Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Festplatten, SSDs und optische Laufwerke

Hinweise

Passendes Alignment: HDD auf SSD kopieren, verschieben ohne Neuinstallation von Win 7

Dieses Thema wurde 2 mal beantwortet und 23152 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.05.2010, 15:46   #1
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard Passendes Alignment: HDD auf SSD kopieren, verschieben ohne Neuinstallation von Win 7

Eine oft gefragte Frage, viele Antworten, alle recht kompliziert... Voraussetzung:
  • Die Installtion auf der HDD muss von der Größe her auch auf das SSD passen (Betrifft lediglich den belegten Speicher, ob die ursprüngliche Partition größer ist als das SSD, ist unerheblich).
  • Windows 7 (Ältere Versionen sind mangels TRIM-Unterstützung ohnehin nicht empfehlenswert)

Eine einfache Variante:
  1. Testversion von Acronis True Image Home 2010 laden, sofern man nicht im Besitz der Software ist.
  2. Damit komplettes Disk-Backup erstellen (Gesamte Disk/Partitionen sichern).
  3. Altes Windows von HDD booten und in der Datenträgerverwaltung eine einfache Partition mit Standardeinstellungen auf dem SSD erstellen lassen, schellformatieren und auch einen Laufwerksbuchstaben zuweisen ist ok.
  4. Wieder Acronis booten, Gesamte Disk Recovery wählen und zuvor erstelltes Backup auswählen.
  5. Alle Partitionen auswählen, nur den MBR (Master Boot Record) abwählen.
  6. Für jede Partition muss nun die Größe der Partition und das Ziellaufwerk (hier also unser SSD) angegeben werden: Für die erste Partition "1" MB als freien Platz vor dem Beginn der Partition manuell eingeben und diese als "Aktive/Primäre/Systempartition" definieren, (ggf. die Größe auf ca. 100MB setzen), weitere Partitionen einfach dahinter reihen und auch hier ggf. wieder die gewünschten Größen angeben.
  7. Recovery-Vorgang starten, "nach Beendigung Herunterfahren" aktivieren.
  8. Fertig: Das Alignment stimmt nun, eine Wiederherstellung des MBR ist nicht nötig, das System bootet ganz normal.

Dieser Vorgang geht je nach Größe und Geschwindigkeit der HDD/ des SSDs recht schnell. Für das Portieren einer 30GB Installation vergingen all inclusive samt Backup&Restore-Vorgang etwa 30min. Funktioniert auf diese Weise natürlich auch umgekehrt, also von SSD auf HDD: Hier muss das "1 MB" jedoch ausgeklammert werden - Acronis macht für HDDs in Sachen Alignment ja alles richtig.

Prinzipiell müsste das auch mit allen anderen Windows-Versionen und HDDs/SSDs funktionieren, jedoch das Erstellen einer Partition unter Windows dann mit manuellen Vorgaben erfolgen, ergo das Alignment muss hier explizit definiert werden, da XP beispielsweise noch keine SSDs kennt und diese somit "falsch" handhabt. Wie man das Alignment eines SSD manuell unter einer Windows-Version definiert, findet sich schnell über eine Google-Suche. Wie aber bereits eingangs formuliert, ist die Verwendung älterer Windows-Versionen mit SSDs ohnehin nicht empfehlenswert.

Zur weiteren Optimierung gibt es verschiedene Sammlungen, zwei gute finden sich hier und hier. Wer das Alignment eines SSDs bei bereits bestehender Installation auf dem SSD selbst ändern möchte, ist hiermit gut bedient (Datensicherung dennoch empfehlenswert!).

Lesezeichen: SSD-Roundup
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 18:21   #2
Greenhorn
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: München
Beiträge: 1
Standard

Hallo Dracoonpit,

Deine Empfehlungen für das optimale Alignment sind
erfreulich einfach und vorallem schön kurz gehalten.

Wenn ich's richtig verstehe, gelten sie nur für Win 7.
Ich verwende Win XP prof.

Acronis bietet auch eine Clone-Funktion an.
Wie sieht es da mit dem Alignment aus?
Kann man es da evtl. direkt angeben?
Wenn ja, wäre es noch einfacher eine SSD optimal einzusetzen.

Bin neu im Forum.
Und mit dem Ganzen noch nicht so vertraut.
Falls Du eine Idee hast, sende bitte auch eine
Info direkt an mich.

Grüsse ... Dietrich
bodi2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 21:53   #3
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Hallo Dietrich, Willkommen im Forum.

Wie man das Alignment für ein SSD unter Windows XP einrichtet, findest Du z.B. hier. Dieser Schritt erweitert also Punkt 3 aus dem ersten Beitrag. Danach müsste alles identisch ablaufen. Ich habe es jedoch nicht unter Windows XP getestet, das müsstest Du übernehmen und gerne auch hier berichten.

Möglicherweise hat Acronis auch bereits eine neue Version seiner Software veröffentlicht, welche sich um das Alignment direkt kümmert oder die manuelle Vorgabe ermöglicht - diesbezüglich aber bin ich ebenfalls überfragt. Das direkte Clonen wird aber nicht funktionieren, bzw. eben das ungünstige Alignment der XP Installation mitnehmen.

Grüße
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[S] Programm um einzelne fenster vom Desktop zu kopieren und zu bearbeiten Don Vito Anwendungsprogramme 6 27.01.2010 19:57
Suche passendes Gehäuse speedy66 Wasserkühlung 10 26.07.2009 12:53
Passendes Gegenstück zu XFX 8800GTX für SLI destructo Grafikkarten 5 14.08.2008 10:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41