Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Luft- und Passivkühlung

Hinweise

Lukü zu laut?!

Dieses Thema wurde 53 mal beantwortet und 5172 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.05.2008, 11:46   #1
Könner
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 79
Standard Lukü zu laut?!

Hi!

Bin neu hier, grüße erstmals

So hoffe dass mit hier einer mit Rat zur Seite steht.

Erstmal Angaben zu meinem Sys:

C2D E6850
XFX N680I-SH9
XFX 8800GTX
4GB DDR-2 Corsair
Vista Ultimate x64
Gehäuse Coolermaster Stacker 831 black

Mein Netzteil (OCZ GameXstream 700W) kam mir irgendwie zu laut vor, hab dann den Lüfter getauscht. Hab nen Scythe S-flex reingemacht. Da gabs auch leichte Probs, weil der Originallüfter mit Platine verlötet war. Musste erstmal den alten abschnippeln und den neuen an die leitungen löten.



Ok, im Allgemeinen is der pc jetzt etwas leiser, aber ich hör immer noch so ein brummen. Jetzt frag ich mich ob das immer noch aus dem Netzteil dröhnt, oder sonst wo her...

Wollte mir jetzt mal wahrscheinlich ne Lüftersterung holen und mal alle rpms so weit runterfahren dass ich das störende gräusch besser lokalisieren kann.
Und zwar die hier: http://www.caseking.de/shop/catalog/...eon::1128.html

Alternative wären vielleicht Dämmmatten, das gehäuse ist ja quasi ein großes Gitterlochblech, also wird von der Lautstärke nicht viel abgeschirmt....

Hab auf der 8800gtx nen Zalman VF1000 LED mit dem heatsink ZM RHS-88. Die Temps sind naja, idle 56grad und unter last 75-80grad...Muss vllt mal die Arctic Silver 5 draufmachen...

Hoff mal dass einer mir hier einen guten tipp gibt


Ach ich hab noch 3 pics hinzugefügt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg psu1.jpg (65,4 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg psu2.jpg (53,0 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg g80.jpg (102,2 KB, 18x aufgerufen)
destructo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2008, 13:58   #2
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Willkommen im Forum.

Das Stacker überträgt da es aus Aluminium ist und kaum Gewicht hat sehr gut den Körperschall. Anscheinend ist dieser dein Problem. Was einmal günstig wäre für den Anfang zum testen: Lüfter entkoppeln, Netzteil ausbauen und weich Lagern. Eben versuchen das Problem zu lokalisieren. Sehr wahrscheinlich ist auch das eine Festplatte das Brummen verursacht. Es ist zwar ein wenig Aufwand aber wenn du das Problem lokalisiert hast kann mein gezielter dagegen angehen. Spart enorm an Kosten.
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2008, 14:51   #3
Fachmann
 
Registriert seit: 02.2007
Beiträge: 659
Standard

Entkoppeln ist die erste und meist aus wirkungsvollste maßnahme. Bevor du dir irgentwelche Lüftersteuerungen kaufst zieh doch einfach mal auf doof alle Gehäuse Lüfter raus und hör ihn dir ohne an.
Wenn der ein paar Minuten so läuft wird es dem rechner nicht schaden und du kannst gucken ob es von den Gehäuselüftern kommt.

Welcher Kühler ist denn auf der CPU?
KaiZen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2008, 18:51   #4
Könner
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von KaiZen Beitrag anzeigen
Entkoppeln ist die erste und meist aus wirkungsvollste maßnahme. Bevor du dir irgentwelche Lüftersteuerungen kaufst zieh doch einfach mal auf doof alle Gehäuse Lüfter raus und hör ihn dir ohne an.
Wenn der ein paar Minuten so läuft wird es dem rechner nicht schaden und du kannst gucken ob es von den Gehäuselüftern kommt.

Welcher Kühler ist denn auf der CPU?
im moment hab ich einen Scythe Ninja drauf. Der kommt aber auch runter. Mach dann wahrscheins nen Noctua druff oder so...

Ok danke für die tipps, werd ich mal austesten. Wie schon gesagt, etwas aufwendig, aber ich starte mal ohne gehäuselüfter, mal sehen ob sich was tut

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
Zitat:
Zitat von Vorher Beitrag anzeigen
Willkommen im Forum.

Das Stacker überträgt da es aus Aluminium ist und kaum Gewicht hat sehr gut den Körperschall. Anscheinend ist dieser dein Problem. Was einmal günstig wäre für den Anfang zum testen: Lüfter entkoppeln, Netzteil ausbauen und weich Lagern. Eben versuchen das Problem zu lokalisieren. Sehr wahrscheinlich ist auch das eine Festplatte das Brummen verursacht. Es ist zwar ein wenig Aufwand aber wenn du das Problem lokalisiert hast kann mein gezielter dagegen angehen. Spart enorm an Kosten.
Was meinst du mit netzteil ausbauen und weich lagern???

Eigentlich will ich mein psu im gehäuse lassen

Geändert von destructo (20.05.2008 um 19:12 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 3 Stunden
destructo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2008, 19:27   #5
Fachmann
 
Registriert seit: 02.2007
Beiträge: 659
Standard

Er mein so etwas in der Art....

Revoltec Vibrationsaufnehmer für ATX Netzteile

Wie gesagt, entkoppeln ist die halbe miete...
KaiZen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2008, 19:39   #6
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Zitat:
Zitat von destructo Beitrag anzeigen
Was meinst du mit netzteil ausbauen und weich lagern???

Eigentlich will ich mein psu im gehäuse lassen
Ich habe es so gemeint dass du das Netzteil losschraubst auf einer weichen Unterlage lagerst (zb extern auf einem Sessel und ein Polster darunter) und dann den PC einschaltest. So hat das Netzteil keinen Kontakt zum Gehäuse und kann keine Vibrationen übertragen. Sollte bei diesem Test kein Brummen auftreten weißt du das ein Körperschall vom Netzteil auf das Gehäuse übertragen wird. Auch kannst du so leichter bestimmen aus welcher Richtung das Brummen kommt.

Klar für "immer und ewig" ist dies kein Aufbau aber eben zum Testen um den Krachmacher zu lokalisieren.

Unkonventionelle Testverfahren sind manchmal Sehr gut geeignet
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2008, 20:01   #7
Könner
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von Vorher Beitrag anzeigen
Ich habe es so gemeint dass du das Netzteil losschraubst auf einer weichen Unterlage lagerst (zb extern auf einem Sessel und ein Polster darunter) und dann den PC einschaltest. So hat das Netzteil keinen Kontakt zum Gehäuse und kann keine Vibrationen übertragen. Sollte bei diesem Test kein Brummen auftreten weißt du das ein Körperschall vom Netzteil auf das Gehäuse übertragen wird. Auch kannst du so leichter bestimmen aus welcher Richtung das Brummen kommt.

Klar für "immer und ewig" ist dies kein Aufbau aber eben zum Testen um den Krachmacher zu lokalisieren.

Unkonventionelle Testverfahren sind manchmal Sehr gut geeignet
achso alles klar, dürfte etwas aufwendig sein, weil die kabel des netzteil etwas kurz sind, aber ich werde morgen mal schaun, was sich machen lässt

btw habt ihr die bastelarbeit am psu gesehen :P

aber meint ihr wirklich entkoppeln bringt so viel?? Bin mal gespannt ob das den Lärmpegel sowit runterschaubt

Geändert von destructo (20.05.2008 um 20:04 Uhr)
destructo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 21:54   #8
Könner
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 79
Standard

Lol ihr werdet es nicht glauben, ich konnte es selbst nicht glauben, aber mein Gehörsinn hat es wargenommen!!!

Ratet mal was so verdammt laut war!!!

Ich hab das Netzteil ausgebaut, das läuft so verdammt leise, dass man nicht mal den lüfter hört, da muss man schon sehr genau hinhören. Also die Scythe S-flex Teile sind verdammt gut gelagert.

Also lange Rede kurzer Sinn, es war der Chipsatzlüfter!!!! Verdammt laut...

Ach und noch was ist mir passiert, Als der rechner lief ist mir die halterung vom Scythe Ninja genau aufs mainboard geflogen, keine ahnung, das teil ist aus alu glaube ich, hatte glück das ich kein kurzschluss verursacht habe, aber die leiterbahnen verlaufen ja sowieso auf der rückseite oder?

Könnt ihr mir gute Chipsatzkühler empfehlen??? Passive wären natürlich topp!!! Chipsatz is N680i
destructo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 21:56   #9
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Die Leiterbahnen verlaufen überall, wenn du z.-B. 8 Layer hast wären es eben 8 Leiterbahnen übereinander
aber sollte eh eine Lackschicht drauf sein
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2008, 22:06   #10
Könner
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von Don Vito Beitrag anzeigen
Die Leiterbahnen verlaufen überall, wenn du z.-B. 8 Layer hast wären es eben 8 Leiterbahnen übereinander
aber sollte eh eine Lackschicht drauf sein
Ja das meine ich. die verlaufen ja nicht blank auf dem motherboard, außer ich hab irgendwie 2 bauteile kurzgeschlossen. Naja, der Rechner läuft noch und das mainboard zeigt immer noch FF an
destructo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 01:34   #11
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von pear
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.039
Standard

Für das Board würde ich dir den Noctua NC-U6 bzw. den Thermalright HR-05 (SLI) empfehlen. Ob sich die Kühler kompett passiv betreiben lassen kann ich dir jetzt aus dem stehgreif nicht sagen aber ein leiser Lüfter sollte es auch tun.
pear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 12:19   #12
Könner
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von [Leviathan] Beitrag anzeigen
Für das Board würde ich dir den Noctua NC-U6 bzw. den Thermalright HR-05 (SLI) empfehlen. Ob sich die Kühler kompett passiv betreiben lassen kann ich dir jetzt aus dem stehgreif nicht sagen aber ein leiser Lüfter sollte es auch tun.
Aso ok, aber mir gehts halt nur um den northbridge kühler, weil ja da der lüfter draufsitzt, und den rest lass ich alles so wie's war oder? (southbridge etc..)

Geändert von destructo (23.05.2008 um 12:23 Uhr)
destructo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 12:24   #13
mcp
Novize
 
Benutzerbild von mcp
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 18
Standard

Willst du dann die Heatpipe zertrennen und nur den Southbridge Kühler weiterverwenden oder wie? Also das geht nicht so wirklich. Da musste dir schon 2 kaufen, also für NB und SB.
mcp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 12:30   #14
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Das geht nicht.
Du mußt die SB auch kühlen.
Udn die Heatpipe der SB zur NB hat ihren Sinn.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 12:33   #15
Fachmann
 
Registriert seit: 02.2007
Beiträge: 659
Standard

Da würde ich gar nichts austauschen. Zieh den Lüfter einfach raus und sieh zu das du da einen ordentlich Luftzug vom Gehäuselüfter drauf bekommst.

Temperaturen natürlich am Anfang im Auge behalten.

Wie viel Grad hat denn das dingen eigentlich Aktuell?

Geändert von KaiZen (22.05.2008 um 12:35 Uhr)
KaiZen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 12:34   #16
Könner
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 79
Standard

ja stimmt, sehe ich.

aber ich mach mal zuerst den lüfter weg, und lass mal die northbridge passiv laufen, mal sehen wie die temps sind.

Welche Temp Werte wären denn ok beim n680i?
destructo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 12:35   #17
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

also bei mir waren 90°C noch ok (Der Chip hält bis 110 aus)
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 12:35   #18
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Bitte keine Hotlinks für die Bilder verwenden, sondern auf Imageshack oder andere Hoster zurückgreifen!
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 12:51   #19
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von pear
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.039
Standard

Es muss ja auch nicht zwingend für die Southbridge ein preisintensiver Kühler sein, ein Zalman (ZM-NB32K / ZM-NB47J / ZM-NBF47) reicht dafür schon völlig aus und ist für paar Euro schon zu haben.
pear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 13:26   #20
mcp
Novize
 
Benutzerbild von mcp
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 18
Standard

Dann geht die Optik aber auch etwas verloren. Ich finde, dass man da auch drauf achten sollte.
mcp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lüfter von der XFX 7900 GS 450M 512 MB zu laut! Ollidoro Luft- und Passivkühlung 8 25.01.2009 19:08
Gehäuse für LuKü und WaKü mutin Gehäuse und Casemodding 0 26.11.2007 23:44
Lukü im Rechner ist out und auf dem Schreibtisch in! Oder etwa nicht? KaiZen Consumer Electronics 1 11.09.2007 08:00
Netzteil zu laut unter Last, woran kann es liegen? t-bone Peripherie und sonstige Hardware 7 29.05.2007 14:47
Neuer PC zu laut suamikim Luft- und Passivkühlung 15 17.01.2007 18:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41