Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Festplatten, SSDs und optische Laufwerke

Hinweise

Onboard SATA RAID oder PCI Karte ?

Dieses Thema wurde 13 mal beantwortet und 2076 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2009, 20:16   #1
Amateur
 
Benutzerbild von Dusti
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Warendorf
Beiträge: 34
Standard Onboard SATA RAID oder PCI Karte ?

Moinsen.

Wollte mir ein "RAID" erstellen wodurch ich meine transferrate steigern und die zugriffszeiten erhöhen wollte.
dafür wäre das "RAID 0" Wohl am geeignetsten, oder sehe ich das falsch ?

Habe das "Asus P5N E-SLI" und das unterstüzt ja auch die "RAID" Funktion, doch habe ich noch eine "Silicon Image SATA Link Sil 3112 ACT144" und meine frage jetzt: taugt das "Onboard RAID" oder sollte ich die karte nutzen wenn ich mein "RAID" bau ?

Ich wollte meine 2x 500 GB Platten nutzen, geht das wenn die von verschiedenen herstellern sind ? hoffe doch

Gruß Dusti
__________________
System Daten siehe Hier
Dusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 20:40   #2
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von MZec93
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Ösiland
Beiträge: 575
Standard

Zu deiner ersten Frage. Ich war bis jetzt immer der Meinung hohe Zugriffszeiten seien schlecht...

Wenn du wirklich Redundanz willst ist ein AID 0 nichts für dich. Dazu brauchst du ein RAID 1. Wenn du aber nur die Transferrate steigern willst, wiso auch immer, dann ist ein AID 0 deine erste Wahl.

Welche Daten sollen auf dem RAID liegen? OS?

Das mit den verschiedenen Platten sollte funktionieren. Solange sie die exakt gleiche Sektor/Block Anzahl haben! Und für einen so simplen (R)AID Level reicht der onBoard Chip locker aus.
MZec93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 21:12   #3
Amateur
 
Benutzerbild von Dusti
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Warendorf
Beiträge: 34
Standard

ja ich meine schon dass die dann niedriger sein sollen

Es sollten dann beide Platten verfügbar sein also ca. 1000 GB und keine Spigelung.

Ist es dann auch möglich dass wenn die im RAID sind auch noch Patitioniren kann, also 50 GB für Windows ? wenn ja würde ich davon dann regelmäßig Backups machen.

Ja Windows sollte dann schon drauf damit die Proggis schneller starten und ich daten schneller kopieren kann.

Die Platten haben die gleiche Sektor/Block Anzahl nur hat die Seagate 32 MB Cache und die Maxtor 16 MB.
__________________
System Daten siehe Hier

Geändert von Dusti (28.10.2009 um 21:16 Uhr) Grund: AW Vergessen
Dusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 06:53   #4
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

RAID0 würde ich dir nicht empfehlen. Die Zugriffszeiten werden dabei erhöht, da sich die Köpfe der beiden Platten synchron positionieren müssen. Mit Partitionierung verschlimmert sich das noch, da die Daten der zweiten Partition einen grossen Abstand zu den Daten der ersten Partition haben. Lediglich die sequentielle Lese und Schreib-Geschwindigkeit wird annähernd verdoppelt. Dies macht sich aber nur bei wirklich grossen Datenmengen bemerkbar, z.B. HD Videos. Die heutige Software besteht aber grösstenteils aus einer grossen Menge kleiner Dateien. Da bringt ein RAID0 wirklich nicht viel. Wenn du das aber trotzdem ausprobieren möchtest, mach das RAID0 per Software. Dies ist mit Windows z.B. in der Datenträgerverwaltung mit dynamischen Datenträgern möglich. Das hat den Vorteil, dass du von keinem Hardwarekontroller abhängig bist. Falls also eines Tages dein Mainboard kaputt gehen sollte, brauchst du wieder ein Board mit exakt dem selben Kontroller, wenn nicht sogar das selbe Board. Ansonsten wird das RAID0 nicht mehr lesbar sein. Bei der Softwarelösung geht das aber wieder mit dem selben Betriebssystem. Die Performanceunterschiede sind vernachlässigbar, da RAID0 und RAID1 sehr simple Berechnungsalgorithmen haben.

RAID1 (Spiegelung) hat den Vorteil von Sicherheit plus erhöhter Lesegeschwindigkeit. Die Schreibgeschwindigkeit bleibt aber gleich.

Mit Datenverteilung auf verschiedene Platten (1: OS 2: Programme) erreichst du dank parallelen Zugriffen mehr. Für viel Speed würde ich auf eine SSD setzen fürs OS und die gebräuchlichsten Programme (Browser, Treiber, Virenscanner usw.)

Geändert von [CH]IlvlAIRA (29.10.2009 um 07:00 Uhr)
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 06:55   #5
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Skyman
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Ahrensfelde bei Berlin
Beiträge: 1.307
Standard

Ja, partitionieren ist problemlos möglich.

Ich würde es mir trotzdem überlegen, den Aufwand zu treiben. Ich habe auch eine ganze Zeit lang ein Raid 0 betrieben, weil ich auf die höheren Übertragungsraten aus war und habe dann doch wieder selbiges aufgelöst. Darfst nicht vergessen, dass das Risiko eines Datenverlustes durch den Defekt einer Festplatte dann verdoppelt wird. Und letztlich merkt man es im alltäglichen Leben nicht so gravierend.

PS: Wird die Lesegeschwindigkeit beim Raid 1 wirklich erhöht? Habe das noch nie gehört.
__________________
Skyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 07:03   #6
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Ja die Lesegeschwindigkeit wird bei RAID1 erhöht. Da die Daten ja synchron sind, können Sie auch synchron gelesen werden. Aber schon nicht auf die selbe Rate wie bei bei RAID0.
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 13:04   #7
Amateur
 
Benutzerbild von Dusti
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Warendorf
Beiträge: 34
Standard

Danke schonmal für die Antworten.

Bei einem RAID 1 hätte ich dann aber nur 500 GB nutzbar.

Für den fall eines Ausfalles des Controllers, wäre es doch dann sinnvoll die PCI karte zu nutzen, oder ?

Ja ich kopiere häufig große datenmengen, wie HD/BlueRay Videos und so.

SSD wäre ne feine sache, doch zu teuer noch. Wenn was neu dann 2 neue 500 GB tendiere noch zu Seagate. Damit könnte ich dann ja nen RAID 10 machen.
__________________
System Daten siehe Hier
Dusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 13:28   #8
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

@Dusti:

Ja mit RAID1 gibts immer nur die Kapazität einer Disk.

Interessant wäre zu Wissen, woher die Daten sind? Vom Netzwerk? Vom BlueRay Laufwerk?

Falls du Blurays vom Laufwerk kopieren meinst: 1x-Transferrate entspricht 36 Mbit/s (4,5 MB/s) -> 8x ist zur Zeit die schnellste Anbindung -> 36MB/s. Da reicht auch eine alte Notbookplatte Vom Netzwerk mit 1Gbit reicht auch eine Platte in der Praxis.

Du solltest einfach daran Denken, dass die Quelle auch den selben Datentransfer mitmacht, sonst nützt dir dein hoher Datentransfer im Raid0 auch nichts.
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 20:13   #9
Amateur
 
Benutzerbild von Dusti
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Warendorf
Beiträge: 34
Standard

Die HD/BlueRay´s kommen meist über ne andere platte die ich an die PS 3 anschließe und davon kopiere und dann kommt die platte intern an den PC dran. um kopieren geht´s aber nicht wirklich, ich will halt nur kürzere ladezeiten beim OS-Boot, Proggs und Games haben.

ich hab noch ne alte notebook platte da, aber das ist ne IBM Travelstar IDE mit 20 GB und 4.200 Rpm. die wird wohl nicht der bringer sein.
__________________
System Daten siehe Hier
Dusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2009, 10:15   #10
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Wie schon gesagt, die kürzeren Ladezeiten erreichst du kaum mit RAID0, da aktuelle Software aus kleinen Files besteht. Dies erfordert kleinere Zugriffszeiten und das machst du dir mit RAID0 kaputt. Von der höheren Datentransferrate profitierst du evtl. schon ein bisschen. Das macht aber kaum was aus.
Alternative zu SSD wäre noch die Western Digital VelociRaptor. Diese läuft mit 10'000 U/min und hat recht kleine Zugriffszeiten
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2009, 15:11   #11
Amateur
 
Benutzerbild von Dusti
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Warendorf
Beiträge: 34
Standard

Also lohnt sich RAID hauptsächlich für redundanz ?
Dann werd ich das mal lassen.

habe jetzt mal nach der WD geguckt und habe erfahren, dass die recht laut sein sollen und der preis liegt ja auch so bei 120-140 €.

Wie sieht´s den aus mit Preis/Leisungs bei SSD´s ? so 64 GB fürs OS sollten ja reichen.

Danke nochmal
__________________
System Daten siehe Hier
Dusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2009, 16:07   #12
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Also eine SSD mit Indilinx ab 160 Euro (OCZ Vertex, G.Skill Falcon oder Super Talent Ultradrive GX) bieten eine sehr gute Leistung für einen akzeptablen Preis (zumindest für mich). Ich selbst besitze die OCZ Vertex und möchte das Ding nicht mehr missen. Die 60/64 GB-SSDs reichen für das OS und die meisten Programme vollkommen aus.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2009, 17:22   #13
Amateur
 
Benutzerbild von Dusti
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Warendorf
Beiträge: 34
Standard

ja kool ich werde dann warscheinlich demnächst auch eine von OCZ nehmen.

Danke
__________________
System Daten siehe Hier
Dusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2009, 08:51   #14
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Möchte mich auch nicht mehr von meiner Supertalent trennen Hab eine 32GB, reicht für Win7 Home Premium, Treiber und die wichtigsten Programme für mich aus. Das Pagefile auf eine andere Platte auslagern und Hibernate ausschalten - sowas braucht der SSD Besitzer von heute Sowieso nicht
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sata Festplatten an PCI Raid Controller (Performanz, Sensoren) McMatt Festplatten, SSDs und optische Laufwerke 18 28.10.2011 11:22
Festplatten und die Frage: Raid oder Kein Raid RedHeat Festplatten, SSDs und optische Laufwerke 5 04.08.2008 20:54
[Review] Thermaltake Muse X-Duo Raid NAS (SATA) dracoonpit Artikel und Testberichte 2 20.04.2008 10:57
Onboard - LAN defekt oder nicht? Skyman Netzwerk, Sicherheit & Co 4 18.01.2007 14:24


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41