Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Overclocking > CPUs, RAM und Mainboards

Hinweise

OC-Werte für Dauerbetrieb E6600

Dieses Thema wurde 38 mal beantwortet und 8251 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.06.2007, 10:44   #1
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 15
Standard OC-Werte für Dauerbetrieb E6600

Wie der Betreff schon sagt, möchte ich den e6600 übertakten!

Dabei will ich keine OC-Rekorde erziehlen, sondern lediglich etwas mehr Leistung rausquetschen für den Alltagsbetrieb!!

Dabei stellt sich mir die Frage welche Werte (Vcore, MCH, FSB) bezogen auf die CPU , kann ich für einen Dauerbetrieb in etwa annehmen, ohne meine Hardware zu ruinieren?

Anmerkung:
Nutze einen Scythe Ninja Rev. B. 1100P und das Gehäuse hat zwei 120mm-Lüfter!
Das Netzteil ist ein Seasonic S12 550Watt Energy Plus!
superfrea|< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 10:52   #2
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Ich stelle zuerst eine Gegenfrage... Warum willst du übertakten?
Ist dein System bereits leistungstechnisch dauerhaft ausgelastet?

In 99% aller Fälle ist eine Übertaktung eines Systems relativ sinnfrei, da kaum ein Programm eine CPU optimal ausnutzt. Und wer macht schon den ganzen Tag SuperPi oder lässt Prime ununterbrochen laufen?
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 10:55   #3
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard



In der [Liste] stabiler Maximaltakt: CPU, RAM, Grafikkarte, Mainboard kannst du dir Anregungen holen, wenn du denn möchtest.

Entscheidend sind immer die Temperaturen! Je geringer, desto besser. Auf der ganz sicheren Seite bist du, wenn du nur so weit übertaktest wie es möglich ist, ohne die Spannungen zu erhöhen.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 11:06   #4
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von Chibu Beitrag anzeigen
Ich stelle zuerst eine Gegenfrage... Warum willst du übertakten?
Ist dein System bereits leistungstechnisch dauerhaft ausgelastet?

In 99% aller Fälle ist eine Übertaktung eines Systems relativ sinnfrei, da kaum ein Programm eine CPU optimal ausnutzt. Und wer macht schon den ganzen Tag SuperPi oder lässt Prime ununterbrochen laufen?
Die Anwort wird dir ziemlich dumm vorkommen:" Weil ich weis das es geht"!

Ich muß dir natürlich Recht geben mit deinen Argumenten, trotzdem hätte ich einfach gerne "etwas mehr für mein Geld"!
Ich bin wohl ein Enthusiast


@dracoonpit
thx vorab, den thread hatte ichschon gesehen, hätte trotzdem gerne etwas mehr an Infos dazu (sind ja nur 3 Werte für den e6600 mit Luftkühlung)!

Je mehr, desto besser kann ich mir ein Bild machen, was sinnvoll (wenn man oc'en so nen kann) ist...!
superfrea|< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 11:08   #5
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Selbst ist der Mann! Fang' doch einfach mal mit Takten ohne Spannungserhöhung an. Nimm' dir noch ein Tool zur Hand, dass die Temperaturen ausliest (Mainboard-Herstellertool oder Everest z.B.) Die entsprechenden Guides zum Takten hier im Forum hast du bereits gelesen?
__________________

Geändert von dracoonpit (18.06.2007 um 11:12 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 11:19   #6
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 15
Standard

Jupp, hab ich gelesen....

Nun mal etwas konkreter:
Da ich ein abit-board habe (aw9dmax) und die guru-software bei ist, möchte ich mit diesem auch die temp im Auge behalten!

Aber wieviel Grad (ungefär) kann ich einem e6600 dauerhaft zumuten?
superfrea|< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 11:30   #7
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Führe dir mal DIESEN zu Gemüte.
Dort werden deine Fragen zum Thema Temperatur und Spannung beantwortet.

Dumm finde ich deine Antwort nicht. Wollte nur wissen, ob du vielleicht der Meinung bist, dass eine um 50% übertaktete CPU das System um 50% beschleunigt.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 11:32   #8
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Hi!
Das ist recht umstritten. Aber viele setzen sich die ~50°C < 60°C Hürde.

Also unter absoluter Belastung die 60er Marke nie zu sprengen.
Dazu würde ich allerdings mehrere Temperaturauslese-Tools verwenden, um dann die höchste ausgelesene Temperatur als Massstab zu nehmen

Core-Temp
Everest
Speedfan
Intel TAT (Thermal Analysis Tool)
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 11:40   #9
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Hi!
Das ist recht umstritten. Aber viele setzen sich die ~50°C < 60°C Hürde.

Also unter absoluter Belastung die 60er Marke nie zu sprengen.
Dazu würde ich allerdings mehrere Temperaturauslese-Tools verwenden, um dann die höchste ausgelesene Temperatur als Massstab zu nehmen

Core-Temp
Everest
Speedfan
Intel TAT (Thermal Analysis Tool)

Na das ist doch mal ein Tipp, an solche Infos hatte ich bei meinem Post gedacht

BIG thx...!

@Chibu
Natürlich denke ich das nicht, da die Leistung ja auch durch andere Komponenten limitiert wird!
Mir ging es lediglich um einen Anhaltspunkt wie der proz alltagstauglich übertaktet werden kann!
Sagen wir mal ich will das Preis/Leistungsverhältnis dadurch etwas verbessern!
Bin "schon" zufrieden wenn ich um die 3,3GHz lande...!

Was m E. mit der richtigen Kühlung drinn sein sollte, sofern ich nicht grade die lausigste cpu/RAM's und Mainboard erwischt habe...!
(Cellshock D9GMH 667MHz und Abit AW9dmax)

Geändert von superfrea|< (18.06.2007 um 11:49 Uhr)
superfrea|< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 12:16   #10
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Aber sei gewiss... das sind nur Werte, die man immer mal wieder liest. Risiken sind dennoch da, je nachdem wie die CPU es verkraftet. Da gibt es nunmal keinerlei Garantien.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:08   #11
Profi
 
Benutzerbild von alice
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: .
Beiträge: 302
Standard

hi,

die e6xxx und e4xxx serie hat eine TJ von 85°.
ab dieser temp. (vorher schon) fangen die cores an zu drosseln bzw. schalten ab.
was aber nicht bedeutet das sie dann schon schaden nehmen,
sie drosseln um eben KEINEN schaden zu nehmen.

diese grenze ist aber mit 85° coretemp schon in greifbarer nähe.
eine eindeutige aussage hierbei seitens intel gibt es nicht.

also einen c2d mit 85° zu betreiben ist sinnfrei, denn da ist das
thermal-Throtteling schon im vollem gange, also sind die OC ambitionen
in diesem moment für die katz...

als max. 24/7 temp. würde ich um die 65-70° ansetzen, wobei auch
kurze zeitspannen die bis an die 75° heranreichen kein problem darstellen sollten.

klar ist: je niedriger die temp. desto besser.

auf die dauer gesehen ist es für die cpu's schädlicher mit überspannung
zu laufen, als die temp. ansich.
beides zusammen also übersp. + hohe temps. > 75° sorgen für merkbar
kürzere lebenserwartung (in unseren tests 3-9monate).

wobei man sagen muss: jede cpu verhält sich in diesem *grenzbereich
etwas anders,

manche ereichen nie den punkt des therm.throttlings,
die steigen schon weit früher aus, andere hingegen primeln fröhlich
bei >80° weiter vor sich hin, halt dann langsammer...

bei der spannung
(ein sehr guter indikator für die jeweilige qualität einer cpu!)
kann man sage dass:

je weniger vcore sie braucht um auf xxxx mhz zu kommen, desto besser
verhält sie sich im grenzbereich, desto länger wird die überleben.
cpu's die für sagen wir mal für 3500mhz schon über 1.5v vcore benötigen
sind eher schlechte cpu's (im sinne von OC! wohlgemerkt).
auch wenn man hier nun mit einer sehr guten kühlung das ganze in humanen
temps. hält (<60°), verkürzt sich die lebenserwartung messbar.

wenn man jedoch glück hat und eine cpu erwischt die bei besagten 3.5ghz
*nur 1.4vcore braucht dann sieht die ganze sache sehr gut aus, auch wenn
die temps. bei einer schlechteren kühlung hier bis an die 75° herranreichen.

der masstab der lebenserw. ist in erster linie die vcore, dann die temp.

für c2d cpu's die um die 1.325vcore als standart haben, denke ich
das ein plus von ca. 10% innerhalb der grünen bereichs liegen,
also bis ca. 1.45v.

bis 1.45 = grün
1.45-1.49 = gelb
1.5-1.xx = rot

(dies alles gilt für c2d intel CPU's !!, mit anderen habe ich mich bissher nicht beschäftigt)

//edit: WICHTIG!

beim auslesen der jeweiligen coretemp gibt es immerwieder eine gewisse unsicherheit.
das liegt daran das jedes tools wie immer sie auch heissen mögen einen anderen weg geht,
denn mittlerweile gibt es mehrere mögl. das zu tun.
von äusserster wichtigkeit ist die erkennung der richtigen TJ.
diese wird normalerw. aus einem register des microcodes innerhalb der cpu ausgelesen
und ist der referenzpunkt für das errechnen der jew.temp.

ich kann aus heutiger sicht nur ein programm empf.:

http://www.withopf.com/tools/cputempwatch/

für den intr. leser hier gibt es einen sehr intr. artikel in einer CT, techn.natur...

dieses setzt auf allen mobo's und auch bei allen settings im bios

(die auch eine grosse rolle spielen beim auslesen, bei z.b. everest,
stichwort smb / peci also analog/digital oder alt/neu)

die TJ korrekt, da sie diese direkt aus dem mikrocode / register der cpu ausliest,
auch im problemfall e4xxx.

falls weitere fragen in diesem wichtigen teilaspekt von OC auftauchen sollten, dann
fragt. ich wollte nicht allzu techn. hier herangehen, man könnte wenn man wollte
bücher mit diesem thema füllen, aber das wollen wir ja nicht... ;-)

cu

alice

Geändert von alice (20.06.2007 um 12:40 Uhr)
alice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:21   #12
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 15
Standard

@alice
Super, das hilft mir weiter!
Kann ich auch 1,4 - 1,45Volt anlegen und schauen wie weit ich dann mit dem FSB komme (unter Berücksichtigung der temp natürlich)!

Oder sollte ich mich doch eher von unten her ran tasten?

Und was bedeuted eigentlich 24/7, hab das schon oft gelesen aber den sinn hab ich n. n. erfasst?

thx vorab

Geändert von superfrea|< (20.06.2007 um 10:26 Uhr)
superfrea|< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:22   #13
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Schönes Statement. So in etwa wäre es, wie ich es mir auch vorgestellt hätte.
Woher genau stammen diese Untersuchungen?

P.S.: ich habe 1,4375 Vcore für die 3600 MHz bei Temps von < 54°C unter Last
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:29   #14
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Schönes Statement. So in etwa wäre es, wie ich es mir auch vorgestellt hätte.
Woher genau stammen diese Untersuchungen?

P.S.: ich habe 1,4375 Vcore für die 3600 MHz bei Temps von < 54°C unter Last
Das würde mir schon vollkommen ausreichen, ich wäre sogar schon mit 3,4GHz mehr als zufrieden

Ist 3,4 mit Luftkühlung überhaubt realistisch?
Das Gehäuse hat zwei 120er und das NT einen 120er!

greetz
superfrea|< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:33   #15
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Ja habe ich!
(Signatur)
Mit Lukü wär das schon sehr schwer auf diese Temperaturen zu kommen.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:36   #16
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Mit LuKü wird es unmöglich sein, auf solche Werte zu kommen.
Schließlich reden wir von Dauerbetrieb.
24/7 bedeutet 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:36   #17
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 15
Standard

Na mal sehen, werd mein Ergeniss sowie mein erfahrungen dann nächste Woche mal posten (so lange dauerts noch bis mein NT da ist :-( )!

Ich hoffe mal das wenigstens ein 3er vorne dran steht...!
superfrea|< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:48   #18
Profi
 
Benutzerbild von alice
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: .
Beiträge: 302
Standard

Zitat:
Zitat von peebee Beitrag anzeigen
Schönes Statement. So in etwa wäre es, wie ich es mir auch vorgestellt hätte.
Woher genau stammen diese Untersuchungen?

P.S.: ich habe 1,4375 Vcore für die 3600 MHz bei Temps von < 54°C unter Last
ok dann bitte eine kleine spende...

nun in erster linie -> job dann studium + hobby.

diese tests mit dem ausfall von cpu's ab einer gewissen laufzeit,
kam durch den job. irgenwann fiel auf das diverse cpu's von heute auf
morgen nicht mehr stabil gelaufen sind.

also so z.b. etwa:
gestern 3.5ghz bei 1.5vcore 100% ok, stürzt ab
bei einer langen last dauer, z.b. film dekodieren o.ä.
was vorher schon x-mal gemacht wurde, also nicht aussergewöhnliches

heute 3.5ghz nicht mehr zu erreichen,
auch nicht mit >1.55vcore oder mehr, max. liegt nun bei 3.4ghz
bei 1.5vcore

diese cpu ist im klassischen sinne nicht defekt,
sie hat schaden genommen.

bei orig. spannung+takt würde man das garnicht bemerken.

peebee, in deinem fall sehe ich keinerlei problem, auch langfristig.
nur wie lange hat man heutezutage noch eine cpu?
3 monate? 6- 12? bei mir würde ich sagen: 5-10 monate maximal...

cu

alice

Geändert von alice (20.06.2007 um 10:51 Uhr)
alice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:50   #19
Reverend Highflow
in Rente
 
Benutzerbild von peebee
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Kleve
Beiträge: 4.180
Standard

Mit Lukü relativ gut zu erreichen wäre beispielsweise 8 * 400 bei einem E6600 auf etwas niedrigerer Vcore mit nicht ganz so bedenklichen Temperaturen.

@alice: wird sich zeigen wie lange
Wollts aber mal mit nem Jahr bis 1,5 versuchen.
peebee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2007, 10:56   #20
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von alice Beitrag anzeigen
ok dann bitte eine kleine spende...

nun in erster linie -> job dann studium + hobby.

diese tests mit dem ausfall von cpu's ab einer gewissen laufzeit,
kam durch den job. irgenwann fiel auf das diverse cpu's von heute auf
morgen nicht mehr stabil gelaufen sind.

also so z.b. etwa:
gestern 3.5ghz bei 1.5vcore 100% ok, stürzt ab
bei einer langen last dauer, z.b. film dekodieren o.ä.
was vorher schon x-mal gemacht wurde, also nicht aussergewöhnliches

heute 3.5ghz nicht mehr zu erreichen,
auch nicht mit >1.55vcore oder mehr, max. liegt nun bei 3.4ghz
bei 1.5vcore

diese cpu ist im klassischen sinne nicht defekt,
sie hat schaden genommen.

bei orig. spannung+takt würde man das garnicht bemerken.

peebee, in deinem fall sehe ich keinerlei problem, auch langfristig.
nur wie lange hat man heutezutage noch eine cpu?
3 monate? 6- 12? bei mir würde ich sagen: 5-10 monate maximal...

cu

alice
Naja 12Monate+ sollten es schon sein...!
Momentan hab ich noch ein AthlonXP 1900+ und ein ASUS A7V133a (seit 2002 in Berieb)

Solange hab ich zwar nicht vor den c2d zu nutzen aber so 1-1,5Jahre sollten es schon werden, daher ist bei mir auch eher vorsichtiges oc angesagt!
superfrea|< ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwache Werte im Benchmark - Woran liegt es ? Jokger Grafikkarten 21 07.05.2007 06:04
E6600 mit Gigabyte 965P-DS3 Übertakten PrivatMaNN CPUs, RAM und Mainboards 2 27.03.2007 11:48
asus p5b deluxe oder p5w dh deluxe für e6600 ? logitech1962 Mainboards 7 05.02.2007 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41