Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Notebooks/Laptops & HTPCs

Hinweise

Kaufberatung Notebook für mobile Bildbearbeitung bis ca. 1000 €

Dieses Thema wurde 10 mal beantwortet und 3021 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2012, 14:34   #1
Könner
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 106
Standard Kaufberatung Notebook für mobile Bildbearbeitung bis ca. 1000 €

Hallo Leute,

ich bräuchte etwas Hilfe, da ich bei der Notebooksuche bei dem vielfältigen Angebot ziemlich hilflos bin.

Das Notebook soll hauptsächlich zur mobilen Bildbearbeitung, also Beschriftung, Zuschnitt, leichte Anpassung von Kontrasten/Helligkeit etc sein. Als Programm wird hauptsächlich Photoshop Lightroom laufen, dazu ein paar Office-Programme, FTP, Internet und ganz selten mal Photoshop. Das sollte alles möglichst reibungslos laufen. Auf meinem aktuellen, schon einige Jahre alten Notebook geht alles um den Faktor 5 bis 10 langsamer als auf dem Desktop. Das ist nicht mehr zu ertragen.

Das zweite Problem: Der neue Laptop sollte eine möglichst lange Akkulaufzeit haben. Der aktuelle macht nach 1,5 bis maximal 2 Stunden schlapp. Das ist VIEL zu wenig. 4-5 Stunden sollten es schon sein.

Solte es diese Anforderungen im 1000 Euro-Bereich nicht geben, müsste ich eventuell 200-300 Euro draufpacken, mehr ist aber absolut nicht drin, da ich noch einige andere Anschaffungen tätigen muss.
__________________
Case: Chieftec DX-01BD-U-OP gedämmt, NT: 550W Seasonic Energy Plus, MB: Gigabyte EP35-DS3, CPU: Intel Q8200 Core 2 Quad 2,33 GHz, CPU-Cooler: Xigmatek HDT-S1284 Achilles, RAM: 4GB MDT PC2-800 CL5 Kit, GPU: HIS Radeon HD 6790 IceQ X Turbo 1GB GDDR5, HD1: MTRON MSD-3035 SATA 32GB, HD2: Maxtor 6B200M0, HD3: Samsung HD753LJ, HD4: Samsung SP2514N, Sound: Focusrite Saffire Pro 40 mit ESI nEar 05
Che_Guevara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 22:18   #2
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Prinzipiell würde ich Dir die Timeline X-Reihe von Acer ans Herz legen.

Nichts desto trotz:

Welche Displayauflösung möchtest Du mindestens haben?
Welche Diagonale?
Möchtest Du auch Spiele spielen?
BluRay-Laufwerk erwünscht?
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 01:03   #3
Könner
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 106
Standard

Mist, Displaygröße wollte ich noch dazuschreiben, hab ich wohl vergessen. Ich dachte wegen der Mobilität an den 15"-Bereich und es sollte natürlich non-glare sein.

Spiele haben auf den Notebook absolut nix zu suchen, dafür gibt es, wenn überhaupt, den Desktop. Bestenfalls mal so Kleinigkeiten, die fünf Minuten Wartezeit überbrücken. Aber dafür reicht das systemeigene Zeug wie Solitär aus.

Die Auflösung ist, glaube ich, zweitrangig, so lange es nicht nur 1024x768 oder vergleichbare 16:9/16:10-Auflösungen sind.

BluRay ist auch nicht zwingend. Klar könnte man damit auch mal einen Film sehen, aber eigentlich bin ich noch gar nicht auf diesen Zug aufgesprungen. Hab den BluRay-Brenner im Arbeits-Rechner eigentlich nur zur Sicherung/Archivierung auf relativ zukunftssicheren Material (Stichwort Alterung).
__________________
Case: Chieftec DX-01BD-U-OP gedämmt, NT: 550W Seasonic Energy Plus, MB: Gigabyte EP35-DS3, CPU: Intel Q8200 Core 2 Quad 2,33 GHz, CPU-Cooler: Xigmatek HDT-S1284 Achilles, RAM: 4GB MDT PC2-800 CL5 Kit, GPU: HIS Radeon HD 6790 IceQ X Turbo 1GB GDDR5, HD1: MTRON MSD-3035 SATA 32GB, HD2: Maxtor 6B200M0, HD3: Samsung HD753LJ, HD4: Samsung SP2514N, Sound: Focusrite Saffire Pro 40 mit ESI nEar 05
Che_Guevara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 05:11   #4
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Zitat:
Zitat von Che_Guevara Beitrag anzeigen
Mist, Displaygröße wollte ich noch dazuschreiben, hab ich wohl vergessen. Ich dachte wegen der Mobilität an den 15"-Bereich und es sollte natürlich non-glare sein.

Wenn es mobil sein soll, würde ich ein 14"/15" Businessbook nehmen. Man muss aber auch sagen, dass aktuelle Glare-Displays im Businessbooks besser entspiegelt sind, als bei vergleichbaren Consumerbooks vor 2-3 Jahren.


Zitat:
Zitat von Che_Guevara Beitrag anzeigen
Spiele haben auf den Notebook absolut nix zu suchen, dafür gibt es, wenn überhaupt, den Desktop. Bestenfalls mal so Kleinigkeiten, die fünf Minuten Wartezeit überbrücken. Aber dafür reicht das systemeigene Zeug wie Solitär aus.

Seltene Meinung ^^, die Meisten wollen die eierlegende Wollmilchsau. Bei mir ist der Lappy auch zur Unterstützung da.


Zitat:
Zitat von Che_Guevara Beitrag anzeigen
Die Auflösung ist, glaube ich, zweitrangig, so lange es nicht nur 1024x768 oder vergleichbare 16:9/16:10-Auflösungen sind.


Derzeit haben sich 1366x768 (quasi HD-Standard 1280x720 (720p) mit Rahmen) durchgesetzt.

Zitat:
Zitat von Che_Guevara Beitrag anzeigen
BluRay ist auch nicht zwingend. Klar könnte man damit auch mal einen Film sehen, aber eigentlich bin ich noch gar nicht auf diesen Zug aufgesprungen. Hab den BluRay-Brenner im Arbeits-Rechner eigentlich nur zur Sicherung/Archivierung auf relativ zukunftssicheren Material (Stichwort Alterung).

BluRay-Player sind nachwievor selten. Erleichtert mir die Suche erheblich.
Werde Dir nachher mal paar Vorschläge in dem Post hier ergänzen.



Edit:

Sehr zu empfehlen wäre folgendes Notebook:

http://www.notebooksbilliger.de/acer...1afc51c7c6ad26

120 GB SSD, 8 GB RAM, USB 3.0, bis zu 8 h Laufzeit


Ebenfalls interessant: http://geizhals.at/de/716023
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 12:01   #5
Profi
 
Benutzerbild von Dhanek
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 358
Standard

Wenn du dein Augenmerk auf Bildbearbeitung legst eignet sich das Acer TimelineX durch das günstige TN-Pannel überhaupt nicht. Extreme Blickwinkelabhängigkeit, schwacher Kontrast und nicht mal annähernde Abdeckung des sRGB-Farbraums. Es ist halt ein günstiges Consumer-Panel
Ich weiß nicht was deine Ansprüche an das Display sind, aber mit Hardware-Kalibrierung brauchst du da gar nicht anfangen.

Für Bildbearbeitung würde ich mich erstmal auf das Display konzentrieren, da grenzt sich die Auswahl nämlich ganz schnell ein
Was mir spontan einfällt geht in die Richtung TinkPad T520, Dell Studio XPS Reihe oder Apple MacBook Pro könnte man auch noch erwähnen.

Geändert von Dhanek (13.02.2012 um 12:15 Uhr)
Dhanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 14:22   #6
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Deswegen hab ich auch ein TravelMate TimelineX genommen, das hat etwas bessere Displays als die normalen TimelineX/Aspire.

Insofern es bei der im ersten post definierten Anforderung bleibt (bissl Kontrast/Helligkeit anpassen) und 100%ige Farbtreue nicht zwingend ist, würde das Travelmate reichen.

Die Thinkpad T sind so oder so von ganz anderem Kaliber und eher als stationäre Geräte gedacht, die man mit zum Kunden nimmt und eher weniger für die Parkbank.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 17:57   #7
Könner
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 106
Standard

Also bei den ersten beiden Beispielen stellt sich natürlich auch die Frage nach dem Service im Schadensfall. Ein Kumpel, der im IT-Bereich (Firmennetzwerke etc.) arbeitet, hat mir grundsätzlich eher zu Business-Serien von Lenovo, HP, Fujitsu etc. geraten. Da werd ich aber wahrscheinlich nur schwerlich was in meiner Preiskategorie finden, oder?

Das MacBook Pro wäre ja grundsätzlich eine Überlegung wert, leider aber (zumindest im offiziellen Apple-Store) deutlich über meinem Budget im 15"-Bereich. Und wenn man nicht im offiziellen Store kauft, weiß ich halt nicht, wie man billige Kopien erkennt. Ich wurde jedenfalls von einem Mac-Fan vor Südostasien-Importen gewarnt.

Was grundsätzlich das Display betrifft, sollte es schon halbwegs brauchbar sein. Hab zuhause einen 23" IPS von Fujitsu und als Zweitmonitor einen billigen TN von AOC. Der Unterschied in der Farbdarstellung, vor allem Weiß-/Grau- und Blautöne ist schon eklatant. Dabei gehört der Fujitsu bestenfalls zur Einsteigerklasse bei den Bildbearbeitungsdisplays. Auch Kalibrierung hat da beim AOC nicht viel gebracht. Das Fujitsu-Display ist um Welten besser, obwohl es auch nur im Bereich 300-400 € liegt. Also die Möglichkeit, das Notebook zu kalibrieren (DTP94 und basICColor display) hätte ich auf jeden Fall und würde es dann auch tun.

Was Dell betrifft, tu ich mich bei der Konfiguration immer ein wenig schwer. Hab da schon mehrmals reingeschaut, aber am Ende war das Ding immer viel teurer, als ein vergleichbarer Konkurrent von der Stange. Außerdem stellt sich die Frage, ob Studio XPS was anderes als XPS ist? Denn ich finde nur XPS...

Als Fazit aus dem oben stehenden könnte ich ziehen: Wenn ich ein 15" MacBook Pro für sagen wir 1200 bekommen könnte, wäre das eine sehr zu überdenkende Option für mich. Nur wüsste ich nicht woher...
__________________
Case: Chieftec DX-01BD-U-OP gedämmt, NT: 550W Seasonic Energy Plus, MB: Gigabyte EP35-DS3, CPU: Intel Q8200 Core 2 Quad 2,33 GHz, CPU-Cooler: Xigmatek HDT-S1284 Achilles, RAM: 4GB MDT PC2-800 CL5 Kit, GPU: HIS Radeon HD 6790 IceQ X Turbo 1GB GDDR5, HD1: MTRON MSD-3035 SATA 32GB, HD2: Maxtor 6B200M0, HD3: Samsung HD753LJ, HD4: Samsung SP2514N, Sound: Focusrite Saffire Pro 40 mit ESI nEar 05
Che_Guevara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 23:51   #8
Profi
 
Benutzerbild von Dhanek
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 358
Standard

Das MacBook Pro 15" geht neu erst bei über 1500€ los, da hatte ich wohl noch die 13" Preise im Kopf ;-)

Zu dem Acer findest du hier einen Test von notebookcheck.com. Die Bewerten das Display als eher mager und haben auch Test zur Helligkeit/Kontrast und Farbraumabdeckung.

Ansonsten gehen die Thinkpad T520 bei 1100€ los. Die Displays sind ganz in Ordnung.
Auch die HP EliteBook Notebooks haben gute Display, preislich dürfte das ähnlich sein. Ob es ein wirkliches "Schnäppchen" mit einem guten Display gibt weiß ich nicht, da bin ich überfragt.

Bei notebookcheck kannst du dich aber allgemein mal umschauen, die machen sehr vernünftige Tests.
Dhanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2012, 18:07   #9
Könner
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 106
Standard

Da ich mit allen möglichen Lösungen nicht so wahnsinnig zufrieden bin, hab ich mein Budget mit Hängen und Würgen auf 1400 € erhöht. Vor allem die Ergebnisse der Display-Tests haben mich nicht so sonderlich überzeugt. Habe inzwischen auch Early 2011 MacBooks pro mit mattem Hi-Res-Display in Betracht gezogen, aber die sind auch kaum für 1400 zu bekommen.

Gibt's mit erhöhtem Budget andere Vorschläge? Ein erstklassiges Display und ein i7 hätten jetzt bei meinen Wünschen oberste Priorität. Dazu möglichst USB 3.0, was das MacBook ja leider nicht bietet. Und eben die lange Akkulaufzeit. Mit zwei Stunden Laufzeit kann ich recht wenig anfangen.
__________________
Case: Chieftec DX-01BD-U-OP gedämmt, NT: 550W Seasonic Energy Plus, MB: Gigabyte EP35-DS3, CPU: Intel Q8200 Core 2 Quad 2,33 GHz, CPU-Cooler: Xigmatek HDT-S1284 Achilles, RAM: 4GB MDT PC2-800 CL5 Kit, GPU: HIS Radeon HD 6790 IceQ X Turbo 1GB GDDR5, HD1: MTRON MSD-3035 SATA 32GB, HD2: Maxtor 6B200M0, HD3: Samsung HD753LJ, HD4: Samsung SP2514N, Sound: Focusrite Saffire Pro 40 mit ESI nEar 05
Che_Guevara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2012, 20:18   #10
Profi
 
Benutzerbild von Dhanek
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 358
Standard

Das Schenker XMG P511 und das Dell XPS 15 decken quasi den gesamten sRGB Farbraum ab wie ich gerade gelesen hab. Diese beiden dürften dann locker im Budget liegen.

Weiterhin kann der Dell Latitude E6520 und das Thinkpad W520 mit guten Displays punkten. Die sind dann aber schon wieder teurer und wären fast nur mit Minimalausstattung im Budget. Ich weiß nicht ob das dann die gleichen Displays sind wie im Test.

Geändert von Dhanek (20.02.2012 um 20:27 Uhr)
Dhanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2012, 22:56   #11
Könner
 
Registriert seit: 12.2008
Beiträge: 106
Standard

Hab ein MacBook Pro mit Hi-Res Antiglare Display, i7, 128 GB SSD und 8 GB RAm für 1400 gefunden. Ich denke, das passt für meine Zwecke. Danke für die Anregungen.
__________________
Case: Chieftec DX-01BD-U-OP gedämmt, NT: 550W Seasonic Energy Plus, MB: Gigabyte EP35-DS3, CPU: Intel Q8200 Core 2 Quad 2,33 GHz, CPU-Cooler: Xigmatek HDT-S1284 Achilles, RAM: 4GB MDT PC2-800 CL5 Kit, GPU: HIS Radeon HD 6790 IceQ X Turbo 1GB GDDR5, HD1: MTRON MSD-3035 SATA 32GB, HD2: Maxtor 6B200M0, HD3: Samsung HD753LJ, HD4: Samsung SP2514N, Sound: Focusrite Saffire Pro 40 mit ESI nEar 05

Geändert von Che_Guevara (25.02.2012 um 16:01 Uhr)
Che_Guevara ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung für 300€ Notebook C-84 Notebooks/Laptops & HTPCs 7 11.01.2011 19:19
Kaufberatung: Notebook bis 450 € Windstar Notebooks/Laptops & HTPCs 16 26.02.2010 18:57
Notebook gesucht - 13"-14", mobil, bis 1000€ wolfram Notebooks/Laptops & HTPCs 12 06.05.2008 09:35
Rechner für Games, Videoschnitt & Bildbearbeitung Bone Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 14 12.10.2007 13:41
Neuer PC für Office, Videoschnitt und Bildbearbeitung nuramon Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 6 28.09.2007 09:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41