Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Arbeitsspeicher

Hinweise

Motherboard "frisst" RAM?

Dieses Thema wurde 14 mal beantwortet und 2874 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.06.2008, 13:17   #1
Novize
 
Registriert seit: 01.2008
Beiträge: 22
Standard Motherboard "frisst" RAM?

Meine Frage in Kürze:
Kann es sein, dass ein Mainboard immer wieder den RAM schrottet (Fehler bei Memtest, System läuft instabil, CRC Fehler etc beim Entpacken/Installieren)?

Im Detail:
Seit einiger Zeit produziert mein Rechner beim Saugen oder beim Installieren des Öfteren CRC Fehler (auch Hash Fehler beim Saugen etwa via Torrent). Diese sind weder auf Verunreinigungen noch auf fehlerhafte Festplatten zurückzuführen. (Getestet mit 2 internen und einer externen Festplatte: jedesmal - unterschiedliche - Fehler).
Wenn ich das richtig sehe, kann es ja dann nur am Arbeitsspeicher liegen, oder? Nur ist das - eigentlich- fabrikneuer direkt von Corsair. Ich hatte schon einmal leichte Probleme mit dem Speicher und habe ihn dann von Corsair umtauschen lassen. Trotzdem produziert er auch jetzt eifrig Fehler bei Memtest 86+ (Richtig schlimm wirds im "probe"-Modus).

In meinem Rechner stecken 4 bzw jetzt 2 Gig von diesem Riegel. Die ausgesteckten gehen wohl demnächst auf die Reise nach Amerika...

Sonstige Sys-Angaben:
MoBo Gigabyte P965 - DS 4 Rev 1.0
Prozessor E6400 (lief übertaktet; seit streikendem RAM wieder auf normalem FSB)
Graka Xpertvision 7900 GS (aktueller omega treiber)
OS Win XP SP3

Geändert von ieks (16.06.2008 um 13:19 Uhr)
ieks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 15:41   #2
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Randinformation:
Corsair wickelt seit neustem RMA-Fälle über die Niederlande ab.
Schau mal im Supportbereich vorbei...
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 15:56   #3
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Willkommen im Forum

probier mal die Spannung der Ram Module anzuheben, auf 1,9V oder so.
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 12:50   #4
Novize
 
Registriert seit: 01.2008
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
probier mal die Spannung der Ram Module anzuheben, auf 1,9V oder so.
ehm was ist die Standardspannung bei dem Board? Kann das ja nur in +0,xxx Schritten erhöhen.

Laut CPU-Z beträgt die Spannung jetzt (mit erhöhter Spannung) 1,8V auf Jedec #1 & #2 sowie 2,1V auf EPP #1.

Zitat:
Randinformation:
Corsair wickelt seit neustem RMA-Fälle über die Niederlande ab.
Schau mal im Supportbereich vorbei...
Danke für die Info, werd mal vorbeischauen.

Geändert von ieks (17.06.2008 um 12:57 Uhr)
ieks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 13:55   #5
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Standard sind 1,8V für DDR2, also +0,100V anheben, gegebenfalls auch ein wenig mehr (bis 2,1V, also +0,3 sind kein Problem bei deinem Modulen)
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 14:09   #6
Novize
 
Registriert seit: 01.2008
Beiträge: 22
Standard

Ich bin jetzt erstmal bei 0,200 und warte ab. Wofür stehen die jeweiligen Spannungen die mir CPU-Z da angibt?

Wenn der Standard 1,8V ist und ich 0,200 angehoben habe, kann ja rechnerisch keins davon stimmen?
ieks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 14:47   #7
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

CPU-Z liest nur die Spannugen aus, welche für die jeweiligen Settings gedacht sind und vom Hersteller im SPD als Vermerk hinterlegt worden. Der Hersteller kann nur interne Timings vorgeben, das anheben der Spannung musst du schon selber im Bios machen.

Auslesen welche Spannung gerade anliegt kannst du z.B. mit dem tool Everest, google hilft weiter
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 15:59   #8
Novize
 
Registriert seit: 01.2008
Beiträge: 22
Standard

Hmm ich komme mit der Interpretation der Werte nicht ganz zurande.
(Btw. erkennt Everest den Speicher & Chipsatz nicht; die Reiter SPD & Chipsatz sind ohne Inhalt)

Spannungswerte
CPU Core 1.31 V
+2.5 V 2.02 V
+3.3 V 3.26 V
+5 V 4.84 V
+5 V Bereitschaftsmodus 5.16 V
VBAT Batterie 3.12 V
ieks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 16:00   #9
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Hast du die Möglichkeit anderen TRam zu testen oder deinen Ram wo anders mal reinzustecken?
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 16:12   #10
Novize
 
Registriert seit: 01.2008
Beiträge: 22
Standard

Auf die Schnelle nicht.

PcWizard 2008 liefert Werte zur DIMM Spannung:
Spannung CPU : 1.31 V
+3.3V Spannung : 3.25 V
+5V Spannung : 4.88 V
+12V Spannung : 13.59 V
DIMM : 0.05 V
VTT : 2.02 V

Update:
HwMonitor liefert endlich anständige Werte für die RAM-Spannung:
Im Normal Setting 1,83V, z.Zt. läuft er jetzt auf 2,13V. Alle anderen Werte (FSB, FSB SPannung usw) sind auf normal gesetzt; nur die VCore ist minimal erhöht.

Ein Test auf die Schnelle mit Memtest (Probe) liefert weiterhin lauter Fehler. Sobald ich mal nicht auf den Rechner angewiesen bin werde ich es ganz durchlaufen lassen. Jetzt läuft erstmal Prime95.

Geändert von ieks (17.06.2008 um 17:18 Uhr)
ieks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 18:36   #11
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Bitte überprüfe auch, ob es eine neue Bios-Version für Dein Board gibt.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 22:02   #12
Novize
 
Registriert seit: 01.2008
Beiträge: 22
Standard

Ist die aktuellste Version.
Prime lief jetzt 5h fehlerfrei. Hatte bislang auch keine Programmabstürze (wie früher) die ich auf Speicherfehler hätte zurückführen können.

Was meint ihr: noch weiter testen (auch die mittlerweile ausgebauten Riegel? nach subjektivem Empfinden war es mit denen instabiler, was natürlich auch daran liegen kann, dass mit Ihnen 4 statt 2 Riegel verbaut waren) oder auf Nummer sicher gehen und die Riegel "häppchenweise" zu Corsair schicken?
ieks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 22:15   #13
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Ich würde den Fehler momentan nicht primär beim RAM suchen.

Mein System, auch wenn es nun schon einige Zeit her ist, produzierte auch wiederholt Fehler, die zuerst durch den RAM verursacht schienen.
Letztendlich lag das Problem aber darin, dass mein Chipsatztreiber sich nicht mit der Firmware meines DVD-Brenners vertrug.
Beides einem Update unterzogen und dann war das Problem behoben.

Also bitte erstmal alle Software-Fehler ausschließen und dann würde ich mich nochmal an den RAM machen.
Bevor Du den aber wegschickst, solltest Du das dann erstmal mit Austausch-RAM versuchen.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 22:24   #14
Novize
 
Registriert seit: 01.2008
Beiträge: 22
Standard

dann werde ich mal alles nach und nach updaten, danke für den hinweis :S

es sind nicht einmal die sporadischen abstürze die mich stören; aber diese dauernden CRC-Fehler treiben einen in den Wahnsinn.
ieks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2009, 20:43   #15
Greenhorn
 
Registriert seit: 08.2009
Beiträge: 1
Standard

Ist ja lustig. Hab grad beim surfen diesen Thread entdeckt. Hab mir den gleichen Ram (nur 2x2 GB)gekauft, den alten raus und den neuen eingebaut. Ca. 5 Stunden lief das System ganz normal, dann gabs andauernd Freezes. Hab dann diesen Mem Test von Microsoft laufen lassen und hab jeweils nur einen Riegel getestet. Bei einem Riegel hat mir dann das Programm lauter Errors ausgespuckt oder hat sich ganz verabschiedet.

Hab die Dinger an meinen Händer zurückgeschickt und lasse mir die gleichen nochmal schicken. Bin mal gespannt ob die dann wieder Probleme machen.
Alex1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Review] Crucial Ballistix Tracer RAM Red "Limited Edition" DDR2 PC2-6400 4GB LED Kit dracoonpit Artikel und Testberichte 0 01.05.2008 12:39
Was ist "DRAM Reference" / "FSB Strap"? [CH]IlvlAIRA CPUs, RAM und Mainboards 3 02.01.2008 18:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41