Zurück   EffizienzGurus Forum > Community > Fun: Sport, Autos, Musik, Film, TV und Literatur

Hinweise

Der Literaturthread :)

Dieses Thema wurde 13 mal beantwortet und 1650 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.06.2009, 15:25   #1
Greenhorn
 
Registriert seit: 06.2009
Beiträge: 2
Standard Der Literaturthread :)

Da dieses Unterforum des Forums auch mit Literatur betitelt wurde muss ich definitiv sagen, dass mir auffällt, dass die wunderbare und faszinierende Welt der Literatur hier leider viel zu kurz kommt und deshalb starte ich jetzt einen Thread in dem es um eure Lieblingswerke geht, die Autoren, Inspirationen und Intentionen dieses bestimmte Werk immer und immer wieder zu lesen beziehungsweise eventuell auch weiterzuempfehlen.

Ich finde vor allem die literarische Welt der Worte und Liturgien und Alliterationen ist eine Welt die uns tief in ihr innerstes ziehen kann, Emotionen vermitteln, uns in Orte versetzen, durch bloße Beschreibungen der Umgebung, Lage und des Aussehens eines Ortes.

Da ich diesen Thread jetzt starte, werde ich gleich mein absolutes Lieblingswerk zum Besten geben. Viele Menschen mögen es vielleicht für ein Kinderbuch erachten, aber ich finde die Trilogie 'His dark Materials' von Philip Pullman einfach nur wunderschön und vor allem der dritte Teil hat mich eine Stunde durchweinen lassen, weil er so brutal ehrlich und traurig war, dass ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe meine Tränen zurückzuweisen.
'The Northern Glass' ( in Nord Amerika auch 'the Golden Compass' genannt), 'the Subtle Knife' und 'the Amber Spyglass' sind die drei Bücher dieser Trilogie und das letzte 'the Amber Spyglass' ist definitiv das traurigste Werk, welches ich je gelesen habe. Schaut mal rein, vielleicht gefällt euch sogar die Trilogie, also für Fantasyliebhaber ist es definitiv ein tolles Buch.
maragn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2009, 18:32   #2
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Eindeutig die Thrawn-Bücher von Timothy Zahn. Meiner Meinung nach einer der besten StarWars-Autoren.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2009, 08:36   #3
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Ich habe keinen favorisierten Autor und auch meine Phantasy-Zeiten sind seit Hohlbeins Büchern vorbei.

Derzeit habe ich englischsprachige Bücher für mich entdeckt und lese gerade Jarhead (wurde ja verfilmt), zuvor The Kite Runner und A Thousand Splendid Suns von Khaled Hosseini, welche ich beide nur sehr empfehlen kann.

Ebenfalls in die Riege der mEn guten Bücher gehört Am Hang von Markus Werner oder, wem es gefällt, die Bücher von Jostein Garder. Daraus ist mein persönlicher Favorit Das Orangenmädchen, wobei der Geschichtenverkäufer oder das Kartengeheimnis ebenfalls nicht zu verachten sind.

In Genres klassifiziert bin ich vor allem für historische Romane zu begeistern, also Geschichte in Blockbuster-Manier auf Seiten gepresst.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2009, 08:38   #4
EffizienzGuru
Henkel Trocken
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.028
Standard

In letzter Zeit mal wieder mehr Fantasy gelesen. Sehr zu empfehlen sind Patrick Rothfuss "The Name of the Wind", allerdings ist das erst der erste Band, der nächste kommt wohl 2010. Auch sehr gut war "Das Lied der Dunkelheit" von Peter V. Brett. Auch hier dauert es leider noch, bis der nächste Band kommt.
OnkelDae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2009, 10:09   #5
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Der Thread gefällt mir

Lieblingsbuch wird schwer - evtl. könnte da aber "Der Steppenwolf" von Hermann Hesse passen. Aber es gibt so viele gute Bücher und Autoren
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2009, 11:44   #6
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Man sollte vielleicht mal fragen, wieviele überhaupt noch ein Buch im klassischen Sinn lesen. Die Auswahl an E-Books wächst von Tag zu Tag. Selbst Fachbücher kann man gegen entsprechendes Entgeld bereits als PDF erwerben und jederzeit in der Uni lesen und Randnotizen machen (entsprechende Programme vorrausgesetzt-> Adobe Acrobat. Ist zwar teuer, aber jeden Cent wert). Beim Kauf von medizinischen Büchern bekommt man oftmals einen Freischalt-Code zum Online-Zugriff für das Buch. Dadurch kann man innerhalb des Buches Textpassagen suchen oder geziehlt Antworten auf die Fragen aus dem Text hervorheben lassen. Bin mal gespannt, wie sich das noch entwickelt.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2009, 12:18   #7
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Auch wenn ich die Anzahl von Literaturbüchern in meinem Regal an einer abgehackten Hand abzählen kann, würde ich jeder Zeit ein "analoges" Buch bevorzugen. EBook ist schön und gut, aber dauerhaft auf einen Monitor zu starren ist irgendwie doch anstregender als auf gedruckte Seiten zu schauen.
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 19:23   #8
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von pvt.gwh
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 283
Standard

Da mein Onkel beruflich damit viel am Hut hat, habe ich auch mal ein paar Seiten mit einem E-Book-Reader gelesen. Ich glaube von Sony war der. Ist zwar ganz nett, aber auf Dauer lese ich lieber in einem richtigen Buch, in dem man sich noch Notizen machen kann. Das geht nämlich bei den E-Book Readern nicht. Außerdem wird dadurch die ganze Buchbranche ausgelöscht, da man ja keine Bücher mehr kauft sondern direkt ohne Zwischenhändler von der Verlagshomepage runterlädt.
pvt.gwh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 21:42   #9
Fachmann
 
Benutzerbild von Atze_bf2
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 587
Standard

Dem stimme ich zu; am Monitor lese ich auch nicht gerne.

Mein Lieblingsbuch ist ohne Zweife "Per Anhalter durch die Galaxis" von "Douglas Adams"

In diesem Sinne, 42
Atze_bf2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 22:26   #10
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Wie war die Frage noch gleich?

PS: 21 ist nur die halbe Wahrheit!
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 23:27   #11
Fachmann
 
Benutzerbild von Atze_bf2
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 587
Standard

Hmm wir verstehen uns; Müssen wohl Fische im Spiel sein. - Oder im Ohr?
Atze_bf2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2009, 14:16   #12
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Meine derzeitige Freizeitliteratur:
- Helga Esselborn-Krumbiegel: "Leichter lernen - Strategien für Prüfung und Examen" (Schöningh UTB
-Josef Kirschner: "Das Partnertraining - Zuerst allein, dann gemeinsam" (Knaur)
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 15:31   #13
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Hab mal wieder was Neues da:

iris kuhnert - business with the japanese incl. internetworkshop (GABAL Verlag GmbH, Offenbach)

Anders, als der Tirel vermuten lässt, ist das Buch in Deutsch geschrieben. Iris Kuhnert macht vor allem die unterschiedlichen Deutungsweisen von Mimik und Gestik zwischen Deutschen und Japanern deutlich und gibt Ratschläge ohne Ende.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 15:47   #14
Profi
 
Registriert seit: 12.2006
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 354
Standard

Julia Friedrichs - Gestatten: Elite. "Auf den Spuren der Mächtigen von morgen"

Meiner Meinung nach sehr interessant, wie früh die Weichen auf "Erfolg&Karriere" gestellt werden können und wo die Unterschiede zwischen öffentlichen bzw günstigen Schulen/Unis und den richtig teuren liegen.

Martin Kihn - A$$hole "Wie ich lernte, ein Schwein zu sein und dabei reich und glücklich wurde"

Hier steck ich noch mittendrin, aber man erfährt bis jetzt sehr viel über Ausstrahlung und sicheres Auftreten im Job etc.
Es dreht sich weit weniger um das Leben als *********, als um das Leben als nicht-Versager, der einfach nicht mehr ausgenutzt wird sondern von seiner Arbeit und seinen Qualitäten nun selbst profitiert.
Therapy87 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41