Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Projekte, Worklogs und Anleitungen > Gehäuse und Casemodding

Hinweise

[Preview] Lian Li PC-T7B MiniITX-Benchtable

Dieses Thema wurde 2 mal beantwortet und 4853 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.04.2010, 11:20   #1
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard [Preview] Lian Li PC-T7B MiniITX-Benchtable


Einleitung
Erscheinungsbild
Praxiseinsatz
Fazit




Einleitung

Während der diesjährigen CeBIT lenkte Lian Li einmal mehr die Aufmerksamkeit auf eines seiner Gehäuse. In diesem Fall mit besonderem Erscheinungsbild: der Spider-Benchtable. Mittlerweile ist auch klar, dass dieses Objekt die Regale der Händler erreichen wird. Für geschätzte 150 Euro können Interessierte das auf den Namen "Lian Li PITSTOP T1 Spider Test Bench" getaufte und einer Spinne nachempfundene Case ab Ende Mai erwerben. Nicht ganz so spektakulär, dennoch nicht minder ungewöhnlich, wurden uns während des Besuches am Messestand weitere Benchtables präsentiert. Einer davon ist der PC-T7B, eine Plattform für MiniITX-Systeme. Freundlicherweise stellt uns Lian Li bereits vor Markteinführung ein Vorserienmodell zur Verfügung, welches wir hier in einer kurzen Preview näher beleucheten wollen.




Erscheinungsbild

Unser Objekt der Begierde erreichte uns in einem schlichten, weißen Karton. Interessanterweise auch ohne Aufbau- und Bedienungsanleitung - dies soll sich allerdings beim Serienmodell noch ändern. Bevor es mit den Benches losgehen kann, darf gebastelt werden: Das T7B wird komplett in seine Einzelteile zerlegt geliefert. Der Aufbau geht intuitiv von der Hand und ist auch ohne Anleitung problemlos möglich. Werkzeug ist für die Montage grundsätzlich nicht erforderlich, Lian Li ermöglicht dies durch die Verwendung von Rändelschrauben, einzige Ausnahme bilden die zwei Schienen zur Stabilisierung des Netzteils.

Neben unserem schwarzen Exemplar wird es auch eine silberne und die von Spider-Benchtable bekannte rote Lackierung geben. Typisch für Lian Li kommt selbstredend nur der Werkstoff Aluminium zum Einsatz. Hinzu kommt eine schicke Optik und die gewohnt hohe Verarbeitungsqualität.


Die Aufgabe eine Benchtables ist es, einen schnellen und unkomplizierten Wechsel der zu testenden Hardware zu gewährleisten. Hierfür ist ein offener Aufbau unabdingbar. Gleichzeitig sollen die fixen Komponenten sicher verstaut sein. Lian Li setzt diese Punkte in einer kompakten Turmbauweise um. Im unteren Bereich ist Platz für ein ATX-Netzteil, darüber kann ein 5,25"-Laufwerk montiert werden. Direkt unter der Plattform für das Mainboard ist Platz für ein 3,5"-Laufwerk. Ein gewisse Entkopplung soll durch die Verwendung von kleinen Gummipuffern erreicht werden.


In der finalen Version wird dem Benchtable noch eine doppelte Slotblende zur besseren Fixierung von Grafikkarten beiliegen. Optional können ein Multimedia I/O-Port und ein Halter für 120 und 140 mm-Lüfter erworben werden. Bereits fertig montiert sind Taster für das Starten des Systems und Reset.



Praxiseinsatz

Kurz und bündig: Die Montage der Komponenten gestaltet sich recht einfach. Begonnen werden sollte mit der Festplatte, da der Slot nach Inbetriebnahme des Benchtables nur noch schwerlich zu erreichen ist. Auch hierfür liegen dem Lieferumfang artähnliche Rändelschrauben bei. Die freie Wahl hat der Nutzer bei der Ausrichtung des Netzteils. Bei unserem Aufbau lassen wir es Luft von unten ansaugen, ausreichend Zwischenraum zum Untergrund ist dafür vorhanden. Sofern benötigt, lässt sich ein DVD-Laufwerk wie in einem normalen PC-Gehäuse verschrauben. Das Herzstück des Benchtables, das MiniITX-Board, wird schlussendlich einfach mit vier Schrauben auf der ober Plattform fixiert.



Bedingt durch seine offene Bauweise lassen sich alle Punkte des Boards problemlos erreichen. Ein Wechsel von RAM-Modulen, PCI- oder PCIe-Karten ist jederzeit ohne Demontage des Boards möglich. Berücksichtigen sollten man, dass speziell S775- oder den kommenden AM3-Systemen nur Kühler bis zu einer Bauhöhe von rund 160 mm spendiert werden können. Ist der Benchtable ohne Hardware noch ultraleicht, erhält er nach Bestückung und Dank seiner Gummifüße einen kompakten und sicheren Stand.



Fazit

Klar ist, Benchtables dieses Formfaktors werden nur eine sehr dünne Käuferschicht erreichen. Für ausgiebige RAM- oder Grafikkartentests und Übertaktungsversuche sind derzeitige MiniITX-Systeme schlichtweg nicht geeignet. Auch CPU-Luftkühlertests sind aufgrund der beschränkten Bauhöhe nur bedingt darstellbar. Bleibt der eigentliche Tests von MiniITX-Boards. Solche jedoch gehen künftig deutlich komfortabler von der Hand und in Anbetracht der Tatsache, dass dieser Markt deutlich am wachsen ist, macht es für Tester durchaus Sinn, sich einen solchen Teststand zuzulegen.

Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 12:14   #2
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Stehen denn schon Preise fest?
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 12:28   #3
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Ich rechne mit etwa 80 Euro. Offizielle Preise wurden aber nicht genannt.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FAQ: MaxxPI²-Preview [CPU-BenchMark] auf PI Basis alice Overclocking 99 30.06.2010 22:48
[UserReview] Tecnofront Hardwaredock Benchtable bundymania Wasserkühlung 1 05.06.2009 15:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41