Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Overclocking > CPUs, RAM und Mainboards

Hinweise

HTT verändert sich nicht (neue werte mit 10.5 Multi)

Dieses Thema wurde 11 mal beantwortet und 3496 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.06.2007, 18:49   #1
Greenhorn
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 6
Standard HTT verändert sich nicht (neue werte mit 10.5 Multi)

Folgende Geschichte: Ich wollte meine CPU (Amd 64 3500+)nach 2 Jahren dann endlich mal übertakten, einfach weil das Geld für nen Opteron noch nicht verdient ist (Umstieg auf C2D ist für mich atm erst recht unbezahlbar) und der langsame Takt meine GF8800GTS bei Spielen ausbremst.

Also habe ich mich im Netz schlau gemacht und mit einigen OC-Kalkulatoren rumgerechnet, sowie vorher meine CPU mit Prime95 ausgelastet um zu schauen ob Kühlungstechnisch überhaupt Reserven da sind (was bei 46° nach 10+ min Orthos SP wohl der Fall sein sollte) .
Angepeilt war dann eine Erhöhung des FSB von 200 auf 225, sowie eine Senkung des HTT auf x4. Das hätte mir dann 2475Mhz Takt, 900Mhz HTT und DDR333 mit 177Mhz ergeben.

Nun aber zu meinem System, was ich gemacht habe und was paßiert ist...

System:

Asus A8n SLI Deluxe, Bios Revision 1016

2xVS512MB400 Ram von Corsair + 2xVS256MB400 (laufen dank 4 bank belegung zwangsweise mit DDR333 auf 157mhz [cpu/14])

AMD 3500+ Winchester, Stepping: DH8-D0 + Zalman 92mm Kühler

C&C ist im BIOS aktiviert, kA ob das wichtig oder problematisch ist.... Power Setting und Windows ist Desktop.


Phase 1: CPU-Z ohne OC ausgelesen:

CPU: 11x201= 2211
HTT: x5 =1005
Ram: 157Mhz

Das CPU-Z mir 201 anstelle von 200 anzeigte fand ich zwar etwas komisch, hat mich aber in dem Moment noch nicht gestört. Kann das daran liegen das ich Depp vor nem halben jahr mal ntune gestartet und abgebrochen hatte? Rechner wurde seitdem aber komplett neu aufgesetzt und im Bios zeigte der Rechner auch immer brav FSB200 an.


Phase 2:

Im Bios von Auto auf Manuel umgestellt, PCI-E und PCI Takt gefixt (100 bzw 33mhz) und Ram ebenfalls von Auto auf DDR333 umgestellt. Danach den HTT von auto auf x4 runter, den FSB auf 225 hoch und den CPU Multi ebenfalls von Auto auf x11 gesetzt. Der Rest wie CPU/Ram Spannung blieb auf Auto.

Mein Bios zeigte mir dann 2,475 Mhz an und ich habe Windows wieder gestartet und CPU-Z aufgerufen.

CPU 2,475Mhz (11x225)
Ram 177Mhz (also weit unter den DDR400 spezifikationen, sprich luft nach oben)
HTT: 1125Mhz ... kann irgendwie nicht stimmen ^^

CPU-Z zeigte mir also einen HTT an der nur mit x5 Multi machbar ist, im Bios war und ist immer noch x4 eingestellt

Phase 3: nachtest


Wieder ins Bios rein, werte überprüft und dann den FSB auf 200 gesenkt. Damit müßte mir CPU-Z bei x4 Multi einen HTT von 800 anzeigen.

CPU: 2211 (11x201)
HTT: 1005 Mhz

Ich hab das ganze dann mit paar anderen Tools überprüft und bekomme auch mit cbid.exe einen HTT von 1005 angezeigt.


Wo liegt nun also mein Fehler? ich traue jetzt einfach mal den 2 tools und sage das der Multi nicht auf x4 gesetzt wurde obwohl er im Bios auf x4 steht.

Ist das nen bekanntes Problem, bzw. hat jemand schon mal davon gehört und weiß wie man das fixen kann. Denn eigentlich ist das Asus A8N SLI-Deluxe ja eher nen OC-Board und war damals kein Produkt aus der billig oder gar SE Sparte.

Ich sag dann schon mal danke... Karnstein

Geändert von Karnstein (21.06.2007 um 18:33 Uhr)
Karnstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 19:04   #2
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Schnapp' dir bitte noch mal Everest Home Edition und schaue da nach dem HT-Takt. Sollte auch Everest 1000MHz bzw. den 5er-Multiplikator anzeigen, bringt es wohl nur noch ein BIOS-Update.

Ansonsten spricht auch nichts gegen den Betrieb mit dem 5er-Multiplikator, vorausgesetzt, das System ist stabil.

Willkommen im Forum!
__________________

Geändert von dracoonpit (20.06.2007 um 19:34 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 19:22   #3
Greenhorn
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 6
Standard

Thx... also ich hab im everest erst mal nen bisserl suchen müssen, aber unter MoBo=>FSB Eigenschaften steht ebenfalls Hyper transport clock 1000Mhz.

na dann werde ich wohl mal nach ner diskette suchen und das bios updaten. Nen HTT über 1000 will ich nicht riskieren, dafür bin ich zu konservativ und das Ding soll ja noch halten bis ich die ~160€ für nen Opteron 170+120mm Kühler über habe.
Karnstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 19:39   #4
Neo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Vorteil von Asus Boards -> Asus LiveUpdate.
Ist wirklich einfach und erspart einem das rumhantieren mit uralten Datenträgern.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 19:50   #5
Greenhorn
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 6
Standard

Oh das berühmte live update... funzte noch bei mir... also laut asus page ist das 1016 das neueste bios (abgesehen vom beta 1805)... ich mach mir jetzt einfach noch mal ne startdiskette mit 1016 fertig, update damit das bios...teste dann noch mal die HT geschichte und wenn das nicht funzt kommt die betaversion drauf und es wird noch mal getestet. ^^

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
So, Bios auf 1805 geflasht und nun geht es...

Mit FSB225 und Htx4 zeigt CPU-Z an:

CPU: 2.475mhz
HTT: 900,44mhz
RAM: 177mhz

Nun kommt der Härtetest mit Super-Pi + Orthos und danach nen supermark.

Weitere Frage: Im Moment steht im Bios die Spannung für CPU& Ram auf auto. An der CPU liegt laut CPu-Z ~1.4... Auf Auto lassen oder lieber übers Bios nen festen Wert anlegen...z.B. 1.45 ?

Geändert von Karnstein (20.06.2007 um 20:33 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 3 Stunden
Karnstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 23:15   #6
Greenhorn
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 6
Standard

So, ich bin paar Schritte weiter... ^^

Test 1 war ein Super Pi mit 32M...der lief klaglos durch und Speedfan gab als Temp für die CPU unter Last 47° aus, was ein Grad mehr als vorher war.

test 2 war ein Orthos Prime mit der Einstellung "stress cpu - gromacs core"... der lief bis 33 Min ohne Fehler.

Test 3 war Orthos prime mit Blend, der Brach dann nach 6 Min ab.

Danach habe ich mal im Bios den Ram von 2,5:3:3:7 auf 2,5:3:3:8 gestellt und den FSB von 220 auf 225 gesenkt. Vcore wurde von automatisch auf 1.425 gesetzt.

ATM läuft nun wieder nen Super Pi, morgen lasse ich dann noch mal Orthos laufen. ATM staut sich die Hitze ziemlich krank in meinem Zimmer, da ich dank Mückenplage (badesee unterm fenster im 12ten stock) nicht lüften kann und die Speedfan werte nicht mit denen vergleichbar sind, die ich heute mittag bei gekippten fenster gemessen habe.

Ich denke mal ich stelle die Vcore noch nen kleinen ticken höher falls mir bis dahin keiner widerspricht und wenn die Werte 2h stabil laufen gehe ich wieder auf FSB 225 hoch. Weiter will ich atm nicht, wenn ich stabil auf LüKü knapp 2,5 Ghz mit meinem 3500+ kriege soll mir das reichen. ^^
Karnstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2007, 05:44   #7
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Ich würde es mal mit einem Fliegengitter probieren.

Ich würde dir empfehlen, erstmal auszuloten, welche Komponente wo limitiert. Ich glaube kaum, dass die CPU bei 225 MHz schon am Ende ist. Ich denke eher, dass der RAM aufgrund der Konstellation das limitierende Element ist. Da hilft nur eins, alles soweit einzeln testen (also mit 2x512 MB, dann die beiden kleinen Module). Vielleicht solltest du auch überlegen, ob du nur zwei Bänke belegst. Falls dir 1 GB RAM nicht reicht, dann auf 2x1024 aufrüsten und den anderen RAM verkaufen.

Geändert von Chibu (21.06.2007 um 09:00 Uhr) Grund: Einfluss holländischen Sprachguts ausgebessert
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2007, 08:56   #8
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Jo Chibu hat recht....
Hatte auch mal das A8NSLI im OC Einsatz ( das war damals als ich noch jung war)....
Das beschwerte sich acuh immer wenn 4 Bänke belegt waren....
als ich nur noch 2 Ram-Bänke nutzte kam ich auf einen HTT-Takt von 245
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2007, 10:40   #9
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Das A8N Sli Deluxe ist eine Zicke Deluxe.

Ab einem Takt von 240-245MHz lassen sich die RAMs zb. nur mehr mit 2T ansteuern.

Ich hatte jetzt lange Zeit 4x512MB Ram drinnen die auf knappe 200Mhz wieder übertaktet wurden. (Mehr haben zum einen die Kingston nicht mitgemacht & bei der CPU war auch bei 2,3 - 2,4GHz auf 1,50V schluss )
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2007, 12:20   #10
Greenhorn
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 6
Standard

Ahjo, ich bin gestern mal alles durchgegangen...

Temp ging bei 225Mhz laut everest und speedfan nicht über 48°, was ja noch weit unter den 60° ist, die ein AMD 64 laut meinen Quellen abkann. Selbst wenn ich dem Board unterstelle das es sich um paar Grad verschätzt sollte hier kein Prob sein.

Trotzdem steigt das ASUS bei 225mhz und den 1024FFT Test aus

Zitat:
Type: Blend - stress CPU and RAM Min: 8 Max: 4096 InPlace: No Mem: 1279 Time: 15
CPU: 2475MHz FSB: 225MHz [225MHz x 11.0 est.]
21.06.2007 03:05
Launching 1 thread...
1:Using CPU #0
1:Beginning a continuous self-test to check your computer.
1:Press Stop to end this test.
1:Test 1, 4000 Lucas-Lehmer iterations of M19922945 using 1024K FFT length.
1:Test 2, 4000 Lucas-Lehmer iterations of M19922943 using 1024K FFT length.
1:FATAL ERROR: Rounding was 0.5, expected less than 0.4
1:Hardware failure detected, consult stress.txt file.
1:Torture Test ran 5 minutes 33 seconds - 1 errors, 0 warnings.
1:Execution halted.
Bei 220 Mhz lief gestern nacht derselbe Test noch fast 1.1/2 stunden ohne zicken durch. Bei noch mal erhöhtem Vcore auf 1.445 (irgendwo stand ja man sollte den max. gewollten Vcore anlegen und dann noch mal testen) lief der Orthos test bei 220 mit 49-51° Core Temp sang und klanglos über die 1024k FFT drüber.

Bei 225Mhz wollte er bisher bei keiner Vcore und selbst mit Standard Timings beim RAM nicht drüber.

Von den Mhz her sollte der RAM ja keinen Ärger machen, denn bei 4 Bänken will mein Board eh nur 2T und DDR333 Einstellung, womit bei Latenzen von 2,5:3:3:8 und 3:4:4:8 ich gegenüber den "auto" einstellungen schon runtergegangen bin und 177-185mhz (je nachdem ob crystal cpuid nun den Multi auf 5 oder 11 stehen hat) ist ja noch weit unter den 200Mhz die der RAM bei DDR400 und 11x200 Standardeinstellungen hätte, würde er den auf DDR400 laufen.

Ich mach das nun mal wie ihr das vorschlagen habt, Fliegengitter prinzip...

Ein letzter Test aus 225 mit den aktuellen 3:4:4:8 timings, wenn der wieder bei 1024k fft abbricht nehme ich die 2x256MB raus und versuche es dann noch mal.

HT Multi lasse ich auf x4 stehen denn damit komme ich über die 1000Mhz ja nur mit FSB 250 und soweit will ich ja gar nicht.

Dann schraube ich den FSB auf 240 hoch und schaue dann inwievern die Zicke Deluxe mit 2x512 MB das abkann und senke dann die Vcore wieder etwas runter... hat einer da mal nen guten Wert was bei FSB230-240 bei nem Winchester nen netter Richtwert wäre? ohne OC klebt er ja bei 200Mhz knapp unter 1,4Vcore rum.

Sollte mein Board dann mit 2 Speichersteinen (egal welche der beiden) über die 220 gehen und mit 4 eben nicht, dann werde ich meine Aufrüstpläne wohl etwas überdenken müssen. Bis dahin komme ich wohl mit 1gb aus, aber als Spieler von games wie Bf2142 sind 1,5-2gb ram eigentlich Pflicht. ^^

Denn dann wäre der Preis wohl:

~110-120€ für den Opti 170
+ ~40-50 Euro für nen gescheiten Kühler wie den SI-128 oder den NT06-Lite (denn mein Zalman schafft unter Last die 48° nur bei 100% speed, ergo zu laut)
+ ~120€ für nen gutes 2x1GB KIT
- Das Geld für RAM+CPU (was wohl an nen Kumpel gehen wird, also kommt nicht viel bei rum)

Vergleichsweise könnte ich dann aber nämlich auch:

~ Gigabyte 965p-ds3...da könnte ich dann meinen SI-5 NB cooler und meinen ichbinleise Nf4 cooler auf NB und SB hauen... gibt es im Netz für ~70-90€
+ die Kosten für den erwähnten Kühler..
+ ~120€ für DDR2 800 oder DDR2 1000 Ram
+ ~140€ für nen C2D E6320...bzw. wenn die preise noch mal kippen nen 6420
- RAM+CPU+MoBo an besagten bekannten (der geistert nämlich noch auf AGP rum. ^^)

die Mehrkosten lägen bei weniger als 100€ und laut meinen Quellen kann man den C2D auf dem GB Board locker von 7*266 auf 7*400 (bzw. 8*375) erhöhen und wäre bei 2.8 (bzw. 3,0) . Mehr dürfte nen Opteron 170 bei LuKü wohl auch nicht schaffen als 2,6-2,8 und der hätte nicht nur 2x1MB Cache anstelle der 2x2 sondern mit DDR400 auch nen etwas langsameren RAM angebunden als der DDR2 800-1000.

Na ja, nun mach ich mir erst mal nen Käffchen, lasse dabei noch mal wie erwähnt die 225 laufen und teste danach die Version mit 1GB Ram.


EDIT:


Also RAM steht nun DDR333 3:4:4:8 Latency anstelle der ursprünglichen 2.5:3:3:7

RAM-core liegt via Bios bei 2.65 und Vcore bei 1.425

Versuch 1: Large FFT test mit 11x230 bei voller RAM-Bestückung: Abbruch bei unter einer Min

versuch 2: Selber test bei 11x225...abbruch bei unter 5

Rechner runtergefahren, die 2 256 Steine rausgenommen und DC ansonsten angelassen, RAM-Timings weiterhin unverändert.

Versuch 3: Blend test läuft nun seid 10 min, er ist bei 1024k FFT test 3 und somit über test 2 drüber bei dem er vorher verreckt ist. Core-temp ist dank wind&regen+12. Stock bei allen tests heute 40-42° (chip 32°, hdd25°)

ich gehe nun paar Brötchen kaufen, bis dann dürfte der Test bei 15-20 min sein. Wenn es bis dahin keine Fehler gab gehe ich auf 230mhz hoch und teste noch mal 15 min durch.. spätestens bei 235 werde ich aber so oder so aufhören, entweder da oder mit der davor zuletzt bei 15min laufenden Zahl mache ich dann nen 1-1.5h test und danach die selbe Klamotte mit 2x256 MB bestückung.

wenn der funzt schaue ich erst mal paar Filme und lasse über nacht dann die Kiste für ~10-12h mit 2x512mb laufen.

Sollte dann (was ich mittlerweile ebenfalls vermute) der Rechner mit 2x512 MB Ram auf FSB 235 stable laufen werde ich wohl die 2x256 draussen lassen oder den rechner mit nem kleinen OC bei 11x220 und voller bestückung laufen lassen. Was ich dann in 1-2 Monaten mache (also ramtausch+opti oder kompletttausch auf C2D) hat dann entscheidungstechnisch noch Zeit.


EDIT 2:


So auf 225x11 mit 1Gb lief er 16 min lang stable und durch den kompletten 1024k FFT durch...hab ihn nun auf 230 gestellt und schaue was nun passiert. ^^


EDIT 2:


Also 11x230 wollte er gar nicht...der 1024k FTT brach nach unter einer Min ab.

Hab nun noch mal die Ramtimings nach ner Seite im netz verändert und die sind nun gaaaanz konservativ:

Freq: 177mhz (ddr333)
FSB/DRAM: 14
Latency 3:4:4:9, TRC 113 und DRAM idle 16 Command Rate ist weiterhin nur 2T

Spannung ist 2.65 für den RAM und 1.4375 für die CPU

HTT ist aus Testgründen auch auf 3x und somit 675Mhz runter

Ich teste nun wieder 15 min auf "blend" settings im Orthos und dann wieder mit 230...


Sonst wer noch irgendwelche Idee womit man recht sicher feststellen kann inwievern mich der RAM oder die CPU ausbremst?

Geändert von Karnstein (21.06.2007 um 14:06 Uhr)
Karnstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2007, 15:13   #11
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Ja - wir haben hier im OC-Forum Guides für die Ermittlung von Maximaltakten...
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2007, 15:28   #12
Greenhorn
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 6
Standard

Die hab ich sogar gelesen...wenn ich sie richtig verstanden habe geht man in 3 Phasen vor. Ich hatte nur irgendwie gehofft für nen kleinen OC von ~15% um den ganzen Aufwand drumherum zu kommen.

1. HTL auf 3-4x runter, CPU-Multi auf 5-7 runter und ram timings runter auf ddr266 setzen + latenzen auf oder unter herstellerwerten (was also 2.5:3:3:8 oder schlechter wäre) setzen...dann den FSB jeweils um 5-10 Mhz erhöhen, im Prime95 oder Orthos jeweils 10-15 min testen und dann wieder erhöhen solange bis es nen fehler gibt. Dann den letzten funzenden Wert merken.

2. RAM auslosten, wobei ich das irgendwie nicht ganz gerafft habe da sich Schritt 1 und Schritt 2 nicht wirklich unterscheiden. Ausser das eben der eintrag "ram takt auf minimum setzen" fehlt. Sehe ich das Richtig das ich beim RAM-test den gewünschten takt einstelle (in meinem Fall einen der die MHZ nicht über 200 schießen läßt) und dann den FSB bei kleinstem cpu & htl multi solange erhöhe bis der Blend-test bei Prime nicht mehr will

3. Multi ausloten, indem ich den wieder auf x11 setze, den ram auf minimum und dann den FSB wieder erhöhe bis Prime moppert.


Danach würde ich dann eventuell den Multi von x11 auf 10 senken und schauen ob bei max. FSB und akzeptablen Mhz am RAM die kiste stabil läuft.

Right?

D.h mit dem Weg meinen Prozi bei HTLx3, CPUx7 und mit DDR266 bei oben erwähnten Latenzen auf t2 zu testen und dann jeweils den FSB von 225 weiter hochzuschrauben bin ich schon mal auf dem richtigen Weg, oder? ^^

EDIT:

FSB lies sich bei min. HTL&CPU-Multi auf 250 hochtreiben, weiter bin ich nicht gegangen.

Teste nun mit gesenktem HTL und gesenktem Multi aus wie hoch ich bei x10.5 den FSB treiben kann und ob ich damit auf oder über die 2.475 komme. Wenn das klappt gebe ich mich damit zufrieden und schaue nur noch inwievern dieser Takt dann auch mit 4 RAM-Bänken funzt.

Wenn ich unabhängig vom Multi und dem FSB mit 4 Bänken nicht knapp an die 2.5 Mhz komme werde ich mir den Opti wohl abschminken und nen sicheres System aufbauen indem ich diesmal (im gegensatz zu früher) auf die richtige Kombo aus MoBo und RAM achte. ^^

EDIT2:

Also 10.5x235 läuft mit 2 Bänken 15 min stable im Orthos... 240Mhz bricht nach 6 min ab... 238mhz also 2.499ghz Takt bleibt 16 min stabil.

ich setze nun wieder die 2 ramsteine rein und schaue ob er bei 4 bänken und 10.5x235 noch sauber läuft oder ob er wieder abkratzt.

Wenn ja dann wird wohl die 4 Bank Bestückung ein teil des Problems sein und dann fahre ich den wieder auf Standardwerte zurück und spare auf die C2D Kombo. Keine Luste auf neuen RAM für das Board und selbes Risiko-Spiel mit dem opti170.

Geändert von Karnstein (21.06.2007 um 18:33 Uhr)
Karnstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anwendung lässt sich nicht mehr starten (auch nach Neuinstallation) nordstern Spiele und Unterhaltung 9 03.05.2007 18:28
Intel Pro/Wireless 2100A lässt sich nicht installieren Toby Notebooks/Laptops & HTPCs 4 01.01.2007 13:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41