. Nimm das, was dir gefällt. Eine Laing ist ebenso gut. Allerdings kann man die Aquastream noch in ihrer Leistung drosseln, wo man bei der Laing dann doch wieder den Poweradjust braucht.
Muss aber ja auch nicht sein.

Der Magicool Radiator ist sicher eine gute Wahl. Der Durchfluß ist prima und es ist eine gute Qualität. Als Triple schlug er sich wahrlich wacker im Test mit Konsorten, die mehr als das dreifache kosteten.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 23:11   #11
Greenhorn
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Eine Aquastream ist ein feines Gerät, aber ja auch nicht unbedingt zwingend. Nimm das, was dir gefällt. Eine Laing ist ebenso gut. Allerdings kann man die Aquastream noch in ihrer Leistung drosseln, wo man bei der Laing dann doch wieder den Poweradjust braucht.
Muss aber ja auch nicht sein.
Eine Steuerung der Laing wäre in der ersten Ausbaustufe ja sicherlich nicht verkehrt gewessen. Wenn jetzt aber doch eventuell gleich ein 120er und ein 240er Radi kommen wäre es ja dann doch eher überflüssig!?

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Der Magicool Radiator ist sicher eine gute Wahl. Der Durchfluß ist prima und es ist eine gute Qualität. Als Triple schlug er sich wahrlich wacker im Test mit Konsorten, die mehr als das dreifache kosteten.
Die Review hab ich natürlich gleich gelesen und bei geringen Lüfterumdrehungen macht er ja wirklich eine sehr gute Figur. Ich denke er wird in der 120er und 240er Version nochmal in die engere Auswahl kommen. Gibt es dann noch große Unterschiede zwischen dem Magicool SLIM und XTREME außer im Preis?

MfG Jörg
Tissy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009, 06:09   #12
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Was genau meinst du mit überflüssig?

Die Unterschiede kannst du vom Magicool Slim zum NexXxos Extreme beobachten. Er ist von der bauweise dicker und hat ein wenig mehr Volumen für etwas mehr Kapazität bzw. dadurch eine leicht verbesserte Leistung.

Der NexXxos und der Magicool sind in jeglicher Hinsicht baugleich.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009, 15:39   #13
Greenhorn
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 6
Standard

Moinsen,

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Was genau meinst du mit überflüssig?
Ich meinte das damit die Steuerung der Pumpe überflüssig wird, wenn ich gleich beide Radiatoren verbaue.

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Die Unterschiede kannst du vom Magicool Slim zum NexXxos Extreme beobachten. Er ist von der bauweise dicker und hat ein wenig mehr Volumen für etwas mehr Kapazität bzw. dadurch eine leicht verbesserte Leistung.

Der NexXxos und der Magicool sind in jeglicher Hinsicht baugleich.
Hm, das dachte ich mir schon fast. An den Bildern sieht man schon das sie recht ähnlich aufgebaut sind.

Ich muß da am Wochenende nochmal ein wenig messen, aber wenn ich diese Lian Li Netzteilblende verbauen würde, könnte eventuell sogar ein Magicool Slim 360 in den Deckel passen. Bleiben zwar bloß ein paar Millimeter Spielraum, aber könnte hinhauen. Mal sehen wie das mit Radiatorblende und Frontteil des Gehäuses auskommt.

MfG Jörg
Tissy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009, 15:42   #14
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Ja gut. Ein Triple wäre natürlich schon platzsparender ansich insgesamt und natürlich auch sehr effektiv. Zumal der Widerstand geringer wird im System. Dann fließt es ordentlich
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41