Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Peripherie und sonstige Hardware

Hinweise

Hanns.G HG281DP

Dieses Thema wurde 14 mal beantwortet und 8267 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.07.2007, 22:49   #1
Profi
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 281
Standard Hanns.G HG281DP

boah is der dick mann!

ich war grad bei meinem regelmäßigen monitorcheck. ich würde gerne meine großen crt stromfresser rauswerfen, seh aber nicht ein dass ich mir ein panel unter full hd kauf. also bisher gabs irgendwie nur 24" und das sündhaft teuer.

habe gerade was interessantes entdeckt. für mich momentan uninteressant weil ich dann doch andere prioritäten mit meinem etat ansetz...aber vielleicht spielt hier aktuell jemand mit dem gedanken an ein großes full hd panel für den schreibtisch.



scheint dasselbe tn panel zu sein das auch im (bisher in europa scheinbar nicht erhältlichen) viewsonic VX2835wm steckt. tests wirds nicht viele geben, nur dass käufer der hanns.g 19" displays offensichtlich sehr zufrieden sind.

498 euro für ein 27,5" display full hd mit hdmi und dvi-d über adapter...the hell with dell!
ayto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 14:57   #2
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Naja aber ein TN-Panel mit 160/160 Blickwinkel ist nicht berauschend. Hat dann sicher real so 145/145. Auf Ergonomie wurde wahrscheinlich auch verzichtet. Anscheinend keine Höhenverstellbarkeit etc. Die "Boxen" hätte man meines Erachtens weglassen können.

Bin irgendwie kein Fan von Hanns.G
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 16:23   #3
Profi
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 281
Standard

ich kannte die bis gestern nichtmal. bei knapp 70cm sichtbarer diagonale braucht man nur nen wallmount basteln. 11kg kriegt man zur not auch mit einem dübel und ner schraube safe befestigt. dann is auch platz aufm schreibtisch und der screen exakt auf ergonomischer höhe. und sei mal ehrlich...wie oft brauchst du blickwinkel über 100° hinaus?

will dieses produkt nicht als hervorragend oder gar perfekt "anpreisen", finde aber dass dieser preis bei der größe ziemlich böse am markt mitmischen könnte....naja...ich hab feierabend...ich muss weg...viel wichtiger als so ein panel
ayto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 16:44   #4
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Hanns.G ist ein billig Anbieter aus China!? Fällt vorallem durch seine günstigen Preise auf. Für Leute die nicht auf die inneren Werte schauen und nur einen günstigen Bildschirm wollen ideal.

Blickwinkel über 100°? Ganz klar je kleiner der Blickwinkel desto weniger darfst du dich aus der Mitte heraus bewegen damit du keine Farbveränderungen siehst. Vorallem bei großen Displays kann es bei kleinen Blickwinkeln passieren das du schon aus der Mitte heraus kleine Farbveränderungen zum Rand hin bemerkst.
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 18:36   #5
Profi
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 281
Standard

billig muss nicht schlecht sein.

ich verteidige niemanden, aber ich wehre mich gegen die allseits verbreitete einstellung dass ein anbieter von günstigen produkten sogleich als "geiz-ist-geil-billig-mist" abgefertigt wird.

bei günstigen produkten muss man generell abstriche machen, ganz klar! die frage ist, welche abstriche sind das? wie wirken sich diese auch nach längerem einsatz der neuanschaffung aus? __stören mich diese abstriche wirklich?__
dies sind fragen die ich mir stelle. als prädestiniert bietet sich mein lieblingsbeispiel an: mein fernseher. im hifi forum gibts nen thread mit über 1000 postings! die meisten sind nur am jammern. liest man sich das gejammere mal genauer durch stellt man schnell fest dass der überwiegende teil jammerer nur jammert wegen zu hoch gesteckten anforderungen zum geiz-ist-geil preis. DIE haben sich garantiert nicht die frage gestellt ob sie bereit sind bei günstigen preisen abstriche zu machen.

ob nun defekte an geräten aufgrund bedienfehler entstanden sind oder schon vorher bestanden haben, wissen nur die leute die das problem mit gewährleistung haben. das kann dir aber auch mit den besten eizo geräten passieren. ich find by the way auch die rubrik "vorsicht kunde!" in einem rennomierten informationsblatt sehr interessant, dort ist nicht immer vom allseits erwartet schlechten support von billiganbietern zu lesen. dort gibts auch regelmäßig stress mit markenprodukten und schlechtem qualitätsmanagement derer allgemein hoch geschätzen hersteller.

...anyways. es soll jeder kaufen was er will. sich vorher bitte fragen was denn genau die eigenen anforderungen sind und im besten fall ein gerät vor ort antesten bevor viel geld verblasen wird. ich habe in all den jahren, in denen ich eigenes geld verdiene, so viele billigprodukte gekauft...irgendeins hätte doch mal vorzeitig übern jördan gehen müssen...zumindest der statistik zuliebe....ist aber keins! eigenartig, nicht? all diese billiggeräte die mir jetzt aus dem stegreif einfallen..hatte ich meist weit über die garantiezeit im einsatz und nur verkauft, weil irgendwann passen leistungsfähigere geräte halt nunmal in den persönlichen etat.
den phocus konnte ich im praktiker testen...hin zu nem verkäufer um mir strom, fernbedienung und anschluss ans dvb geben lassen...ne halbe stunde getestet und wenn ich hätte länger wollen und die würfel noch nicht gefallen wären...hätte ich auch länger dürfen. das teil läuft einwandfrei.

produziert eigentlich lenovo nicht auch in china? hm...und wie groß ist der anteil an samsung oem panels? die produzieren afaik seit neuestem auch in china? macht euch den spaß und vergewissert euch über die herstellungsländer eurer unterhaltungselektronik oder pc-technik. mag ja sein dass ich mich gewaltig täusche...

aber nun back to topic: tn panels haben vielleicht einen geringen blickwinkel, sind den weiterentwicklungen auf dem panelmarkt um eines voraus...keine andere technologie im großen markt der flachbildschirme hat auch nur annähernd solch geringe reaktionszeiten. auch bei großen diagonalen und hohen auflösungen.

der blickwinkel an einem monitor...den ich mir auf meinen schreibtisch stelle oder an die wand vor meinem schreibtisch hänge...wird nicht höher als 90° sein müssen, denn ich sitze davor...ich lauf nicht dauernd durch den raum und sehe von der seite drauf.

so, jetz hab ich wieder genug blödsinn geredet. ich brauch keinen neuen bildschirm und frage mich gerade warum ich so viel zeug darüber schreibe...aber jetzt stehts da, jetzt kann ichs auch posten.
ich geh jetz mit meiner freundin pizza essen. schönen abend.
ayto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 20:14   #6
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Hm ich rolle deinen Post mal quer durch die Bank auf und versuche darauf einzugehen.

Klar es werden Massenhaft Produkte in China gefertigt. Soll jetzt nicht abwertend klingen aber Hanns.G ist für mich ein typisches GiG-Produkt. Mir ist bis jetzt kein wirklich überzeugender Test über diese Firma über den weg gelaufen. Ich selbst habe über 6 Monate (!!) gebraucht bis ich mich für 1 (ja einen und nicht gleich eine ganze Flotte) TFT entschieden habe. Dabei habe ich die Punkte imaginär aufgelistet und diese dann abgearbeitet. Durch Tests und alles wissenswerte habe ich mich gewühlt. Vor- und Nachteile von den diversen Panel-Typen etc.

TN-Panels (wenn wir genau sein wollen handelt es sich bei den aktuellen um TN+Film Panels) haben einige Vorteile aber davon werden einige auch wieder (in meinen Augen künstlich) hochgepusht. Z.B.: Die Reaktionszeit. Mein TFT hat laut Herstellerangaben 16ms ist aber im vergleich mit anderen Displays sehr gut. Da kommt es immer drauf an wie der Hersteller misst (RaF oder GtG) und wie man sich auf diese Werte verlassen kann. Diese ms Jagd ist teilweise sinnlos. ms sind nicht alles. Gutes Beispiel Samsung 215TW (es gibt dazu eine ausführliche Meinung meinerseits hier im Forum). Es gibt meiner Meinung nach genug Leute die nichts von TFTs halten und sich in meinen Augen wahrscheinlich die schlieren und Lags von 5ms, 2ms etc nur einbilden. 20ms ist ausreichend wenn der TFT sonst keine großen Verzögerungen und/oder Schlieren Produziert). 20ms sind 50Hz und 16ms sind 62,5Hz also die Frequenz mit der ein Bildschirm die Bilder aufbaut.

Beim Blickwinkel bin ich standhaft. Mir persönlich ist es zb wichtiger das die Farben konstant sind als das er schnell ist (ich habe mit meinem TFT keine Probleme obwohl er die ach so langsamen 16ms hat).

Es gibt gute No-Name bzw GiG Geräte. Aber ich bin nicht sehr überzeugt davon. Diverse Sachen lasse ich mir einreden aber irgendwo habe ich meine persönlichen Grenzen in der Hinsicht. Ich habe schon einiges schlechtes gesehen.

Aber wie du schon sagst. Wenn man sich ein Produkt kauft muss man für sich selbst sagen: Das will ich und soviel bin ich bereit dafür auszugeben.
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 20:49   #7
Profi
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 281
Standard

essen war gut. ich widerspreche womöglich meiner eigenen these, aber ein guter italiener definiert sich durch seine lasagne. wenn die taugt, kann er den rest auch

schön dass du dich angesprochen fühlst, schön dass du auf meinen (das stell ich jetz im nachhinein auch fest) eher unqualifizierten beitrag eingehst. mir bleibt da noch was zu sagen.

ich mache keine kompromisse was reaktionszeiten angeht. deshalb steht auf meinem tisch auch ein, in die jahre gekommener, sony multiscan g520. ein crt mit streifenmaske (du weißt schon...die mit den ekligen streifen horizontal den dritteln der bildfläche). brutal hell, brutal schnell.
dafür nehme ich in kauf dass das teil gut 30kg wiegt und mit dem zweitmonitor multiscan g220 einen extra tisch vor meinem eigentlichen schreibtisch teilt. weiterhin nehme ich in kauf dass beide bildschirme zusammen über 200w im betrieb brauchen. aber wer sich keine gedanken um den bildaufbau machen will...oder verschiedene auflösungen fahren möchte, weil ein neues game nicht in der gewohnt hohen auflösung läuft, der ist halt mit nem crt gut bedient.

ich würde gern mal labortests von dem hanns.g sehn. mal schauen, vielleicht nimmt sich heise einer mailanfrage ja an
die meisten 30" die ich bisher gesehen habe scheinen nur zwei zusammengezimmerte 17" panels zu sein. brauchen ja auch zwei signale. aber über 24" hinaus gibts erst ne handvoll produkte...wär doch mal was...stefan porteck hat ja auch vor 6 wochen die aktuellen 30" modelle durchs labor gejagt...dann wüssten wir auch ob der hanns.g was taugt. dennoch kann kein test aussage geben über den subjektiven eindruck eines jeden einzelnen.

Geändert von ayto (30.07.2007 um 20:52 Uhr)
ayto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 20:58   #8
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Das mit dem CRT kenne ich. hatte davor einen 19" CRT mit 24kg 12W. Mein aktueller 20" TFT mit 6kg (!?) und maximalen 60W ist da schon ein Unterschied.

Was ich eingestehen muss das es in gewisser Hinsicht schade ist das immer weniger CRTs und Röhrenfernseher gebaut werden. Die Leute die wirklich noch einen wollen/brauchen haben so eine ziemlich miese Auswahl.

Und Gott sei dank hat jeder seine Vorlieben was Produkte anbelangt. Sonst wäre es in den Regalen ganz schön eintönig.
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 22:00   #9
Fachmann
 
Benutzerbild von Atze_bf2
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 587
Standard

Zitat:
Zitat von Vorher Beitrag anzeigen
Hm ich rolle deinen Post mal quer durch die Bank auf und versuche darauf einzugehen.

Klar es werden Massenhaft Produkte in China gefertigt. Soll jetzt nicht abwertend klingen aber Hanns.G ist für mich ein typisches GiG-Produkt. Mir ist bis jetzt kein wirklich überzeugender Test über diese Firma über den weg gelaufen......
Les mal die aktuelle GameStar. Finde ich recht sinnvoll was die da zum Hannes G. schreiben..

Atze
Atze_bf2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 22:16   #10
Profi
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 281
Standard

ihh...weils mir gerade aufgefallen is...wie kommt ihr mit diesen massiven werbeeinblendungen zurecht? das is ja förmlich unverschämt...aber egal...

wenn du den test im aktuellen heft auf seite 144 meinst (index, pdf, 1,4mb)...der bezieht sich auf den HG191DP. der is ne ganze ecke kleiner. bei den durchschnittlichen preisen für 19" tft muss ich aber auch gestehen dass ich bei den mitbewerbern im selben sektor den lg für gut 50 euro mehr bevorzugen würde. bei 19" sinds halt nur 50 euro...bei den großen sinds schnell mal 500 euro unterschied...da komm ich schon eher ins grübeln.

aber genau den 19"er meinte ich mit den positiven bewertungen einiger käufer
ayto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 07:55   #11
Greenhorn
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 1
Standard

Hannspree, hab ich noch nie was von gehört, ist das nicht so ein Billighersteller in China?!? Diese Billig-ist-*******- und teuer-ist-gut-Mentalität ist unangebracht. Man muss auch nicht immer auf das Marketing-Gewäsch der "Markenhersteller" reinfallen! Die LCDs von "Billigherstellern" wie Au Optronics oder Hannstar finden sich in vielen Markenprodukten. Zur Info: Hannstar, der Mutterkonzern, beliefert Panasonic, Samsung, Sharp, Toshiba, Dell, JVC und Sony mit LCDs...
xenofreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2007, 17:01   #12
EffizienzGuru
Agent 00-Guru
 
Benutzerbild von EvilMoe
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 588
Standard

Lol, danke für die Info!

Also mal gucken wie sich das so entwickelt, aber ich werde vllt auf einen 24" Acer zurückgreifen. Zwar mit TN Panel aber für einen Preis von +- 300€. Was will man mehr.
__________________
„You know who's going to inherit the world? Arms dealers. Because everyone else is too busy killing each other.“
EvilMoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2007, 19:22   #13
EffizienzGuru
Mr. Inconspicuous
 
Benutzerbild von Xevo
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 628
Standard

Ich spiele auch schon lange mit dem Gedanken, mich von meinem Röhrenfernseher zu trennen. Dabei würde ich gleich meinen 19" TFT mitverscheuern (müssen, wegen dem lieben Geld).
Dabei wäre so ein Riesengeräte dann natürlich eine super Kombi, weil ich eh nur knappe 2 Meter vom Fernseher wegsitze und ich könnte das Teil für beide Einsatzzwecke verwenden.

Was da jedoch wieder ein großes Problem ist, ist die Rechnerleistung, die man braucht, um so ein Teil voll auszufahren. Das hält mich momentan davon ab, weiter über so ein großes Teil nachzudenken.

Aber für den Preis ist das Teil schon verdammt verlockend.

MfG
Xevo
__________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Xevo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2007, 22:46   #14
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Zitat:
Zitat von Xevo Beitrag anzeigen
Ich spiele auch schon lange mit dem Gedanken, mich von meinem Röhrenfernseher zu trennen. Dabei würde ich gleich meinen 19" TFT mitverscheuern (müssen, wegen dem lieben Geld).
Dabei wäre so ein Riesengeräte dann natürlich eine super Kombi, weil ich eh nur knappe 2 Meter vom Fernseher wegsitze und ich könnte das Teil für beide Einsatzzwecke verwenden.

Was da jedoch wieder ein großes Problem ist, ist die Rechnerleistung, die man braucht, um so ein Teil voll auszufahren. Das hält mich momentan davon ab, weiter über so ein großes Teil nachzudenken.

Aber für den Preis ist das Teil schon verdammt verlockend.

MfG
Xevo
Du sollltest dir solche Monitore Live anschauen...
Mein Dell kann eigentlich recht gut interpolieren...
Soll heißen, daß in Games auch 1680 x 10xx recht gut aussehen.
In 2D Anwendungen solllte ja die native Auflösung kein Problem sein.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 10:10   #15
EffizienzGuru
Henkel Trocken
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.028
Standard

Bin da auch schon am überlegen. Spiele sowieso meist in WUXGA. Da stell ich lieber ein paar Details runter, als dass ich dann WSXGA mit AA spiele. Wollt mir erst nen 22" holen, aber der hat eben nur 1680x1050. Werd mir mit der Zeit sicher auch nen TFT zum Notebook holen. Muss halt noch abwarten, wie sich die Preise entwickeln. Und dann entweder den Acer mit TN oder gleich den Hanns.g hier. Der Dell ist mir einfach zu teuer, auch wenn er von der Ausstattung her einfach ideal ist.
OnkelDae ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41