Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Festplatten, SSDs und optische Laufwerke

Hinweise

2,5" Festplatten im Desktop-PC einsetzen - Meinungen?

Dieses Thema wurde 44 mal beantwortet und 12530 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.06.2007, 15:10   #1
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard 2,5" Festplatten im Desktop-PC einsetzen - Meinungen?

Der komplette PC ist wassergekühlt, und alles auf Silent-Betrieb getrimmt. Nur eine Sache stellt mich noch nicht zufrieden: Das Laufgeräusch meiner Festplatten. Dabei sind diese schon in einem Watercool Silentstar Dual verbaut. Wenn ich diese letzte Lärmquelle eliminiere, dann habe ich einen für mich nicht mehr wahrnehmbaren Rechner neben mir stehen.

Also habe ich mir Gedanken gemacht, was man machen könnte. Sämtliche Kauf-Lösungen scheiden eigentlich aus, da ich ja schon jetzt nicht ganz zufrieden bin und ich nicht glaube, dass es auf dem Markt noch bessere Lösungen gibt. Daher wollte ich zunächst eine Eigenbau-Lösung mit Wasserkühlung und Dämmung für 3 Festplatten konstruieren. Bei den Planungen dazu stellte sich aber schnell heraus, dass diese Lösung ein sehr großes Volumen und Masse erreichen würde. Das wäre zwar akzeptabel, aber nicht optimal für mich.

Da ist mir durch Zufall eine 2,5" Festplatte in die Hände gefallen und ich hatte eine Idee: Wenn ich diese Festplatten für meinen PC einsetzen würde, so könnte ich die Größe und Masse der Dämm-Kühl-Box um die Hälfte reduzieren. Und sie sogar noch einfacher und zu geringeren Kosten herstellen. Zudem sollen die 2,5" Platten ja von Natur aus leiser sein, als ihre 3,5" Pendants. Hinsichtlich Geräuschentwicklung vielleicht also das Optimum.

Klar, die 2,5" Festplatten sind pro GB teurer, aber diesen Umstand kann ich verschmerzen. Auch die Geschwindigkeit der Platten ist meist etwas geringer, aber darauf lege ich ebenfalls keinen übermäßig gesteigerten Wert. Zudem gibt es auch dort ja inzwischen Modelle mit 7200 U/min. Die sollten ihren 3,5" Brüdern dann doch schon recht dicht auf den Fersen sein, denke ich. Außerdem arbeite ich auch gelegentlich an Notebooks, und dort ist mir die Festplattengeschwindigkeit bisher noch nicht negativ aufgefallen bei aktuellen Modellen.

Doch vielleicht habe ich ja etwas übersehen? Was ist mir der Lebensdauer? Filigrane Technik ist ja meist anfälliger für Fehler. Gibt es sonst noch irgendwelche Nachteile, die ich bisher nicht erwähnt habe?

Bisher sieht meine Überlegung so aus:

Vorteile
  • Kompakte Bauform
  • Geringere Lärmentwicklung
  • Mit weniger Aufwand zu dämmen
  • Geringerer Strombedarf

Nachteile
  • Hoher Preis/GB
  • Geringere Geschwindigkeit
  • Nur in "kleinen" Kapazitäten verfügbar

Die Plattenkonfiguration sieht bei mir momentan so aus:

1x 250 GB: System + Programme
2x 250 GB im RAID 1: Wichtige Daten + Filme + Musik
1x 120 GB Externe Platte: Backups der wichtigsten Daten (nur bei Bedarf an)

Das ist eine Menge Speicherplatz, der aber in der Größe eigentlich nicht zwingend benötigt wird. Vielmehr ist die Konfiguration aus schon vorhandenen Platten und günstigen Neukäufen entstanden. Der vorhandene Speicherplatz ist nicht wirklich ausgereizt und es liegt auch viel auf den Platten, was eigentlich gar nicht benötigt wird. Wenn ich nun auf 2,5" Platten umsteigen würde, dann stelle ich mir in etwa folgende Konfiguration vor:

1x ca. 100 GB: System + Programme (wahrscheinlich eine schnelle 7200er Platte)
2x ca. 160 GB im RAID 1: Wichtige Daten + Musik (das können dann ruhig langsame Platten sein)
1x 250 GB Externe Platte: Backups der wichtigsten Daten + Filme (nur bei Bedarf an)

Mit der Konfiguration könnte ich vom Platz her gut leben. Wichtig ist mir das RAID 1 Setup für die Daten, da dort immer mal wieder Sachen drauf sind, die nicht sofort auf der externen Platte landen, aber ebenfalls unersätzlich sind für mich (zb. neue private Fotos, Daten rund ums Studium, etc.). Ein Hardware-Defekt wäre dann sehr ärgerlich.

Ich möchte zu meinen Überlegungen gerne eure Meinungen hören? Habe ich was Wichtiges übersehen? Was denkt ihr generell über den Einsatz von 2,5" Festplatten im Desktop-Bereich?
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2007, 16:14   #2
EffizienzGuru
Henkel Trocken
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.028
Standard

Zitat:
Geringerer Strombedarf
Ist ja wohl kein Nachteil.

Ansonsten warte ich leider noch immer auf meine neue Seagate mit 160Gb und 7200rpm. Werd dann mal nen Benchmark online stellen. Könnten fast 60Mb/s sein. Aber die Festplatte war defekt und Seagate hat mir eine falsche als Ersatz geschickt. Das wird also wohl noch dauern.
OnkelDae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2007, 16:29   #3
EffizienzGuru
Mr. Inconspicuous
 
Benutzerbild von Xevo
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 628
Standard

Ehrlich gesagt, ich habe auch schon des öfteren darüber nachgedacht.
Momentan habe ich folgendes "Setup":
Desktop-Pc: 2x 80GB Seagate im RAID0
Multimedia-Pc: WD RE 250GB

Im Desktop PC werden die Festplatten das mit Abstand lauteste sein, was im Pc ist. Im Multimedia-Pc ist momentan noch das Netzteil ziemlich laut, wird aber noch gegen ein neues ersetzt (Seasonic S12II). Da ist dann auch die Platte das lauteste, obwohl ich sie schon in einer selbstgebastelten Bitumenbox habe, hört man sie noch, obwohl sie nur dann stören, wenn ich schlafe und der Rechner gerade noch einen Download macht.

Ich habe mir da folgende Pläne zurechtgelegt, bin mir aber, hauptsächlich aufgrund des Preises, auch noch nicht ganz sicher:
In den Desktop-Pc kommen 2 "schnelle" 2,5" Platten im RAID0, damit sollte die Geschwindigkeit sehr gut ausreichen und leiser sind 2,5" Festplatten ja von Grund auf, hört man zumindest häufig. Zudem ergibt sich bei meinem Koffer der Gewichtsvorteil bei den kleinen Dingern.

Für den Multimedia-Pc habe ich mir dann folgendes gedacht: In absehbarer Zeit werden sich die Flash-Festplatten (hoffentlich) stark verbreiten. Wie wir alle wissen, sind Flash-Speicher, aufgrund des Fehlens von mechanischen Bauteilen, lautlos.
Da habe ich mir dann einen Kompromiss ausgedacht: Für den Multimedia-Pc, der raue Speichermengen benötigt (Serien aufnehmen etc.) wird dann eine SDD angeschafft, auf der dann Windows und alle grundliegenden Programme installiert werden, sodass der Rechner während Downloads, die über Nacht laufen, oder sonstigen "nächtlichen Aktivitäten" (Serie aufnehmen z.B.), gar nicht auf die HDDs zugreifen muss, sondern diese Daten sozusagen temporär auf der SDD speichert und ich die Daten dann nacher auf die HDDs kopiere, wenn das Betriebsgeräusch, allzu laut ist es ja nicht, nicht mehr stört.
Vielleicht wäre das ja auch eine Alternative für dich, ich bin mal gespannt, wie sich der Preis dieser SDDs entwickelt.

MfG
Xevo
__________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Xevo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2007, 09:30   #4
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von OnkelDae Beitrag anzeigen
Ist ja wohl kein Nachteil.
Oops, da ist mir wohl was verrutscht. Die Hersteller-Frage ist auch noch offen, obwohl ich stark mit Seagate liebäugle, da alle meine bisherigen Platten von dieser Firma waren und es nie Probleme gab.

@ Xevo: SSDs kommen nicht in Frage. Ich denke Mal dort ist das P/L Verhältnis noch über Jahre lang schlecht. Zudem Frage ich mich, wie dort das Problem des "Alterns" des Flash-Speichers mit steigender Anzahl an Schreibvorgängen behoben werden soll. Meine ersten USB-Sticks haben es inzwischen schon hinter sich und sind nur noch Müll. Und so oft wurden die gar nicht gebraucht. Mal abwarten, wann die ersten "Ready Boost" Nutzer über kaputte Sticks klagen. Dort dürfte die Anzahl der Schreibvorgänge ja ähnlich hoch liegen, wie sie eine SSD verkraften müsste.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2007, 10:03   #5
EffizienzGuru
Mr. Inconspicuous
 
Benutzerbild von Xevo
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 628
Standard

Ja, das mit den Schreibvorgängen ist eines der größten Probleme.Und stimmt, der Preis ist auch viel zu hoch, ich liebäugle auch nur mit so einer Platte, die bräuchte bei mir auch nicht groß sein, 10GB würden mir da schon gut reichen, aber auch nur, wenn sie unter 100€ kosten würden.
Ich werde in meinem Koffer wohl vermutlich 2,5" HDDs einsetzen, da es einfach von Platz her viel besser zu lösen ist, irgendwie muss ich da auch noch meinen Brenner reinbekommen .

Ich habe es mir nun so angewöhnt, dass ich nurnoch Festplatten kaufe, die 5Jahre Garantie haben, ich habe es bei so vielen Freunden beobachtet, die Festplatten sind bei denen meistens im 4ten Jahr nach Ablauf der normalen 3Jahre Garantie ins Nirvana verschwunden, das ist echt ärgerlich.
Von daher werden es bei mir wohl Seagate Platten werden, weil das meines Wissens die einzigen sind, die 5Jahre Garantie geben, abgesehen von den Western Digital REs, die auch 5Jahre Garantie haben und wovon ich eine im Multimedia-Pc hab
Ich werde wohl wahrscheinlich 2 davon im RAID 0 schalten: Link.
Muss ich nurnoch sehen, dass ich meine beiden 80er Veräußern kann, da mir die Platten sonst zu teuer werden. Ich würde auch evtl. die 80er Platte mit 5400U/Min nehmen, aber ich glaube, dass die trotz RAID0 einfach zu langsam wären und das wäre an der falschen Stelle gespart..

MfG
Xevo
__________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Xevo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2007, 18:34   #6
EffizienzGuru
Kellerkind
 
Benutzerbild von arctic_storm
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Schiffdorf
Beiträge: 1.234
Standard

Ich finde es auch eine gute Idee, vor allem kannst du da ja leicht eine Dämmbox basteln, weil die Abwärme ist ja viel geringer.
Allerdings wird es eh nur ein Zwischenschritt sein, SSD rückt langsam auf den Markt.
Laut dem Test in der Hardwareluxx [printed] war die Samsung die schnellste und leiseste Platte, daher würde ich die eher empfehlen.
__________________
Holzscheite sind wie Menschen, außer sie sind gestapelt. Dann sind sie wie Stapelholzscheite.
arctic_storm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2007, 18:45   #7
EffizienzGuru
Henkel Trocken
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.028
Standard

Nimm lieber die hier. Die hat schon Perpenicular Recording. Sollte vom Verbrauch und der Übertragungsrate besser sein und kostet unwesentlich mehr.
OnkelDae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2007, 19:23   #8
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von arctic_storm Beitrag anzeigen
Laut dem Test in der Hardwareluxx [printed] war die Samsung die schnellste und leiseste Platte, daher würde ich die eher empfehlen.
Ist ein Test von 2,5" Platten in der aktuellen [Printed]?

Zitat:
Zitat von OnkelDae Beitrag anzeigen
Nimm lieber die hier. Die hat schon Perpenicular Recording. Sollte vom Verbrauch und der Übertragungsrate besser sein und kostet unwesentlich mehr.
Die hatte ich auch schon im Auge. Seagate scheint bei den 2,5"ern momentan am weitesten zu sein, was neue Technologien angeht.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2007, 19:39   #9
Fachmann
 
Benutzerbild von xbox
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: LA ( Bayern )
Beiträge: 832
Standard

Von der Momentus habe ich schon viel gehört. Besonders die 160GB Variante war des öfteren in den News. Wenn man von Problemen wie bei OnkelDae absieht, ist die Festplattenserie trotzdem an der Spitze angesiedelt.
In der aktuellen Printed ist nix drin.
xbox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2007, 14:07   #10
EffizienzGuru
Kellerkind
 
Benutzerbild von arctic_storm
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Schiffdorf
Beiträge: 1.234
Standard

Ist auch die Ausgabe 3/07, in der der Test war.
__________________
Holzscheite sind wie Menschen, außer sie sind gestapelt. Dann sind sie wie Stapelholzscheite.
arctic_storm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2007, 11:20   #11
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

So langsam wird es konkret.

Als Systemplatte habe ich die Seagate Momentus 7200.2 100GB SATA II (ST9100821AS) ins Auge gefasst, da ich mir dort die größtmögliche Geschwindigkeit für 2,5" Festplatten verspreche. Alternativ hatte ich noch an ein Raid 0 Setup aus zwei günstigeren 80 GB Platten mit 5400 U/min gedacht, aber das wäre wieder eine übermäßige Materialschlacht...

Für das Daten-Raid 1 kommen noch 2 (3) Platten in Frage:

Entweder

2x Samsung SpinPoint M80 160GB SATA NCQ (HM160JI), bzw.
2x Samsung SpinPoint M5S 160GB SATA (HM160HI) (kennt jemand da den Unterschied NCQ sollte diese Platte doch auch haben, oder?)

oder

2x Western Digital Scorpio 160GB 8MB SATA (WD1600BEVS)

Noch Tipps/Vorschläge/Meinungen dazu?
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2007, 13:08   #12
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Ich selbst habe ein Exemplar der Western Digital Scorpio 160GB. Sehr leise ist sie definitiv - der Everest-Screen spricht für sich. Die Performance entspricht dem Erwartungswert. Im Vergleich daneben die Performance einer 7.200er Platte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg everest_hdbench.JPG (85,9 KB, 22x aufgerufen)
__________________

Geändert von dracoonpit (10.08.2007 um 13:53 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 15:34   #13
Greenhorn
 
Registriert seit: 08.2007
Beiträge: 1
Standard

Hallo,
möchte hier mal meine Erfahrungen zum Thema kundtun.

Habe selbst meinen Rechnern alle Platten mit den 2,5 Zoll-Vertretern ausgerüstet, je nach Bedarf mit 7200 bzw. 5400 u/min.

Mein Vorschlag in diesem Fall:

4 * Samsung M80 160GB als Raid 10.

Warum:
1. Sicherheit
2. Geschwindigkeit
3. Preis noch akzeptabel (knapp 80,- pro Exemplar)

Messwerte:
max Read ca. 82 MB/sec
min Read ca. 41 MB/sec
durchschn. Zugriff 17 ms

Das liegt auf dem Niveau einer normalen SATAII-Platte.

Aber:
Temperatur: 2 Grad über Raumtemperatur im Luftstrom eines einziehenden Lüfters (120 mm, 560 U/min)

Stromverbrauch zusammen im Leerlauf 2 Watt

UND: nicht zu hören!!!!
stefanos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 17:06   #14
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Franklin
 
Registriert seit: 08.2007
Ort: München
Beiträge: 161
Standard

Ich habe in meinem 2. Rechner eine Samsung HM160JI im Einsatz, genauso wie im HTPC. Die Platte ist unhörbar ab ca. 15-20cm Ohrabstand und subjektiv ausreichend schnell für normales Arbeiten und Zocken.
__________________
"Experience keeps a dear school, but fools will learn in no other, and scarce in that." - Benjamin Franklin

Franklin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 18:39   #15
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Danke für eure Meinungen und Tipps.

Aber jetzt steht erstmal vorerst alles fest. Zwei Western Digital Scorpio 160GB 8MB SATA (WD1600BEVS) sind schon bei mir, eine Seagate Momentus 7200.2 120GB SATA II (ST9120823AS) ist auf dem Weg. Die 120 GB Variante war netterweise zum selben Preis zu haben, wie die 100 GB Varainte, also habe ich da zugeschlagen. Leider scheint der Laden, bei dem ich schon Samstag per Nachnahme bestellt habe, eine etwas lange Leitung zu haben. Dort hat sich jedenfalls bisher noch nichts getan. Wenn alles da ist werde ich mal ein paar HD Tach-Screens posten.

Ich bin jedenfalls überzeugt, dass wohl niemals mehr eine 3,5" Platte in meinem Rechner stecken wird. Drei der kleinen 2,5" Platten haben ja gerade mal in etwa das Volumen einer 3,5" Platte. Die kleinen Dinger sind sexy.
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 19:06   #16
EffizienzGuru
Henkel Trocken
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.028
Standard

Ansonsten, meine HM250JI von Samsung ist auch ganz nett. 250Gb Speicher und trotz nur 5400U/Min im Durchschnitt 50MB/s. Man merkt da schon den Unterschied zur alten Seagate. Nachdem ich mit deren Service eben schlechte Erfahrungen gemacht habe (was ist so schwer daran, ne defekte Festplatte in Empfang zu nehmen und dann die gleiche wieder rauszuschicken?), habe ich mich für die Samsung entschieden. Die WD soll auch nicht schlecht sein.
OnkelDae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 20:32   #17
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

seitdem ich meinen HTPC ein Upgrade verpasst habe ist der subjektive Unterschied beim arbeiten zwischen 2,5" und 3,5" Platte für mich verschwunden. Und da hab ich da noch nciht mal eine Platte der neueren Generation verbaut. Würde es derzeit immer wieder empfehlen wenn nur normal gearbeitet wird.
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 17:23   #18
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.2007
Beiträge: 24
Standard

Hi,

bin auch auf der Suche nach einer Systemplatte, mit der Größe von 2,5" und einer Geschwindigkeit von 7200.

Leider kommt für mich die Seagate Momentus nicht in Frage, da sie nicht RoHS zertifiziert ist, was ich aber für ziemlich wichtig halte.


Eine idee welche ich da nehmen könnt?


Lieben Gruß,
Sess
Sess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 17:47   #19
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Nun - viel Auswahl gibt es ja nicht. Hitachi und Seagate sind die einzigen Anbieter.

Klick.
__________________

Geändert von dracoonpit (16.08.2007 um 17:51 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 18:18   #20
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.2007
Beiträge: 24
Standard

Hm, ok.

Scheinbar hat das erstmal keiner.

Auf der anderen Seite sparen sie im Gegensatz zu den 3,5 " Platten erheblich Strom. (ebenfalls gut für die umwelt)

Und ich denke mal immer mehr und mehr werden eh alle sich an RoHS halten?

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
Wo genau besteht der Unterschied zwischen den beiden:


1. Seagate Momentus 7200.2 80GB SATA II (ST980813AS)
http://geizhals.at/deutschland/a249432.html


Seagate Momentus 7200.2 80GB SATA II (ST980813ASG)
http://geizhals.at/deutschland/a249433.html

Zumindest hat die zweite "G-Force Protection".

Geändert von Sess (16.08.2007 um 19:57 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 3 Stunden
Sess ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2.5" Festplatten Benchmarks - E-IDE und S-ATA im Performancecheck OnkelDae Notebooks/Laptops & HTPCs 22 04.05.2009 17:05
3.5" Festplatten Benchmarks - Single Disk und RAID Performance wolfram Festplatten, SSDs und optische Laufwerke 41 28.11.2008 23:05
[Guide] 2.5" im Notebook - Festplatten für jeden Zweck l1qu1d Notebooks/Laptops & HTPCs 2 12.04.2007 11:12
Das wäre der Neue. Meinungen? Bastian2k5 Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 18 24.01.2007 17:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41