Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Wasserkühlung

Hinweise

Waküplanung mit Hindernissen

Dieses Thema wurde 14 mal beantwortet und 3076 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.11.2006, 13:30   #1
Semi Profi
 
Benutzerbild von Maddix
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Zwickau
Beiträge: 131
Standard Waküplanung mit Hindernissen

Huhu, bin neu hier.
Ich will mir nun auch endlich für mein "hauptsystem" eine Wakü anschaffen. Bei Probelm dabei ist bloss, ich habe dieses gelbe Wavemaster und will dieses auch so wenig wie möglich verbohren, von außen. Also will ich keine radiatoren intern haben bzw. nicht an eine seitenwand hängen. Welche guten lösungen gibts noch? Ich dachte als Radi an eine Mora/Tripple, die ich extern auf ein Gestell verbaue.
Gibts auch andere möglichkeiten?

Geändert von Maddix (05.11.2006 um 15:34 Uhr) Grund: weg sprach speck
Maddix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 14:02   #2
EffizienzGuru
Filzballjunkie
 
Benutzerbild von krueml_
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Trappenkamp
Beiträge: 1.140
Standard

Hi Maddix, willkommen bei den Gurus..

Ein Triple auf einer externen Halterung sollte reichen, den Mora halte ich für überproportioniert. Die optisch ansprechendste Lösung wäre wohl der HTF3-X-Triple, bzw der HTSF. Die passende Halterung gibt es auch und die Leistung ist auch sehr gut. Das Silber passt zwar nicht so sehr zum schwarz/gelb von deinem Wavemaster, aber man kann ja nicht alles haben.
Ansonsten müsstest du einen BlackICE (o.Ä.) nehmen und die Halterung schwarz lackieren.


Viele Grüße
Martin
__________________
EffizienzGurus.de - Wir reden Tacheles!
Kelevra - Böser Hund

Become a part - Become a Guru | Forenregeln
krueml_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 14:06   #3
Semi Profi
 
Benutzerbild von Maddix
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Zwickau
Beiträge: 131
Standard

Mh...also wahrscheinlich werde ich einen Nexxos xTreme III bekommen.
Bloss würd eich schon gerne ne passive wakü haben, in die ich später neben der CPU auch noch die NB einbinden kann.
Maddix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 14:12   #4
EffizienzGuru
Filzballjunkie
 
Benutzerbild von krueml_
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Trappenkamp
Beiträge: 1.140
Standard

Die Grafikkarte willst du nicht mit Wasser kühlen? Dann würde ein ein Cape Cora 642 oder ein Mora2 gut machen. Der Mora hat den Vorteil, dass man ihn einfach aktiv belüften kann.

Wenn du dich für einen Triple entscheiden solltest (meine Empfehlung, besonders für den Sommer), dann schau Freitag mal bei AquaTuning rein. Die haben derzeit die "Preishammer der Woche" Aktion am laufen, in der es jeden Tag einen neuen stark reduzierten Artikel gibt. Diese Woche sind es Radiatoren, Freitag der AquaTuning 360 Radiator.
__________________
EffizienzGurus.de - Wir reden Tacheles!
Kelevra - Böser Hund

Become a part - Become a Guru | Forenregeln
krueml_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 14:15   #5
Semi Profi
 
Benutzerbild von Maddix
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Zwickau
Beiträge: 131
Standard

Den radi bekomm ich von nem guten freund, wenn ich ihn will.
Mein größtes probelm bis jetzt ist: wie bekomm ich den am besten unter? Ich habe zw. wand und PC ca. 20cm plat, und da liegt noch ne steckerleiste. Die graka will ich veroerst nicht kühlen, da ich noch einen Silencer von AC drauf habe
Maddix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 14:23   #6
EffizienzGuru
Filzballjunkie
 
Benutzerbild von krueml_
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Trappenkamp
Beiträge: 1.140
Standard

Na, wo du den hinstellst, musst du selber schauen. Kennst dein Zimmer besser als ich.
Für den NexXxoS gibt es extra externe Halterungen, auf die du deinen Radiator dann schrauben kannst.
__________________
EffizienzGurus.de - Wir reden Tacheles!
Kelevra - Böser Hund

Become a part - Become a Guru | Forenregeln
krueml_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 18:27   #7
Semi Profi
 
Benutzerbild von Maddix
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Zwickau
Beiträge: 131
Standard

Ich hätt da mal noch ne Frage: würde sich 13mm ID schlauch bei ner Ap700 funktionieren, bzw. sich positiv auswirken?
Maddix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2006, 02:40   #8
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Anschliessen könntest du einen solchen Schlauch in jedem fall mit den passenden Tüllen, die Pumpe hat ja G 1/4" Gewinde. Aber wirklich was bringen wird es nicht.

Die Nachteile des Großen Schlauches (teurer, schwerer zu verlegen) sind es in meinen Augen nicht wert.

Generell würde ich mir überlegen, ob es wirklich die Pumpe sein soll. Sie ist ja recht schwach auf der Brust, ne Eheim 1046 wär schon besser.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2006, 22:25   #9
Cooling-Store Mitglied
 
Registriert seit: 11.2006
Beiträge: 84
Standard

Zitat:
Zitat von Maddix Beitrag anzeigen
Ich hätt da mal noch ne Frage: würde sich 13mm ID schlauch bei ner Ap700 funktionieren, bzw. sich positiv auswirken?
jupp, definitiv würde das sich positiv auswirken, schätzungsweise 20-30% mehr durchfluss sollte das mindestens sein. das kann in 1-2°C cputemp resultieren.
Gerade die ap700 reagiert stärker auf große schläuche, da sie über mehr flow als head verfügt. ddcs, die relativ druckoptimiert sind, macht das schlauchsystem weniger aus, die pumpen auch durch dünnen schlauch einigermaßen brauchbare flowrates. bei der ap ist also ein sehr großes optimierungspotential was das schlacuhsystem angeht, da sie mti geringem gegendruck höhere pumpleistungen erreicht als die ddc. das wird sie in deinem setup zwar nicht besser performen lassen als die ddc, aber immerhin wesentlich besser als mit dünnem schlauch.

netzraddis ala blackice/nexxos/aquatuning sind denkbar ungeeignet füpr die passivkühlung, die haben ungefähr die effizienz von einem kasten aus kupferblech mit selber oberfläche. lamellenradiatoren ala htf, mora oder nexxpos hc eignen sich dafür wesentlich besser.
generell gilt, je mehr freiheit zwischen den fins für natürliche konvektion, desto besser. deswegen ist der lamellenabstand wichtig (so groß wie möglich) und der rohrabstand und rohrgeometrie. da bei netzraddis die rohre flach und eng sind, hat man nur eine einzige sehr begrenzet konvektionsrichtung, während lamellenraddis immerhin über zwei verfügen. im anwendungsfall ist ein lamellenraddi mit gleichem lamellenabstand also fast zweifach performanter wgegenüber einem vergleichbaren netzraddi.

Geändert von davidzo (16.11.2006 um 22:28 Uhr)
davidzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 07:24   #10
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Die AP 700 bietet ohne Widerstand weniger Druck als eine Eheim 1046 und nur minimal mehr Umwälzvolumen. Wo sollen da mit dickeren Schläuchen 20-30 Prozent her kommen

Zumal sobald nur ein restrikiver Kühler im Kreislauf ist beides relativ stark einbricht, da nützt auch kein dicker Schlauch mehr.

Und aus eigener Erfahrung kann ich dir berichten, dass ein Netzradi wie der Cooltek zwar nicht ganz, aber auch nicht so dramatisch schlechter wie du es beschreibst, in die Passivleistung ist wie zb. einWatercool HTF.

Mal ganz abgesehen davon, dass beide Radis dafür nicht gemacht sind und lieber aktiv laufen wollen.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 20:36   #11
Cooling-Store Mitglied
 
Registriert seit: 11.2006
Beiträge: 84
Standard

Zitat:
Zitat von BigKahuna Beitrag anzeigen
Die AP 700 bietet ohne Widerstand weniger Druck als eine Eheim 1046 und nur minimal mehr Umwälzvolumen. Wo sollen da mit dickeren Schläuchen 20-30 Prozent her kommen
Wenig mehr Umwälzvolumen als ne 1046? die hat mehr als doppeltsoviel umwälzvolumen!
Eben weil sie wenig head hat aber mit 720 l/h deutlich mehr flowrate als selbst eine DDC, skaliert sie sehr gut mit geringerem druckverlust. anders ausgedrückt: sie performt trotz theoretisch besserer performance gegenüber eine 1046 in einem normalen system nicht besser, auf deutsch skaliert beschissen mit höherem druck. das liegt an der restriktivität von normalen systemen. senkt man diese wird das leistungsplus gegenüber einer 1046 deutlich spürbar.

Zitat:
Zumal sobald nur ein restrikiver Kühler im Kreislauf ist beides relativ stark einbricht, da nützt auch kein dicker Schlauch mehr.
gerade in dem fall soltle man auf minimierung der restlichen flusswiderstände setzen. wie gesagt, flusswiderstände addieren sich. nur weil der kühler dünn ist sollte man nicht gleich genauso dünne schläuche nehmen, im gegenteil, wenn es schon so schlimm steht sollte man gerade über mögliche optimierungen nachdenken.

Zitat:
Und aus eigener Erfahrung kann ich dir berichten, dass ein Netzradi wie der Cooltek zwar nicht ganz, aber auch nicht so dramatisch schlechter wie du es beschreibst, in die Passivleistung ist wie zb. einWatercool HTF.

Mal ganz abgesehen davon, dass beide Radis dafür nicht gemacht sind und lieber aktiv laufen wollen.
Ich rede insbesondere vom HTF Core und MORA. diese Raddis bieten schon eine deutliche mehrleistung mit denen kein netzraddi vergleichbar ist.
davidzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 12:52   #12
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von davidzo Beitrag anzeigen
Wenig mehr Umwälzvolumen als ne 1046? die hat mehr als doppeltsoviel umwälzvolumen!
Eben weil sie wenig head hat aber mit 720 l/h deutlich mehr flowrate als selbst eine DDC, skaliert sie sehr gut mit geringerem druckverlust. anders ausgedrückt: sie performt trotz theoretisch besserer performance gegenüber eine 1046 in einem normalen system nicht besser, auf deutsch skaliert beschissen mit höherem druck. das liegt an der restriktivität von normalen systemen. senkt man diese wird das leistungsplus gegenüber einer 1046 deutlich spürbar.
AP700 Kreiselpumpe bei Alphacool

Herstellerangabe: 360 Liter pro Stunde, Förderhöhe 0,68 mWs.

Eheim 1046: 300 Liter pro Stunde, Förderhöhe 1,2 mWs. Da man bei Pumpen lieber auf eine ausgewogene Mischung zwischen Druck und Umwälzleistung setzen sollte wäre die Eheim 1046 in jedem Fall erste Wahl bei diesen Pumpen.

Geändert von BigKahuna (19.11.2006 um 13:36 Uhr)
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2006, 22:29   #13
Könner
 
Benutzerbild von Warbeast
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 101
Standard

Hi,
die Daten der Ap 700 bei Alpha sind entweder falsch oder die haben die Leistung halbiert.
Siehe hier!

Mfg
Robert
Warbeast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2006, 23:36   #14
Cooling-Store Mitglied
 
Registriert seit: 11.2006
Beiträge: 84
Standard

die daten bei alpha beziehen sich auf ein neueres modell einer lowpoer waküpumpe die lediglich 2,5watt braucht
Es handelt sich nicht um die originale AP700, da haben die mal was ziemlich durcheinander bekommen durch die ähnlichen namen.
die heißt original CP701.
die ap700 ist älter, größer (wie die ap1500) und hat weitaus bessere leistungswerte: http://www.ichbinleise.de/product_in...roducts_id=577

die x00 serie der coolpump war lauter und hatte wohl qualitätsprobleme bei der verklebung der gewindestutzen, der dichtheit etc. was mit der neuen serie alles behoben worden sein soll. die neueren pumpen wurden preislich und featureseitig auf ihre gegenstücke Eheim 1046, Eheim compact 12V und Laing DDC angepasst. die billigste Timmer Coolpump hat nun keine 12V DC mehr. Es ist die CP601 die in etwa1048 Leistung bei geringfügig niedrigerer leistungsaufnahme bietet. das nächstteurere modell hat schon 12V. die CP701 konkurriert mit besagten 360l/h bei 0,68m head mit der compact300 12V, während die große CP1501 nun die bisher parallel angebotenen ap900 und ap1500 (ap900 mit 24V trafo) ersetzt.

ich nehme an der threadstarter besitzt noch eine originale ap700, wenn nicht, würde ich die anschaffung einer stärkeren Pumpe in Erwägung ziehen, das ding würde ich höchstens meinen spannungswandlern in einem gesonderten kreislauf noch gerademal eben so zumuten. Bei 0,68m head muss die resultierende pumpleistung selbst in wenig restriktiven loops ja unterirdisch sein.
davidzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2006, 09:13   #15
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Na somit wäre das dann geklärt. Mit den Daten bei Alphacool hätte man wirklich nichts mit der Pumpe anfangen können.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41