Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Projekte, Worklogs und Anleitungen > Gehäuse und Casemodding

Hinweise

[Guide] Materialverarbeitung (Wie mache ich es richtig)

Dieses Thema wurde 16 mal beantwortet und 7157 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.10.2006, 11:31   #1
Semi Profi
 
Benutzerbild von big punisher
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Buxtehude
Beiträge: 175
Standard [Guide] Materialverarbeitung (Wie mache ich es richtig)

Hallo

Da wir hier ja schon einen Thread zum Thema Materialbezugsquellen haben, denke ich das wir auch noch einen weiteren zum Thema Verarbeitung gebrauchen könnten.

Übersicht


PlexiglasHolz





PLEXIGLAS

Generell sollte man versuchen original Plexiglas (PMMA) von Röhm oder original Macrolon (PC) von Bayer zu bekommen.
Die meisten Baumärkte haben nur schlechtes Bastlerglas. Das für richtiges arbeiten mit Geräten wie Heizluftfön oder Stichsäge nicht geeignet ist.

Gehen wir also wieder zurück zu unserem Röhm-Plexiglas. Dieses unterscheidet man in 2 Sorten:



GS und XT

Die Unterschiede liegen in der Herstellung und in den Verarbeitungsmöglichkeiten.
  • GS

    Schmilzt erst bei höheren Temperaturen von 160°-180 und ist somit auch besser zu Sägen oder zu Bohren.
    Der Nachteil ist der Preis; besonders GS Rohre sind sofern sie zu bekommen sind extremst teuer, da es aufwendig in einer Form gegossen wird.

  • XT

    Schmilzt etwas früher 130°-170° und lässt sich somit schlechter bearbeiten; zumindest was das Sägen und Bohren angeht.
    Bei Umformungsarbeiten kann die niedrige Temperatur allerdings wieder von Vorteil sein. Die benötigte Umformungstemperatur ist fast identisch mit den oben genannten Temperaturen.
    (Bei GS müssen auch größere Umformungskräfte aufgebracht werden.) Hierführ haben sich bei mir entweder Aluprofile mit Schraubzwingen oder halt eine oder zwei MDF-Platten bewährt. Es ist zu beachten das wirklich nur die Stelle frei ist die auch später umgebogen werden soll, ansonsten kann sich das Plexi noch an anderen Stellen verformen.


  • Macrolon

    • Hier gilt besonders: Beim Bohren kein Bohröl verwenden es kann das Material zerstören!
    • Bohren:Hier sollte ein (Metall)bohrer verwendet werden der schabt und nicht schneidet. Die Spähne sollten zusammenhängend sein und die Geschwindigkeit dem entsprechend angepasst werden.
    • Auf niedriger Drehzahl und hohen Vorschub achten, möglichst geringe Schneidenzahl.
    • Bohröl verhilft XT und GS Plexiglas zu transparenten Bohrlöchern.
    • Damit nichts ausreißt ist es hilfreich ein Holzbrett unterzulegen. Gewinde schneidet man wie in Metall.

  • Schneiden:

    • Gerade Schnitte sollten mit einer Kreissäge vorgenommen werden.
      Eine Laubsäge oder Dekupiersäge ist aber besonders bei komplizierten Formen auch eine sehr gute Wahl.

  • Kleben:

    • Für beide Sorten PC und PMMA ist der beste Kleber Acrifix 192 von Röhm.
      transparent, wasserdicht und relativ schnell trocknend.

  • Polieren:

    • Da eine Schnittkante beim Sägen nie klar wird kommen wir auch nicht ums polieren rum.
    • Schleifpapier abschleifen (400er 800er 1000er) dann mit einer Polierpaste und einem Tuch glasklar polieren. Ich habe es auch schon mit einem Dremel gemacht, hierbei aber unbedingt aufpassen und nicht zu stark aufdrücken.
    • Zum polieren eignet sich jede Art von Autopolitur.



HOLZ

Kommen wir als nächstes zum Holz. Hier gibt es Unmengen von Holzarten, wobei nicht wirklich viele für den Bau eines Case-Cons geeignet sind. Die meisten sind entweder zu schwer oder einfacht schlecht zu verarbeiten. Wirklich brauchbar hingegen ist die MDF-Platte.

  • MDF (Mittel Dichte Faserplatte)

    • Hierbei handelt es sich um Holzstaub der mit Hilfe von Leim in eine Form gepresst wird.
    • Die MDF-Platte ist daher sehr günstig und man findet sie in jedem Baumarkt, auch Zuschnitte sind hier oft kein Problem.
    • Aber das wichtigste sind ihre Verarbeitungseigenschaften, die Platten lassen sich ohne große Mühe mit einfachen Mitteln sägen, schleifen oder anderweitig bearbeiten.
    • MDF bekommt ihr in verschiedenen Stärken, wobei ich bei meinen Case-Cons immer 12mm verwende. Das ist der beste Kompromiss aus
      Gewicht und Bearbeitungsmöglichkeit.
DIESER BEITRAG WIRD STÄNDIG ERWEITERT.
__________________
Gigabyte DS3 - E6400 - 4GB OCZ - Graka 8800 GTS - Lian Li A05

Projekte: Zerebro - Dark³ - Nemesis

Geändert von wolfram (15.11.2006 um 19:34 Uhr)
big punisher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2006, 11:45   #2
Novize
 
Benutzerbild von Hayato
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 20
Standard

Schon besser als getrennter Thread.

Teilüberschriften wie Verschiedene Sorten und Bearbeitung wäre auch recht gut für die Übersichtlichkeit.
__________________
Hayato ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2006, 13:15   #3
Semi Profi
 
Benutzerbild von big punisher
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Buxtehude
Beiträge: 175
Standard

so habe es mal etwas übersichtlicher gestaltet. wer noch ein paar tips hat immer her damit.
__________________
Gigabyte DS3 - E6400 - 4GB OCZ - Graka 8800 GTS - Lian Li A05

Projekte: Zerebro - Dark³ - Nemesis
big punisher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2006, 13:14   #4
Könner
 
Benutzerbild von sveN
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: HannoVa Ciddy-> Jedes Jahr CeBIT :D
Beiträge: 107
Standard

Die Farbgebung finde ich misslungen Mach das mal einfach nur mit Unterstreichen nicht mitm Regenbogen

Fehlerteufel is auch da:
hier gilt besonders:
beim Bohren kein Bohröl verwenden es kann das Material zerstöhren!!!
__________________


sveN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2006, 14:15   #5
Semi Profi
 
Benutzerbild von m0ep
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 153
Standard

nochn tipp für Gewinde in Plexiglas

bissel öl ran sind die Gewinde hinterher fast glasklar und nicht matt

das GS lässt sich super mit ner Zug/Kapp und Gärungssäge mit Vidiablatt schneiden, es kommt kaum zu rissen und schmilzen tuts auch kaum

beim schleifen von Plexi reicht auf 400er Schleifpapier, aber auf jedem Fall nassschleifen, dann wird die oberfläche schön glatt und wenn man Polierpaste nimmt, bekommt man es auch wieder glasklar
__________________
Zock-PC : E8400 @ 3,8GHz (1,25V) / Abit IP35-E / 4GB GSkill / HD4870 / Lian Li PC-C32A
Workstation : e6300 @ 2,33GHz (1,14V)/ Abit AB9Pro / 4GB MDT / HD4350 / ~1,8TB / Lian Li PC-C32A
beides an einem Avocent DVI-KVM + LG L2010P
Bild0rzZz : Link![/url]
m0ep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2006, 19:42   #6
Semi Profi
 
Benutzerbild von Maddix
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Zwickau
Beiträge: 131
Standard

sehr schön gerschrieben. Knapp und gut . V.a. das biegenkapitel werde ich wohl demnächst mal ausprobieren

Geändert von dracoonpit (28.11.2006 um 16:31 Uhr)
Maddix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2007, 03:04   #7
Novize
 
Benutzerbild von Mytho
 
Registriert seit: 01.2007
Beiträge: 16
Standard

Ich würde gerne grossflächig 2 Plexiglas Typen verkleben, also schwarz und klar.

Hat da jemand einen tip welcher Kleber dafür geeignet ist. Er müsste auf jedenfall Durchsichtig bleiben und nicht zu schnell anziehen.
Mytho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2007, 06:14   #8
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

wie oben schon steht: Acrifix192
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2007, 17:49   #9
M@c
Amateur
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 38
Standard

Kann man das MDF auch leimen oder muß man zwingend schrauben. Hab mir heute mal die 12mm Platten im Baumarkt zusägen lassen. Es soll ein "Cube" werden.
Auf der einen Seite die Wakü und in dem anderen Teil MB und der Rest.
M@c ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2007, 18:33   #10
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Also reines Leimen auf den Kanten wird nicht gut halten. Mit Holzdübeln oder "Fischchen" wird es sicher halten. Vorteil der zwei genannten Methoden ist das man von Außen keine Schrauben sieht.
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2007, 19:52   #11
M@c
Amateur
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 38
Standard

Was für Dübel kann man denn bei 12er MDF Platten verwenden und wie geht das verdübeln?
M@c ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2007, 20:00   #12
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

ich hatte damals glaube ich 6 oder 8mm Dübel verwendet.

Tja, wie verdübelt man: du bohrst in die beiden Teile die zusammen verdübelt werden sollen ein Loch, jedoch nicht durchbohren. Das Loch muss so groß sein wie der Dübel dick ist. Wenn du dein Loch hast, tust du einen bischen Holzleim rein (in beide Löcher). Nun Steckst du nur noch den Dübel ins Loch und fügst beide Teile zusammen
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 07:58   #13
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Richtig. Wichtig hierbei ist das das ganze am besten unter Druck (also wo eingespannt) aushärtet. z.B. über Nacht.
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 10:00   #14
M@c
Amateur
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 38
Standard

Gibt es da ne Art Dübel Lehre??
Ich stelle es mir schwer vor die Löcher genau zu treffen.
M@c ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 10:40   #15
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Also ein großer TV-Shoppingsender bietet/bot da was an. Gibt es sicher auch in Baumärkten. Je nachdem wo du dir das MDF kaufst und zuschneiden lässt kannst du auch gleich dort die Löcher bohren lassen..
__________________
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2007, 13:43   #16
Semi Profi
 
Benutzerbild von Maddix
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Zwickau
Beiträge: 131
Standard

ich habe huete einen schönen Link zum Bearbeiten von Plexiglas gefunden.
http://www.baumarkt.de/b_markt/fr_info/acrylglas.htm#4
@punisher: kannst du ja mal mit einbinden
Maddix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 14:57   #17
Ray
Novize
 
Benutzerbild von Ray
 
Registriert seit: 03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Maddix Beitrag anzeigen
ich habe huete einen schönen Link zum Bearbeiten von Plexiglas gefunden.
http://www.baumarkt.de/b_markt/fr_info/acrylglas.htm#4
@punisher: kannst du ja mal mit einbinden
Ein wirklich guter Link.
Zeigt mir auch nachträglich, dass ich bei meiner Plexibearbeitung nichts falsch gemacht habe.
__________________
Kernel42
Lian Li PC 201B @home
Lian Li PC 7077 @home
Ray ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41