Zurück   EffizienzGurus Forum > Software & mehr > Betriebssysteme

Hinweise

Bootloader mit Passwort

Dieses Thema wurde 10 mal beantwortet und 2839 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.08.2008, 13:53   #1
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard Bootloader mit Passwort

Hallo!


Ich bin auf der Suche nach einem einfachen Bootloader, der als Kindersicherung vor Windows geladen wird. Oder habt ihr eine bessere Idee, um vor dem Windows-Anmeldescreen eine Passwortabfrage erscheinen zu lassen? Ich möchte als kein zweites OS installieren, sondern einfach nur bewirken, dass nicht ohne Passworteingabe gebootet werden kann.


Vorschläge?
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 13:57   #2
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Warum setzt du nicht einfach das ein Benutzerpasswort.
Damit du dich quasi anmelden mußt?
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 16:25   #3
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

In Windows Vista gibt es zusätzlich den "Jugendschutz" (Systemsteuerung\Benutzerkonten und Jugendschutz). Damit lassen sich Kinderprofile mit allerlei Sperren (z.B. auch Zeitabhängige) einrichten, falls du etwas mit mehr Möglichkeiten suchst
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 22:02   #4
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

Es geht um Windows XP Prof. mit mehreren Accounts, die alle für die Schule benötigt werden und somit für die Inhaber zugänglich sein müssen. Der PC zu Hause sollte jedoch nur dann mit dem Account für die kids zugänglich sein, wenn der Vater es auch möchte. Logisch?
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2008, 13:32   #5
EffizienzGuru
Mr. Inconspicuous
 
Benutzerbild von Xevo
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 628
Standard

Eine recht einfache Möglichkeit wäre es, im Bios ein Passwort einzustellen, bei den meisten Mainboards ist das möglich. Der Pc bootet dann kein Betriebssystem. Das ist zwar leicht zu umgehen, aber wahrscheinlich wissen es die Kinder nicht.

Wenn ich daran denke, was ich schon für "Kindersicherungen" gesehen habe, dagegen ist das oben genannte Fort Knox. Da wird ein "Steckdosenaufsatz" mit Fernbedienung genutzt und die Fernbedienung versteckt. Keiner kommt auf die Idee, den "Aufsatz" einfach abzunehmen.
Oder eine "Internet-Sicherung", bei der eine .bat auf dem Desktop zum Deaktivieren der Netzwerkkarte liegt. Die zum Aktivieren wird auf eine CD gebrannt, über die die Eltern die Kontrolle haben. Total "sicherheitsfrei", aber es funktioniert .

MfG
Xevo
__________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Xevo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2008, 14:34   #6
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

Fort Knox wäre glaube ich eine Verschlüsselung der Systemfestplatte (oder zumindest des Bootteils), sodass man beim Start ein Passwort eingeben muss. Im Gegensatz zu syskey kann man hier auch herzlich wenig knacken und wenn man alles verschlüsselt, auch nichts umgehen. Das wäre dann FortKnox

Ich schaue mal nach dem Bios. Wie könnte man das denn bitteschön umgehen? Mein Thinkpad hat nämlich auch ein Passwort vor der Bootinstanz und eines um das Bios zu betreten und auch eines, um das Bios zu flashen. Und theoretisch könnte ich bestimmt vor jede Zeigerbewegung ein weiteres Passwort setzen *g*.
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2008, 15:08   #7
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Spuggi
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 152
Standard

Man kann das BIOS resetten, dann sollte auch das PW weg sein
TrueCrypt bietet auch eine Komplettverschlüsselung an mit Boot PW. Aber is dann halt etwas langsamer wegen der Verschlüsselung...
__________________
Spuggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2008, 08:20   #8
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

Die Kids wissen nicht einmal was ein Bios ist. Und sobald sie es resetten können, haben sie sich den Zugang redlich verdient. Besides, dann kann man noch immer mit TrueCrypt verschlüsseln. Da der Rechner aber nur 512 MB Ram hat, wäre das momentan etwas unpassend.
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2008, 09:58   #9
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Setze doch einfach ein Passwort für die Kinderaccounts und nur du weisst es und kannst somit den PC für die Kinder freigeben
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2008, 15:03   #10
EffizienzGuru
Mr. Inconspicuous
 
Benutzerbild von Xevo
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 628
Standard

Zitat:
Zitat von 35712 Beitrag anzeigen
Fort Knox wäre glaube ich eine Verschlüsselung der Systemfestplatte (oder zumindest des Bootteils), sodass man beim Start ein Passwort eingeben muss. Im Gegensatz zu syskey kann man hier auch herzlich wenig knacken und wenn man alles verschlüsselt, auch nichts umgehen. Das wäre dann FortKnox

Ich schaue mal nach dem Bios. Wie könnte man das denn bitteschön umgehen? Mein Thinkpad hat nämlich auch ein Passwort vor der Bootinstanz und eines um das Bios zu betreten und auch eines, um das Bios zu flashen. Und theoretisch könnte ich bestimmt vor jede Zeigerbewegung ein weiteres Passwort setzen *g*.
Es sollte ja im Vergleich zu den anderen Methoden Fort Knox sein.

Das Bios-Passwort lässt sich, wie bereits Spuggi gesagt hat, durch einen einfachen CMOS Reset umgehen, aber da die Kinder ja nicht wissen, dass und vor allem wie das geht, reicht es ja völlig aus.

Gruß
Xevo
__________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Xevo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 12:42   #11
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

Zitat:
Zitat von [CH]IlvlAIRA Beitrag anzeigen
Setze doch einfach ein Passwort für die Kinderaccounts und nur du weisst es und kannst somit den PC für die Kinder freigeben
Nicht möglich, da das Netzwerk das Schulnetzwerk ist und die Kids den Account auch während dem Unterricht brauchen. Der Herr lebt eben auf dem Schulgelände (die sind hier etwas anders geschnitten als in Deutschland ).
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Router Passwort knacken 35712 Netzwerk, Sicherheit & Co 18 15.10.2008 21:30
Passwort für externe Festplatte | Ordner und Laufwerke schützen Wh|t€ Festplatten, SSDs und optische Laufwerke 13 06.07.2008 12:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41