Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

[UserReview] Lautstärkevergleich Laing Pro - Aquastream Rev. 3.5

Dieses Thema wurde 24 mal beantwortet und 13244 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.10.2006, 17:52   #1
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard [UserReview] Lautstärkevergleich Laing Pro - Aquastream Rev. 3.5

Lautstärkevergleich Laing Pro - Aquastream Rev. 3.5








Einleitung



Da ich endlich mal wissen wollte was dran ist an diesem hin und her zwischen den Usern die sagen "eine Laing ist leise" und denen die sie als zu laut empfinden und ich mich nicht auf Hörensagen verlassen wollte, dachte ich mir: Ok, beides muss ran und verglichen werden.

Gesagt getan. Die Aquastream war schon vorhanden, eine Laing DDC mit Plexideckel von Watercool wurde flux angeschafft. In der folgenden Nacht sollte dann getestet werden (um möglichst wenige Nebengeräusche zu haben).

Beim erstem Test der Laing war ich erstmal baff. Nicht aufgrund der durchaus starken Leistung der Pumpe, sondern schlicht wegen der enormen Lautstärke die diese entwickelte - trotz vollständiger Entlüftung und Entkopplung auf einem Schaumstoffschwamm.

Da ich mir kaum vorstellen konnte, wie jemand sowas in seinem Rechner als leise empfinden konnte, wollte ich der Sache auf den Grund gehen. Als ich die Laing 2 Tage später komplett demontiert hatte stellte sich dann raus, dass ein winziger schwarzer Plastikspan sich zwischen Rotor und Stator befand. Damit war dann die Quelle für den Lärm gefunden und beseitigt. In der folgenden Nacht konnte dann also erstmals "richtig" die Lautstärke verglichen werden.

Mir ist sehr wohl klar, dass die Lautstärke etwas sehr Subjektives ist, das von jedem anders bewertet wird. Schon allein die unterschiedliche Charakteristik des Betriebsgeräusches beinflusst die Wahrnehmung einer jeden Person wohl anders. Daher will ich hier keinen Allgemeingültigkeitsanspruch stellen, sondern wirklich nur meine persönlichen Erfahrungen und Schlüsse kundtun. Ich habe keine Audiofiles aufgenommen - aus dem schlichten Grund, weil mir dazu einfach professionell genuges Equipment fehlt, was erforderlich wäre um wirklich 100% vergleichbare Files zu erstellen und weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass eine Laing "in echt" doch anders klingt wie auf den bekannten (schlechten) Files, die sich dazu im Netz finden. Des weiteren eignet sich eine Audiodatei eher schlecht für einen reinen Lautstärkervergleich - es sei denn man betreibt wie angesprochen einen enormen Aufwand.

Vielleicht interessiert es ja trotzdem und hilft dem ein oder anderem Wakü-Neuling oder auch alten Hasen, der gerade vor der "Pumpenproblematik" steht und sich einfach keine Meinung bilden konnte - so wie es mir ging.

Nun aber zum Test:



Testbedingungen



Beide Pumpen wurden an einem lautlosen Labornetzteil getestet. Die Laing wurde direkt angeschlossen, die Aquastream an das Aquaero, um die Frequenz bequemer einstellen zu können.

Beide Pumpen (die Aquastream mittels Adapter auf G 1/4") wurden mit 10/8er Verschraubungen an Ein- und Ausgang versehen, an denen wiederum je 1m 10/8er PVC Schlauch (Guttasyn) angebracht wurde. Als Ausgleichsbehälter diente schlicht ein 10 Liter Eimer, gefüllt mit destilliertem Wasser ohne weitere Zusätze. Bei der Laing wurde der obere Einlass genutzt, während des Testes stellte ich sicher, dass sich auch im eigentlich für den Einlass vorgesehenen Kanal keine Luft mehr befand.

Entkoppelt wurden beide Pumpen indem sie auf einen weichen Schaumstoffschwamm der Größe 10cm x 20cm x 5cm (BxTxH) gestellt bzw. gelegt wurden, der seinerseits wieder auf dem Teppichboden des Raumes lag. Somit war sichergestellt, dass nur das reine Betriebsgeräusch zu vernehmen war, und nicht irgendwelche durch Vibrationen hervorgerufene Resonanzen.



Ergebnis



Zur Lautstärke:

Erstmal eins vorweg: Die Laing ist nicht laut, man kann ohne zu lügen sagen, dass es eine recht leise Pumpe ist. Vor allem wenn man die gebotene und durchaus beindruckende Leistung berücksichtigt. Aber: Die Aquastream ist nochmal ein gutes Stück leiser. Von der "Art" des Geräusches her sind sich beide Pumpen sogar ein wenig ähnlich - besonders wenn man die Aquastream auf höheren Frequenzen laufen lässt. Denn dann haben beide Pumpen fast die gleiche Drehzahl. Um den Lautstärkeunterschied zu verdeutlichen kann vielleicht folgende Beschreibung dienen:

Im ansonsten absolut stillen Raum war die Laing im Prinzip an jedem Punkt des Raumes noch deutlich wahrnehmbar. (Weiteste Entfernung zur Pumpe waren 4m) Bei der Aquastream war unter diesen Bedingungen zumindest für mich nach ca. 1,5-2m Entfernung Schluss, wenn ich weiter entfernt war konnte ich die Pumpe nicht mehr wahrnehmen. (Aquastream auf Standardtakt)

Wenn die Aquastream auf das Maximum (74 Hz) geregelt wurde zeigte auch sie eine recht beiendruckende Wassersäule, wenn man sie über den Eimer senkrecht in die Luft fördern lies. Der Punkt bis zu dem das Wasser aufstieg lag dann in etwa auf gleicher Höhe mit dem Punkt bis zu dem das Wasser der Laing Pro aufstieg. Natürlich ist das nicht wirklich ein aussagekräftiger Leistungstest, es soll nur ein Anhaltspunkt sein.

Bei 74 Hz war dann auch die Aquastream an jeder Stelle des Raumes wahrnehmbar (natürlich wieder ohne plätschernde Wassersäule ) aber ich empfand sie immernoch leiser als die Laing Pro mit 12 Volt.

Dann kam die Laing wieder an die Reihe und wurde heruntergeregelt. Unter 7,5 Volt (Gemessen mit seperatem Multimeter) war kein Betrieb mehr möglich. Bei 7,5 Volt war die Pumpe dann auch sehr leise, im Prinzip gleich auf mit der Aquastream bei ca. 65 Hz. Allerdings war von der Leistung der Laing dann nichts mehr übrig. Sie war sogar leicht schwächer als die Aquastream auf Standardfrequenz (49 Hz). Bei 10,6 Volt hat die Umdrehungzahl der Laing offenbar die Resonanzfrequenz der Konstruktion aus Plexideckel und Pumpenkörper getroffen, die Pumpe vibrierte stark und war auch deutlich lauter als bei 12 Volt. Jedoch schon wenige 0,x Volt Abweichung von diesem Wert führten wieder zu einer Beruhigung der Pumpe.

Die Aquastream war bei 60 Hz am laufruhigsten, bei herunterregeln auf 42 Hz fing sie an zu brummen und zeigte ebenfalls verstärkte Vibrationen, offensichtlich lag hier ebenfalls ein ungünstiges Zusammenspiel zwischen Pumpenfrequenz und Resonanzfrequenz der Pumpe vor. Abseits dieser Frequenz war sie aber immer extrem laufruhig - selbst eine Eheim 1046, die ebenfalls kurz hinzugezogen wurde, kann da nicht mithalten - Das dürfte wohl eine Folge der laut Aquacomputer weiter verbesserten Ansteuerung der Pumpe sein.



Vibrationen



Abgesehen von dem Sonderfall bei 42 Hz hat hier die Aquastream klar die Nase vorn. Die Laing mit dem Plexideckel vibriert um ihre Rotationsachse doch schon ein wenig stärker - in etwa auf dem Niveau wie es auch eine Eheim 1046 tut. Die Aquastream war oberhalb 50 Hz in ihrem vibrationsärmsten Bereich und lag hier klar unter Laing und Eheim 1046. Nichts desto trotz: Entkoppeln muss man jede Pumpe gut, und sowohl für die Laing, als auch für die Eheim und die Aquastream gibt es zahlreiche bewährte Methoden das zu tun. Von daher sollte man diesem Punkt nicht die stärkste Bedeutung zuweisen.

Allerdings kann ich nicht empfehlen die Laing mit den bei dem Plexideckel mitgelieferten Entkopplern beispielsweise direkt in einem HDD Schacht zu montieren. Denn so sitzen die Befestigungen exakt so, dass sie der Bewegung, die die Pumpe im Betrieb ausführt, im Wege sind - was Schwingungen leicht übertragbar macht. Von daher ist bei einer Laing eine weiche Unterlage immernoch die erste Wahl. Ein ganz heißer Tip sind dabei zb die Gummis aus alten CD-Rom Laufwerken, die man einfach unter die Pumpe legen kann.

Auch bei der Aquastream bzw. Eheim 1046 ist es ungünstig die Pumpen wie gedacht mit dem Fuss und den Entkopplungssets zu befestigen. Den auch hier stehen die Entkoppler der Bewegung der Pumpe um ihre Rotationsachse im Wege. Bei der Aquastream ist das nicht ganz so tragisch wie bei der Eheim 1046, das sie weniger stark vibriert - Trotzdem: Die beste Lösung hier ist die Pumpe mit Entkopplern "auf den Hintern" zu stellen, also so, dass der Einlass nach oben zeigt und der Auslass seitlich ist. Siehe folgende Bilder:




(Anklicken zum Vergrößern - Die Bilder stammen nicht vom Lautstärketest sondern von meinem damaligen Einbau ins Case)


Wer dafür keinen Platz hat und die Pumpe normal einbauen will kann zu aufwendigeren Konstruktionen wie hier greifen.



Persönliches Fazit



Die Laing ist wie gesagt nicht laut, muss sich hier aber doch der Aquastream geschlagen geben. Trotzdem haben mich Leistung und die dafür geringe Geräuschentwicklung der Laing beeindruckt. Die Leistung der Aquastream auf 74 Hz erreicht die Laing schon bei ca. 9-10 Volt, bei 12 Volt ist sie ihr überlegen. Daher komme ich zu dem Schluss:

Die Entscheidung zwischen Laing und Aquastream ist also eine Wahl zwischen mehr Power und leise (Laing DDC mit Plexideckel) und etwas weniger Power und extrem leise (Aquastream).

Auf der Grundlage muss dann jeder für sich entscheiden was er braucht. Der Performance Freak wird mit der Laing glücklich, der absolute Silent-Fan greift besser zur Aquastream. Ich persönlich werde bei der Aquastream bleiben, da mein PC auch nachts gelegentlich läuft und ich direkt daneben schlafe. Dabei habe ich dann gerne größtmögliche Ruhe, was sich bei der Laing nur durch runterregeln bis ans untere Limit bewerkstelligen lässt. Dafür gibt es mittlerweile auch diverse Lösungen, bloß bleibt dann der Nachteil des deutlichen Leistungsverlustes auf etwa das Niveau einer Eheim 1046.

Geändert von BigKahuna (30.01.2007 um 08:48 Uhr) Grund: Rechtschreibung verbessert
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 18:05   #2
Greenhorn
 
Benutzerbild von Survivor
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 1
Standard

Vielen Dank, endlich mal ein (in meinen Augen) objektiver Vergleich zwischen den Pumpen!
Survivor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 18:07   #3
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.2006
Beiträge: 615
Standard

Ein wirklich sehr gutes User-Review, dass sicherlich vielen Fragen entgegen wirken kann *Thumbs up*

Sehr schön, dass du dich für den WC-Deckel entschieden hast - letztendlich performed er in puncto Lautstärke um einiges besser als sein Alpha-Korrespendant.

Habe damals auch den Weg von der Laing zu einer gedrosselten HPPS+ gefunden und habe es nie bereut, gerade aus dem gleichen Grund wie du: der PC "lief" im Zimmer wo geschlafen wurde.
l1qu1d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 18:24   #4
EffizienzGuru
Filzballjunkie
 
Benutzerbild von krueml_
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Trappenkamp
Beiträge: 1.140
Standard

Sehr schönes Review, BigKahuna.
Gute, objektive Darstellung der Kandidaten und für jeden verständlich geschrieben. Fein, fein..!
__________________
EffizienzGurus.de - Wir reden Tacheles!
Kelevra - Böser Hund

Become a part - Become a Guru | Forenregeln
krueml_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 18:48   #5
Greenhorn
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 7
Standard

Aber für die Geräuschemessung waren die Pumpen frei im Raum aufgestellt, oder?
In einem Gehäuse sollte das Geräusch ja dann vielleicht noch etwas geringer sein.

Wollte eigentlich gleich die Bestellung fertig machen, und zwar mit ner Laing und dem Watercool Deckel; jetzt bin ich wieder am Grübeln.
Executer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 18:57   #6
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Die Pumpen waren frei im Raum. Und es war sonst absolut nichts im Raum was Geräusche verursachen könnte. Bei nem laufendem PC hörst du zb noch die Lüfter auf dem Radi ein wenig, das Netzteil vielleicht und die Platten auch. Ich hab die Laing auch mal bei mir im Case betrieben, raushören konnte ich sie da schon noch, was mit den beiden Aquastreams die normal drin sind nicht der Fall ist. (Dann ist mein BeQuiet das lauteste im Rechner.) Aber wie gesagt, die Laing dürfte für den normalen User weit weg sein von der Kategorie "nervig". Wenn man sehr stark auf ein Silent-System aus ist, ist sie aber nur noch 2. Wahl.

@ others: Danke für das positive Feedback!

Der nächste Test ist schon in Planung: Der 100 Tage Tygon und verschiedene Wasserzusätze Test Der wird dann Effizienzgurus-Exklusiv

Geändert von BigKahuna (20.10.2006 um 19:01 Uhr)
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 19:06   #7
Greenhorn
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 7
Standard

Die Wakü soll eigentlich der erste Schritt dahin sein, bei eingeschaltetem Rechner im gleichem Zimmer schlafen zu können.
Und jetzt ist auch noch der Watercool Deckel bei AT vergriffen . Naja, mal schaun wozu ich mich entscheiden werde.
Executer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 19:08   #8
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Dann nimm doch einfach ne Aquastream oder HPPS. Wegen dem geringeren Durchfluss geht der Rechner nicht gleich hoch. Alternativ hätte ich hier auch noch ne Laing mit Watercool-Deckel günstig abzugeben. Bei Interesse PN.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 22:40   #9
Novize
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 18
Daumen hoch

Danke für deinen ausführlichen Test!
Deckt sich dann auch mit dem Test HIER (auf Seite 5 dann mit Plexideckel)...

Mahlzeit
Käsetoast
Käsetoast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2006, 23:18   #10
Fachmann
 
Benutzerbild von Frostschutz
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: dort.
Beiträge: 710
Standard

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Tiptop!

Wobei ich schon sagen muss, dass ich sogar meine Laing Ultra als "leise" empfinde, wobei das wahrscheinlich eher an den "lauten" Papst-Lüftern liegt...
__________________
' tutti gusti sono gusti... '
Frostschutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2006, 08:37   #11
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von Käsetoast Beitrag anzeigen
Danke für deinen ausführlichen Test!
Deckt sich dann auch mit dem Test HIER (auf Seite 5 dann mit Plexideckel)...

Mahlzeit
Käsetoast
Kannte ich noch gar nicht! Der Einschätzung dort schliesse ich mich im Prinzip an - Eheim 1046 und meine Laing "Pro" liegen so ziemlich auf einer Höhe von der Lärmentwicklung her. Er hat dort ja eine Ultra getestet, vielleicht liegen Pro und Ultra doch nicht so weit auseinander wie ich es dachte.

Er schreibt dort das seine Aquastream einen Tick leiser ist. Ich empfinde den Unterschied zwar deutlicher aber das mag wie gesagt auch subjektives Empfinden sein, was bei jedem anders ausfällt.

Wer dort angemeldet ist und das tuen möchte kann den Link hierher gerne in dem dortigen Thread posten - vielleicht interessiert es da ja auch. Ich werd mich besser nicht in noch einem Wakü-Forum anmelden, sonst werd ich noch Internet-süchtig

Geändert von BigKahuna (21.10.2006 um 08:41 Uhr)
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2006, 12:51   #12
Novize
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von BigKahuna Beitrag anzeigen
Wer dort angemeldet ist und das tuen möchte kann den Link hierher gerne in dem dortigen Thread posten - vielleicht interessiert es da ja auch. Ich werd mich besser nicht in noch einem Wakü-Forum anmelden, sonst werd ich noch Internet-süchtig
Wird gemacht...

Mahlzeit
Käsetoast
Käsetoast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2006, 13:48   #13
Könner
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 69
Standard

Zitat:
Zitat von BigKahuna Beitrag anzeigen
Da ich mir kaum vorstellen konnte, wie jemand sowas in seinem Rechner als leise empfinden konnte, wollte ich der Sache auf den Grund gehen. Als ich die Laing 2 Tage später komplett demontiert hatte stellte sich dann raus, dass ein winziger schwarzer Plastikspan sich zwischen Rotor und Stator befand. Damit war dann die Quelle für den Lärm gefunden und beseitigt. In der folgenden Nacht konnte dann also erstmals "richtig" die Lautstärke verglichen werden.
Sag mal dieser Span, war das ein Gussgrat oder ein Teil, was lose dazwischen lag? Vielleicht ist ja ein simpler Fehler in der Endkontrolle der Grund, warum einige Leute so über ihre Laings meckern?
wak00l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2006, 14:12   #14
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Das war ein loses Teil das da zwischen lag. Schien aber aus der Produktion zu stammen. Ich glaube nicht, dass so ein Teil bei Vielen der Grund für die Beschwerden sind, die Lautstärke mit dem Teil drin war extrem. Eher könnte ich mir vorstellen, dass viele Anwender nicht wissen, wie stark der Plexideckel den Lärmpegel senkt, denn der macht einen deutlichen Unterschied zum Betrieb mit dem Standarddeckel.

Allerdings scheint die Fertigungsqualität nicht gerade auf hohem Niveau zu sein. Das Tachokabel musste ich erstmal wieder anlöten, die beiden stromführenden Kabel waren auch halb gebrochen, da bin ich jetzt auch nochmal zur Sicherheit ran gegangen und hab das ordentlich gemacht.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2007, 12:01   #15
Semi Profi
 
Benutzerbild von TheAsgard
 
Registriert seit: 03.2007
Ort: Erlangen
Beiträge: 129
Standard

Ich kann mich dem Dank meiner Vorredner nur anschließen!

Ich bin jetzt seit mind. 1 Monat auf der suche nach dem Nachfolger meiner 1048 (230V)

Da hat mir dieser Test extrem geholfen, da er endlich das bestätigt, was ich mir langsam aus unzähligen Kommentaren zusammengereimt habe...

Vielen Dank!

PS: Die einzige Frage die sich mir noch stellt ist: Wird nun die Laing evtl etwas leiser wenn sie ein paar Tage in Betrieb ist? Dazu habe ich immer noch keine verlässliche, einigermaßen objektive Meinung gefunden...
TheAsgard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2007, 12:33   #16
Fachmann
 
Benutzerbild von Frostschutz
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: dort.
Beiträge: 710
Standard

Ich hab beim ersten "Wasserschlucken" meiner Laing Ultra gemerkt, dass sie - nachdem ich ein wenig AC-fluid (Korroschutz) in den Testkreislauf gekippt hatte - wahrnehmbar leiser wurde. Ich kann dir also Zusätze mit Schmierfunktion empfehlen!
__________________
' tutti gusti sono gusti... '
Frostschutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2007, 12:42   #17
Semi Profi
 
Benutzerbild von TheAsgard
 
Registriert seit: 03.2007
Ort: Erlangen
Beiträge: 129
Standard

Danke, dann werde ich beim nächten Wasserzusatz mal auf diese Eigenschaft achten...

Momentan tendiere ich aufgrund der Leistungsreserven und den Geldbeutelschonenden Pro-Ultra Mod (dank BigKahuna) zur Laing.
Ich deke mal vernünftig entkoppelt im Gehäuse wir dann das Netzteil (Enermax Liberty, 400W) eh lauter sein...
TheAsgard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2007, 13:36   #18
Novize
 
Registriert seit: 03.2007
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von l1qu1d Beitrag anzeigen
Sehr schön, dass du dich für den WC-Deckel entschieden hast - letztendlich performed er in puncto Lautstärke um einiges besser als sein Alpha-Korrespendant.
gibt es da wirklich hörbare unterschiede? betreibe meine laing jetzt schon relativ lange mit dem alphacool deckel. die lautstärke ist eigentlich ganz in ordnung, aber wirklich zufrieden bin ich noch nicht. will mir auch die dämmbox von WC holen, wenn eine für die plexideckel version kommt.
Sealer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 12:46   #19
Anfänger
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 11
Standard

Hi @ all ,

@ BigKahuna
erstmal ein Big Thanxxs für deinen Artikel - er machte letztlich meine Kaufentscheindung leichter !


Mein kleiner Erfahrungsbericht:

also ich muss jetzt auch mal eine Lanze für die Laing-Pumpen (Blauer-Rotor)brechen.

Habe selber "2" Stk. mit Watercool-Deckeln im Einsatz.

Die eine @ Ultra (dank des Mods hier bei Effizienz ) und die andere als Pro Variante , beide werden mit 12 Volt betrieben.
Beide sind mit Zeltgummimatten entkoppelt und stehen auf dem Gehäuseboden.

Man hört sie def. nicht raus aus dem System..........ich bin übrigens von einer Aquastream auf die Laing gewechselt und habe es nicht bereut.

Habe mir Anfangs so ziemlich alle Berichte über die Laing durchgelesen.........und viele User haben ja ganze Horror Story's über die Lautstärke einer Laing (auch mit Plexi-Deckel) erzählt.
Ich wollte mich natürlich was den Geräusch-Pegel angeht nicht verschlechtern und habe darauf hin mir "2" Stk. Aqua-adjust Reglungen für die Laings mitbestellt.

Aber eingesetzt habe ich sie nie !! denn die verrichten im Dual-Kreislauf jeweils mit 12 Volt ihren Dienst.

Aber was ich damit sagen will ist folgendes : Viel Lesen hilft im Allgemeinen , jedoch die persöhnliche Selbsterfahrung ist in dem Fall wesentlich besser gewesen.

gruss an alle die Zeifel über die Lautstärke einer Laing haben.........

FX-Geschädigter

PS.Werd auch mal ein paar Bilder von meiner WaKü machen.
FX-Geschädigter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 22:05   #20
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von FX-Geschädigter Beitrag anzeigen
Man hört sie def. nicht raus aus dem System...
Zumindest eine Ultra hört man so gut wie aus jedem System raus, was einigermaßen auf Leise getrimmt ist. Die Pro geht bei mir neben dem Geräusch des Netzteillüfters des beQuiet NT aber fast unter, da trifft die Aussage noch zu. Aber das kann bei Systemen, die noch etwas leiser sind auch wieder ganz anders aussehen.

Es freut mich aber, das mein kleiner Bericht einigen Leuten helfen konnte!

Bei mir werden jetzt übrigens auch 2 Laing Pro die beiden Aquastreams ersetzen, da der PC in der Nacht nur noch sehr selten läuft und mich das Geräusch am Tage überhaupt nicht stört.

Für die Zukunft wäre es vielleicht mal ganz Interessant von den Pumpen Audiosfiles aufzunehmen, werde das mal im Hinterkopf behalten.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[UserReview] XSPC Bay Reservoir Steffen Wasserkühlung 7 16.04.2007 22:57
Aquastream oder Laing oder beide Pumpen? CaseyP Wasserkühlung 9 07.04.2007 13:17
[UserReview] Sony DSC-W Series Chibu Consumer Electronics 13 27.12.2006 11:58
[UserReview] Noctua NF-S12-1200 Black Sheep Luft- und Passivkühlung 19 27.12.2006 11:08
[UserReview] Trekstor MP3-RadioSation f.ox (FM-Transmitter) Skyman Consumer Electronics 2 29.11.2006 23:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41