Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Festplatten, SSDs und optische Laufwerke

Hinweise

Scythe Kama Connect (SCUPS-1000)

Dieses Thema wurde 0 mal beantwortet und 4067 x angesehen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2007, 18:59   #1
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard Scythe Kama Connect (SCUPS-1000)


Einleitung
Lieferumfang
Installation und Anwendung
Benchmark-Ergebnisse
Fazit
Datum: 05.02.2007
Autor: Thomas Bruckner




Einleitung

Fast ein jeder kennt das: Es streikt ein PC und man braucht die Daten des selbigen. Oder ein Bekannter hat ein defektes Laufwerk. In diesen Fällen verwendet man meist ein externes Gehäuse bzw. man baut das entsprechende Laufwerk in einen anderen Rechner. Die Nachteile liegen klar auf der Hand: Entweder man gibt viel Geld für diverse externe Gehäuse aus oder man baut immer die Laufwerke ein und aus. Für diese und ähnliche Fälle ist das "Scythe Kama Connect" gedacht. Ob und wie gut dies funktioniert, werden wir sehen.





Lieferumfang

Herstellerangaben:
  • Maße Kama Connect USB Adapter: 72,5 x 56 x 14 mm
  • Maße AC Adapter : 115 x 57,5 x 32 mm
  • Kompatibilität ATAPI: 40-pin ATAPI Laufwerk
  • Kompatibilität IDE: 2,5" / 3,5" Festplatte, optisches Laufwerk, IDE/EIDE, ATA33/66/100/133 Unterstützung
  • Kompatibilität Sata: S-ATA Laufwerk (2,5" / 3,5" Festplatte oder optisches Laufwerk)
  • Betriebssysteme: Win98SE / Me / 2000 / XP
  • Plug-n-Play
  • Dual Mode Unterstützung
  • Hersteller: Scythe Co., Ltd.

Lieferumfang:
  • Kama Connect USB Adapter
  • Externes Netzteil
  • USB Kabel (kompatibel zum 2.0 Standard)
  • Treiber CD-ROM
  • 4-pin Y-Stecker
  • Mehrsprachige Installationsanleitung

Das Kabel für 2,5" IDE Laufwerke befindet sich nicht im Lieferumfang und sollte bei Bedarf beschafft werden.

Link zu Scythe




Installation und Anwendung

Die Installation des Scythe Kama Connect bedarf eigentlich keiner großen Worte. Das Stromkabel sowie das Datenkabel anschließen, das Datenkabel mit dem Computer verbinden und dann erst den Strom einschalten. So sollte garantiert sein, dass das Scythe Kama Connect samt angeschlossenem Laufwerk richtig erkannt wird. Sollte das Gerät trotzdem nicht erkannt werden, einfach kurz den USB-Stecker aus- und einstecken.

Im Betrieb verhält sich das angeschlossene Laufwerk wie jedes andere auch. Somit ändert sich für den Benutzer nichts. Für das Beenden wird seitens Scythe empfohlen das Gerät per Taskleiste sicher zu entfernen. Damit ist garantiert, dass keine Daten verloren gehen.

Das vorhandene Molex Netzteil lässt sich auch universell einsetzen, zum Beispiel wenn man Lüfter testen will. Hierzu braucht man nur den passenden 4 zu 3 Pin Adapter. Auch könnte man das Netzteil zum Betreiben einer 12V Pumpe für das Befüllen einer Wasserkühlung einsetzen. Dabei ist zu beachten, dass der maximale Strom 2A beträgt. Eine Laing mit 10W hat beispielsweise im Betrieb zwar nur 0,8A Stromaufnahme, beträgt beim Anlaufen aber bis zu 4A und wäre somit zu hoch. Aufgrund dessen wurde auf diesen Test verzichtet.

Der im Kabel integrierte On/Off Schalter des Netzteiles schaltet leider nur die 5V Leitung ab. Dies heißt, will man ein 12V Gerät (zB. Kaltlichtkathode oder Lüfter) ein-/ausschalten, muss man dies per Stecker machen.







Benchmark-Ergebnisse

Zum Vergleich haben wir die Raidsonic Icy Box IB-351StUS-B herangezogen. Um die gleichen Bedingungen garantieren zu können, wurde eine Festplatte getestet und immer derselbe USB-Steckplatz des Computers verwendet.


Zum Einsatz kam die Software HD Tach in der Version 3.0.1.0
Es wurden je Testprobant 6 Tests durchgeführt. Jeweils 3 mal der "Quick bench" und 3 mal der "Long bench".

Hier zwei Bilder zum Vergleich. Jeweils nach einem "Long bench":

Raidsonic Icy Box IB-351StUS-B Scythe Kama Connect (SCUPS-1000)

Nachfolgend stehen die wichtigen Daten. Die durchschnittliche Leserate und die Zugriffszeit.

Durchschnittliche Leserate:

Quick Bench [MB/s] Long Bench [MB/s]
Raidsonic Icy Box 35,2 35,0
35,2 35,1
35,0 35,0
Scythe Kama Connect 33,9 33,9
34,1 33,8
34,2 33,8


Zugriffszeit:

Quick Bench [ms] Long Bench [ms]
Raidsonic Icy Box 15,5 15,3
15,4 15,3
15,4 15,3
Scythe Kama Connect 15,8 15,5
15,5 15,5
15,5 15,5

Wie man sieht, liegen die Leistungen der Geräte nahe beieinander. Die Raidsonic Icy Box ist im Schnitt ca. 1MB/s schneller als das Scythe Kama Connect. Die Zugriffszeiten unterscheiden sich nur marginal.




Fazit

Das Scythe Kama Connect (SCUPS-1000) ist ein gelungenes Produkt. Effizienz wurde hier anscheinend groß geschrieben. Ein universelles Gerät auf so kleinem Raum ist hervorragend. Als universelles Produkt braucht es sich eigentlich nicht hinter "Spezialprodukten" (siehe Benchmarks) zu verbergen. Einziges Manko sind leider die Verarbeitung (unsauber verarbeitete Stoßkanten des Gehäuses) sowie die teilweise verwendeten Materialien (instabil wirkender Kunststoff).


Als Datenretter und als Teststation ist das Scythe Kama Connect uneingeschränkt empfehlenswert.

Hier geht es zum Diskussionsthread

Geändert von Vorher (03.06.2008 um 20:26 Uhr)
Vorher ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Review] Scythe Kama Connect (SCUPS-1000) Vorher Artikel und Testberichte 0 05.02.2007 18:59
Laptop Beratung bis 1000 Euro Neo Notebooks/Laptops & HTPCs 12 23.10.2006 08:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41