Zurück   EffizienzGurus Forum > Software & mehr > Netzwerk, Sicherheit & Co

Hinweise

Notebook Mainboard als Druck-File-Nas Server möglich?

Dieses Thema wurde 14 mal beantwortet und 2422 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.01.2010, 21:49   #1
Novize
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 16
Standard Notebook Mainboard als Druck-File-Nas Server möglich?

Hallo

ich möchte ein Notebook Mainboard ersteigern und will dies als Druckserver /Backup Server einsetzen. Welches Betriebsystem brauche ich dafür?
Das Mainboard hat keine Steckplätze für 3,5" Festplatten, gibt es eine Möglichkeit Mehrere 3,5" Festplatten über LAN Anzuschliesen?

Das Mainboard hat 1,6 Ghz
USB 2
Solkan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 08:28   #2
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Hi Solkan

Beim betriebssystem kannst du selbst entscheiden, was dir besser liegt. Windows / Linux, oder gleich eine optimierte NAS-Oberfläche auf Linuxbasis.

Aus Kostengründen würde ich die Festplatten über USB anschliessen.
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 09:57   #3
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Macht da so eine atomplattform nicht mehr Sinn?
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 10:05   #4
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Mehr als 2 SATA-Platten unterstützen die meisten Atom-Boards nur selten. Mit einer zusätzlichen Controllerkarte sollten aber weitere Platten ohne weiteres mehr Platten gehen. Wenn es wirklich nur für einen Mini-Server sein soll, dann gibt es entsprechende Boards inkl. CPU schon für knapp 50 Euro.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 14:31   #5
Novize
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 16
Standard

ich habe jetzt ein Notebook Mainboard ersteigert. Das Mainboard hat kein Netzteil und Festplatte und hat folgende Daten:

(Intel 855GM Chipsatz mit integrierter Grafik bis 64MB), inkl. Intel Pentium M 725 Prozessor mit 1,6 Gigahertz, 512 MB DDR RAM und einer Intel Pro/Wireless 2200BG Netzwerkkarte.
Schnittstellen:

VGA, 1x PS2, 1x parallel, PCMCIA Typ II, IEEE 1394 Firewire Port, 10/100 Netzwerkkarte, Wireless LAN 802.B/G mit 54 Mbit und Modemausgang (56 Kbit/s),
ein 4-in-1-Cardreader, Line in und Line out sowie vier USB-2.0 Anschlüsse.

ich möchte das als miniserver einrichten. Der Server soll im Keller stehen und deshalb brauche ich keine Gedanken über die Kühlung zu machen, es ist dort schön kalt.
Meine Idee ist, das Mainboard bekommt eine kleine 2,5" stromsparende Festplatte, dadrauf will ich Linux installieren (ich weiss aber nicht welches Linuxsystem für rein NAS Server geeignet ist) dieser Server soll im Netzwerk als Backup Server dienen so ich all meine Filme und Mp3's speichere
dann will ich 2X Samsung EcoGreen F2 1500GB, SATA II (HD154UI) Festplatten kaufen und an diesem Mainboard anschliessen
da ich die Grafikkarte nicht brauche werde ich die Grafikkarte über Bios deaktivieren.

zwei Probleme sind da
A: Das Mainboard hat kein Netzteil, würde ein chinesisches Billignetzteil ausreichen?
B: wie speise ich die beiden 1,5 TB Sata Samsungplatten mit Strom?
Solkan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 14:42   #6
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

A: Ja, es gibt ja eine ganze Reihe von Herstellern, die "Ersatznetzteile" für Notebooks anbieten. Da sollte sich was passendes finden lassen.
B: Externe Gehäuse mit USB-Anschluss besorgen.
C: Ein Atom-Board/VIA-PC/etc. wäre die einfachere und in Summe vermutlich auch günstigere Variante gewesen

Zu Linux kann ich Dir nichts sagen.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 14:56   #7
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Ich hab so ein Server-System am Laufen, als Mediaserver.
Dabei hab ich einen Intel Atom, 1Gb Ram und 2x 1TB HDD.
Das ganze wird mit einem Pico-PSU betrieben
und braucht wirklcih kaum Strom, ist somit 24/7 tauglich, zudem schalten die HDDs bei unbenutzung nach ca 5 minuten auf Stand-by.
Kosten ca 250 Euro inkl der HDDs ( HDDs sind die black Series von WD mit 5 Jahren Garantie).
Das Teil ist im Netzwerk eingebunden und auch der Drucker ist an diesem mini angeschlossen, sprich Printserver und Media-Server, somit muß z.B. mein Hauptserver nicht ständig ackern.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 15:05   #8
Novize
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von dracoonpit Beitrag anzeigen
B: Externe Gehäuse mit USB-Anschluss besorgen.
Genau das will ich vermeiden da die Geschwindigkeit über USB nicht so schnell ist
meine Lösung ist entweder PCMCIA => SATA

kosten ~ 18 Euro

oder die beiden Festplatten über Lan verbinden. Leider habe ich keine Möglichkeit SATA ==> LAN gefunden

Geändert von Solkan (12.01.2010 um 15:07 Uhr)
Solkan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 15:09   #9
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Wenn Du die Platten direkt per LAN anschließen willst, erschließt sich mir der Sinn des File-Servers nicht mehr so ganz. Schließlich machen die externen Gehäsue mit LAN-Port genau das gleiche. Solche Gehäuse bekommt man schon für knapp 60 Euro (ohne HDD).
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 15:10   #10
Novize
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 16
Standard

Als Netzteil hätte ich lieber ein Netzteil mit sehr hohem Effizienz, so mit Anschlüssen wie in PC Gehäusen der fall ist.. welches das Mainboard und die beiden 1,5 TB Festplatten mit Strom verspeist

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
Zitat:
Zitat von smoothwater Beitrag anzeigen
Wenn Du die Platten direkt per LAN anschließen willst, erschließt sich mir der Sinn des File-Servers nicht mehr so ganz. Schließlich machen die externen Gehäsue mit LAN-Port genau das gleiche. Solche Gehäuse bekommt man schon für knapp 60 Euro (ohne HDD).
für 60 Euro habe ich keine Gehäuse mit LAN gefunden wo man 2X 1,5 TB Festplatten einbauen kann. Die die ich gefunden habe fingen ab 200 Euro an z.B Iomega IX2-200

Geändert von Solkan (12.01.2010 um 15:12 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 3 Stunden
Solkan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 15:24   #11
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Ähm: http://geizhals.at/deutschland/?cat=...7_LAN%7E1180_2
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 15:35   #12
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Mit einem 100Mbit Netzwerkanschluss wird USB 2.0 nicht ausbremsen. USB macht in der Theorie 480Mbit/sec, praktisch sind das etwa 240Mbit/sec -> 30MB/sec.

Viele komplett-NAS Lösungen erreichen nur einen kleinen Durchsatz, aufgrund der Hardware. Das Netzwerk muss natürlich auch entsprechend mit Gbit Switch und ordentlichen Kabel installiert sein.
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 16:45   #13
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

ich finde du denkst zu kompliziert.
Atom, Pico PSU, 1GB Ram und 2 HDDs fertig.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 18:54   #14
Novize
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von Don Vito Beitrag anzeigen
Ich hab so ein Server-System am Laufen, als Mediaserver.
Dabei hab ich einen Intel Atom, 1Gb Ram und 2x 1TB HDD.
Das ganze wird mit einem Pico-PSU betrieben
und braucht wirklcih kaum Strom, ist somit 24/7 tauglich, zudem schalten die HDDs bei unbenutzung nach ca 5 minuten auf Stand-by.
Kosten ca 250 Euro inkl der HDDs ( HDDs sind die black Series von WD mit 5 Jahren Garantie).
Das Teil ist im Netzwerk eingebunden und auch der Drucker ist an diesem mini angeschlossen, sprich Printserver und Media-Server, somit muß z.B. mein Hauptserver nicht ständig ackern.
heute habe ich erfahren dass das Notebook Mainboard nur Festplatten bis 160gb unterstützt..

Don Vito, wieviel Watt verbraucht dein System? und welches Atom/MAinboard/PicoPSU benutzt du?
kannst du dein System mit dem hier vergleichen?
http://www.alternate.de/html/product...?artno=AFLO09&
Solkan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 19:03   #15
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Ein kleiner (Kern-)Versuch mit Intels Atom
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleiner File und Übungserver MZec93 Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 10 21.09.2008 17:12
[HTML] Input file mit Quellangabe - wie? [Problem gelöst] wolfram Programmierecke 12 17.10.2007 15:44
2 Wasser-Kreisläufe 1 AGB: Möglich? CaseyP Wasserkühlung 10 13.04.2007 07:25
Kleiner File-Backup-Server Vorher Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 40 21.01.2007 13:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41