Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Overclocking > Grafikkarten OC

Hinweise

Problem mit ATI-Tool! Gibts gute Alternativen?

Dieses Thema wurde 27 mal beantwortet und 19815 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.11.2006, 17:42   #1
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard Problem mit ATI-Tool! Gibts gute Alternativen?

Hallo erstmal

Handelt sich um eine X1900XT mit XTX Bios und GPU-X Wasserkühler (Temps <50°C @720MHz 1.5Vcore) mit Ram und Spawa-Kühler.

Ich hab ein übleres Problem mit ATiTool:
- Das Programm freezed öfters den PC beim starten, auch wenn ich eine Startverzögerung von 15s eingestellt habe.

Alles andere klappt Perfekt!
Nun muss ich gezwungenermassen zu einer alternative greiffen oder wiedermal ein BIOS flashen. Rabit geht zwar nur bis 715MHz aber das würde eigentlich reichen..

Hat jemand erfahrung mit Rabit 2.1? Muss man auf etwas speziell achten? Oder ist das nicht anderst als bei nem nVflash?
Biosflashen ist kein Prob, möcht nur nicht kaputändern

Greets [CH]IlvlAIRA

Geändert von [CH]IlvlAIRA (07.11.2006 um 18:00 Uhr)
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 19:00   #2
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Welche Version des ATITool benutzt du? Unter Umständen mal die neueste Beta ziehen und sehen, ob das Problem immer noch auftritt.

Flashen mit Rabit ist sogar komfortabler als bei nVidia-Karten - wenn du per Windows flasht. Den [Guide] Grafikkarten BIOS-Flash hast du gelesen? Berücksichtige die Empfehlungen und du bist auf der sicheren Seite. Ich würde prinzipell immer unter DOS flashen, aber das ist einfach Geschmackssache.

Eine Alternative zu ATITool gibt es in Form des RivaTuners. Allerdings kannst du mit dem die Spannungen eben nicht verändern, aber die Taktraten bis ins unendliche Erhöhen - wenn gewünscht

Die aktuellen Versionen des RT und AT finden sich in der [Liste] OC- & Diagnose-Tools, Benchmarks.
__________________

Geändert von dracoonpit (07.11.2006 um 19:12 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 20:05   #3
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

thx

Wow bin grad am max. memclock ausloten! bin bei 855MHz und ist immernoch 3DM6 Stabil! Der GPU-X hats in sich!
Wie bemerkt man wenn der memclock zu hoch ist?
-Stocken wie bei HDlags und was sonst noch? Gibts da Freezes?
715Mhz reicht ja mal mit Rabit, bei 1.5V komm ich eh nur bis 720Mhz Oblibionstabil... nicht soo grossartig aber reicht allemal.

Sagt es viel aus wenn 3DM06 mit dem Memtakt durchläuft? Echt krass, durch erhöhen von 842 auf 855 sin statt 2359 -> 2555 SM 3.0 Punkte rausgekommen! Warum ist das so? Der Coretakt veränder weniger an den SM 3.0 Punkten. Ist das normal?

Wieviel Ramtakt sollte ich max. flashen? Core werde ich 715, da dies durch Rabit begrenzt ist und ich eh nur 725 schaffe. (730 sind bei oblivion instabil (freeze)

Geändert von [CH]IlvlAIRA (07.11.2006 um 20:10 Uhr)
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 20:19   #4
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Stocken ist eher auf die GPU zurückzuführen - Zu stark übertakteter RAM macht sich in verstärktem Texturflimmern, schwarzen Streifen, Bildflackern oder Farbfehlern bemerkbar.

Freezes bedeuten zu hohe Übertaktung - das kann GPU oder der RAM sein.

Der Punktezuwachs durch den höheren RAM-Takt signalisiert doch deutlich einen Performance-Gewinn bei shaderlastigen Grafikberechnungen. Rückschluss also, dass hoher Ramtakt dahingehend Vorteile bringt.

Wieviel RAM-Takt flashen? Prinzipiell: Nicht das absolute Maximum, denn dieses Maximum sinkt mit der Zeit! Das sollte man nicht vergessen.

Ich würde vor dem entgültigen Flash die Karte wirklich einmal dauerhaft belasten, also ausgiebig zocken und dann, wenn alles stabil, zur Sicherheit trotzdem noch ein wenig im Takt runter gehen.

Beispiel: Meine 7900GS läuft maximal mit 673MHz GPU und 784MHz RAM. Ich habe 650/ 750MHz ins BIOS geflasht.
__________________

Geändert von dracoonpit (07.11.2006 um 20:23 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 20:24   #5
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

kann leider mit dem ATiTool 0.25 Beta 16 nur so den Schritt von 855->873 machen, dazwischen gibts nichts

Bei 873 sind mir schwarze Quadrätchen aufgefallen welche ins Bild geflackert sind (Bei 3DM) das ist also zuviel.
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 20:27   #6
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Hast du mal den RivaTuner installiert? Schaue da doch mal nach. Stufenlose Einstellung sollte möglich sein.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 20:45   #7
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

rivatuner hab ich fürs Monitoring drauf. Aber wenn 873Mhz visuelle Fehler bringt ist der Rückschritt auf 855Mhz nicht riesig, bzw. noch tollerant. (ist ja nur ~2%)

Werd nun mit 715/855 mal bei Oblivion testen. Läufts einige stunden (teste bis und mit Weekend) dann werd ich so ca. 710/830 flashen. Ist Ok oder?

Als ich aus Rivatuner ging gabs nen Blackscreen wegen dem Profilwechsel durch ATiTool. Hab nämlich den letzen Regler VDDCI wieder auf 1.486 (standard) gestellt, weil es diese Option in Rabit nicht gibt... Evtl. ists auch weil ich ein Underclock (450/550 @ 1.25V) Profile hab, doch bis anhin gings.

Ist der Profil-Wechsel per BIOS unproblematischer?

Geändert von [CH]IlvlAIRA (07.11.2006 um 20:49 Uhr)
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 21:03   #8
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Der Profilwechsel dürfte durch das BIOS geregelt kein Problem darstellen. Du solltest jedoch vor dem Flashen (oder besser gesagt, dem Reboot) sowohl ATITool als auch RivaTuner deinstallieren oder zumindest auf Standard-Settings zurücksetzen und alle Einstellungen von der Karte vornehmen lassen. Dann kommen die sich nicht in die Quere. Über die Monitoring-Funktion des Riva-Tuners kannst du dann die korrekte Abeitsweise der Karte überprüfen.

Wenn du alle alle Risiken vermeiden willst, zusätzlich noch eine Bootdisk mit dem Original-BIOS und sicheren Settings zum zurückflashen bereithalten - eben die Empfehlungen aus dem BIOS-Flash-Guide berücksichtigen.

Deine Settings finde ich Ok.
__________________

Geändert von dracoonpit (07.11.2006 um 21:07 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 21:33   #9
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Hab sonst noch ne PCI Grafikkarte auf Lager, die Schützt auch vor flashfehlern
Hab jetzt mal 35min Oblivion gezockt, ohne jegliche Fehler

Gibts sonst noch Benches oder Games welche sehr empfindlich reagieren? Was kannst du empfehlen?

Denke die 710/830 ist eine gute Grundlage. Dann bin ich auf keine Tools mehr angewiesen und hab dann auch falls ATiTool auf Vista nicht läuft die Übertaktung.
Danke nochmals! Den Flashguide werd ich mir ansehen, natürlich bevor ich flashe
Werde dann Berichten wie es gegangen ist.

So lässt's sich gut die Zeit bis zum R600 bzw. 2. Ausgabe des G80 zocken

Grüsse dich
[CH]IlvlAIRA

Geändert von [CH]IlvlAIRA (07.11.2006 um 21:36 Uhr)
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 21:52   #10
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Zum Testen empfiehlt sich schon der 3Dmark06 (DeepFreeze und das Wasser beim Canyon Flight genau anschauen!), bei Spielen eigentlich alles Aktuelle, das die Grafikkarte auch fordert: Also 5 Stunden in Oblivion permanent Rumrennen, oder Dauerfeuer bei HalfLife oder Standgas bei NeedForSpeed rthdribl eigent sich gut als Stabilitätstest. (Auch in der OC-Tool-Liste zu finden.)

Dann mal viel Spass beim Flashen! Wenn wir dich nicht wiedersehen, wissen wir ja warum!
__________________

Geändert von dracoonpit (07.11.2006 um 21:56 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2006, 15:23   #11
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

zum Glück hab ich 4 Rechner, einen der Eltern und einen im Geschäft
Stimmt bei Canyon Flight fiel mir das Wasser auch auf, als der Ramtakt zu hoch war.


Ach... nächstes Problem:
Mit gemoddetem BIOS werden die Clocks im 3D nicht geändert...
Doch mit nem XTX Bios werden sie das...
Wenn ich das Modbios nochmals mit ATITool speichere und mit Rabit anschaue stehen auch die höheren Clocks drinn.
Was kann ich machen? Das XTX Bios ist als .bin abgespeichert, doch das modbios als .rom ?

Irgendwie funktioniert das mit Rabit nicht....

Edit: jedesmal, wenn ich ein mit Rabit verändertes BIOS lade, gibts kein 3D Profile
muss ich wohl bei ATi Tool bleiben... Ist ja auch nicht schlecht.

Ist ATiTool eigentlich vista und win x64 kompatibel?

Geändert von dracoonpit (19.11.2006 um 21:46 Uhr)
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2006, 21:29   #12
Profi
 
Benutzerbild von KRambo
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Österreich
Beiträge: 296
Standard

Also ich hab mich letztens auch mal im Übertakten versucht, komme aber mit ATI Tool (Beta 16) lediglich von 650/775 mit meiner x1900XTX auf 678/837 mit default Spannungen (1,4 GPU). Weil die automatische Taktänderung mit ATI Tool nicht immer gefunzt hat, hab ichs nun mit den ATI Tray Tools probiert, da 2 Profile eingerichtet und da scheints immer zu funktionieren. Komme auch gleichweit, allerdings komisch sobald ich die Spannung auf 1,5V lege dann hab ich kein Bild mehr, der Bildschirm wird schwarz und nix passiert mehr. Im ATI Tool hab ich vorher bis zu 1,55V gegeben, viel höher kam ich dadurch aber auch nicht, sondern komischerweise gabs dann sogar bei 678/837 schon Artefakte was es bei 1,4V noch nicht gab.

Zur Kühlung hab ich auch nen GPU-X drinne, Idletemp hab ich etwa 34°
KRambo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2006, 18:51   #13
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Bin nun mit "ATI Tray Tools" am herumexperimentieren. Gefällt mir schonmals sehr gut OC ist gleich möglich wie mit ATI Tool!

Wieviel vGPU sollte ich maximal für den Gamebetrieb geben? (nicht nur für Benches, sondern fürs Zocken)

Geändert von [CH]IlvlAIRA (26.11.2006 um 17:39 Uhr)
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 07:41   #14
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Das ist prinzipiell genau so wie bei dem Übertakten einer CPU. Irgendwann wird das System instabil, weil entweder zu heiss oder einfach zu viel Spannung.

Ich würde einfach das Maximum durch schrittweises erhöhen der GPUcore ausloten: Irgendwann bringt auch eine Spannungserhöhung keine weitere Stabilität, ganz im Gegenteil: GPUs neigen dazu, bei zu hoher GPUcore schon bei geringerer Übertaktung Bildfehler zu produzieren...

Also kannst du mit etwas Zeit das Optimum aus GPUcore und Takt selbst ermitteln - denn auch das ist abhängig von deiner GPU. Genau das selbe Spiel wie mit Prozessoren...

(Und wenn du das Optimum hast, einfach "einen Gang zurückschalten": Das dürfte dann recht sicher zu betreiben sein.)
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 08:07   #15
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

also mal die 715MHz GPU so belassen und schrittweise vGPU erhöhen um das Maximum zu finden? Danach kann ich den GPUtakt anpassen?.

Bsp.: 715Mhz @ 1.55V testen: wenn stabil --> GPUtakt erhöhen?

Wie siehts beim Speicher aus? Under oder übervolten? Oder bringt eine Spannungsveränderung beim Speicher nicht viel?

Wenn die Spannung hoch ist und aber keine Fehler passieren, ist das nicht soo schädlich oder? Lebenszeit wird ja durch die kleine Temperatur wieder ausgeglichen

Ok, mehr als 1.575 traue ich mich sowieso nicht auf längere Zeit
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 10:00   #16
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Beispiel:

Start bei 715@1.55 stabil --> GPUcore erhöhen, dann Takt erhöhen bis gerade noch stabil --> GPUcore erhöhen, dann Takt... usw.

Irgendwann kannst du Takt und die GPUcore nicht mehr weiter erhöhen, ohne dass es Fehler gibt: Das ist das Limit.

Speicher profitiert i.d.R. nur gering von mehr Spannung.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 10:08   #17
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

ok. Werd ich so ausprobieren. Denke über 1.575V werd ich nicht gehn. Will das Teil ja doch nicht an den Abfalleimer verschenken
thx @ dracoonpit
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 10:13   #18
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Klar, kein Problem. Solltest du noch mal einen BIOS-Flash vornehmen und es funktioniert auch, wie es soll, wäre es schön, hier noch einmal deine Rückmeldung zu lesen.

Mit den Tray-Tools und den erstellten Profilen funktioniert aber alles soweit?
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 10:30   #19
Experte
 
Benutzerbild von [CH]IlvlAIRA
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: [CH] Schweiz
Beiträge: 1.107
Standard

Ja funktioniert recht gut. Hab bis jetz aber ca. 2x nen Blackscreen gehapt. Wurde durch einen Profilwechsel von 3D auf 2D produziert (715/855 @1.52/2.086 ---> 450/550 @ 1.1/2.086)

Meist du ist der Takt- oder Spannungssprung zu hoch?
Sonst hab ich viel weniger Freezes als mit AtiTool. Das beschriebene Symptom beim starten von Windows ist nicht mehr vorhanden
[CH]IlvlAIRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 10:41   #20
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Das Umschalten ist immer so eine Sache - auch bei allen anderen Karten, bei denen verschiedene Profile für den 2D-/ 3D-Betrieb verwendet werden.

Es kommt auf die Differenz zwischen den beiden Profiilen an - nicht die Größe. Wenn du manchmal Aussetzer hast, ändere einfach die Werte des 2D-Profils - ob nach oben oder unten ist letztendlich nicht wichtig. Das kann man nur durch ausprobieren in den Griff bekommen.

Ich hatte das selbe Problem mit meiner Karte - mit den 2D-Werten etwas experimentiert und nun funktioniert es. Warum nun genau, kann ich dir leider auch nicht sagen. Bei den GeForce-Karten habe ich die Teiler für den Geo-Takt im Verdacht...
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
OC - ATI Tray Tool mit der C3D X1800XL wak00l Grafikkarten 14 10.11.2006 13:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41