Zurück   EffizienzGurus Forum > Community > Rund um den Globus und die Arbeit

Hinweise

Die Guru-Runde: Aktuelle politische Themen in der Diskussion

Dieses Thema wurde 58 mal beantwortet und 5679 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.11.2006, 22:06   #1
Fachmann
 
Benutzerbild von bert000l
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Brilon (nrw)
Beiträge: 689
Idee Die Guru-Runde: Aktuelle politische Themen in der Diskussion

Willkommen in der Guru-Runde...


Dort, wo sich politisch Interessierte Gurus treffen, um völlig locker über die Themen zu diskutieren, die unseren Alltag bestimmen.
Bushs Außenpolitik, Merkels Innenpolitik, Chinas Exportpolitik, Irans Atomstreit, Israels Problem mit dem Libanon...die Themen die IHR Euch wünscht werden hier so lange beredet, wie IHR es Euch wünscht

Ihr seht schon, Ihr lenkt diesen Thread weitestgehend selbst. Das bedeutet Verantwortung, die wir Euch gerne geben.

Wichtig ist dabei Folgendes:

Es gelten natürlich die Verhaltensregeln. Politische Meinungen aller Art werden grundsätzlich toleriert, sofern sie nicht gegen die, in den Verhaltensregeln aufgeführten "Richtlinien", verstoßen. Ich erwarte hier auch von Euch Toleranz, und zwar in der Hinsicht, dass ihr respektvoll miteinander diskutiert und die Sichtweise des anderen lieber sinnvoll kritisiert, als direkt ablehnt und lächerlich macht.


So Jungs und Mädels, ich will nicht länger faseln, denn das sollt ihr jetzt tun. Viel Spaß beim Diskutieren und Kritisieren hier in der Guru-Runde
__________________
The remainder is an unjustifiable egostical power struggle at the expense of the american dream, of the american dream,of the american...
bert000l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 22:25   #2
xe3tec
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

*Für andere themen ist*
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 22:25   #3
Amateur
 
Benutzerbild von incredible-olf
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Hanau (nähe FFM)
Beiträge: 36
Standard

Toller Thread wann erfahren wir denn was als erstes Thema gewählt wurde?
Ich freue mich schon auf spannende Diskussionen
incredible-olf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 11:09   #4
Fachmann
 
Benutzerbild von bert000l
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Brilon (nrw)
Beiträge: 689
Standard

Neues Thema:
Bleiberecht für Flüchtlinge in Deutschland
__________________
The remainder is an unjustifiable egostical power struggle at the expense of the american dream, of the american dream,of the american...
bert000l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 12:20   #5
Amateur
 
Benutzerbild von incredible-olf
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Hanau (nähe FFM)
Beiträge: 36
Standard

Ich bin mal so frei und fang an zu Diskutieren...
Also ich für meinen Teil bin, solagne gewisse Bedingungen erfüllt sind, prinzipiell für ein Bleibe-, Einwanderungs- und Aufenthaltsrecht.
Was diese Bedingungen sind darüber kann man sicherlich im einzelnen Diskutieren, ich sehe Sprachkentnisse hier als zentrales Thema.
Allerdings sollten die Leute auch die Chance bekommen die Sprache zu lernen und nicht für die Tatsache das sie sie "Zuhause" nicht lernen konnten abgestraft werden.
incredible-olf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 14:27   #6
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Zitat:
Allerdings sollten die Leute auch die Chance bekommen die Sprache zu lernen und nicht für die Tatsache das sie sie "Zuhause" nicht lernen konnten abgestraft werden.
Da stimme ich Dir zu. Die Leute müssen die Chance bekommen, dass erlernen zu können.
Das Kernproblem momentan ist nämlich genau das: Die Leute können kein Deutsch oder nur sehr unzureichend.
Ich denke, gerade Einwanderer aus Russland würden viel stärker in die Gesellschaft mit integriert werden. Das sieht man daran, dass Russland-Deutsche, die gut Deutsch sprechen genauso akzeptiert sind, wie "normale" Deutsche.
Ähnlich verhält es sich mit Vietnamesen.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 14:36   #7
Semi Profi
 
Benutzerbild von HOSCHII
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Fulda
Beiträge: 235
Standard

Ich denke, dieses Sprachproblem ist auf alle Völker übertragbar!
HOSCHII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 15:13   #8
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Da bin ich anderer Meinung. Abgesehen von den von mir erwähnten Vietnamesen ist Russland bzw. die Teile, aus denen die Leute zu uns kommen, ein christliches Land.
Türken bespielsweise sind Muslime und ich denke, deshalb besteht das Problem der Nicht-Integration bei den Türken eher durch die andere Religion als durch die Sprache.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 15:20   #9
Amateur
 
Benutzerbild von incredible-olf
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Hanau (nähe FFM)
Beiträge: 36
Standard

Die Religion spielt meiner Meinung nach eine untergeordnete Rolle, da zum einen die wenigsten von uns praktizierende Christen sind und zum anderen hindert die Muslime ja niemand an der ausübung ihrer Religion solange sie nicht mit unseren Gesetzen in Konflikt geraten. Sprache ist nunmal die Grundlage einer jeden Gesellschaft, und um diese zu erlernen ist es nunmal egal ob man an Gott, Allah, an nichts oder an den Osterhasen glaubt.
incredible-olf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 15:43   #10
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Das sehe ich absolut nicht so:
Obwohl für viele Deutsche (es sind doch mehr, als Du glaubst) Religion nicht sehr bzw. gar nicht wichtig ist, so ist der Islam für die Muslime sehr wichtig. Und obwohl Religion in Deutschland eine untergeordnete Rolle spielt, so ist Deutschland trotzdem mehr oder weniger ein christlicher Staat.

Zitat:
...solange sie nicht mit unseren Gesetzen in Konflikt geraten.
-> Das ist ein SEHR heikles Thema.
Das Problem ist halt, dass genau das sehr oft passiert. Ich erinnere nur an die Problematik der Gleichberechtigung der Frau.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 23:56   #11
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Das ist richtig, ja.

Gerade beim Beispiel Muslim <-> Christ prallen ja wirklich grundsätzlich unterschiedliche Lebenseinstellungen aufeinander... Und das behindert natürlich eine Integration. Aber unser Thema ist ja das Bleiberecht!

Und daher hier erst einmal, worum es geht, etwas mehr im Detail:

Zitat:
Eckpunkte der Minister-Einigung
Die Innenminister wollen geduldeten Ausländern ein Bleiberecht gewähren, wenn diese "faktisch wirtschaftlich und sozial" integriert sind. Umgekehrt soll es leichter werden, jene Ausländer abzuschieben, die demnach keine Aufenthaltserlaubnis erhalten können. Der Bundesgesetzgeber soll außerdem prüfen, wie weit Leistungen für diese Ausländer weiter gekürzt werden können.

Die Aufenthaltserlaubnis wird für maximal zwei Jahre erteilt und kann verlängert werden.

Ein Bleiberecht kann erhalten, wer sich seit mindestens sechs Jahren in Deutschland aufhält und mindestens ein Kind unter 18 Jahren hat, das den Kindergarten oder die Schule besucht. Andere müssen seit mindestens acht Jahren im Land sein. Voraussetzung ist, dass diese dauerhafte Arbeit haben und den Lebensunterhalt der Familie sichern können.

Anderen wird ihre Duldung bis zum 30.09.2007 verlängert, damit sie sich einen Arbeitsplatz suchen können.

Ausnahmen sollen etwa für Auszubildende, Erwerbsunfähige, Rentner mit Familie in Deutschland und Familien, die nur vorübergehend auf Sozialleistungen angewiesen sind, möglich sein. Auch erwachsene Kinder können bleiben, wenn sie bei der Einreise minderjährig waren und ihrer Integration nichts entgegensteht. -

Wer bleiben will, muss außerdem "ausreichende Deutschkenntnisse" nachweisen sowie eine ausreichende Wohnungsgröße für die Familie und einen Schulnachweis für schulpflichtige Kinder.

Kein Bleiberecht erhalten Ausländer, die Behörden getäuscht haben, wegen Straftaten verurteilt wurden oder Bezüge zu Extremismus oder Terrorismus haben. In der Regel soll dann die ganze Familie ausgewiesen werden.
Tja - im Großen und Ganzen... doch, immerhin...

Ich würde zum Beispiel gerne das Wort "ausreichend" mit "befriedigend" ersetzen und Kinder der zum Bleiben berechtigten in der Realschule sehen...

Dann wären die Freunde von ausserhalb nicht nur wirtschaftlich, sondern auch wirklich sozial integriert. Wir haben auch so schon genug Trottel in unseren Hauptschulen. Davon brauchen wir beim besten Willen nicht mehr.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 09:08   #12
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Ich stimme Dir voll und ganz zu, dracoonpit.
Für mich klingt diese Bleiberecht vernüftig, denn momentan ist es einfach so, dass gerade viele Ausländer vom "reichen" Deutschland angezogen werden und sich dann aber hier auf die faule Haut legen. Anstatt tatsächlich in einem fremden Land zu leben, nutzen sie das "großzügige" Sozialsystem der BRD aus und verlangen zu dem noch, dass Deutschland bzw. die deutsche Gesellschaft sich an sie anpasst. Und das kann es ja wohl nicht sein!

Bevor hier ein falschen Eindruck entsteht: Ich bin kein bisschen ausländerfeindlich - ganz im Gegenteil. Ich habe einige Freunde, die ursprünglich nicht aus Deutschland kommen, die sich aber vollens integriert haben und diese Leute schätze ich sehr. Deshalb unterstütze ich auch eine "Multikultur".
Doch ich erwähre mich eben gegen die "Schmarotzer", die einfach eine falsche Vorstellung haben, um in ein anderes Land auszuwandern.

Von daher kann ich nur hoffen, dass diese Eckpunkte dieser Einigung auch umgesetzt, in einigen Teilen vielleicht sogar verschärft werden.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 12:30   #13
Amateur
 
Benutzerbild von Dr. Wakeman
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 43
Standard

[x] Das Atomabkommen der USA und Indien
Dr. Wakeman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 12:52   #14
Neo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von bert000l Beitrag anzeigen
Neues Thema:
Bleiberecht für Flüchtlinge in Deutschland


Umfrage ist closed

Weiter gehts mit dem o.g. Thema.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 17:42   #15
Fachmann
 
Benutzerbild von bert000l
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Brilon (nrw)
Beiträge: 689
Standard

Genau. Neue Vorschläge bitte per PN direkt an mich.

Zum Thema:
Wenn man die Einzelschicksale sieht, die einem im Fernsehen öfter mal begegnen, gewinnt man einen verfälschten Eindruck. Viele Ausländer sind nicht unbedingt sehr produktiv in Deutschland. Die vereinzelten Fälle, in denen wunderbar integrierte Abiturienten z.B. wieder zurück in den Libanon sollen, sind ja doch eher selten. Von daher hat die Diskussion schon ihre Daseinsberechtigung

Leider führt diese Erkenntnis immer schnell dazu, über den Ausländer als "Schmarotzer" im böswilligen Sinne zu sprechen. Mal ganz ehrlich: Wenn man in seiner Heimat keine Perspektive mehr sieht und Deutschland mit großzügiger Sozialhilfe sehr attraktiv erscheint, überlegt niemand, ob man den Staat damit ausnutzt. Solch ein Verhalten ist einfach nur menschlich!

Allerdings ist es wichtig, genau dort anzusetzen. Deutschland lässt, das wissen nur leider sehr wenig Leute, schon seit vielen Jahren kaum noch Ausländer herein. Das "Problem" dürfte also viel eher mit einer viel älteren Generation bestehen.

Aktuell haben wir nur ein "formelles" Problem. Wir sollten genau diese "formellen" Barrieren so schnell wie möglich eliminieren, damit wir die Entscheidung über Bleiberechte NUR noch anhand von Qualifikationen, Nützlichkeit und Notwendigkeit formulieren. Und Nützlichkeit meine ich hier im gegenseitigen Austausch. Wenn man bedenkt, was uns fremde Kulturen alles schenken und wie sie Deutschland berreichern, sollte man davon absehen, nur darauf zu achten, wie stark jemand dem deutschen Staat auf der Tasche liegt
__________________
The remainder is an unjustifiable egostical power struggle at the expense of the american dream, of the american dream,of the american...
bert000l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 21:42   #16
Novize
 
Benutzerbild von byte_head
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Heidelberg [BaWü]
Beiträge: 22
Standard

Ich bin der Meinung, dass wenn wir Flüchtlinge aufnehmen, uns auch um diese zu kümmern haben.

Solang sich die Flüchtlinge versuchen zu integrieren, finde ich das gut.
Was ich nicht ausstehen kann, ist die Tatsache, dass manche in ihrer Parallelgesellschaft leben.
In Berlin Kreuzberg kann man auch ohne Probleme ohne Deutsch durchkommen.

Wenn ich teilweise ausländische Jugendliche in der Bahn reden höre "Deutschland ist nur ********, alles ******** hier..."

Muss ich mich manchmal wirklich beherrschen.

Zum Glück sind nicht alle so, aber leider mehr, als nötig.

Wenn ich in einem anderen Land aufwachsen würde,
würde ich doch auch alles dafür tun,
mich den dortigen Gesellschaftsregeln etc. anzugliedern.

Ich finde daher müssen nicht wir integrieren, sondern auch sich die Immigranten selber.

Den wer sich nicht integrieren will, dem kann man die Integration auch nicht aufzwingen...
byte_head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2006, 09:30   #17
Amateur
 
Benutzerbild von incredible-olf
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Hanau (nähe FFM)
Beiträge: 36
Standard

Wir (alle) müssen ihnen aber auch die Chance geben sich zu integrieren, und zwar nicht nur indem wir sagen "oh ja integration ist toll" sondern in dem wir dies täglich umsetzen und mit Migranten vorurteilsfrei umgehen, genau wie wir es von ihnen bzw von Nicht-Migranten erwarten.
incredible-olf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2006, 12:44   #18
Novize
 
Benutzerbild von byte_head
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Heidelberg [BaWü]
Beiträge: 22
Standard

Das habe ich ja auch nie bestritten.
Aber frag manche mal nach Vorurteile über Deutsche.

Zitat:
Zitat von incredible-olf Beitrag anzeigen
Wir (alle) müssen ihnen aber auch die Chance geben sich zu integrieren, und zwar nicht nur indem wir sagen "oh ja integration ist toll" sondern in dem wir dies täglich umsetzen und mit Migranten vorurteilsfrei umgehen, genau wie wir es von ihnen bzw von Nicht-Migranten erwarten.
byte_head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2006, 13:03   #19
Amateur
 
Benutzerbild von incredible-olf
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Hanau (nähe FFM)
Beiträge: 36
Standard

Das hat auch keiner bestritten, wir müssen ALLE unseren Beitrag dazu leisten.
incredible-olf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2006, 14:20   #20
Fachmann
 
Benutzerbild von bert000l
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Brilon (nrw)
Beiträge: 689
Standard

*UPDATE*: Die neuen Themen stehen zur Auswahl. Falls sie euch alle nicht gefallen, denkt dran: Ich nehme alle Vorschläge per PN entgegen

btt
__________________
The remainder is an unjustifiable egostical power struggle at the expense of the american dream, of the american dream,of the american...
bert000l ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Runde und elliptische LCDs MZec93 Peripherie und sonstige Hardware 0 16.05.2008 20:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41