Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Peripherie und sonstige Hardware

Hinweise

Netzteil, 5V Schiene kaputt

Dieses Thema wurde 9 mal beantwortet und 2824 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2008, 08:29   #1
Amateur
 
Benutzerbild von QDog
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 34
Standard Netzteil, 5V Schiene kaputt

Hallo,

ich hab ein be quiet 700 Watt Netzteil. Als ich neulich einen Revoltic dark blue Lüfter drangehängt hab, ist bei der 5V Schiene dem Netzteil anscheinend die Sicherung rausgeflogen. Jedenfalls geht diese jetzt gar nicht mehr, alles andere geht noch. Diese Lüfter sollen doch eigentlich auch mit 5V betrieben werden können oder? Und beim be quiet gibts da extra Anschlüsse für Lüfter, eben mit 5V. Da hab ich doch eigentlich nichts falsch gemacht oder? Nun hängen die Lüfter erstmal an 12V, was mir aber etwas zu laut ist. Gibts da noch nen anderen Weg die nun auf 5 oder 7V zu bekommen ohne gleich ne ganze Lüftersteuerung einzubauen?

Gruß
QDog
__________________
sysProfile.de
QDog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 08:36   #2
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Funktioniert dein PC sonst noch? Wenn ja kann es nicht sein das die 5V Schiene defekt ist. Hast du die Möglichkeit die Spannung mit einem Voltmeter oder einem Multimeter zu messen?
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 08:39   #3
Amateur
 
Benutzerbild von QDog
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 34
Standard

Ja, PC funktioniert einwandfrei. Schiene war dann vll das falsche Wort. Da sind 3 Hauptkabel, die "nur" 5V zur Verfügung stellen, die gehen nicht mehr. So ein Messgerät habe ich glaube ich, das könnte ich heut abend mal probieren, aber wo soll ich messen?
__________________
sysProfile.de
QDog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 09:31   #4
Uwe
Könner
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Dülmen
Beiträge: 83
Standard

Es hat in dem Sinne nur die 5V dieses zusätzlichen Lüfteranschlusses zerstört. Wobei das meines Wissens eine Lüftersteuerung ist. Liefert nicht permanent 5V, sondern regelt zwischen 5 und 12V je nach Belastung.
Belastet man diese Steuerung zu hoch, so gibt sie den Geist auf. Ich meine, so was schon gelesen zu haben.
Man kann mittels Adapter aber auch von jedem anderen Festplattenanschluß die 5V benutzen.

Uwe
Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 09:36   #5
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Ganz einfach bekommst du 5V, wenn du bei einem 4pin-Molex-Stecker (also die für Festplatten und CD-ROMs), das gelbe und das rote Kabel vertauschst. Schon hast du 5V per Molex. Allerdings darauf achten, dass du dahinter nicht noch ein Gerät anschliesst.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 09:42   #6
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Zitat:
Zitat von dracoonpit Beitrag anzeigen
Ganz einfach bekommst du 5V, wenn du bei einem 4pin-Molex-Stecker (also die für Festplatten und CD-ROMs), das gelbe und das rote Kabel vertauschst. Schon hast du 5V per Molex. Allerdings darauf achten, dass du dahinter nicht noch ein Gerät anschliesst.
Zur Not einen Adapter bauen.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 09:43   #7
Amateur
 
Benutzerbild von QDog
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 34
Standard

Stimmt, daran hab ich noch gar nicht gedacht. Danke für den Tipp!
__________________
sysProfile.de
QDog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 12:50   #8
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von pvt.gwh
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 283
Standard

Schau aber bitte mal ob der interne Netzteillüfter noch läuft. Die Lüftersteuerung ist auch für den Netzteillüfter zuständig.
pvt.gwh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 12:52   #9
Amateur
 
Benutzerbild von QDog
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 34
Standard

Das hab ich ganz vergessen zu erwähnen ;-) Der Lüfter geht auch nicht mehr, deswegen hab ich ihn einfach abgeklemmt und durch einen normalen ersetzt, so dass nun ein Kabel mehr aus dem Netzteil rauskommt.
__________________
sysProfile.de
QDog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 13:46   #10
Profi
 
Benutzerbild von Warhead
 
Registriert seit: 04.2007
Beiträge: 316
Standard

naja dann vergiss die interne lüftersteuerung, die ich sowieso bei bq für reinsten mummpitz halte (gehäuselüfter nach der netzteiltemp steuern...is klar...) und bastel dir nen adapter zurecht.

rot = 5V, gelb = 12V, schwazz is 0V und je nachdem welche spannung du nun haben willst nimmste dir die richtigen farben für deinen lüfter: rot und schwarz = 5V, gelb und schwarz = 12V und gelb und rot = 7V
Warhead ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
8800GT? Netzteil? Rockin Ted Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 2 01.02.2008 17:10
Wassergekühltes Netzteil polo20 Wasserkühlung 5 26.12.2007 03:24
Netzteil pfeift the_brood Peripherie und sonstige Hardware 12 11.12.2007 21:44
Problem! Netzteil kaputt? Drag Peripherie und sonstige Hardware 0 04.10.2007 12:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41