Zurück   EffizienzGurus Forum > Software & mehr > Netzwerk, Sicherheit & Co

Hinweise

USB-Drucker, entfernte Räume und das fehlende Konzept

Dieses Thema wurde 4 mal beantwortet und 2398 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2011, 08:01   #1
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard USB-Drucker, entfernte Räume und das fehlende Konzept

Hallo Gurus,

folgendes Problem:
In meiner neuen Wohnung gibt es nur DSL via Kabelanbieter.
Die dazugehörige Dose befindet sich im Wohnzimmer, wo auch mein Schreibtisch liegen wird. Dazu gesellt sich der TPLink-WLAN-Router (TL-WR1043ND). An diesem befindet sich ein USB-Port, der für einen HP-Drucker genutzt werden soll.

Problem: Der Drucker soll in das Arbeitszimmer...(etwa 10 bis 15 m entfernt, je nach endgültiger Position)

Nun steht die Frage nach dem Konzept an.

Lösungsansatz 1: Seagate FreeAgent Dockstar (eines der ersten Modelle) mit alternativem OS bestücken und als Printserver nutzen

Lösungsansatz 2: WLAN-Printserver kaufen

Lösungsansatz 3: Doppelt geschirmtes Netzwerkkabel verlegen und zwei Adapter von USB auf LAN basteln. Da dann Netzwerkdosen gesetzt werden würden, wäre ein Kabel frei für eventuelle Umzüge ins Arbeitszimmer bzw. für einen Switch für Upgrades. Problem: doppeladriges Netzwerkkabel ist recht schlecht verlegbar.

Lösungsansatz 4: Einadriges Netzwerkkabel verlegen und den Drucker wie in Lösungsansatz 3 verwenden. Dann aber auf die Möglichkeit einer LAN-Party im Arbeitszimmer verzichten.

Lösungsansatz 5+6: Wie 3, nur mit Flachbandkabel (und hoffen, das die Abschirmung ebenso gut ist)

Lösungsansatz 7: Tja...


Hat noch jemand einen Vorschlag oder Tipps bzgl. der bereits gegebenen Lösungsansätze?
Hauptaugenmerk: Max. Performance bei minimalstem Geldeinsatz.

Danke im Voraus,
smoothwater
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 21:12   #2
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Keine eine zündende Idee oder Tipps?
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 07:22   #3
EffizienzGuru
Paincookie
 
Benutzerbild von Black Sheep
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Wien
Beiträge: 715
Standard

Ich würd mir nen Wlan Printserver nehmen.

http://geizhals.at/464223

The Problem was du bei den Kabelvarianten bekommen wirst, ist die Länge. Soweit ich weiss müsste man ab 5m USB Kabel einen Repeater verwenden. Glaube, dass das auch zutrifft, wenn du das ganze dazwischen in ein Netzwerkkabel ummodelst.
__________________
Apple Certified Macintosh Technician
Small Home Server

Black Sheep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 09:45   #4
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Ein USB-Kabel hat aber auch eine ganz andere Schirmung. LAN-Kabelseitig würde ich Cat.7 als SF/FTP bekommen.

Nach nochmaliger Messung komme ich auf 7 m zwischen Arbeitszimmer und TP-Link-Router. Damit sollte ich mit besserer Schirmung also eigentlich zurande kommen können. Da auch kein Strom für das Gerät über die USB-Leitung nötig ist, könnte es klappen.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 15:25   #5
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Kleines Update:

Ursprünglich sollte das Kabel direkt unter der Aluschiene (Trennung Bodenbeläge im Türrahmen) quer durch den Flur gehen. Da dies von meiner "Regierung" abgelehnt wurde, musste Plan B her: Verlegung des Netzwerkkabels durch die Kabelschachtkanäle, in denen auch die Stromleitungen verlegt sind.
Leider habe feststellen müssen, dass ich das doppeladrige Netzwerkkabel nicht durch die flache Lichtschaltertdose passte. Also wurde der Dosenrahmen ersetzt und zudem nur eine Ader durchgezogen. Nun liegen zwischen den beiden Räumen 18 m Kabel "regierungsgerecht" versteckt.
Im Wohnzimmer wie auch im Arbeitszimmer sind zudem Netzwerkdosen montiert. Angeschlossen ist das Ganze im Wohnzimmer direkt per Netztwerkkabel am TP-Link-Router; im Arbeitszimmer sitzt zunächst mein guter alter Digitus-GBit-Switch am Kabel und daran angeknüpft sitzt der treue U.S.Robotics MAXg Router (USR5461) mit aktueller Firmware, welcher den den Weg von meinen Schwiegereltern in spe zurück zu mir gefunden hat (sind nur noch 2 PCs im Haus und zu 99,9% eh nur einer davon an->unnötig), sowie der Laptop meiner Freundin und die LAN-Party-Zugänge.
Daran hängen nun der Drucker (über USB) und die "Gastzugänge" (WLAN/LAN in eigener Zone).

Einen groben Plan stelle ich noch rein, dann kann man es sich besser vorstellen.

Aber um es vorwegzunehmen: Per selbstgebautem LAN-USB-Adapter funktioniert es auch direkt per LAN-Kabel am TP-Link-USB-Port ;-)
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Drucker druckt nur weiß 35712 Peripherie und sonstige Hardware 8 01.08.2009 11:24
Drucker über Wlan + USB Black Sheep Netzwerk, Sicherheit & Co 4 28.10.2008 11:08
Suche einen günstigen All-in-One Drucker Don Vito Peripherie und sonstige Hardware 4 20.05.2008 22:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41