Zurück   EffizienzGurus Forum > Die Effizienz-Schmiede > Projekte, Worklogs und Anleitungen

Hinweise

[User-Review] NZXT Whisper - Premium schallgedämmt

Dieses Thema wurde 0 mal beantwortet und 3517 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.03.2009, 14:00   #1
Amateur
 
Registriert seit: 06.2008
Beiträge: 40
Standard [User-Review] NZXT Whisper - Premium schallgedämmt

Hallo liebe Leute

Mein Review oder Erfahrungsbericht über das NZXT Whisper

NZXT Whisper - Premium schallgedämmt



Inhaltsverzeichnis:
  1. Einleitung
  2. Technische Daten
  3. Lieferumfang
  4. Äußeres Erscheinungsbild
  5. Inneres Erscheinungsbild/ Montage
  6. Einbau Hardware
  7. Fazit

1. Einleitung

NZXT ist ein führender Hersteller von Computer Zubehör, aber auch Gehäuse gehören zu Ihrem Fachgebiet. NZXT stellen hochwertige Stahl oder Alu Gehäuse her. Mit dem NZXT Whisper haben Sie wieder einmal bewiesen, das auch Stahl sehr gut verarbeitet werden kann. Das ist nicht bei allen NZXT Gehäusen der Fall. Das Whisper wiederspricht dem ganzen und NZXT hat ein Gehäuse mit anderen Ansprüchen geschaffen. Mittlerweile sind die NZXT Gehäuse für jeder man, ob Lan Gänger oder einfach der PC Modder schlecht hin. Für jeden hat NZXT Gehäuse geschaffen um so eine breite Masse von Kunden ansprechen. NZXT hat sich sehr gut auf dem deutschen Markt etabliert und bietet einiges an Computer Komponenten an.

2.Technische Daten:

* Maße: 211,5x521,5x562 mm (BxHxT)
* Material: SECC, Kunststoff
* Gewicht: ca. 15kg
* Formfaktor: ATX, E-ATX, Micro-ATX
* Lüfter:
- 1x 140 x 140 x 25 mm (Front, Blue LED)
- 1x 120 x 120 x 25 mm (Rückseite)
- 2x 80 x 80 x 25 mm (Rückseite)
* Laufwerksschächte:
- 6x 5.25 Zoll (extern)
- 1x 3,5 Zoll (extern)
- 9x 3,5 Zoll (intern)
* Erweiterungsslots: 7
* I/O Panel:
- 2x USB 2.0
- 1x eSATA
- 1x je Audio IN/OUT

3. Lieferumfang

Der Lieferumfang des NZXT Whisper ist reichhaltig gestaltet, neben dem Gehäuse selber finden sich viele Montagschrauben, das Handbuch und ein Netzteil Vibrationsrahmen, was dem Gehäuse bzw. dem Lieferumfang zu gute kommt.







Der Lieferumfang gestaltet sich wie folgt:

- viele Schrauben (HDD, Laufwerke, Mainboard)
- Handbuch (bebildert)
- Antivibrationsrahmen Netzteil
- kleiner Lautsprecher (optional)





4. Äußeres Erscheinungsbild


Das NZXT Whisper sieht von außen her sehr edel aus. Es lässt sich nicht anmerken das das Gehäuse komplett aus Stahl ist. Es vermittelt ein gewissen Charme und die damit verbundene elegante Optik. Denn die Front ist sehr optisch ansprechend, da diese mit einer Aluplatte versehen ist, die eine blaue Beleuchtung hinter einem kleinen Ausschnitt verbirgt. Die Aluplatte ist vorne an der Fronttür angebracht, um dem Gehäuse optisch entgegen zu wirken. Wie schon gesagt besteht die Front des Gehäuses aus Kunstoff, die Laufwerksschächte verbergen sich hier hinter einer eleganten Fronttür. Die Fronttür würde hochwertig gearbeitet, so dass statt Kunstoffschaniere, Aluschaniere zum Einsatz kommen. So ist es nicht möglich die Fronttür in irgendeiner Art und Weise durch brachiales öffnen zu beschädigen.
Es gibt viele kleine Punkte die das Gehäuse solide und standfest machen.
Es können hinter der Fronttür insgesamt 6x 5.25 Zoll (extern) und 1x 3,5 Zoll (extern) verbaut werden. In der Front selber befindet sich oben der POWER Knopf, der RESET Knopt verbirgt sich hinter der Fronttür mit dem Logo "NZXT".
Die Fronttür lässt sich leicht öffnen und schließen und leiert auch nach mehrmaligen öffnen dank der Aluschaniere nicht aus. Wenn man die komplette Kunstofffront entfernt, wird ein 140mm Lüfter im unteren Bereich des Gehäuses sichtbar, dieser leitet die Luft in das Gehäuse, Richtung Festplatten. Der Lüfter ist blau beleuchtet und kann mit wenigen Handgriffen aus dem Stahlkorpus entfernt werden. Vor dem Lüfter befindet sich ein Staubschutz der samt Lüfter demontierbar ist.







Links befindet sich der Powerknopf neben den LEDS für HDD und POWER und rechts hinter der Front befindet sich der RESET Knopf.



Hier kann man schön die Aluschaniere erkennen, die die Fronttür halten.





Aussparung für den hinter der Front befindlichen 140mm Lüfter







Das Lüftergitter ist mittels Schnellspanner befestigt, um ein leichtes und schnelles entfernen des Lüfters zu gewährleisten incl. Staubgitter.



Hier das Stahlgitter hinter dem Lüfter



Lüfter incl. Staubschutz entfernt, dann sieht es so aus. Es ist immer noch ein Stahlgitter hinter dem 140mm Lüfter



Kommen wir nun zum Top Panel, dem Deckel des Gehäuses und zu den Seitentüren.
Der Deckel ist sehr einfach designed und von innen gedämmt. Das besondere im Deckel, ist der versteckte I/O Panel mit 2x USB 2.0, 1x eSATA und einmal einen Anschluss je Audio IN/OUT.
Der I/O Panel lässt sich im Deckel versenken, das ist vorteilhaft, wenn keiner dieser Anschlüsse benötigt wird.



Die Seitentüren sind ebenfalls schlicht gehalten, man sucht hier vergeblich Window und anderen Schnick Schnack. Die Türen sind jedoch im gegensatz zu anderen Gehäusen klappbar, das heißt das die Seitenteil ganz leicht durch ein seitliches klappen und nicht durch schieben entfernt werden. Dadurch sind die Seitenteile sehr robust und sehr stabil. Die Seitenteile sind von innen jeweils von NZXT gedämmt worden. Die Dämmung ist exzellent und Top Verarbeitet.
Die Seitenteile werden durch Thumbscrews bzw. Rändelschrauben fixiert.









Der Rücken des Gehäuses ist durch die größe des Towers, mit dementsprechend vielen Lüfterplätzen bestückt und mit 7 Erweiterungsplätzen für Slotkarten, sowie einem kleinen Schmankerl, 2 Auslässe für eine Wasserkühlung. 3 Lüfter sind werksseitig angebracht, im unteren Bereich 2x 80mm Lüfter und im oberen Bereich 1x 120mm Lüfter, die gewährleisten eine optimalen Luftstrom. Im unteren Bereich findet sich auch das Netzteil wieder, welches mittels Montagerahmen leicht entfernt werden kann. Die 80er Lüfter führen die Luft der Festplatten ab und der 120er die Luft im Mainboardbereich. Das Gehäuse ist somit in 2 Luftzonen geteilt. Dazu aber gleich mehr.







ATX Netzteil Blende, ähnlich wie bei Lian Li, um das Netzteil leicht und schnell auszubauen



5. Inneres Erscheinungsbild / Montage

Im inneren ist das Gehäuse auch sehr geräumig, schon allein aufgrund der Größe, das NZXT Whisper würde somit auch gut als Big Tower durchgehen.
Das Case hat einen sehr guten inneren Aufbau und zwar wurde das Gehäuse in 2 Zonen aufgeteilt, einmal die Zone wo das Mainboard sitzt und die 5,25 Laufwerke sitzen und einmal die untere Zone, in der 9 Festplatten ihren Platz finden.
Die untere Zone wurde farblich in Pink gekennzeichnet und die obere in farblichen Türkis, wie auf dem folgenden Bild zu sehen.





Fangen wir in der oberen Zone an, hier können 5,25 Laufwerke montiert werden mittels Schnellklicksystem, was einen einfachen, schnellen und leichten Einbau ermöglicht. Es können insgesamt 6x 5,25 und 1x 3,5 extern verbaut werden.
Im hinteren Bereich finden wir den schon angesprochenen 120mm Lüfter, der die Luft rausdrückt. Es lassen sich alle bekannten Mainboardtypen verbauen und auch Grafikkarten mit "Überlängen" lassen sich ganz leicht in das Gehäuse verbauen.









Der Mainboardtray ist mit den nötigen Aussparungen für ein perfektes Kabelmanagment versehen, das erleichtert ungemein das Kabelverlegen vom unteren in den oberen Bereich.





Weiter gehts mit dem unteren Bereich bzw. der unteren Zone des Gehäuses, der im großen und ganzen eigentlich nur für die Festplatten ist. Hier können 9 Festplatten montiert werden. Die HDD Montage geht schnell von statten und ist sehr einfach. Die Festplatten ansich werden auf einem Träger montiert der gleichzeitig die Festplatten entkoppelt. Die Festplatten werden nicht wie gewohnt seitlich befestig, sondern unterhalb auf Gummiabsorbern geschraubt. Durch die Gummiabsorber wird die Festplatte praktisch vom Gehäuse entkoppelt und verhindert so die Vibrationsübertragung. Die Festplattenträger werden durch ein Klicksystem reingeschoben und rausgezogen. Sehr nettes Feature, vor allem bei mehreren Festplatten.
Im hinteren Bereich findet man 2x 80er Lüfter (über die Lautstärke lässt sich bei 80er Lüftern immer streiten), die der Luftabfuhr der HDD´s dienen, denn bei mehreren Festplatten im unteren Bereich, kann es durchaus sehr warm werden. Außerdem befindet sich der Platz des Netzteils ebenfalls im unteren Bereich.









Hier nochmal zur Veranschaulichung die HDD Montage auf den sogenannten " Laufwerksträgern"
Auf dem Träger lassen sich sowohl 2,5 ", sowie 3,5" Festplatten montieren, was ich als positiv anmerken muss. Sehr durchdacht von NZXT.









Und hier der schnelle Einbau der Festplatte in den Festplattenkäfig, man kann auch schön auf dem Foto die Gummiabsorber, auf der die Festplatte liegt, erkennen.



Wenn man das Gehäuse auf den Kopf stellt fallen einem gleich die großen Gummifüße auf, die weitere Vibrationen effektvoll aufnehmen.



6. Einbau der Hardware


Bilder folgen

7. Fazit

NZXT hat mit dem Whisper ein Silentgehäuse der Extraklasse entworfen, man findet so gut wie keine scharfen Kanten, alles wurde sorgfältig gefaltz um so die Verletzungsgefahr zu verringern. Allein die Dämmung an den Seitentüren und im Deckel kann sich sehen lassen, super verarbeitet. Das Gehäuse lässt keine Wünsche offen und bietet ein großes Raumangebot um auch aktuelle Hardware verbauen zu können. Was ich persönlich als positiv empfand war die Passgenauigkeit der Stahltüren, was normalerweise bei Stahlgehäuse eher ins Hintertreffen gelangt, aber beim Whisper dank Klappmechanismus, leicht und unkompliziert zu handhaben. Insgesamt hat das Whisper in meinen Augen nur einen kleinen Nachteil, die Qualtiät der Festplattenträger ist nicht so wie ich mir das vorgestellt habe, da wackelt doch einiges, abgesehen von der Top Qualität des restlichen Gehäuses. Es hat aber auch tolle Features, wie Schlauchausgänge für Wasserkühlungen, sowie allein das Platzangebot und die robustheit. Im großen und ganzen kann ich das Gehäuse nur jedem empfehlen, trotz des Gewichts von 15 kg und der größe un es hätten auch statt der 80mm Lüfter 2x 120er verbaut werden können. Es zeichnet sich allein durch Stabilität, Funktionalität und durch die Optik aus. Ein schönes Gehäuse was für Silentfreaks ein muss ist. Für Lan Gänger eher weniger geeignet, da relativ schwer. Es ist bisher das beste Gehäuse, das komplett aus SECC (Stahl) ist.

Viel Spass beim lesen wünsche ich euch.

Komments sind immer erwünscht.

PS: Der Einbau der Hardware folgt.


Grüße
Case

Geändert von Case_Modder (01.03.2009 um 14:32 Uhr)
Case_Modder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[User-Review] Lancool K1 Metal Boned Case_Modder Projekte, Worklogs und Anleitungen 0 23.02.2009 11:48
[User-Review] Aerocool Syclone Case_Modder Projekte, Worklogs und Anleitungen 2 09.02.2009 20:11
[User-Review] 3 Lian Li Expansion HDD/Festplatten Kits im Test Case_Modder Projekte, Worklogs und Anleitungen 0 09.02.2009 18:24
[User Review] GMC R2 Toast Design Gehäuse bundymania Gehäuse und Casemodding 0 03.12.2008 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41