Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

[User-Review] Komplett Set: Swiftech H2O-320 Edge Kit in Cartago´s Review.

Dieses Thema wurde 0 mal beantwortet und 2204 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.04.2012, 10:39   #1
Profi
 
Benutzerbild von Cartago2202
 
Registriert seit: 01.2007
Beiträge: 287
Standard [User-Review] Komplett Set: Swiftech H2O-320 Edge Kit in Cartago´s Review.

Komplett Set: Swiftech H2O-320 Edge Kit in Cartago´s Review.











Hallo und herzlich willkommen.







Swiftech, eine der in Übersee bekanntesten Wasserkühlungshersteller, brachte vor nicht all zu langer Zeit eine überarbeitete Version seiner Komplettwasserkühlung H2O.
Neu an dem Set ist der Apogee HD Kühler für die CPU, einen GPU-Kühler liefert Swiftech mit diesem Set nicht aus, das wäre auch logistisch ein sehr großes Problem bei der Menge an unterschiedlichen Grafikkarten.
Zuerst aber kommen wir zu dem Set und schauen wir uns die einzelnen Komponenten und technischen Details an.




Was ist in der Box?









MCR 320 Rev3 Radiator inklusive:
Wärmetauscher für drei 120 mm Lüfter
Integrierte Vorratsbehälter mit dual Füllung-Ports und Kappen
Integrierte MCP35X PWM gesteuerte Pumpe
(3) 120 mm Lüfter mit Abdeckgitter
Der Radiator Standard Montage Schrauben pack
(3) 1/2 " Tüllen und Schlauchschellen
(3) 12 auf 7 Volt Lüfteradapter
(3) 12, 5 Volt Lüfteradapter


Apogee HD Kühler inklusive
Motherboard Back-Platten für Sockel 775, 1155, 1156, und 1366
Separate Schrauben / Federn für Sockel 2011 werden in Kürze verfügbar sein.
1 / 2 "Black Schlauchtüllen und Schneckengewindeschelle


PK1 Wärmeleitpaste


Separate AMD Halterung und Montagematerial ist nicht im Bausatz enthalten, werden kostenlos auf Anfrage zugeschickt- kompatibel mit: Sockel 754, 939, 940, AM2, AM3, 770, F, FM1 sowie ältere Intel Server Sockel 771 Prozessoren.


MCB120 "Radbox" inklusive Montageteile
Alternative Lüfter Befestigungsschraubenpack
Alternative Radiator Installation Hardware Pack
(2) 2.1 Liter vorgemischten HydrX Kühlmittel
(2) Meter 3 / 4 "OD x 1 / 2" Clear PVC Schlauch
Trichter
Installations-CD und umfassende Installationsanleitung



Radiator-Spezifikationen


Messing Vorkammer und Röhren, Kupferlamellen
POM-Pumpengehäuse
Optimierte Lamellendichte für maximale Wärmeableitung bei geringem Rauschen
Patentierte integrierte Pumpengehäuse
M3.5 Gewindebohrungen
G1/4 Gewinde-Anschlüsse
Hohe Haltbarkeit Acryl-Lackierung
ROHS-Konform


Abmessungen:








Pumpen-Spezifikationen

Motor Typ: elektronisch kommutierte, bürstenlose DC, sphärischer Motor
Nennspannung: 12 VDC
PWM Steuerung
Betriebsspannungsbereich: 9 bis 13,4 VDC
Max. Nennleistung (12 V): 18 W
Max. Nennstrom (12 V):1.5 a
Max. Förderhöhe (12 V): 4.4 m
Max Fördermenge (@ 12V): ~ 4.75 GPM (17,5 LPM)
Max. Druck: 22 PSI (1,5 BAR)
Temperaturbereich: bis zu 60 °C
Elektrische Stecker: Molex 4-polig
PWM + RPM Signale: 4-Pin-Anschluss
RoHS: konform
Anschluss Gewinde Standard: G1/4
MTBF: 50.000 Stunden




Apogee HD kühler Spezifikationen


Polyoxymethylen (POM) Deckel
Präzise verarbeitetes Kupfer Bodenplatte mit 225 µm (0,009 ") -Mikrostrukturen
Hochglanzpolierte Bodenplatte
• Abmessungen Basis: 60x60mm-G1/4 Gewinde-Anschlüsse
Multi-Port Technologie: Zulauf (1) und (3) Ausgang Anschlüsse
Universal Halterung für Sockel 775, 1155, 1156, 1366, 2011









Lüfter-Spezifikationen

Modell: RDM1225S
Spannung: 6.0 ~ 13,8 VDC
Strom: 0,23 a
Drehzahl: 2000 u/min
Statischer Druck: 3,5 mmH20
Volumen: 76.9 CFM / 130,6 m³/h
Geräuschentwicklung: 38 dB (a)
Anschluss: 3-Pin
Tachosignalausgabe: ja






Wie man sehen kann, hat Swiftech in diesem Set an wirklich jede Kleinigkeit gedacht, somit kann man das Set auspacken und gleich einbauen ohne noch was dazu kaufen zu müssen, sehr gut gemacht Swiftech.
Die Pumpe ist, wie oben schon zu lesen, PWM gesteuert und hat eine etwas höhere Förderleistung als normale Laing. Das gute an der PWM-Steuerung ist, das man die Pumpe direkt und temperaturabhängig über den CPU-kühler Anschluss des Mainboards steuern kann, somit braucht man keine weitere Steuerung.


Der komplett neu entwickelte Apogee HD Kühler wiegt, samt der vorinstallierten Intel-Halterung, nur 180 Gramm und zählt zu den Leichtgewichten unter den CPU-Wasserkühlern. Er ist 60 x 60 x 20,2 Millimeter groß und besitzt einen Polyoxymethylen (POM) Deckel. Die vier Millimeter dicke Bodenplatte ist aus Kupfer und hochglanzpoliert. Die beiden Teile werden von insgesamt 8 Inbusschrauben zusammengehalten.
Die größte Besonderheit des Kühlers ist die Möglichkeit sowohl ein parallel wie auch ein Reihen Kreislauf aufzubauen. Dazu hat der Kühler ein Eingang sowie drei Ausgänge. Wie man folgendem Bild entnehmen kann, fungiert der Kühler im Parallel-Betrieb als ein Verteiler, der das Kühlmedium gleichmäßig auf bis zu drei Ausgänge verteilen kann, somit sind auch die komplexesten Kreislaufschaltungen möglich. Dies setzt jedoch den Einsatz entsprechender Radiatoren voraus, entweder ein Radiator mit drei Eingängen oder drei einzelne Radiatoren.








Auf den Einsatz von Düsen oder Jetplates verzichtet Swiftech bei diesem Kühler komplett, das Kühlmedium wird von einer kleinen Startkammer über die vorhandene Feinstruktur des Kühlers bis hin zur Auslasskammer gepresst. Die Verarbeitung des Deckels und des Bodens ist sehr gut.
Die Montage gestaltet sich sehr einfach, dabei wird die Backplatte von hinten ans Mainboard geklebt und der Kühler, auf die mit Wärmeleitpaste benetzte CPU, aufgesetzt und die Federschrauben in die Gewinde der Backplatte eingedreht.










Der Swiftech Radiator in diesem Set ist ein Vertreter der sogenannten Slim -Fraktion, mit seinen gerade mal 34 mm dicke (rein Radiator) und den dichten Lamellen kann man das Einsatzgebiet sofort erkennen. Dieser Radiator wurde von Swiftech für den Einsatz mit schnelldrehenden Lüftern optimiert, das dieses Konzept mit steigender Lüfterleistung an Effizienz gewinnt, haben schon meine anderen Radiator Tests bewiesen. Das die Kühlleistung mit erhöhter Lautstärke erkauft wird muss jedem aber klar sein, hier muss jeder für sich entscheiden ob er eher Silent oder maximale Kühlleistung bevorzugt.
Swiftech hat in diesem Radiator sowohl die Pumpe wie auch den Ausgleichsbehälter integriert, was zum einen den Einbauaufwand reduziert und zum zweiten das System relativ kompakt gestaltet.
Der Radiator wird mit vormontierten Lüftern geliefert, schade nur das die Lüfterkabel nicht ummantelt sind, das stört das den sonst einwandfreie Äußere Erscheinungsbild erheblich. Ansonsten ist die Verarbeitung des Radiators tadellos.










Kommen wir nun zum Testsystem und Tests:




Testsystem:


Mainboard: Asrock Z68 Professional
CPU: Intel Core i7 2600K @ 4,5 Ghz bei 1,35V
RAM: 8 GB (2x4GB) Corsair Vengeance
Grafik: Club3D HD7970
Netzteil: Corsair HX1050
SSD: ADATA S510 für OS
HDD: Samsung F3 HD502HJ
Gehäuse: Xigmatek Elysium Super Tower


Wasserkühlung:



CPU: Swiftech Apogee HD
Grafik: Luft
Pumpe: Swiftech MCP35X
AGB: Im Radiator integriert
Temperatursensoren: 2x Phobya IG/AG
Überwachung: Aquacomputer Aquaero 5 XT
Schnellkupplungen: 2x Koolance VLN3
Schlauch: 19/13 Swiftech
Phobya Radiatorstand 360
Als Flüssigkeit diente die im Set enthaltene HydroX Kühlflüssigkeit von Swiftech.



Kreislaufaufbau:



AGB-Pumpe Einheit im Radiator>Kupplung>CPU>Kupplungen am Radiatoreingang

Sensoren sind am ein/Ausgang des Radiators montiert.




Als Testprogramm nutze ich dabei Prime95 mit mit Fixierten wert von 12 K, das Fixieren des Wertes ist wichtig um Schwankungen zu vermeiden und die 12 K deshalb, weil sie die CPU am meisten belasten.
Getestet wird immer nach gleichem Ablauf, 1 Stunde lang läuft Prime, dabei werde ich das Set mit 5 Lüftergeschwindigkeiten und zwei Lüftersorten Testen, und zwar 600 / 900 / 1200 / 1500 und 2000 RPM. Diese Tests werden jeweils dreimal wiederholt. Auswertung erfolgt mit Aquasuite und CoreTemp und gewertet wird die Durchschnittstemperatur aus allen Messungen. Der wichtige Wert ist die Differenz (Delta T) Raumtemperatur zur Wassertemperatur am Ausgang des Radiators.
Als Vergleichslüfter kamen die Phobya Nano G-12 zum Einsatz.






Und das sind die Ergebnisse:










Wie man der Tabelle entnehmen kann, geht der Konzeptaufbau voll auf, mit steigender Lüftergeschwindigkeit gewinnt das System mehr und mehr an Effizienz und Kühlleistung.
Leider machen die im Set enthaltenen Lüfter nicht die beste Figur, schon der Vergleich mit den Phobya Lüfter macht deutlich, das hier noch was gehen kann. Die Swiftech Lüfter sind für mich auch der einzige Kritikpunkt an diesem doch so leistungsstarken Set.





Fazit.


Der Kalifornische Hersteller Swiftech hat mit diesem Set eine, leistungstechnisch gesehen, sehr gute Komplettkühlung auf die Beine gestellt. Einzigen nicht so positiven Eindruck hinterlassen auf mich die Lüfter, sie sind schon bei 900 RPM gut hörbar und vor allem verdecken sie mit ihrer großen Nabe einen viel zu großen Bereich des Radiators. Schon der Vergleich mit den langsamer drehenden Phobya Lüfter zeigt das hier etwas an Kühlleistung verloren geht. Hier wäre Swiftech gut beraten auf andere Lüfter umzusteigen und gleichzeitig die Lüfterkabelummantelung einzuführen, das wäre dann noch ein weiterer optischer Pluspunkt. Technisch ist das Set hervorragend ausgestattet und mit der PWM gesteuerte Pumpe auch sehr einfach zu betreiben. Auch das Konzept des Kühlers ist einzigartig und innovativ, die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt. Eine parallel oder Reihenschaltung der Kühler, die vielen ein / auf / Anbaumöglichkeiten des Radiators und der absolut komplette Lieferumfang zeugen davon, dass Swiftech sich sehr viele Gedanken gemacht hat, um das bestmöglichste Set anzubieten. Die Kühlleistung und die Verarbeitung sind hervorragend und der Preis von derzeit 269,95 USD (leider zurzeit nicht in DE erhältlich) geht vollkommen in Ordnung.
Für die sehr gute Kühlleistung, den perfekten Lieferumfang und die Problemlose Montage und betrieb bekommt das Set den begehrten Cartago´s Review Award in Gold.









Danksagung.
Hiermit möchte ich mich bei der Firma Swiftech für die Bereitstellung des Musters und mir entgegen Gebrachtes vertrauen herzlich bedanken.
__________________
Cartago2202 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[User-Review] World´s First: der neue XSPC Radiator EX 360 in Cartago´s Review Cartago2202 Wasserkühlung 0 12.10.2011 16:21
[User-Review] ADATA NH13- Portable USB 3.0 Festplatte in Cartago´s Review Cartago2202 Festplatten, SSDs und optische Laufwerke 0 19.09.2011 13:11
[User-Review] Xigmatek Super-Tower Elysium im Cartago´s Review. Cartago2202 Peripherie und sonstige Hardware 0 29.07.2011 09:25
[User-Review] Exceleram Rippler DDR3-1600 CL7 12GiB-Kit im Cartago´s Review Cartago2202 Arbeitsspeicher 1 07.06.2011 11:33
[User-Review] Alphacool Cape Fuzion Core 30 Acetal Black in Cartago´s Review Cartago2202 Wasserkühlung 0 18.03.2011 11:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41