Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Peripherie und sonstige Hardware

Hinweise

Welcher Drucker, oder doch Multigerät?

Dieses Thema wurde 15 mal beantwortet und 4061 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.09.2007, 17:50   #1
EffizienzGuru
Paincookie
 
Benutzerbild von Black Sheep
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Wien
Beiträge: 715
Standard Welcher Drucker, oder doch Multigerät?

Grüß euch,

da ich sehr wenig drucke und bei meinem HP Deskjet 5150 nun die Patronen leer werden bin ich am überlegen.

ich verdrucke in etwa 1jahr einen satz patronen

die patronen haben einen füllstandschip eingebaut. verhindert der den druck wenn die gesamte tinte weg ist oder gibt er immer nur einen hinweis?

wenn, könnt ich billig die patronen selbst neu befüllen.

anders rum wär ein scanner auch mal was praktisch und da würde sich ein multifunktionsgerät eignen.

vorgestellt hab ich mir so was in die richtung:

http://geizhals.at/a273822.html


preislich sollte es nicht über 70€ liegen.


also schlagt mal was vor.

patronen sollten selbst befüllbar sein und ein gelegenheitliches foto soll net umbedingt die schlechteste qualität haben. geschwindigkeit is egal.
__________________
Apple Certified Macintosh Technician
Small Home Server

Black Sheep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2007, 18:01   #2
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von xpate
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 895
Standard

Mich hindert immer wieder die Einjährige Garantie bei Canon und Co vor einem Kauf dieser Geräte. Deshalb habe ich in dem Preisbereich bisher immer zu Brother gegriffen.

Gruß Jan
__________________
xpate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 13:15   #3
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Diese Frage beschäftigt mich momentan auch. Ich brauche einen Tintenstrahler, der mit nachfüllbaren Patronen läuft und einen USB-Anschluss hat.

Ich hatte bislang einen HP DeskJet 880C, Vorteil waren sehr große Kartuschen und daher sehr lange Lebensdauer. Auch kann man problemlos nachgefüllte Patronen oder Kartuschen von Drittanbietern verwenden. Dumm nur, dass dieser mittlerweile nicht mehr flächendeckend druckt, was aber leider nicht an den Patronen liegt.

Daher die Frage: Kennt jemand ein Modell, welches Text annehmbar drucken kann und große Patronen auch nicht vom Hersteller neu und direkt akzeptiert? Farbdruck spielt eine eher untergeordnete Rolle.

Ein guter aber vor allem auch langfristig günstiger Laserdrucker wäre natürlich auch was - Multifunktionsgerät muss nicht sein, denn ein richtig guter Diascanner bringt doch deutlich mehr und ist vorhanden.

Danke für Eure Tips
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 23:31   #4
Könner
 
Benutzerbild von kamik
 
Registriert seit: 02.2008
Beiträge: 73
Standard

Mal generell zu der Thematik guenstiger Privatdruck:

Brother Drucker sind generell ungechipt - d.h. jede Art von Fremdpatrone laesst sich verwenden. Diese liegen kostenseitig bei 1-3€ pro Stueck. (Soweit ich weiss einer der letzten Hersteller)

Bei Lasern kann ich dir die HP-Laserjet Serie 4-5 empfehlen. Guenstig gebraucht zu erwerben, zu bestuecken mit Pelikan-Tonern fuer ~40€ bei 6.000 Seiten Kapazität = <1 Cent pro Seite. Absolute Arbeitstiere, aber leider nur S/W.

Waren jetzt nur zwei kurze Tips in Sachen Drucker - wer Fragen hat - immer her damit.
kamik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 08:54   #5
EffizienzGuru
Paincookie
 
Benutzerbild von Black Sheep
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Wien
Beiträge: 715
Standard

*ausgrab*

Thema nun wieder aktuell mit kleiner Erweiterung.

Der Drucker sollte möglichst einen Netzwerkanschluss besitzen, damit auch Frauchen mitn Laptop komfortabel vom Wohnzimmer aus ausdrucken kann. Ergo wär ein Teil klasse, welches sich auch automatisch einschaltet, sobald ein Druckauftrag ansteht.
__________________
Apple Certified Macintosh Technician
Small Home Server

Black Sheep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 14:32   #6
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Da Geräte mit einem Netzwerkanschluss in der Regel auch selber als Printserver fungieren, wird das mit dem einschalten bei Druckauftrg nicht funktionieren. Ich selber habe einen Brother DCP-315Cn (oder so ähnlich ), wird mittlerweile nicht mehr hergestellt, aber Nachfolger gibt es. Bin an sich sehr zufrieden, außer in 3 Punkten:
  • Die Patronen sind nie ganz leer wenn das Gerät meckert das neue rein müssen.
  • Der Drucker wird partout nicht vom Windows XP des HP-Notebooks meiner Schwester gefunden
  • nach längerer Standzeit (> 1 Monat) muss eine Reinigung anlaufen, damit das Druckergebniss wieder stimmt.
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 15:17   #7
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

ZUR GARANTIE:
Also bisher hatte ich Canon. Seit 1995. Im Moment habe ich mein DRITTES Gerät. Die ersten beiden haben noch funktioniert. Beim zweiten wollte ich einen hochwertigen Fotodrucker mit single-ink und beim dritten brauchte ich noch ein CD Fach.

Mein jetziges DRITTES Gerät ist ein Canon i895 (KLICK) mit durchsichtigen single-ink Kanistern aus Plastik ohne jegliche Elektronik dran. Tintenstand wird Anhand des Durchflusses/der Feuchtigkeit gemessen. Die paar Jahre hab ich dutzende Patronen durchgejagt. Von Canon als auch von Geha war alles dabei.

Mein Cousin hatte zwei hp Tintenstrahldrucker. Beide waren Mist. Beim einen waren es immer wieder Teiberprobleme, beim zweiten leckten die Patronen. Ab zwei Wochen ohne Ausdruck konnte man erst einmal die Patronen mit Taschentüchern reinigen. Jetzt hat er einen Canon, mittlerweile schon seit Jahren.
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 07:02   #8
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Ein Multifunktionsgerät wäre zb der CANON PIXMA MP600R inkl. LAN. Dabei ist der Preis aber deutlich über deinem angegebenen Limit. Dies sollte dir aufgrund der LAN-Fähigkeit bewusst sein dass diese Geräte teurer sind.

Ansonsten Spreche ich mich eher für Canon aus. Sehr gute Qualität bei günstigeren Patronenpreisen als bei anderen Herstellern wie zb HP. Ich selbst habe nur gute Erfahrung gemacht mit Canon.

Reiner Tintenstrahldrucker ohne LAN wäre aktuell der IP4500 zu empfehlen für ~70-85€ je nachdem wo du ihn kaufst. (lagernd)
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 09:12   #9
Semi Profi
 
Benutzerbild von SickSAM666
 
Registriert seit: 12.2006
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 255
Standard

Ich selbst hab auch den Cannon Pixma MP600 allerdings ohne LAN , was die patronen angeht so kann ich sagen selbst nach gut einem 3/4 jahr ohne drucken ohne probleme musste nicht mal eine reinigung machen und sie waren auch nicht eingetrocknet !

Ich hatte auch schon HP aber die Preise für die Partronen gehen garnet , da kann man sich fast jedes mal einen neuen Drucker kaufen ist fast billiger.

Das ist jetzt mein 2er Cannon und ich bin sehr zu frieden , der erste läuft immer noch bei meiner mum am PC ich weis blos den namen nicht mehr.

mfg

sam
SickSAM666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 10:07   #10
EffizienzGuru
Paincookie
 
Benutzerbild von Black Sheep
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Wien
Beiträge: 715
Standard

Gut dann werd ich mich mal im Canon Lager umsehen was da so kreucht und fleucht. Der MP600R is zwar was feines, aber net grad billig. Ne Idee wie die Patronenkosten bei dem sind? Bzw, Fototauglichkeit?



Mitlerweile ist das Lan wichtiger als die Multifunktionalität.

Aber so wies aussieht hat Canon nur Multifunktionsgeräte mit Lan.

Werd ich wohl mit Frauchen nochmal diskutieren was nun ins Haus kommen soll
__________________
Apple Certified Macintosh Technician
Small Home Server

Black Sheep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 11:06   #11
Semi Profi
 
Benutzerbild von SickSAM666
 
Registriert seit: 12.2006
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 255
Standard

Also Partronen preise gehen eigentlich (meiner meinung nach) fünf stück brauchst du :

Schwarz Gross : Canon PGI-5BK Tinte schwarz

Schwarz Klein : Canon CLI-8BK Tinte schwarz

Magenta : Canon CLI-8M Tinte magenta

Cyan : Canon CLI-8C Tinte cyan

Gelb : Canon CLI-8Y Tinte gelb

Zur Foto Quali , kann ich nur sagen aus meinen Erfahrungen mit gutem papier sehen die fotos top aus.

Hier mal ein Test der Test: Canon Pixma MP600 Und vielleicht noch ein paar rezensionen von Amazon kunden http://www.amazon.de/review/product/...owViewpoints=1

mfg

sammy
SickSAM666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 19:07   #12
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Für den MP600R gibt es soweit ich das jetzt im Kopf habe extra Fotopatronen. (Bitte nicht schlagen wenn Falsch). Die Drucker verkaufen sich wie geschnitten Brot. Ich bin auch seit Jahren ein überzeugter Canonjünger.
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2008, 11:44   #13
Könner
 
Benutzerbild von kamik
 
Registriert seit: 02.2008
Beiträge: 73
Standard

Najo, siehe mein oben vorgeschlagenes Geraet:
http://www.brother.de/g3.cfm/s_page/...uct/MFC465CNG1

Wie waere es damit? Der Strassenpreis lag vor einem halben Jahr bei etwa 135€.

Highlights:
- LAN-Anschluss (intigrierter Printserver)
- ADF-Scanner (sehr genial wenn man mal mehrere Seiten schnell kopieren oder faxen will)
- Papierkassette (kein rausschauendes Papier)
- intigriertes Fax mit Faxweiche (geht per Analog mit hintergeschaltetem Telefon INKL.(!) AB einwandfrei)
- LCD-Farbdisplay
- ungechipte Patronen (d.h. Nachfuellen nicht notwendig, du kannst JEDE passende Patrone einsetzen)
- drei Jahre Garantie
- Cardreader
- sehr gute Software die unter XP, Vista einwandfrei funktioniert (fuer Mac gibt es wohl auch eine)
- usw. usw. ...

Nachteile:
- Er druckt Fotos in hoechster Aufloesung sehr gut, darunter allerdings eher Rotz (Textqualitaet ist grundsaetzlich auf Normalbetrieb schon meinem Laser ebenbuertig)
- Der Druckkopf scheint eine enorme Wucht zu besitzen, jdf. sollte das Geraet auf einem nicht all zu wackeligem Schreibtisch stehen
- Alle 2-4 Wochen fuehrt das Geraet eine Druckkopfreinigung durch - das kann ggf. auch nachts sein (;


Meine persoenliche Empfehlung:
Kauf dir kein geraet fuer 70€ - du wirst keine Freude damit haben. Lege lieber 50€ drauf, und erspar dir Aergernisse, schlechte Qualitaet, und zu hohe Druckkosten. Ganz zu schweigen von dem Funktionsumfang, den Geraete in der 150-200€ Klasse bieten (Strassenpreis ergo 10-20% weniger)

mfg
me
kamik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 02:07   #14
Greenhorn
 
Benutzerbild von Ramox
 
Registriert seit: 09.2008
Beiträge: 6
Standard

Der Dell Farblaserdrucker 1320c ist evtl. auch einen Blick wert. Er hat, wie ich finde, ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und hat auch in verschiedenen Tests http://www.testberichte.de/test/prod...c_p111710.html nicht schlecht abgeschnitten.
Ramox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 06:04   #15
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Farblaser sind jedoch in den Folgekosten nicht gerade preiswert.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2008, 21:05   #16
EffizienzGuru
Paincookie
 
Benutzerbild von Black Sheep
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Wien
Beiträge: 715
Standard

So da das Druckerproblem nun akut wird, aber der MP600R leider noch zu teuer ist kommt ein Canon PIXMA iP3500 als Übergang her. Muss sie halt den Laptop derweilen zum Drucker tragen ^^ Aber die Patronen sind im Nachbau mit 2€ das Stück wenigstens billig ^^
__________________
Apple Certified Macintosh Technician
Small Home Server

Black Sheep ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oder doch erstmal Perl? (Active Perl for Windows) [CH]IlvlAIRA Programmierecke 17 14.01.2008 08:58
Alu Deckel fräsen oder doch Blenden verwenden? Treppendorf Gehäuse und Casemodding 15 25.04.2007 18:28
Call of Duty 3 - PC-Version oder doch nur Konsole Paraculya Spiele und Unterhaltung 8 11.02.2007 13:59
Camfrage: Sony DSC-R1 oder doch etwas kompakteres? Neo Consumer Electronics 12 07.12.2006 18:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41