Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Projekte, Worklogs und Anleitungen > Gehäuse und Casemodding

Hinweise

[News + Diskussion] Gehäuse

Dieses Thema wurde 9 mal beantwortet und 5697 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.06.2010, 08:50   #1
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard [News + Diskussion] Gehäuse

Caseking präsentiert: NZXT Guardian 921 Redline Edition


Berlin, 01.06.2010 – Der Gehäusespezialist NZXT bietet den Bestseller Midi-Tower Guardian 921 nun auch in einer Version mit roter Beleuchtung an und folgt somit den Wünschen seiner Kunden.

Damit erweitert NZXT seine Gehäusepalette um ein Modell, das sowohl in puncto Design als auch bei der Funktion Maßstäbe setzt. Neben vielfältigen Beleuchtungselementen, einem individuellen Frontdesign, einem außergewöhnlichen Window sowie einem schwarzen Innenraum verfügt das Guardian 921 Gehäuse dabei über drei Temperatursensoren, deren Messwerte über ein Display dargestellt werden.

Das LCD ist dabei im oberen Bereich der Front platziert und somit sehr gut ablesbar. Dessen rote Hintergrundbeleuchtung ergänzt dabei perfekt die roten LED-Leisten in der darunter liegenden Fronttür, sowie die ebenfalls roten LEDs des vorderen Lüfters. Die Gestaltung hebt sich neben der Beleuchtung auch durch eine einmalige Formgebung ab.

Neben der Fronttür betrifft dies vor allem das Fenster im linken Seitenteil. Dieses besteht aus drei asymmetrisch geformten Teilen, die von einem mittig platzierten LED-Lüfter beleuchtet werden. Das Window ermöglicht damit einerseits den Blick auf die Hardware im Innenraum und somit eine coole Präsentation derselben, stellt andererseits aber auch einen perfekten Blickfang dar.

Der Innenraum ist analog zur äußeren Hülle vollkommen Schwarz lackiert. Hier können bis zu neun Laufwerke verbaut werden, wobei drei externe 5,25 Zoll, ein internes 5,25 Zoll sowie zwei externe und drei interne 3,5 Zoll Slots zur Verfügung stehen. Das Guardian 921 Gehäuse Redline Edition wird mit drei 120-mm-Lüftern ausgeliefert, die an Front, Seitenteil und Heck montiert sind und für eine optimale Kühlung der verbauten Komponenten sorgen.



Das NZXT Guardian 921 Redline Edition ist ab sofort zu einem Preis von 89,90 Euro exklusiv bei www.caseking.de erhältlich.





Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2010, 16:11   #2
Administrator
 
Benutzerbild von Windstar
 
Registriert seit: 09.2007
Ort: Kalkar
Beiträge: 1.388
Standard

Caseking exklusiv: IN WIN Ironclad und Maelstrom Limited Military Edition


Berlin, 11.06.2010 – IN WIN schickt mit dem Ironclad einen weiteren XXL-Tower ins Rennen, der jedoch im Gegensatz zum Maelstrom über eine etwas konservativere Front-Partie verfügt. Der Ironclad Big Tower ist gleich in zwei verschiedenen Versionen erhältlich: in Schwarz und als Limited Military Edition in Tarnfarben. Einen militärischen Anstrich hat auch der Maelstrom Big Tower in der Limited Military Edition erhalten, den IN WIN ebenfalls neu aufgelegt hat.

Der IN WIN Ironclad Big Tower ist ein XXL-Gehäuse, von denen es heutzutage nicht mehr viele Exemplare gibt. Das Hauptmerkmal ist der äußerst geräumige Innenraum, der selbst üppige E-ATX-Platinen problemlos aufnimmt und auch für allerhand restliche Hardware mehr als genug Platz bietet. Die Optik des Towers hat IN WIN dabei modern gehalten. So ist der Innenraum schwarz lackiert und die Front-Partie auffällig, aber gleichzeitig nicht zu aufdringlich gestaltet.

Beim I/O-Panel gibt es ebenfalls mehr Anschlüsse als bei einem gewöhnlichen Midi-Tower. So stehen 4x USB, Firewire, 2x eSATA und Audio zur Verfügung. Das Panel befindet sich gut erreichbar im Deckel des Ironclads, wo sich auch die Schalter für Power und Reset befinden. Zur weiteren Ausstattung des Ironclad gehören zahlreiche Staubfilter und eine Geräuschdämmung. Vier Schlauchdurchführungen für externe Wasserkühlungs-Komponenten fehlen natürlich auch beim Ironclad nicht.


In Win Ironclad


Klicken für größere Bilder


In Win Ironclad Military Edition


Klicken für größere Bilder


In Win Maelstrom Military Edition


Klicken für größere Bilder


Die Belüftungsmöglichkeiten sind beim IN WIN Ironclad Big Tower ebenso gigantisch wie die Abmessungen des Towers. So lassen sich bis zu zehn 120mm-Lüfter im Ironclad montieren. Ausgeliefert wird der Big Tower mit drei 120mm-Lüftern an Front, Heck und Deckel sowie mit einem großen 220mm-Lüfter am Seitenteil. Letzterer lässt sich durch sechs 120mm-Modelle ersetzen und unter dem Deckel findet ein weiterer 120er-Lüfter Platz.
Farblich ist der IN WIN Ironclad Big Tower in zwei verschiedenen Varianten erhältlich: Während das Modell in „black Mesh“ über ein schwarzes Äußeres verfügt, hat IN WIN die „Limited Military Edition“ mit einem exklusiven Tarnmuster versehen. Der bis auf die Front baugleiche Maelstrom Big Tower ist ab sofort ebenfalls in einer Limited Military Edition erhältlich, unterscheidet sich farblich aber stark von der Limited Military Edition des Ironclads.

Der IN WIN Ironclad Big Tower - black Mesh ist ab sofort zu einem Preis von 119,90 Euro exklusiv bei www.caseking.de erhältlich, der IN WIN Ironclad Big Tower - Limited Military Edition für 169,90 und der IN WIN Maelstrom Big Tower - Limited Military Edition für 159,90 Euro.




Quelle: Pressemitteilung
__________________
Windstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 11:47   #3
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Caseking präsentiert: Silverstone Sugo SG07 Mini-ITX Gaming-Cube


Berlin, 16.06.2010 – Maximale Spiele-Power auf kleinstem Raum: Das Silverstone Sugo SG07 macht dies möglich! Ausgestattet mit einem effizienten 600Watt-Netzteil (80 Plus Bronze zertifiziert) und mit einer ausgeklügelten Raumaufteilung passen selbst Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 31 Zentimetern ins Sugo SG07. Für die Belüftung sorgt der neue Airpenetrator-Lüfter der Größe 180 Millimeter mit gebündeltem Luftstrom.

Spielerechner müssen nicht immer groß, klobig und unhandlich sein: Hauptplatinen mit High-End-Chipsätzen im kleinen Mini-ITX-Format erlauben den Bau von extrem kompakten PCs. Die meisten Mini-ITX Gehäuse am Markt sind jedoch lediglich für die Komponenten eines Office-Rechners ausgelegt, weshalb der Platz selten für den Einsatz einer potenten Grafikkarte ausreicht. Das Silverstone Sugo SG05 war eines dieser wenigen Gehäuse und erlaubte den Einbau einer Mittelklasse-Grafikkarte.

Mit dem Sugo SG07 präsentiert Silverstone nun die konsequente Weiterentwicklung des Sugo SG05 für den Bereich High-End. Selbst die aktuell längste Grafikkarte im Consumer-Bereich, AMDs Radeon HD 5970, passt mit ihren 31 Zentimetern ins SG07. Die Positionierung des VGA-Lufteinlasses ist dabei variabel, um auch bei kürzeren Grafikkarten für eine optimale Versorgung mit kühler Frischluft zu sorgen.

Um den Platzbedarf möglichst gering zu halten, stattet Silverstone das Sugo SG07 bereits mit einem Netzteil aus. Dieses ist mit einer Leistung von 600 Watt auch für absolute High-End-Systeme geeignet und verrichtet mit 80-Plus-Bronze-Zertifizierung dabei äußerst effizient seinen Dienst. Die Länge der Kabel hat Silverstone natürlich dem kompakten Mini-ITX-Gehäuse angepasst, so dass der Luftstrom nicht durch zu lange beziehungsweise zu viele Kabel gestört wird.
Die Kühlung des Prozessors kommt beim Sugo SG07 ebenfalls nicht zu kurz: Silverstone hat für den CPU-Kühler 11,7 cm in der Höhe reserviert, was in diese Gehäuseklasse überdurchschnittlich viel ist. So lassen sich selbst potente Top-Flow-Kühler montieren. Die Versorgung mit Frischluft übernimmt ein einzelner 180mm-Lüfter der neuen Airpenetrator-Serie. Der neuartige Lüfter arbeitet deutlich effizienter als normale Modelle, da er selbst in der Mitte des Lüfters einen Luftstrom erzeugt.

Silverstone setzt beim Belüftungskonzept wie bereits bei den Fortress- und Raven-Modellen auf das Prinzip des Überdrucks. Frischluft und potentieller Staub tritt nur durch den 180mm-Lüfter im Deckel, durch die Öffnung für das Netzteil und durch die VGA-Öffnung ins Gehäuse ein. Da Silverstone die Lufteintrittsöffnungen mit Staubfiltern versehen hat, bleibt der Staub außerhalb des Gehäuses.

Die Bestückung mit Laufwerken lässt keine Wünsche offen: Neben dem optischen Slimeline-Laufwerk passen zwei 2,5-Zoll- und ein 3,5-Zoll-Laufwerk ins Silverstone Sugo SG07. Somit lässt sich auch ein Setup bestehend aus einer großen Festplatte und zwei schnellen SSDs realisieren. Das Front-I/O-Panel mit 2x USB und Audio komplettiert die Ausstattung des 5 kg leichten Mini-ITX Gaming-Cubes von Silverstone.


Das Silverstone Sugo SG07 inklusive 600Watt-Netzteil ist voraussichtlich ab 08.07. zu einem Preis von 199,90 Euro bei www.caseking.de erhältlich.





Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 08:18   #4
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard Caseking präsentiert: Cooler Master Centurion 5 II Midi-Tower

Cooler Master Centurion 5 II Midi-Tower


Berlin, 18.06.2010 – Das legendäre Centurion 5 ist zurück! Cooler Master hat das beliebte Centurion 5 generalüberholt und den Bedürfnissen aktueller Komponenten angepasst. So verfügt das Centurion 5 II nun über ein deutlich leistungsfähigeres Belüftungssystem, eine separat deaktivierbare Frontbeleuchtung, ein umfangreicher bestücktes I/O-Panel mit variabler Positionierung und einen modernen Innenaufbau mit vielfältigen Einbauhilfen.

Äußerlich versprüht das Cooler Master Centurion 5 II nach wie vor den Charme des Vorgängers, denn die Front-Partie unterlag nur minimalen Anpassungen, weshalb die halbovale Form der Bedienelemente auch beim Centurion 5 II einen Kontrast zur Mesh-Optik darstellt. Letztere sorgt für eine gute Belüftung des Gehäuses. Seitenteil und Deckel wurden mit weiteren Öffnungen versehen, um je nach Einsatzgebiet mehr Spielraum bei der Belüftung zu lassen.

Beim I/O-Panel das über Anschlüsse für USB 2.0, Audio und eSATA verfügt, hat sich Cooler Master etwas Besonderes ausgedacht, denn das Panel ist auf einer 5,25-Zoll-Blende untergebracht und kann daher an einer beliebigen Stelle platziert werden. Somit ist gewährleistet, dass die Anschlüsse auch gut erreichbar bleiben, wenn das Gehäuse nicht auf dem Boden, sondern auf dem Schreibtisch positioniert wird.

Den Innenraum des Centurion 5 II hat Cooler Master komplett überarbeitet. Die auffälligste Änderung ist die Platzierung des Netzteils: So sitzt dieses nun nicht mehr oberhalb der Hauptplatine, sondern unterhalb, was im Deckel zusätzlichen Raum für einen 140mm-Lüfter schafft. Außerdem hat Cooler Master die Ausrichtung des HDD-Käfigs um 90 Grad gedreht, wodurch Festplatten nun deutlich leichter bei verbauten Komponenten ausgetauscht werden können.

Die schraubenlose Montage der Steckkarten sowie Laufwerke ist natürlich auch beim Centurion 5 II möglich. Für den einfachen Wechsel des CPU-Kühlers befindet sich eine entsprechende Aussparung im Mainboard-Tray. Maximal kann das Cooler Master Centurion 5 II mit fünf Lüftern bestückt werden: an Front, Deckel und 2x am Seitenteil (jeweils 140mm-Lüfer) und an der Rückseite (120mm). Ein blau beleuchteter Lüfter an der Front sowie an der Rückseite befinden sich bereits im Lieferumfang. Die LEDs des Frontlüfters können bei Bedarf mit einem Schalter in der Front deaktiviert werden.

Für die Laufwerke gibt es insgesamt fünf externe 5,25-Zoll-Schächte, von denen einer vom I/O-Panel belegt wird und fünf interne 3,5-Zoll-Plätze. Für die Montage einer Notebook-Festplatte bzw. SSD im Format 2,5 Zoll legt Cooler Master einen Einschub mit ins Paket. Die maximale Länge einbaubarer Grafikkarten beträgt 270 Millimeter und das Gewicht des Stahlgehäuses 7,5 Kilogramm. Neben der schwarzen Variante ist das Centurion 5 II auch in Silber verfügbar.



Cooler Master Centurion 5 II RC-502-KKN1 Midi-Tower - black und Cooler Master Centurion 5 II RC-502-SKN1 Midi-Tower - silver/black sind ab sofort zu einem Preis von jeweils 59,90 Euro bei www.caseking.de erhältlich.





Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 10:28   #5
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard Caseking exklusiv: IN WIN Griffin und Android Midi- sowie Diva Mini-ITX-Tower

IN WIN legt nach


Berlin, 21.06.2010 – IN WIN bringt Farbe in die heimischen vier Wände: Der Gaming-Tower Griffin ist neben einer schwarzen Variante auch mit gelber Front erhältlich und der Mini-ITX-Tower namens Diva in „fuchsia red“ sowie „champagne gold“. Ebenfalls neu präsentiert sich der IN WIN Android Midi Tower - black Mesh mit einem futuristischen Aussehen.

Griffin heißt der neue Gaming-Midi-Tower von IN WIN. Zu seinen äußerlichen Merkmalen zählt die markant gestaltete Front, die in der Farbvariante „black/yellow“ durch ein auffälliges Gelb nochmals hervorgehoben wird. Das I/O-Panel hat IN WIN geschickt hinter einer Frontklappe versteckt. Beide Seitenteile ziert ein Wappentier, das je nach Ausführung grau oder gelb ist. Das linke Seitenteil wird von einem großen Lochgitter geprägt, denn dahinter befindet sich ein 220mm-Lüfter.

Dieser sorgt beim Griffin neben dem 92mm-Lüfter an der Rückseite und dem optionalen 120er-Lüfter an der Front für die nötige Be- und Entlüftung des Midi-Towers. Anstelle des blau beleuchteten 220mm-Lüfters lassen sich auch zwei Ventilatoren vom Format 120mm einbauen. Der IN WIN Griffin Midi Tower bietet die Möglichkeit, Laufwerke in Form von vier 5,25- und sechs 3,5-Zöllern ohne den Einsatz von Werkzeug zu montieren. Der Tower ist in „black/black“ und „black/yellow“ erhältlich.

Der IN WIN Android Midi Tower - black Mesh macht seinem Namen alle Ehre: Insbesondere die Front des Gaming-Towers ist sehr futuristisch gestaltet und erinnert an bekannte Roboter aus Hollywood. Die Form der Frontblenden ist allerdings nicht nur reine Zierde, sondern gleichzeitig äußerst funktional, weshalb sich die Blenden spielend einfach entfernen lassen. Das I/O-Panel mit 2x USB, Audio und eSATA sitzt gut erreichbar im oberen Teil der Front.

Von außen ist zudem die ausgeprägte Belüftung des Androids sichtbar. So thront ein 120mm-Lüfter auf dem Deckel und die linke Seitenwand wird von den Belüftungsöffnungen des großen 220mm-Lüfters mit blauer Beleuchtung geprägt. An Rückseite und Front liefert IN WIN den Android Midi Tower bereits mit jeweils einem 120mm-Lüfter aus – für genügend Frischluft ist also bestens gesorgt!

Der Innenraum des Androids ist in einem modischen Mattschwarz lackiert. Farbliche Akzente setzen die grünen Halterungen für die werkzeugfreie Montage der Laufwerke und Steckkarten. Von Ersteren passen fünf 5,25- und drei 3,5-Zöller in den Gaming-Tower. Das Netzteil befindet sich für eine effizientere Kühlung unterhalb der Hauptplatine. Dadurch wird das Netzteil nicht unnötig aufgeheizt, wodurch der Lüfter langsamer und somit leiser drehen kann – insbesondere im Sommer.

Deutlich eleganter als Griffin und Android zeigt sich der IN WIN Diva Mini-ITX Tower. Das Gehäuse ist aufgrund seiner Bauweise besonders kompakt und verfügt über eine Front mit pyramidenartigen Auswölbungen, die je nach Lichteinfall für ganz besondere Licht- und Schattenspiele sorgen. Highlight der Front bildet dabei ein facettenreich geschliffener und transparenter Körper, der verblüffend einem riesigen Brillanten ähnelt und damit unweigerlich Begehrlichkeiten weckt.

Direkt darunter sind die beiden Kontroll-LEDs sowie der Power-Taster verbaut - jedoch so geschickt in das Gesamt-Design integriert, dass sie auf den ersten Blick nicht als solche erkannt werden. Das optische Laufwerk und das I/O-Panel versteckt IN WIN hinter zwei Türen. Der Innenraum ist für Mini-ITX-Mainboards ausgelegt und dementsprechend kompakt. Dennoch passt ein herkömmliches 5,25-Zoll-Laufwerk hinein.

Am hinteren Boden finden zwei Massenspeicher Platz, von denen einer für 3,5, der andere für 2,5 Zoll ausgelegt ist. Zum Lieferumfang gehört ein bereits integriertes 160-Watt-Netzteil. Der IN WIN Diva Mini-ITX Tower ist in den Farbvarianten „starry black“, „champagne gold“ und „fuchsia red“ erhältlich.






Der IN WIN Griffin Midi Tower – black/yellow beziehungsweise „black/black“ ist ab sofort zu einem Preis von 39,90 Euro bei www.caseking.de erhältlich, der IN WIN Android Midi Tower - black Mesh für 69,90 Euro sowie die drei IN WIN Diva Mini-ITX Tower „fuchsia red“, „champagne gold“ und „starry black“ für jeweils 89,90 Euro. Eine Übersicht aller neuen Tower von IN WIN gibt es unter http://www.caseking.de/inwin.





Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2010, 10:45   #6
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard Caseking senkt die Preise des Lancool K62-Red Dragon

Deutliche Preissenkung bei allen drei Varianten


Als absolute Besonderheit verfügt die Red Dragon Edition über einen rot lackierten Innenraum, der durch seinen kräftigen Rotton aus der breiten Masse heraussticht. Erhältlich ist die K62 Red Dragon Edition in drei Varianten: normal mit geschlossenem Seitenteil, gedämmt vom King Mod Service und als Window Edition mit zusätzlichem Seitenteil mit Fenster. Die rot beleuchteten Lüfter an Front und Rückseite unterstützen den farblichen Kontrast zusätzlich. Mit seiner rot/schwarzen Farbgebung liegt das Lancool K62 Red Dragon somit voll im Trend, zahlreiche Hauptplatinen von Asus, EVGA, Foxconn und anderen Herstellern setzen ebenfalls auf dieses Farbschema, das nicht nur bei Moddern derzeit voll im Trend liegt.
Die Ausstattung ist beim K62 besonders umfangreich und die Featureliste lang. So lassen sich alle Laufwerke, Steckkarten und selbst das Netzteil ohne den Einsatz von Werkzeug montieren. Dank massiver Halterungen aus Metall machen diese ihrem Namen auch alle Ehre. Vier Lüfter sind bereits an Front, Rückseite und unter dem Deckel vorinstalliert.
Der King Mod Service veredelt das K62 Red Dragon dank Dämmmatten mit gelochter Kunstlederoberfläche zusätzlich – und ganz nebenbei werden störende Frequenzen auch noch gefiltert. Der Grad der Dämmung überlassen wir dem Käufer. So lassen sich die Lüfteröffnungen ebenfalls verschließen, passend vorgeschnittene Pads befinden sich im Lieferumfang.
Technische Details:
• Maße: 214 x 496 x 498 mm (BxHxT)
• Material: Stahl
• Farbe: Schwarz / Rot
• Gewicht: 9,55 kg
• Formfaktor: ATX, Micro-ATX (Tool-less)
• Lüfter:
1x 140 mm (Front, Red LED)
2x 140 mm (Deckel)
1x 120 mm (Rückseite, Red LED)
4x Lüftersteuerung (PCI-Blende, stufenlos)
• Laufwerke:
5x 5,25 Zoll (extern, 2x Tool-less)
4x 3,5 / 2,5 Zoll (intern, 3,5 Tool-less)
• Netzteil (optional): Standard ATX (Tool-less, Filter)
• Erweiterungsslots: 8 (davon 7x Tool-less)
• I/O Panel:
2x USB 2.0
1x je Audio In / Out




K62 Red Dragon Edition


K62 Red Dragon Window Edition


K62 Red Dragon Edition gedämmt:


Die Preissenkung auf einen Blick:
- Lancool K62 Midi-Tower - Red Dragon Edition von 99,90 auf 79,90 Euro
- Lancool K62 Midi-Tower - Red Dragon Window Edition von 109,90 auf 89,90 Euro
- Lancool K62 Midi-Tower - Red Dragon Edition - gedämmt von 139,90 auf 109,90 Euro





Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 09:25   #7
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Caseking präsentiert: Lian Li PC-V1020 und PC-V2120


[block]Berlin, 13.10.2010 – Lian Li schickt mit dem Midi-Tower PC-V1010 und dem XXL-Big-Tower PC-V2120 gleich zwei neue Edelgehäuse ins Rennen, die mit einem besonders großzügigen Raumangebot, erstklassigen Features wie etwa USB 3.0 und einer besonders schlichten Optik punkten. Das externe USB-3.0-Gehäuse EX-10Q ist als perfekte Ergänzung zu den Towern ab sofort auch in Blau und Rot erhältlich.

Das Lian Li PC-V1020 ist die Neuauflage eines Klassikers. Von außen strahlt auch dieser Midi-Tower der Edel-Gehäuseschmiede wieder schlichte Eleganz aus, wobei das Lochblech der Front bei Kennern Erinnerungen an das Lian Li PC-V1000 weckt. Während Lian Li beim PC-V1020 das zeitlose Retro-Design der alten Server-Gehäuse aufgreift, verfügt der Innenraum über alle Features, die ein modernes PC-Gehäuse bieten muss, und natürlich wieder über viel Platz.

Vier Merkmale sorgen dabei für die wesentliche Abgrenzung der V-Serie innerhalb der Lian-Li-Palette: Rollen für einen einfachen Transport, ein herausziehbarer Mainboard-Träger für eine bequeme Bestückung der Komponenten, ein interner Zwischenboden und die Aufnahmemöglichkeit vieler Laufwerke. Ursprünglich konzipierte Lian Li die V-Serie als Server-Gehäuse, die jedoch gegenüber anderen Mitgliedern dieser Zunft erheblich edler und hochwertiger gestaltet wurden. Diesem Selbstanspruch folgt auch das vollständig aus Aluminium gefertigte PC-V1020.

Beim PC-V2120 geht Lian Li noch einen Schritt weiter und präsentiert einen XXL-Tower der Extraklasse. Der Big-Tower verfügt über ganze 11 Slots für Erweiterungskarten und ist so tief, dass selbst das extrabreite Dual-Sockel-Mainboard SR-2 von EVGA problemlos in das Gehäuse passt. Overclocker oder Silent-Fans erfreuen sich zudem über die Vorbereitung für einen Triple-Radiator im Deckel und natürlich über die mehr als üppigen Platzverhältnisse im Inneren.

Für eine besonders leichte Installation der Hardware im Gehäuse lässt sich der Mainboard-Träger sowohl beim PC-V1020 als auch beim PC-V2120 herausziehen. Hauptplatine, CPU, Kühler, Speicher, Grafik- und Zusatzkarten können dadurch gut zugänglich montiert werden. Die Verkabelung der Komponenten erfolgt dann im Anschluss im Gehäuse. Das I/O-Panel beider Tower besteht aus Anschlüssen für 4x USB 3.0, Audio und eSATA.

Der Lian Li PC-V1020 Midi-Tower ist in den Varianten A (Silber), B (Schwarz) und R (Rot) verfügbar. Dem PC-V2120 widmet Lian Li ebenfalls drei verschiedene Versionen. Während das A-Modell gänzlich in Silber gehalten ist und das PC-V2120B außen schwarz und innen silbern ist, verfügt das PC-V2120X über einen komplett schwarz lackierten Innenraum.




PC-V1020


PC-V2120





Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 07:29   #8
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Caseking präsentiert: Xigmatek Asgard & Asgard II – jetzt mit Seitenfenster!


[block]Berlin, 27.10.2010 – Die beliebten Xigmatek Asgard und Asgard II Gehäuse, die mit klassischer und dezenter Formgebung, einem herrlichen Understatement und eine Fülle an inneren Werten längst überzeugt haben, sind ab sofort auch als Variante mit Seitenfenster verfügbar. Jede der erfolgreichen Asgard und Asgard II Varianten sind nun ab Werk mit dem X-förmigen Sichtfenster ausgestattet, das auch als separates Zubehör verfügbar ist.

Sowohl das schwarze Asgard als auch die gesamte Asgard II Serie erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Kombination von nützlichen Features, elegantem Aussehen und attraktivem Preis ist auch heutzutage noch unerreicht auf dem Gehäusemarkt. Diese hohe Nachfrage der Gehäuse hat Xigmatek nun wieder dazu bewegt, das Asgard und alle drei Varianten des Asgard II ab sofort mit einem modifizierten Seitenteil mit Fenster in gewohnt genialer X-Form anzubieten. Das Window-Seitenteil wird selbstverständlich auch separat erhältlich sein, um normale Asgard oder Asgard II Gehäuse aufzurüsten.




Xigmatek Asgard


Xigmatek Asgard II


Das Xigmatek Asgard mit Seitenfenster ist ab sofort auf www.caseking.de für 39,90 Eur verfügbar, während das Asgard II mit Seitenfenster ebenfalls ab sofort für 41,90 Eur lieferbar ist. Das separate Seitenteil für alle Xigmatek Asgard & Asgard II ist für 12,90 Eur erhältlich.
Weiterhin bietet www.caseking.de eine Vielzahl an beliebten Bundles in Kombination mit dem Xigmatek Asgard ohne Fenster unter dem Link www.caseking.de/asgard an.





Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 16:13   #9
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Caseking exklusiv: Passives HTPC-Gehäuse und Kühlsystem von Impactics


Berlin, 29.10.2010 – Home Theater PCs, kurz: HTPCs, sind aus dem Wohnzimmer des 21. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Um möglichst unauffällig den Dienst zu verrichten und den multimedialen Genuss von Musik, Filmen oder Bildern nicht zu mindern, sollte der HTPC leise und kompakt sein. Was bislang nur mit sehr teuren Speziallösungen realisierbar war, präsentiert der Newcomer Impactics nun für jedermann: ein Mini-ITX-Gehäuse mit vollständig passiver Kühlung – Keep it simple, silent and smart!

Der noch junge Hersteller Impactics bietet mit dem C3LH-B ab sofort ein HTPC-Gehäuse und einzigartige Kühlung der Extraklasse unter dem Namen „K.I.S.S.S“ an. Dieses Mini-ITX-Gehäuse kommt gänzlich ohne Lüfter aus. Zur Kühlung des Prozessors und der Hauptplatine kommt beim C3LH-B eine ausgeklügelte Heatpipe-Konstruktion zum Einsatz, mit der die Abwärme der Komponenten an die Seitenwände des Gehäuses geleitet wird. Die großflächigen Lamellen geben die Wärme anschließend an die Umgebungsluft ab.

Der Einbau der Kühlung – K.I.S.S.S. Coolset genannt - ist dabei nicht wesentlich komplizierter als bei einem gewöhnlichen Gehäuse. Je nach eingesetzter Hauptplatine gibt es von Impactics ein passendes Kühlsystem, das separat zum Gehäuse angeboten wird. Hierbei sind die Heatpipes bereits gebogen und müssen lediglich mit Kühlern und den Lamellen verbunden werden. Für neue Mainboards fertigt Impactics innerhalb weniger Wochen ein passendes Kühlsystem, so dass dem Einsatz nichts mehr im Wege steht.

Durch den Verzicht auf eine Gehäusebelüftung ist das Impactics C3LH-B absolut leise. Lediglich das optische Laufwerke und die Festplatte produzieren im Betrieb minimale Geräusche. Wenn eine SSD eingesetzt wird, reduziert sich die Geräuschkulisse auf ein Minimum und das C3LH-B ist bis auf das Abspielen optischer Datenträger völlig leise. Da es keine Lüfter gibt, eignet sich das C3LH-B auch im staubigen, industriellen Umfeld, denn es können keine Belüftungsöffnungen verstopft werden.

Das passende Netzteil für das Impactics C3LH-B verfügt über eine Leistung von 84 Watt. Somit ist auch der Betrieb eines leistungsfähigen Systems mit Intel Core i3 möglich. Im Gehäuse wir dabei nur die Wandlerplatine untergebracht, das eigentliche Netzteil wird wie bei einem Notebook außerhalb des Gehäuses untergebracht. Im C3LH-B ist Platz für ein optisches Slimline-Laufwerk und eine 2,5-Zoll-Festplatte oder SSD. Dadurch ist das Passivgehäuse äußerst kompakt und hat ein Volumen von weniger als 5 Litern.




C3LH-B


C3LH-B - Innerer Aufbau


K.I.S.S.S Coolset ZO-2


K.I.S.S.S Coolset ZO-2 Zubehörbox



Das Impactics C3LH-B Mini-ITX Gehäuse mit Standfüßen – black ist ab sofort zu einem Preis von 99,90 Euro bei www.caseking.de erhältlich.

Die dazugehörigen K.I.S.S.S Kühlsysteme für Asus oder Zotac Mini-ITX Mainboards ab 49,90 Euro sind ebenfalls ab sofort bei www.caseking.de erhältlich.






Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 17:55   #10
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Caseking exklusiv: NZXT Phantom 410 – der futuristische Design-Tower ist ab sofort in vier weiteren Farbvarianten erhältlich!


Berlin, 27.03.2012 – Spezialist für futuristische Gaming-Gehäuse, NZXT, präsentiert nach der Markteinführung des kleineren Phantoms mit Zusatz "410" nun weitere Farbvarianten des Midi-Towers: Ab sofort ist das NZXT Phantom 410 in den Farben Weiß-Blau, Schwarz-Orange, Schwarz-Weiß und Gunmetal bei Caseking verfügbar – samt schallgedämmter Versionen vom King Mod Service.

Dem Unterschied zwischen Big-Tower und Midi-Tower entsprechend, ist das Phantom 410 etwas kleiner als das ursprüngliche Phantom und nimmt Platinen in den weit verbreiteten Formaten ATX, Micro-ATX und Mini-ITX in seinen lackierten Innenraum auf. Mit 21,5 cm Breite, 52 cm Höhe und 53,2 cm Tiefe ist es rund einen Zentimeter schmaler, zwei flacher sowie neun Zentimeter kürzer als das Big-Tower-Pendant.

So verbergen sich beim 410 hinter der nach links öffnenden Tür in der Front nur drei Slots für 5,25-Zoll-Laufwerke (beim Phantom sind es fünf), was vielen Nutzern völlig genügen dürfte. Außerdem können sechs Laufwerke im 2,5- oder 3,5-Zoll-Format untergebracht werden, wobei letztere werkzeuglos durch je vier Pins befestigt werden können.

Die Datenträger liegen auf einzeln ausziehbaren Schienen und werden in Richtung des rechten Seitenteils mit den Strom- und Datenkabeln verbunden – auf diese Weise erspart man sich Eingriffe in die empfindlichen Regionen um CPU-Kühler und Grafikkarte. Ein Käfig für 4 Festplatten oder SSDs ist dabei mit einem Handgriff komplett entfernbar, wodurch die maximale Grafikkartenlänge theoretisch bis zu 40 cm betragen kann, mit eingebautem HDD-Käfig sind es noch 30,5 cm.

Eine Besonderheit des Phantom 410 ist die Möglichkeit zur Befestigung eines 120er- oder 140er-Lüfters direkt am HDD-Käfig. Dadurch kann der Luftstrom von der Front über die Laufwerke bis zu CPU-, Chipsatz-, RAM- oder VGA-Kühler verstärkt werden. Es ist dabei möglich, den Lüfter bis zu 20° nach oben abzuwinkeln, um je nach Anforderung Frischluft zu den hitzigen Komponenten zu leiten. Zusätzlich sorgen bis zu sieben Lüfter an Front, Heck, Seitenteil, Boden und Deckel im 120- oder 140-mm-Format für ordentlich Durchzug – je ein 120er an Front und Heck sowie ein 140er am Deckel sind bereits vorinstalliert.

Die Lüfter können mittels einer einkanaligen Lüftersteuerung im I/O-Panel in drei Stufen geregelt werden. Vier weitere 3-Pin-Lüfter sind zusätzlich daran anschließbar, so dass mit nur einem Schritt nahezu alle Fans im Gehäuse verlangsamt oder beschleunigt werden können. Neben dem Fancontroller sind außerdem jeweils zwei USB 3.0 (interner Anschluss) sowie 2.0 und Audio In/Out vorhanden.

Selbst auf eine Wasserkühlung muss ein Käufer des Midi-Phantoms nicht verzichten. Schließlich ist oben unterm Deckel Platz für einen 240er- oder auch 280er-Radiator. Für externe Wakü-Komponenten befinden sich neben den Erweiterungsslots am Heck befinden sich zwei Schlauch-Durchführungen. Das Phantom 410 mag also kompakter sein als der große Bruder, muss sich aber alles in allem keineswegs hinter diesem verstecken.




NZXT Phantom 410 Midi-Tower - Gunmetal


NZXT Phantom 410 Midi-Tower - schwarz-orange


NZXT Phantom 410 Midi-Tower - schwarz-weiß


NZXT Phantom 410 Midi-Tower - weiß-blau



Die NZXT Phantom 410 Midi-Tower Color Editions sind voraussichtlich ab Ende April zu einem Preis von je 99,90 Euro exklusiv bei Caseking in den Farben Weiß-Blau, Schwarz-Orange und Schwarz-Weiß erhältlich. In der Farbvariante Gunmetal kostet das Phantom 410 109,90 Euro und wird ebenfalls ab Ende April lagernd sein. Weitere Informationen und farblich passendes Zubehör zum NZXT Phantom 410 Midi-Tower finden Sie unter diesem Link. Caseking.TV verdeutlicht im Video die Unterschiede zwischen Phantom 410 Midi-Tower und Phantom Big-Tower.






Quelle: Pressemitteilung
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News + Diskussion] Betriebssysteme Drag Betriebssysteme 4 03.06.2012 10:52
[News + Diskussion] Multimedia Chibu Consumer Electronics 28 17.02.2011 22:18
[News + Diskussion] Anwendungsprogramme Drag Anwendungsprogramme 20 12.12.2010 09:20
[News + Diskussion] Prozessoren - CPU Chibu Prozessoren 68 05.05.2010 08:12
Apple - News & Diskussion pear Betriebssysteme 24 22.03.2009 10:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41