Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Peripherie und sonstige Hardware

Hinweise

User Review] Cooler Master CM Storm Quick Fire XTi Mechanical Gaming Keyboard

Dieses Thema wurde 0 mal beantwortet und 439 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.03.2016, 09:12   #1
Fachmann
 
Benutzerbild von bundymania
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: /\/|e|)ers/\c|-|se/\/
Beiträge: 814
Daumen hoch User Review] Cooler Master CM Storm Quick Fire XTi Mechanical Gaming Keyboard



Hallo Gamer

Der heutige Testkandidat ist das Quick Fire XTi Mechanical Gaming Keyboard von CM Storm, der hauseigenen Marke von Cooler Master.
Die Tastatur ist zu einem momentanen Preis von ~ 140 EUR € z.B. über www.amazon.de zu erwerben.

Technische Spezifikationen (lt. Hersteller):

Deutsches Layout mit 105 Tasten
Mechanische Einzelschalter - Cherry MX Brown
LED-Beleuchtung – 2 LEDs (rot/blau) kombiniert, dadurch bis zu 35 Farben pro Taste
Hintergrundbeleuchtung
Bis zu 4 Makro-Profile (interner Profilspeicher)
Polling Rate 1000Hz /1ms
Mediatasten über FN + F-Tasten
N-Key Rollover (unter Windows)
Abnehmbares Kabel
Anschluss: USB 2.0
Abmessungen und Gewicht:
Länge: 43,9 cm
Breite: 13cm
Höhe: 2,9 cm (mit eingeklappten Standfüßen), 4,1 cm (mit ausgeklappten Standfüßen)
Kabellänge: 180 cm
Gewicht: 1114 g


Verpackung und Lieferumfang:








Die Tastatur wird in einer kompakten schwarzen Karton-Verpackung ausgeliefert.
Auf der Vorderseite sind ein Produktbild, die Modellbezeichnung, ein Cooler Master Schriftzug sowie Informationen zum Layout und den verwendeten mechanischen Einzelschalter abgedruckt.
Die Rückseite ziert ebenfalls ein Produktbild, samt einer Auflistung der Features der Tastatur.
Diese Informationen sind in 7 Sprachen, darunter auch Deutsch, abgedruckt.
Die Tastatur befindet sich im Auslieferungszustand in einer Textilhülle, die sie vor Schmutz, Staub
und weiteren äußeren Einflüssen schützt.
Der Lieferumfang ist in einem Kartonfach verstaut, der Im Inneren als Abstandshalter dient und
umfasst neben der Tastatur und dem abnehmbaren USB-Kabel, einen Key Cap Remover, eine
zusätzliche Tastenkappe mit Cooler Master Logo, eine Bedingungsanleitung in englischer Sprache,
samt Garantiebestimmungshinweisen (2 Jahre) und einigen mehrsprachigen Informationen zur
Tastatur selbst.


















Optik /Haptik und Verarbeitung:

CM Storm wählt mit Abmessungen von 43,9 cm x 13 cm (L x B) ein sehr kompaktes Design für die XTi.
Mit eingeklappten Standfüßen beträgt die Höhe 2,9 cm, mit ausgeklappten 4,1cm (Messung am
höchsten Punkt). Eine Handballenauflage ist nicht enthalten. Das finde ich etwas schade.
Das Chassis der Tastatur ist aus schwarzem Kunststoff gefertigt.
Die Oberfläche der Oberseite weisteinen Soft-Touch-Überzug auf, der eine angenehme Haptik erzeugt. Allerdings muss hierbei erwähnt werden, dass die Soft-Touch-Oberfläche sehr anfällig für Fingerabdrücke ist.
Die Verarbeitungsqualität ist als sehr gut zu bezeichnen. Alle Kanten sind abgerundet und die
Ausschnitte für die Tasten präzise gearbeitet. Auf zusätzliche optische Designelemente, im Stile von
Logos, Schriftzügen oder Farbelementen, verzichtet Coole Master hier und schafft somit, passend zu den kompakten Maßen der Tastatur und deren schwarzer Farbgebung ein sehr schlichtes, aber
dadurch aufgeräumt und edel anmutendes Design, was durchaus viele Kunden ansprechen
dürfte.
Der Übergang zwischen Ober- und Unterseite ist sauber verarbeitet. Die Unterseite ist genauso
schlicht gehalten, wie die Oberseite. Neben dem Ausschnitt für den Micro-USB-Anschluss und der 3
Nuten für das Kabel, ist lediglich ein gestanztes Coole Master-Logo zu sehen.
Ansonsten befinden sich dort 4 gummierte längliche Anti-Rutsch-Füße, sowie 2 klappbare Standfüße
die ebenfalls gummiert sind. Diese weisen ein gutes Anti-Rutsch-Verhalten auf Holz und Stein auf und
geben der Tastatur einen sicheren Halt. In Verbindung mit einem Gewicht von 1114g weist das XTi
somit eine ansprechende Stabilität und Verwindungssteifigkeit für den Einsatz im Office- und
Gaming-Bereich auf.
Das 180 cm lange Kabel ist mit blickdichtem Textilsleeve ummantelt. Der USB 2.0 und der Micro-USB-Stecker sind vergoldet.

Technische Ausstattung /praktische Erfahrungen:





















Das XTi bestückt Cooler Master mit MX Brown Einzelschaltern der Marke Cherry.
Diese sind die sogenannten Allrounder unter den mechanischen Schaltern. Sie eignen sich sowohl für den Einsatz im Gaming-Bereich als auch den Office-Bereich. Sie geben ein taktiles Feedback, wodurch der Umschaltpunkt spürbar wird. Dazu wird für gewöhnlich ein Kraftaufwand von ca. 55 g benötigt (45 g zum Überwinden des Federwiderstandes und 55g für den Schaltpunkt).
Die Tastenkappen sind zylindrisch geformt, aus Kunststoff gefertigt und UV-beschichtet, wodurch eine längere Haltbarkeit derer erzielt wird. Die Verarbeitungsqualität ist als sehr gut zu bezeichnen. Die Tastenkappen weisen eine angenehme Haptik und Griffigkeit auf, die sich vor allem bei längerer Benutzung positiv bemerkbar macht.
Die eingelassenen Lettern sind sehr sauber und präzise gearbeitet. Die LED leuchtet diese gut aus, allerdings ist hier anzumerken, dass sich der Grad der Helligkeit nach unten hin abschwächt, da die LED unter dem oberen Teil der Tastenkappe sitzt.
Womit wir zum eigentlichen Highlight dieser Tastatur kommen. Der Beleuchtung.
Hier setzt man seitens Coolermaster auf eine Kombination aus roten und blauen LEDs, wodurch jeder Taste 35 verschiedene Farbtöne zugewiesen werden können.
Da bei dieser Tastatur das Plug ’n’ Play-Prinzip verfolgt wird, ist dazu keine Software von Nöten. Die dem Lieferumfang beiliegende Bedienungsanleitung gibt Aufschluss über die Einstellmöglichkeiten.
Mittels der folgenden Tastenkombinationen kann die Beleuchtung geändert werden:
FN + F1 ( mehr Blau-Anteil), FN + F2 (mehr Rot-Anteil), FN + F3 ( Auswahl aus 7 Beleuchtungsmodi oder dessen kompletter Abschaltung)
Dadurch kann die Tastatur in großem Maße individualisiert werden, was tolle Farbkombinationen zur Folge hat. Die Farben sind satt und kräftig aber, nicht zu grell. Es macht wirklich Spaß sich durch die verschiedenen Möglichkeiten zu arbeiten. Das softwarelose Konzept geht hierbei auf, da die Umsetzung über die Tastenlösung sehr gut gelungen ist.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit bei der XTi, die auf ein deutsches Layout mit 105 Tasten darunter einer FN und 4 Profil-Tasten setzt, 4 Makro- oder Lichtprofile anzulegen. Darüber hinaus sind Multimediatasten an Bord.


















Fazit:


Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Cooler Master mit der Quick Fire XTi ein wirklich gelungenes Produkt auf den Markt gebracht hat.
Die Tastatur verfügt über ein schlichtes, aber dennoch wertig anmutendes Design, mit kompakten Abmessungen und einer hervorragenden Verarbeitungsqualität. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Tastenkappen, das Chassis mit den 3 Kabelnuten und das abnehmbare gesleevte Kabel.
Mit den Cherry MX Brown wurden qualitativ hochwertige und langlebige Einzelschalter verbaut, die sowohl im angepeilten Gaming-Sektor als auch bei der täglichen Schreibarbeit eine gute Figur machen.
Des Weiteren wurde mit einer stark individualisierbaren LED-Beleuchtung, 4 Makro- und Profiltasten sowie Multimediatasten das Standardrepertoire einer Gaming-Tastatur in die XTi implementiert.
Hierbei wurde auf eine Softwarelösung verzichtet, was sich letztlich, durch die gelungene Umsetzung mittels Tastenkombinationen als gangbare Lösung darstellt.
Einziger Wermutstropfen ist, dass eine Handballenauflage fehlt. Allerdings ist dies eine subjektive Ansicht und eher als eine Anregung für kommende Modelle zu verstehen, darüber nachzudenken.
Für aktuell ~ 140 EUr € erhält man ein durchdachtes und hochwertiges Produkt, das seine Stärken in der verbauten Technik sieht und zweifelsohne auch hat und somit auf ein spektakuläres und überladenes Äußeres zu Gunsten eines schlichten Designs verzichten kann.

Ich vergebe meinen GOLD Award für die Tastatur !




Pro:

Verarbeitungsqualität
LED-Beleuchtung
Schlichtes und kompaktes Design



Contra:

Handballenauflage
Bedienungsanleitung könnte hinsichtlich der Erstellung der Makro- und Lichtprofile ausführlicher sein



Abschließend bedanke ich mich bei Cooler Master für die freundliche Bereitstellung der Tastatur !
bundymania ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Bundymania User Review] Cooler Master / CM Storm Sirus-C Headset bundymania Peripherie und sonstige Hardware 0 29.10.2014 15:38
[User Review] Cooler Master CM Storm Quickfire Rapid-I -Mechanische Tastatur im Test bundymania Peripherie und sonstige Hardware 0 29.09.2014 17:00
[Bundymania User Review] Cooler Master CM Storm Reaper Gaming Mouse bundymania Peripherie und sonstige Hardware 0 17.03.2014 18:28
[Bundymania User Review} CM Storm PULSE-R Gaming Headset bundymania Peripherie und sonstige Hardware 0 25.11.2013 16:48
[Bundymania User Review] CM Storm HAVOC Gaming Mouse bundymania Peripherie und sonstige Hardware 0 11.11.2013 10:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41