Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Peripherie und sonstige Hardware

Hinweise

Neuer Dell 2209WA bringt unscharfe Schrift...

Dieses Thema wurde 9 mal beantwortet und 6997 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.03.2009, 22:20   #1
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard Neuer Dell 2209WA bringt unscharfe Schrift...

Hallo!


Ich habe meinen Eltern zu einem neuen TFT verholfen, da der alte V7 nun doch schon etwas betagt und richtig schlecht ist.
Ich habe also zu einem Dell 2209WA gegriffen, um mit IPS-Panel und gewohnter Dell-Qualität sicherzustellen, dass es zumindest ein gutes Office-Panel ist.

Das Panel kommt, die Illusion weicht:

- recht unscharfe Schrift, irgendwie habe ich das Gefühl, als wäre ein leichter blur-Filter über alles gelegt. Es ist nicht stark, aber das Panel meine T60 ist deutlich schärfer
- sobald der Monitor sich ausschaltet oder ausgeschaltet wird und wieder anspringt, ist das Raster verrutscht. Die Pixel liegen nicht sauber und das lässt sich erst durch einen Neustart beheben.
- Der Monitor ist agressiv und sehr hell eingestellt


Der letzte Punkt ist das Harmloseste, denn hier hilft ein Kalibriergerät und ein bisschen Wissen. Die ersten beiden Punkte jedoch sind ärgerlich.

Nun frage ich mich allerdings ernsthaft, ob das nicht am integrierten Grafikchip liegen kann. Das ist ein S3 Grafikchip auf einem 2 Jahre alten AM2 Sockel-Shuttle-Barebone. Der Ausgang ist analog (Sub-D), digital gibt es nicht.



Oder ist so ein Verhalten von Dell Monitoren irgendwie bekannt?
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2009, 22:46   #2
EffizienzGuru
Henkel Trocken
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: München
Beiträge: 1.028
Standard

Hab leider keinen Dell, kenn aber den 2408WFP bei Freunden. Super Bild, allerdings digital angesteuert.
Es ist bei Notebooks hinlänglich bekannt, dass bei einigen/vielen das Signal am VGA nur bis 1280x1024 noch akzeptabel bis gut ist.
Hast du mal versucht, auf Cleartype umzustellen? Ist versteckt unter Effekten bei Darstellung. Bei Vista rechtsklick auf Desktop -> Fensterfarbe und Darstellung -> klassische Darstellung -> Effekte. Bei XP ist es leichter zu finden.

Ansonsten den Monitor mal an einem anderen Rechner testen.
Und steuerst du ihn mit der nativen Auflösung an (ich frag einfach mal zur Vorsicht)? Mit Punkt 2 kann ich gar nichts anfangen und 3 ist normal. Die Monitore sind alle zu hell eingestellt.

Bei den ganzen neuen Dell-Monitoren blick ich eh nicht mehr durch. Der ganze 16zu9-Bullsh.... und TN etc. Und der 24" kostet nicht viel weniger als der 27".

PS: Hab grad Cleartype ausgeschaltet und es schaut furchtbar aus. Die Schrift wirkt unscharf und vertikal gestaucht.
OnkelDae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2009, 23:02   #3
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

selbes Problem habe ich auch wenn ich die onboard Grafik nutze.
Bei mir liegt es defenitiv an der Onboard Lösung.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2009, 10:18   #4
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

@ Dae: Punkt zwei bedeutet, dass das Bild verrutscht. Bei der nativen Auflösung bekommt ein Pixel ja einen Bildpunkt zugeteilt. Nun nimm das gesamte Bild und verschiebe es um ein klein wenig und nix stimmt mehr, alles wird grässlich unscharf und unleserlich, als hättest Du ein richtig schlecht interpoliertes Bild - aber eben in nativer Auflösung.

Wie Du siehst, steuere ich ihn nativ an

Das mit Cleartype versuche ich mal.

Edit: Also Cleartype geht gar nicht, da wird alles noch schlimmer

@ Don: Genau das befürchte ich auch. Denn bei keinem einzigen meiner eigenen Computer hatte ich das Problem; ich hatte aber auch nirgends eine Grafiklösung dieser Art. Ich bestelle eine 3450, die sollte das Problem beseitigen.

Geändert von 35712 (28.03.2009 um 10:25 Uhr)
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2009, 21:35   #5
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Hat der Monitor eine automatische Kontrasteinstellung? Bei meinem HP wird das Schriftbild grausig, wenn das im Officebetrieb aktiviert ist. Wenn möglich mal abschalten.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 12:30   #6
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Der Moni wurde mittlerweile auch ausführlich bei PRAD getestet, vielleicht findest du da ja noch Hinweise/Anregungen.

http://www.prad.de/new/monitore/test...ll-2209wa.html
BigKahuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2009, 22:49   #7
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

Danke ihr beiden. Den Test habe ich gelesen und er hilft mir nicht weiter. Die Ursache liegt wahrscheinlich wirklich bei der Grafikeinheit begraben. Eine neue Grafikkarte ist bereits bestellt und sollte morgen oder übermorgen bei mir eintreffen. Dazu dann auch ein Spyder 3 Colorimeter. Dann sehen wir ja, was man aus dem Monitor noch rauskitzeln kann.

Eines hat mir die Review von Prad aber gebracht: Ich habe den Monitor manuell justiert und somit ein angenehmeres Bild. Unscharf bleibt es jedoch.

Mal sehen, was die Grafikkarte bringt.
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2009, 00:43   #8
Greenhorn
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 1
Standard

Der Monitor hat für den Analogbetrieb übrigens Einstellungsmöglichkeiten für Takt und Phase des Videosignals.
Typische Windows-Grafiktreiber haben Einstellungsmöglichkeiten für Bildlage und -größe. Leider gibt es noch Dinge wie Overscan, sodass man sich u.U. erfolglos den Wolf probieren kann, ohne jemals ein wirklich stabiles, scharfes Bild zu bekommen.

Die Grafikkarte mit digitalem Ausgang wird es bringen, denn erst dann kommt man in den vollständigen Genuss der hervorragenden Farbwiedergabe des 2209WA.
Mein Exemplar läuft per DVI. Schon vor der Kalibrierung (hier mit DTP94B + iColor Display 3.5.0.0) war die Farbwiedergabe sehr gut.
Die Grundhelligkeit ist - typisch für TFT-Monitore - von Dell deutlich zu hoch gewählt. Für eine Kalibrierung auf sRGB-Farbraum bei 140cd/m² war hier Helligkeit=13 optimal (bei prad.de =20), für 120cd/m² sogar Helligkeit=0. Letzteres ist mir Abends angenehmer.

Für eine angenehme Wiedergabe von Schriften sollte man auch mal mit den Einstellmöglichkeiten für die Schärfe in Betriebssystem und am Monitor spielen. Prad.de war mit der Voreinstellung am Monitor (Anzeige-Einstellungen/Schärfe=50) zufrieden. Für das Testbild im Lagom LCD test sind die 40 bei meinem 2209WA noch eins besser. Ab 60 sehe ich an Windows-Schriften zunehmend störende Artefakte.

Die Hintergrundbeleuchtung des Monitors ist angesichts des Preises sicher nicht die aufwändigste, mit Reserven für die Alterung ausgelegt und erreicht erst nach einer knappen Stunde eine konstante Helligkeit, wie man sie zum Kalibrieren benötigt. Nach einigen hundert bis tausend Betriebsstunden werde ich die Helligkeit sicher höherregeln müssen. Einen ersten Anhaltspunkt werde ich Anfang Mai beim nächsten Kalibrieren bekommen.
Nipkows Scheibe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2009, 19:24   #9
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

Hallo Nipkows! Willkommen im Forum und danke für Deinen gehaltvollen Beitrag

Ich denke das Spielen an Takt und Phase schenke ich mir, da die neue Grafikkarte ja ohnehin schon auf dem Weg ist. Dennoch gut zu wissen, dass man damit Erfolg haben könnte.

Was die Hintergrundbeleuchtung anbelangt, kann ich Dell keinen Vorwurf machen. Zum allerersten mal in der Geschichte meiner TFT-Käufe ist sie wirklich homogen. Natürlich viel zu hell eingestellt, das lässt sich aber regeln. Dass die Auslechtung für den Preis jedoch so gut ist, das hätte ich nicht erwartet. Von generellem bleeding sprechen wir besser nicht, es handelt sich ja schließlich nicht um OLEDs.
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2009, 19:58   #10
EG-Staff
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 684
Standard

Ich habe heute die neue Grafikkarte bekommen und das Bild ist nun endlich astrein.

Morgen wird kalibriert!
35712 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer PC von Dell Südi Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 11 31.01.2009 12:41
Gigabyte bringt ein P35 Mainboard mit 5x PCI Don Vito Mainboards 12 11.06.2008 11:55
Was bringt 15,9/11,1mm Schlauch wirklich? der_henkel Wasserkühlung 19 03.11.2007 13:52
Spekulation: Nvidia G92 bringt 1 Teraflop Don Vito Grafikkarten 18 04.09.2007 19:33
Samsung SP2504 bringt Case zum vibrieren! HOSCHII Festplatten, SSDs und optische Laufwerke 3 04.01.2007 14:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41