Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Mainboards

Hinweise

[Sammelthread] ASUS M2R32-MVP

Dieses Thema wurde 12 mal beantwortet und 6289 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.05.2007, 12:38   #1
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard [Sammelthread] ASUS M2R32-MVP



Wichtige technische Eckdaten/ Features:

  • CPUs: alle Athlon 64, Sempron, X2 für AM2
  • Speicher: Dual-Channel DDR2 bis 800MHz (PC6400)
  • Chipsatz: ATI Crossfire Xpress 3200 / ATI SB600; 2 PCIe 16x Steckplätze
  • Laufwerke: 1x IDE, 4x SATA, 1x Floppy
  • Audio: 8-Kanal ADI 1988A-Codec, Koaxial S/PDIF-Out, Noise-Filter (verhindert Störgeräusche durch Lüfter und Festplatten)
  • Externa: 1x Firewire, bis 10x USB (6x durch Lieferumfang), 1x COM-Port, Audio-Jacks, 1x eSATA
  • komplett passiv gekühlt
  • nur 1x LAN, über PCI angebunden, daher geringere Performance als der Standard - nachteilig bei exzessiver Nutzung eines Netzwerks, nicht relevant für Internet.


    Takte und Spannungen:
  • FSB: 200 bis 400MHz [1 MHz]
  • PCIe: 100 bis 150MHz [1 MHz]
  • VCore: 0.8 bis 1.562V [0.0125 V] + zusätzlich maximal 0.120V
  • RAM: 1.8 bis 2.45V [0.05V]
  • Chip: 1.2 bis 1.5V [0.1 V]
  • HT-Multiplikator: 1x (200MHz) - 5x (1000MHz) [1]


    Offizielles Material
  • ASUS-Produktpage
  • Speicherkompatibilitätsliste
  • Treiber- und Utility-Downloads
  • CPU-BIOS-Kompatibilität prüfen
  • ASUS Support Forum für dieses Board


    Reviews:
  • Review (hartware.de)
  • Review (computerbase.de)
  • Review (motherboards.org)
  • Review (techreport.com)
  • Review (pcstats.com)


Lieferumfang:


  • Das Board,
  • 1x Floppy- und 1x IDE-Kabel,
  • 2x SATA-Kabel, davon 1x mit abgewinkeltem Stecker,
  • Slot-Blende mit 2x USB,
  • 4pin-Molex auf 2x SATA Stromstecker,
  • Connerctor-Kit für Power-/Reset-Schalter/LEDs und
  • Treiber-CD, Handbuch und QuickStart-Guide.


Handling & Allgemeines:

  • Installation Betriebssystem: Am Besten gleich im BIOS auf AHCI stellen und bei der Windows-Installation den benötigten Treiber per F6 mit installieren (Make Disk-Tool für den Treiber ist auf der mitgelieferten Installations-CD).

  • CPU: gedrehter Prozessorsockel: Scythe Infinity oder Thermalright Ultra-120 eXtreme blasen daher zum Heck - andere Kühler (z.B. Scythe Katana2) aber ins Netzteil. Inkompatibel: Coolermaster Gemin II

  • RAM: Relativ speicherunkritisch. Getestet: Mushkin EM2-6400 (DDR2-800), Corsair Dominator XMS2 (DDR2-1066), Mushkin XP2-8500 (DDR2-1066), Kingston HyperX DDR2-1200, Aeneon X-Tune PC2-8500, Qimonda ValueRam DDR2-800

  • Lüfter: Anschlüsse 4x insgesamt, 1x davon 3- und 4-Pin PWM (CPU), 3x 3Pin - jedoch kann nur ein einziger (CPU-Anschluss) vom Board geregelt werden. Bei allen kann aber die Drehzahl ausgelesen werden.

  • Cool & Quiet: Die Stromsparfunktion C'n'Q funktioniert bei manuellen Settings nur bis zu einem FSB von 210MHz. Die Antwort des ASUS-Supports fiel auf die Frage eines "Kniffs" diesbezüglich recht spartanisch aber präzise aus:
    Zitat:
    Zitat von ASUS-Support
    Hallo,

    diese Software ist ausgelegt für den nicht übertakteten Zustand.

    Mit freundlichen Grüssen / Best Regards
    Technical Support Department
    Customer Service Center
    ASUS Computer Germany
    Der Grund aber ist ein anderer:

    Zitat:
    Zitat von Dmitri Besedin (RMClock Programmierer)
    Applications like RMClock, the AMD C'n'Q driver and CrystalCPUID deal with the CPU VID (in a generic, CPU-based way), not the Vcore. The ASUS AIBooster, on the other hand, deals with the Vcore directly (in a vendor-specific, proprietary way).
    Also ist nicht die Software, sondern das Board für dieses Manko verantwortlich. Thread-Link im RMClock-Forum.

Lösung: Durch die Verwendung der A.I.NOS-Funktion im BIOS funktioniert C'n'Q in Verbindung mit dem Tool RMClock dann doch. Die wählbaren Einstellungen reiche aus, um jede CPU nahe an ihr Limit zu führen:
  • 210MHz 5%
  • 220MHz 10%
  • 230MHz 15%
  • 240MHz 20%
  • 250MHz 25%
  • 260MHz 30%

Overclocking und Temperaturen:

  • Temperaturen nach 1 Stunde DualPrime und der Demo von 3Dmark06 parallel. Testsystem: AMD X2 5000+ mit 3GHz und 1.45V, RAM auf 546MHz und 2.25V, FSB auf 273MHz
  • aktive Grafikkarte: Chip - 41°C, Spannungswandler 56°C
  • passive Grafikkarte: Chip - 46°C, Spannungswandler 64°C
  • maximaler FSB: 400MHz bei 1.2V Chiptakt (default-Spannung) primestable - CPU-Multiplikator dabei auf 5, Ram auf 200MHz ! Mehr lässt sich nicht einstellen. Limitierende Faktoren werden daher immer CPU und/oder RAM sein, nie das Mainboard. Ein Wahnsinns-Chip!




Pics:








BIOS:

  • Empfehlung: v804. Ich verwende es momentan - Unterschiede zur Auslieferungsversion sind mir in keinerlei Hinsicht aufgefallen. Lediglich neue CPUs werden unterstützt. Allerdings war auch das Starten mit einer 65nm CPU und dem Auslieferungsbios problemlos möglich. Die neuen, einschliesslich der v1003 funktionieren deutlich schlechter! Es wird dringend davon abgeraten, andere als die v804 zu installieren!
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 07:53   #2
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Hy Drocoonpit

Wie sieht es aus mit den Spannungsschwankungen an der CPU? Beim K9A sind diese ja bis zu 0.1V

Ich kauf mir nun warscheinlich auch ein "Asus M2R32-MVP", da das K9A oft abraucht in Kombination mit einer HD2900XT Diese Risiko möchte ich nicht eingehen.
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 08:52   #3
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Das Board neigt etwas zum Overvolting - Spannungsschwankungen sind bei mir in etwa bei 0,025V. Allerdings verwende ich derzeit auch noch ein NoName-Netzteil. C'n'Q funktioniert nur bis 210MHz. AHCI (also Hotplug für Festplatten) funktioniert noch nicht. Dafür muss ich Windows noch einmal neu Aufsetzen (da XP - unter Vista problemlos auch nachträglich möglich). Ansonsten ist mir nichts neagtives Aufgefallen.
__________________

Geändert von dracoonpit (19.07.2007 um 07:47 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2007, 04:02   #4
Könner
 
Registriert seit: 11.2006
Beiträge: 108
Standard

Schöner Sammelthread
__________________
Athlon II X3 445@3700MHz oder @Phenom II X4 3700MHz # MSI 790GX-G65 BIOS 4.1 # G.Skill 4GB Kit DDR3 1274 # MSI 5770 Hawk
[TLR]Snoopy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2007, 11:35   #5
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Es gibt ein neues beta-BIOS (v1002). Es bietet Unterstützung für die neuen AMD BE-CPUs sowie eine große Menge neuer Speichersettings. Allerdings gibt es auch Defizite - so lässt sich der HT-Teiler nicht mehr ändern, und die VCore ist nach oben hin stark beschnitten. Das BIOS ist also "extremely beta". Zurückflashen ist nur unter DOS mit AFUDOS v2.17 möglich.

@TLR:
Danke für das Lob, bewerte das Thema aber doch einfach durch ein paar Sternchen
__________________

Geändert von dracoonpit (28.08.2007 um 09:30 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2007, 08:14   #6
Könner
 
Registriert seit: 11.2006
Beiträge: 108
Standard

Das Board ist eigentlich ein geheim Tipp. Für knapp 80€ ein super Board. Eine klasse Alternative zum Nforce 570 Chipsatz. Zwar bietet dieser auch schon 6 SATA Anschlüsse, aber ist auch wieder teurer. Doch bei 500GB Platten, da braucht nicht jeder mehr wie 3 HDDs.
__________________
Athlon II X3 445@3700MHz oder @Phenom II X4 3700MHz # MSI 790GX-G65 BIOS 4.1 # G.Skill 4GB Kit DDR3 1274 # MSI 5770 Hawk

Geändert von [TLR]Snoopy (04.09.2007 um 08:36 Uhr)
[TLR]Snoopy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 18:35   #7
Greenhorn
 
Registriert seit: 08.2007
Beiträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von dracoonpit Beitrag anzeigen
Es gibt ein neues beta-BIOS (v1002). Es bietet Unterstützung für die neuen AMD BE-CPUs sowie eine große Menge neuer Speichersettings. Allerdings gibt es auch Defizite - so lässt sich der HT-Teiler nicht mehr ändern, und die VCore ist nach oben hin stark beschnitten. Das BIOS ist also "extremely beta". Zurückflashen ist nur unter DOS mit AFUDOS v2.17 möglich.

@TLR:
Danke für das Lob, bewerte das Thema aber doch einfach durch ein paar Sternchen
Das scheint eher alpha gewesen zu sein, das Bios 1002 ist nicht mehr auf der Asusseite.

Ich hatte mit dem 0804er Bios Probleme im Zusammenhang mit einer X-fi extreme Musik. Angeblich soll es aber mit dem 0906er Bios behoben sein....
dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2007, 14:38   #8
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Gut möglich. Eine gute Anlaufstelle für Probleme ist tatsächlich das englische ASUS Support-Forum. Für dieses Board einfach diesem Link folgen.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 16:07   #9
Greenhorn
 
Registriert seit: 11.2007
Beiträge: 2
Standard

@dracoonpit

Dem Thread entnehme ich, dass du das Board mit BIOS 0804 laufen hast.

Ich verwende den Onboardsound des Mainboards.
Besitze ein Gehäuse, welches HD Audio unterstützt und habe den Modi des Soundchips im BIOS deshalb auf HD Audio gestellt. Funktionierte bis einschließlich BIOS 0501 ganz gut.

Allerdings seit BIOS 0607 (und alle darauf folgenden) ist es nicht mehr möglich unter Windows auf Stumm zu schalten. Auch funktionieren die Audioanschlüsse an der Gehäusevorderseite nicht mehr.

Ist das bei deinem Board auch so?
zim81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 16:33   #10
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Ich benutze nur den AC97er Codec - so funktioniert alles einwandfrei. Leider kann ich dir in diesem Fall nicht weiterhelfen.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 16:53   #11
Greenhorn
 
Registriert seit: 11.2007
Beiträge: 2
Standard

Schade. Ich versuche gerade herauszubekommen, ob mein Board zu den einzigsten gehört, welches dieses Problem hat. Aber im ASUS Forum wurde mir das Problem zumindest schon von einem User bestätigt.

Selbst der ASUS Support hat recht schnell reagiert und geschrieben, dass man in Taiwan nachfragen will, ob an diesem Problem bereits gearbeitet wird. ...ob die das auch wirklich machen ist eine andere Sache.

Wenn du möchtest... die Sache mit der Stumschaltung des Sounds funktioniert auch ohne HD Audio fähiges Gehäuse.

Dafür einfach den Stecker für das Audio-Frontpanel von Mainboardheader abziehen.
Im BIOS auf HD Audio stellen.
Dann müssen leider die SoundMax Treiber neu installiert werden.

Wenn du dann unter Windows die Master-Volume auf "Ton aus" stellst müsste der Ton jedoch immer noch zu hören sein. Ist zumindest bei mir so.

Keine Ahnung, an den Treibern kanns nicht liegen, ging ja bis einschließlich BIOS 0501.
zim81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 16:56   #12
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Heute habe ich keine Zeit mehr - bis zum Wochenende kann ich das aber mal testen.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2008, 15:12   #13
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Auf eine Neuigkeit bin ich gerade eben gestoßen. Das Problem mit dem nicht funktionierenden Cool'n'Quiet kann umgangen werden, in dem man die A.I.NOS-Funktion verwendet. Dabei hat man die Möglichkeit, das System von 5 bis 30% in 5%-Schritten zu übertakten. Wählt man diese Settings, funktioniert C'n'Q auch so wie es soll - oberhalb von 210MHz FSB. Natürlich ist man dabei nicht ganz so flexibel, dennoch kann es sich lohnen.

Statt maximal 210MHz FSB (entspricht mit meiner CPU 2730MHz CPU-Takt) kann ich nun 220MHz FSB (entspricht 2860MHz CPU-Takt) und theoretisch auch mehr mit der C'n'Q-Funktion nutzen.

A.I.NOS ermöglicht die folgenden FSB-Schritte, bei denen dann auch C'n'Q (in Verbindung mit RMClock) funktioniert:
  • 210MHz 5%
  • 220MHz 10%
  • 230MHz 15%
  • 240MHz 20%
  • 250MHz 25%
  • 260MHz 30%
Damit lässt i.d.R. jede CPU auch an ihr Limit bringen. Nur schade, dass solche Dinge wie sooft nicht in einem Handbuch zu finden sind.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Sammelthread / FAQ] ASUS A8N-E dracoonpit Mainboards 69 14.01.2008 12:12
[Sammelthread] ASUS P5N32-E SLi pear Mainboards 22 04.06.2007 14:27
[Sammelthread] ASUS P5W DH Deluxe Blub=Blub? Mainboards 28 04.05.2007 06:55
Asus x1900xtx vs. Asus 7800GT SLI aLpina27 Grafikkarten 2 19.11.2006 21:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41