Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung)

Hinweise

Kaufberatung Aufrüstung Komplettsystem - leise und trotzdem noch kühlbar?

Dieses Thema wurde 42 mal beantwortet und 5604 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.05.2007, 22:34   #1
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard Kaufberatung Aufrüstung Komplettsystem - leise und trotzdem noch kühlbar?

Hallo liebe Leute,

Teil 2 meiner Aufrüstungsorgie kündigt sich an.


DAS ist mein jetziges System:
================================================== ===========================


Gehäuse --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Antec Solo Case Silver / ATX 12V

Gehäuselüfter --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
rear Scythe S-Flex 800 120mm entkoppelt

Netzteil --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
be quiet Straight Power 400W ATX 2.2

CPU -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
AMD Sempron 3000+ 2 GHz, 512 MB L2, Barton

CPU-Kühler -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Arctic Cooling Copper Silent 3 aktiv 2200 rpm

RAM -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
1 x 512 MB DIMM1: MCI Computer MDT512M PC400 CL2 - PC3200 (200 MHz)
1 x 512 MB DIMM2: Infineon 64D64300HU6B - PC2700 (166 MHz)

Motherboard -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
ASRock K7VT4A Pro (5 PCI, 1 AGP, 2 DDR DIMM, Audio, LAN) Sockel A (Socket 462)

Grafikkarte -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
NVIDIA GeForce 7600 GS (256 MB) AGP 8x passiv

Soundkarte --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TerraTec Aureon 5.1 PCI

Festplatte 1 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Hitachi Deskstar 7K80 80 GB Ultra-ATA/133, 7200 RPM

Festplatte 2 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MAXTOR DiamondMax 21 STM3250820A (250 GB, IDE)

DVD-Brenner --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LG Electronics HL-DT-ST DVDRAM GSA-4163B (DVD+R9:4x, DVD+RW:16x/8x, DVD-RW:16x/6x, DVD-RAM:5x, DVD-ROM:16x)

DVD-Laufwerk --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOSHIBA DVD-ROM SD-M1912 (16x/48x DVD-ROM)

Monitor --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LG L1919S 19'' TFT digital

Drucker --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Oki C5900n Farblaser



Die mit "XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX" markierten Teile sollen ausgetauscht werden gegen folgendes:
================================================== ===========================

CPU --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
AMD Athlon 64 X2 4000+ 65nm Sockel-AM2 tray, 2x 2.10GHz, 2x 512kB Cache (ADO4000IAA5DD) ab 66,90

CPU-Kühler --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scythe Ninja Plus Rev. B (Sockel 478/775/754/939/940/AM2) (SCNJ-1100P) ab 31,73

RAM --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MDT DIMM Kit 2048MB PC2-6400U CL5 (DDR2-800) (M2GB-800K) 2x 1024MB Module ab 65,90

Motherboard --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MSI K9AGM2-FIH, 690G (dual PC2-6400U DDR2) (7327-080) µATX ab 59,97

Grafikkarte --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MSI NX7600GS-T2D256EH, GeForce 7600 GS, 256MB DDR2, 2x DVI, TV-out, PCIe (V041-220/V062-010) passiv ab 78,39

Festplatte 1 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Western Digital Raptor X 150GB SATA (WD1500AHFD) 10000U/min # 4.6ms • fünf Jahre Herstellergarantie ab 189,--


Ich brauche den PC hauptsächlich für Office-Anwendungen, will aber ab und zu auch mal ein Spiel wie X3 Reunion spielen.

Was haltet Ihr davon?

Die Frage ist vor allem: Ist das System schön leise und reicht die Kühlleistung mit passiver CPU _UND_ passiver GPU aus?

Außerdem: Lohnt sich die Investition in eine 4.6ms-Festplatte? Ist die evtl. furchtbar laut bei 10.000 U/min?

Danke schon mal im Voraus für Eure Kommentare!


Trolli
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 08:27   #2
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Zur Sache mit den Raptoren:

Bench-Ergebnis!: HDD Konfiguration eines Gamer-PC's mit Raptoren
Samsung SP2504C im RAID0 oder WD RaptorX
3.5" Festplatten Benchmarks - Single Disk und RAID Performance


Ich denke eine Raptor ist für deinen Einsatzzweck einfach Overkill. Im Officebetrieb sowieso und bei den Spielen werden evtl. etwas kürzere Ladezeiten auftreten - aber ob das die 180€ Wert sind?
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 20:29   #3
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Naja, bei X3 Reunion nervt das schon GEWALTIG. ;-)

Ich hab' gelesen, zwei "normale" Platten mit RAID0 wären auch schneller als zwei einzelne normale - stimmt das? Was wäre da zu empfehlen? Ich könnte mir z.B. zwei Samsung S-ATA II-Platten mit je 160 oder 250 GB zusammenpacken.

Ansonsten, meine Hauptfrage: Ist das System schön leise und reicht die Kühlleistung mit passiver CPU _UND_ passiver GPU aus?

Hat da niemand einen Tipp für mich?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 20:43   #4
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Untervoltet (nicht untertaktet) und mit guter Gehäusebelüfung sicher machbar. Allerdings muss die Abwärme aus dem Gehäuse und weg von den Kühlern - sowohl von G- als auch CPU.

Ob nun jeweils ein leiser Lüfter auf CPU und GPU in Ergänzung mit leisen Gehäuselüftern (Vorne und Hinten) nicht doch leiser/besser ist als nur 2 stärker drehende Gehäuselüfter, sei dahingestellt.

Aus meiner Erfahrung würde ich würde Ersteres vermuten. Es sollte in deinem Gehäuse allerdings auch wirklich passiv gehen. Alternativ würde ich dir zusätzliche Lüfter empfehlen, die du zum Beipiel bei Spielen anschalten kannst und die im Office-Betrieb ausgeschaltet sind.

X³ ruckelt auch auf schnelleren PCs, es ist sehr CPU-lastig. Viel Arbeitsspeicher und die schnellere CPU werden mehr helfen, als eine Raptor oder ein RAID.
__________________

Geändert von dracoonpit (22.05.2007 um 20:54 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 20:46   #5
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Ich möchte es mal so ausdrücken... du brauchst für deinen Anwendungsbereich ein RAID0, wie ein Blinder einen Fernseher.
Spaß beiseite... wozu ein RAID0 oder eine Raptor? Bringt nur unnötig Stromverbrauch, Abwärme und Lautstärke. Greife zu einer Samsung T166, die ist schnell, verhältnismäßig leise und es gibt sie bis 500GB, falls du für Office solche Unmengen an Speicherplatz benötigst.

Ob du dein System passiv betreiben kannst, musst du wohl oder übel ausprobieren. Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Nicht unwichtig würde ich da auch das Thema Kabelmanagement einstufen, damit im Gehäuse ein stetiger frischer Luftzug vorhanden ist. Einen Frontlüfter halte ich jedoch für dringend erforderlich, nur so kann Frischluft ins Gehäuse. Da das Netzteil sowie die Festplatte die lautesten Parts sein werden, wird es keine Rolle spielen, ob du den Lüfter vom Ninja nutzt oder nicht.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 22:05   #6
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Danke für die Antworten!

Zitat:
Zitat von dracoonpit Beitrag anzeigen
Untervoltet (nicht untertaktet) und mit guter Gehäusebelüfung sicher machbar. Allerdings muss die Abwärme aus dem Gehäuse und weg von den Kühlern - sowohl von G- als auch CPU.

Ob nun jeweils ein leiser Lüfter auf CPU und GPU in Ergänzung mit leisen Gehäuselüftern (Vorne und Hinten) nicht doch leiser/besser ist als nur 2 stärker drehende Gehäuselüfter, sei dahingestellt.

Aus meiner Erfahrung würde ich würde Ersteres vermuten. Es sollte in deinem Gehäuse allerdings auch wirklich passiv gehen. Alternativ würde ich dir zusätzliche Lüfter empfehlen, die du zum Beipiel bei Spielen anschalten kannst und die im Office-Betrieb ausgeschaltet sind.

X³ ruckelt auch auf schnelleren PCs, es ist sehr CPU-lastig. Viel Arbeitsspeicher und die schnellere CPU werden mehr helfen, als eine Raptor oder ein RAID.
Gut zu wissen. Brauch' ich denn wirklich Festplattenlüfter? Ist ja kein Problem, vorne kann ich zwei 92er einbauen, die bei 500-600 RPM angeblich unhörbar sind und genug für die Festplatten fächeln. Andererseits hab ich gelesen, dass die Kombination einblasender plus ausblasender Lüfter nur zirka 5 % mehr Luftdurchsatz bringt als ein ausblasender alleine?

Zitat:
Zitat von Chibu Beitrag anzeigen
Ich möchte es mal so ausdrücken... du brauchst für deinen Anwendungsbereich ein RAID0, wie ein Blinder einen Fernseher.
Spaß beiseite... wozu ein RAID0 oder eine Raptor? Bringt nur unnötig Stromverbrauch, Abwärme und Lautstärke. Greife zu einer Samsung T166, die ist schnell, verhältnismäßig leise und es gibt sie bis 500GB, falls du für Office solche Unmengen an Speicherplatz benötigst.

Ob du dein System passiv betreiben kannst, musst du wohl oder übel ausprobieren. Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Nicht unwichtig würde ich da auch das Thema Kabelmanagement einstufen, damit im Gehäuse ein stetiger frischer Luftzug vorhanden ist. Einen Frontlüfter halte ich jedoch für dringend erforderlich, nur so kann Frischluft ins Gehäuse. Da das Netzteil sowie die Festplatte die lautesten Parts sein werden, wird es keine Rolle spielen, ob du den Lüfter vom Ninja nutzt oder nicht.
Die Samsung T166 ist ein guter Tipp, das stimmt. Für Office brauch ich den Speicher übrigens sicher nicht, sondern eher für Spiele, Musik und Filme.

Beim Frontlüfter die selbe Frage wie oben: Wieviel bringt er mehr? Auch ohne ihn kann ja Frischluft ins Gehäuse, da die hinten ausblasenden Lüfter (1x120 Gehäuse, 1x120 NT) zwangsweise dafür sorgt, dass vorne Luft ins Gehäuse eingesaugt wird.

Das Kabelmanagement im Antec Solo scheint mir wirklich gut zu sein - zwischen Festplatten und Mobo ist bei mir praktisch nichts im Weg.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 22:09   #7
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Ich würde auf die Frontlüfter verzichten, wenn es die Temperaturen denn erlauben.

Letztendlich muss man die Sache auch einfach durch Ausführung beurteilen. Unter Umständen benötigst die 5% ja. Bei "passiven" Systemen ist ein definierter Luftstrom sehr wichtig - sonst "steht" der Rechner in der eigenen Hitze.

Kein bewegliches Teil ist unhörbar
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 22:27   #8
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Zitat:
Zitat von dracoonpit Beitrag anzeigen
Ich würde auf die Frontlüfter verzichten, wenn es die Temperaturen denn erlauben.

Letztendlich muss man die Sache auch einfach durch Ausführung beurteilen. Unter Umständen benötigst die 5% ja. Bei "passiven" Systemen ist ein definierter Luftstrom sehr wichtig - sonst "steht" der Rechner in der eigenen Hitze.
Verstehe - was sind denn akzeptable Temperaturen?

Hier mal die Werte meines jetzigen Systems - mit Vorsicht zu genießen, da auf den geräteeigenen Sensoren basierend:


Mit Sk2Ctl unter Last, Gitter hinten unten OFFEN:
===============================================


Motherboard: 36 °C
CPU: 56 °C
GPU: 64 °C
HDD 1: 38 °C
HDD 2: 41 °C


Mit Sk2Ctl ohne Last, Gitter hinten unten OFFEN:
===============================================


Motherboard: 30 °C
CPU: 32-36 °C
GPU: 48 °C
HDD 1: 36 °C
HDD 2: 40 °C


Mit Sk2Ctl ohne Last, CPU-Lüfter AUS, Gitter hinten unten OFFEN:
===============================================


Motherboard: 35 °C
CPU: 51 °C
GPU: 66 °C
HDD 1: 38 °C
HDD 2: 42 °C


Mit Sk2Ctl ohne Last, CPU-Lüfter AUS, Gitter hinten unten ZU:
===============================================


Motherboard: 35 °C
CPU: 54 °C
GPU: 67 °C
HDD 1: 38 °C
HDD 2: 42 °C

Zitat:
Zitat von dracoonpit Beitrag anzeigen
Kein bewegliches Teil ist unhörbar
Widerspruch: Kein SICH BEWEGENDES Teil ist unhörbar. Wenn ich einen ausgeschalteten Presslufthammer auf dem Boden liegen habe, höre ich auch nix. ;-P
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"

Geändert von Trollinger (22.05.2007 um 22:31 Uhr)
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 22:36   #9
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Okok

Das ist ja jetzt nun dein altes System... Die Verlustleistung der CPUs ist fast gleich... Die Grafikkarten auch. Sollte also mit dem Scythe im Office Betrieb passiv zu machen sein - nicht aber unter Last, schätze ich. Die HDD-Temperaturen sind noch im grünen Bereich.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 22:41   #10
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Ehrlich gesagt, momentan ist das bei weitem lauteste mein Arctic Copper CPU-Lüfter (2250 rpm) - wenn ich den kurz mit einem Bleistift blockiere, höre ich praktisch überhaupt nichts mehr vom Rechner.

Da also der Scythe Ninja Lüfter (1200 rpm) auch flüsterleise sein müsste, dürfte das nicht wirklich hörbar sein, oder? Funktioniert es dann auch unter Last, mit passiver Grafikkarte und aktiv gekühlter CPU?

EDIT: was ist eigentlich von Samurai Z oder Alpine 64 zu halten? Siehe Vergleichsübersicht hier: http://www.idealo.de/preisvergleich/...4558K5156.html
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"

Geändert von Trollinger (22.05.2007 um 22:45 Uhr)
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 22:53   #11
Semi Profi
 
Benutzerbild von Shiga
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 151
Standard

Ich habe in meinem 2. Sys einen Sonic Tower ohne Lüfter laufen, im Sys werkelt ein Sempron SoA@ 2.4GHz.
Dafür habe ich einen guten Luftstrom im PC, aber der PC ist relativ Leise.
Ich höre ihn aus 3m Abstand nicht.

€dit:
Ich sollte schlafen gehen, der 1. Satz war schlimm, ein übertakteter Sonic Tower.

Geändert von Shiga (22.05.2007 um 22:57 Uhr)
Shiga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2007, 23:07   #12
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Ah, gut zu wissen.

Der Sonic Tower soll ja genauso leise sein wie der Ninja (nur das System wird etwas wärmer, siehe hier: http://www.hartware.de/review_508_16.html).

Wenn das stimmt, sollte es bei mir mit dem Ninja sogar passiv gehen. Oder wäre es möglich, vorne einen 120er Lüfter einzubauen? Lohnt sich das? Es sind 131,5 mm Platz da, gerade gemessen:

__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 08:20   #13
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Ich würde auf jeden Fall einen Lüfter einbauen - deine Festplatten werden es dir danken. Auch den restlichen Bauteilen auf dem Motherboard/Grafikkarte schadet ein kleiner Luftstrom nicht
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 09:47   #14
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Zitat:
Zitat von buyman Beitrag anzeigen
Ich würde auf jeden Fall einen Lüfter einbauen - deine Festplatten werden es dir danken.
Okay, und dann 1 x 92er, 2 x 92er, 1 x 120er oder 2 x 120er?

Zitat:
Zitat von buyman Beitrag anzeigen
Ich würde auf jeden Fall einen Lüfter einbauen - deine Auch den restlichen Bauteilen auf dem Motherboard/Grafikkarte schadet ein kleiner Luftstrom nicht
Meinst Du damit, Motherboard/Grafikkarte profitieren auch vom Frontlüfter? Oder willst Du sagen, ich sollte aktiv gekühlte GPU und CPU nehmen? Oder unter der GPU noch ein 120er Bodenloch reinmachen?

Soweit ich weiß, reichen doch für den "kleinen Luftstrom" die beiden hinten ausblasender 120er-Lüfter (1 Netzteil + 1 Gehäuse), wenn der Airflow von vorne unten stimmt, oder? Und das tut er bei mir, denke ich.

Antworten auf meine anderen Fragen oben, die bisher unbeantwortet sind?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 10:26   #15
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Ich würde Folgendes vorschlagen, da wir uns doch etwas im Kreis bewegen...

Wenn du den Ninja kaufst, bekommst du ja einen 120mm Lüfter dazu.
Mit dem kannst du dann testen, ob es erforderlich ist, dass von vorne Frischluft ins Gehäuse kommt oder der Ninja unter Last aktiv gekühlt werden muss.
Als größte Hitzequelle im Lastbetrieb sehe ich die passive Grafikkarte, die wird das Gehäuse ordentlich aufheizen.
Richtig ist, dass mit einem Hecklüfter auch frische Luft ins Gehäuse kommt, jedoch nicht so viel, wie mit einem zusätzlichen Frontlüfter.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 11:03   #16
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Stimmt, wir drehen uns im Kreis.

Daher konkrete Fragen, die noch nicht für mich nachvollziehbar beantwortet sind:

1. Wieviel lauter ist ein 92er als ein 120er vorne?

2. Wie kann ich den 120er in einer 92er Halterung befestigen?

3. Welcher 92er-Lüfter ist für die Front der ideale?

4. Soll ich einen oder zwei 92er einbauen?

5. Haben ausreichende Frontlüfter wirklich 500-600 RPM?

6. Wieviel zusätzlichen Luftdurchsatz bringt ein einblasender Frontlüfter?

7. Um wieviel °C wird die Festplatte dadurch kühler?

8. Was habe ich davon, wenn die Festplatte statt 40 °C z.B. 35 °C hat?

9. Was kann ich tun, um die passive Grafikkarte möglichst kühl zu kriegen (natürlich, ohne sie aktiv zu kühlen)?

10. Wieviel °C darf eine Grafikkarte unter Last maximal erreichen?

11. Wieviel °C sollte eine Grafikkarte unter Last für eine optimale Lebensdauer und Betriebsleistung haben?

12. Wieviel °C darf eine CPUunter Last maximal erreichen?

13. Wieviel °C sollte eine Grafikkarte unter Last für eine optimale Lebensdauer und Betriebsleistung haben?

14. Wieviel °C darf eine Festplatte unter Last maximal erreichen?

15. Wieviel °C sollte eine Grafikkarte unter Last für eine optimale Lebensdauer und Betriebsleistung haben?

16. Was hat es mit dem Scythe Infinity auf sich, ist das eine Alternative zum Ninja?

17. Wie gut ist der Scythe Samurai Z?

18. Wie gut ist der AC Alpine 64?

19. Bringt es was, die Gitteröffnung hinten am Gehäuse auf PCI-Slot-Höhe zuzukleben? Siehe Foto:



20. Die Idee von dracoonpit mit den abschaltbaren Frontlüftern finde ich gut! Was für eine gute, preiswerte Lüftersteuerung bietet sich da an, und wo baue ich sie ein? Vor allem: Wo sitzen dann die Bedienelemente?

Uff, viele Fragen

Bitte seid so lieb und beantwortet sie einzeln und konkret, am besten anhand eigener Erfahrungen. Oder sagt mir bitte, wo ich's nachlesen kann. Mit Vermutungen, Pauschalaussagen oder vermischten Antworten auf mehrere Fragen gleichzeitig kann ich als technischer Laie leider nichts anfangen. Ich weiß, für Euch Cracks ist das schwierig nachzuvollziehen. Ich brauche wirklich eine konkrete, einfache und praxisorientierte Erklärung für DAUs. Sonst antwortet lieber nicht, spart Euch und mir die Mühe.

Dann sollten wir uns auch nicht weiter im Kreis drehen.

Danke schon mal!
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2007, 14:10   #17
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Zitat:
Zitat von Trollinger Beitrag anzeigen
1. Wieviel lauter ist ein 92er als ein 120er vorne?
Es kommt auf die Drehzahl an. 92er drehen für die selbe Förderleistung eines 120ers logischerweise schneller und sind dann lauter.
Zitat:
2. Wie kann ich den 120er in einer 92er Halterung befestigen?
Bastelarbeit.
Zitat:
3. Welcher 92er-Lüfter ist für die Front der ideale?
Ideal pauschal kann man nicht beantworten. Leise und günstig ist der Noiseblocker XE1.
Zitat:
4. Soll ich einen oder zwei 92er einbauen?
Je nach dem, wie die Temperaturen sind.
Zitat:
5. Haben ausreichende Frontlüfter wirklich 500-600 RPM?
Kann man so nicht beantworten: Kommt auf die Hitzeentwicklung und die gewünschte Leistung der Kühlung an.
Zitat:
6. Wieviel zusätzlichen Luftdurchsatz bringt ein einblasender Frontlüfter?
Du selbst sprachst von 5%. Der Sinn eines Frontlüfters ist nicht der Luftdurchsatz, sondern ein definierter Luftstrom. Ohne Frontlüfter ziehen die rausblasenden die Luft z.B. auch durch Schlitze, dir direkt in der Nähe sind. Ein Frontlüfter hilft bei der Führung der warmen Luft von Vorne bis nach Hinten.
Zitat:
7. Um wieviel °C wird die Festplatte dadurch kühler?
Das zeigt sich individuell im Aufbau.
Zitat:
8. Was habe ich davon, wenn die Festplatte statt 40 °C z.B. 35 °C hat?
Nichts: Festplatten dürfen im Lastbetrieb gerne um die 45°C haben.
Zitat:
9. Was kann ich tun, um die passive Grafikkarte möglichst kühl zu kriegen (natürlich, ohne sie aktiv zu kühlen)?
Eine oder mehrere Slotblenden unmittelbar unter der Karte entfernen oder dem Gehäuse ein Bodenloch verpassen.
Zitat:
10. Wieviel °C darf eine Grafikkarte unter Last maximal erreichen?
In der Theorie ca. 120°C. In der Praxis: Solange sie noch stabil läuft, ist die Temperatur in Ordnung.
Zitat:
11. Wieviel °C sollte eine Grafikkarte unter Last für eine optimale Lebensdauer und Betriebsleistung haben?
S.O.: Je weniger, desto besser. Minusgrade natürlich nicht.
Zitat:
12. Wieviel °C darf eine CPU unter Last maximal erreichen?
Gleiches Spiel wie mit der Grafikkarte. Es gibt keine absoluten Werte. Etwa 55-60°C sind das absolute Maximum für einen gesunden Betrieb - mMn.
Zitat:
13. Wieviel °C sollte eine Grafikkarte unter Last für eine optimale Lebensdauer und Betriebsleistung haben?
Hatten wir schon.
Zitat:
14. Wieviel °C darf eine Festplatte unter Last maximal erreichen?
Nicht mehr als 45°C - es sei denn, die Daten darauf sind nicht wichtig.
Zitat:
15. Wieviel °C sollte eine Grafikkarte unter Last für eine optimale Lebensdauer und Betriebsleistung haben?
Hatten wir schon.
Zitat:
16. Was hat es mit dem Scythe Infinity auf sich, ist das eine Alternative zum Ninja?
Aktiv besser, passiv nicht.
Zitat:
17. Wie gut ist der Scythe Samurai Z?
Keine Ahnung: Google sollte Reviews finden.
Zitat:
18. Wie gut ist der AC Alpine 64?
Siehe oben. Er ist günstig und gut, soweit der Tenor im Netz. Nicht herausragend, aber. Nicht vergleichbar mit Scythe & Co.
Zitat:
19. Bringt es was, die Gitteröffnung hinten am Gehäuse auf PCI-Slot-Höhe zuzukleben? Siehe Foto:

http://www.ocworkbase.com/reviews/20...side3_1024.jpg
Würdest du das Gehäuse geräuschdämmen wollen ja. Oder du willst, dass die Hecklüfter keine Luft von dort einziehen. Siehe auch Punkt 6.

Zitat:
20. Die Idee von dracoonpit mit den abschaltbaren Frontlüftern finde ich gut! Was für eine gute, preiswerte Lüftersteuerung bietet sich da an, und wo baue ich sie ein? Vor allem: Wo sitzen dann die Bedienelemente?
Ich würde dir diese empfehlen: Einfach zu handhaben, viele Anschlussmöglichkeiten, also auch etwas, dass man länger behalten kann. Du kannst damit alle Lüfter in deinem PC regelen (6 maximal), 2 davon kannst du auch ganz abschalten. Ein einfacher 100Ohm Drehpoti + Schalter würde es natürlich auch tun und wäre günstiger. Allerdings Lötkolben und Bastelarbeit vorausgesetzt.
__________________

Geändert von dracoonpit (24.05.2007 um 14:54 Uhr)
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2007, 20:24   #18
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Hey klasse, vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten!

Und sorry wegen der Dopplungen, hatte ich im Eifer des Gefechts wohl übersehen.

Ungünstig, dass schon mein aktiv gekühlter Sempron 3000+ in meinem jetzigen System locker 50°C erreicht - da vermute ich, werde ich einen passiven X2 4400er nicht kühl genug kriegen.

Dann weiß ich jetzt also: Ich muss mir einfach auf Verdacht 92er Lüfter bestellen und schauen, wie sie sich in der Praxis bewähren. Hatte ja gehofft, man könnte das vorher abschätzen, aber da ist wohl leider Ausprobieren die einzige Möglichkeit.

Allerdings kann ich mir die Frontlüfter sparen, wenn die HDs - so wie bisher - 35-40 °C haben. Auch sehr gut zu wissen.

Gleiches Problem mit dem Ninja: Wenn ich vorher nicht weiß, ob er passiv reicht, kann ich ihn auch nur auf Verdacht bestellen und muss dann evtl. nochmal Geld für einen Infinity ausgeben - ärgerlich.

Was die passive Karte angeht: Schon das Zukleben des Gitters auf PCI-Slot-Höhe brachte kaum eine Änderung. Also dürfte ein Entfernen von Slotblenden vermutlich auch nicht viel rausholen. Mit Bodenloch hinten unter der Graka wird das auch nicht viel besser, oder? Erstens habe ich dann das Problem, dass der Luftstrom nicht mehr passt und die Luft nicht mehr vorn eingesaugt wird, zweitens könnte ich mir vorstellen, dass ein Loch UNTEN ja gar nicht so viel bringt, da die warme Luft ja von der Graka nach OBEN will - oder?

Die Graka hat außerdem momentan max. 60 °C, was dann ja kein Problem zu sein scheint. Mit starkem passiv gekühltem Prozessor kriege ich dann aber wohl insgesamt ein Wärmeproblem, was bei der CPU zu überhöhten Temperaturen führt. Also schließe ich jetzt mal messerscharf daraus, dass ich um eine aktive Kühlung zumindest der CPU nicht herumkomme - es ist nur doof, dass mir vorher keiner sagen kann, ob ich eine aktive oder eine passive Grafikkarte bestellen muss.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2007, 21:10   #19
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Zitat:
Zitat von Trollinger Beitrag anzeigen
Dann weiß ich jetzt also: Ich muss mir einfach auf Verdacht 92er Lüfter bestellen und schauen, wie sie sich in der Praxis bewähren. Hatte ja gehofft, man könnte das vorher abschätzen, aber da ist wohl leider Ausprobieren die einzige Möglichkeit.
Kostet ja nun nicht die Welt...

Zitat:
Allerdings kann ich mir die Frontlüfter sparen, wenn die HDs - so wie bisher - 35-40 °C haben. Auch sehr gut zu wissen.
Wie gesagt, ein Frontlüfter sorgt für ordentlich Frischluftzufuhr.

Zitat:
Gleiches Problem mit dem Ninja: Wenn ich vorher nicht weiß, ob er passiv reicht, kann ich ihn auch nur auf Verdacht bestellen und muss dann evtl. nochmal Geld für einen Infinity ausgeben - ärgerlich.
Der Ninja kühlt auch aktiv sehr gut.

Zitat:
Was die passive Karte angeht: Schon das Zukleben des Gitters auf PCI-Slot-Höhe brachte kaum eine Änderung. Also dürfte ein Entfernen von Slotblenden vermutlich auch nicht viel rausholen. Mit Bodenloch hinten unter der Graka wird das auch nicht viel besser, oder? Erstens habe ich dann das Problem, dass der Luftstrom nicht mehr passt und die Luft nicht mehr vorn eingesaugt wird, zweitens könnte ich mir vorstellen, dass ein Loch UNTEN ja gar nicht so viel bringt, da die warme Luft ja von der Graka nach OBEN will - oder?
Doch, es würde etwas bringen... Kamineffekt ist das Zauberwort.

Zitat:
Die Graka hat außerdem momentan max. 60 °C, was dann ja kein Problem zu sein scheint. Mit starkem passiv gekühltem Prozessor kriege ich dann aber wohl insgesamt ein Wärmeproblem, was bei der CPU zu überhöhten Temperaturen führt. Also schließe ich jetzt mal messerscharf daraus, dass ich um eine aktive Kühlung zumindest der CPU nicht herumkomme - es ist nur doof, dass mir vorher keiner sagen kann, ob ich eine aktive oder eine passive Grafikkarte bestellen muss.
Sofern du für eine einigermaßen funktionierende Luftzirkulation im Gehäuse sorgst, wird es mit der passiven Karte keine Probleme geben.
Ich wiederhole mich hier gerne noch einmal: Einen qualitativ hochwertigen Lüfter, wie er ja dem Ninja oder Infinity beiliegt, wirst du kaum aus dem System heraushören, das sind nicht solche Turbinen, wie bei manchem Billigkühler mitgeliefert.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2007, 23:26   #20
Amateur
 
Benutzerbild von Trollinger
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Münster
Beiträge: 61
Standard

Okay, vielen Dank, prima - dann ist das mit der CPU-Kühlung jetzt beschlossen: Ninja aktiv, und wenn ich merke, ich brauchs nicht und höre es raus (was kaum der Fall sein dürfte), kann ich den Lüfter ja abschalten.

HD-Kühlung genauso, ich bestell' mir mal probeweise zwei 92er Lüfter mit. Da fällt mir ein: Wenn ich vorne mit zwei 92ern reinblase, habe ich dann evtl. den günstigen Effekt, dass die so viel reinschaufeln, dass nicht nur hinten oben durch die 120er Warmluft rausgeht, sondern vielleicht sogar unten bei den PCI-Slots die Warmluft vom passiven GPU-Kühler praktisch "rausgedrückt" wird? Das wäre ja sehr vorteilhaft!

Was den Kamineffekt angeht, Brumm-Bär sieht das im Silenthardware-Forum offenbar anders:

"Aber mit einer weiteren „urban legend“ könnten wir hier ruhig mal aufräumen.
Den „Kamineffekt“ gibt es in einem PC-Gehäuse einfach nicht.
Denn dafür sind erforderlich:

1. Eine sehr gute Luft-Zu- und Abführung ohne Hindernisse (hat noch jemand Erinnerungen daran, wie schwierig es früher manchmal war, einen Kohleofen in Betrieb zu nehmen, wenn der „Kamineffekt“ nicht gleich für einen kräftigen Durchzug sorgen wollte?
2. Eine wirklich heiße Wärmequelle (brennende Kohlen z.B.)

Da beides in PCs üblicherweise eher nicht gewährleistet ist (womit heizt ihr eure CPUs?), kann man das einfach vergessen.

Extreme Kurzform: Passive Kühlung klappt durch Wärmeabstrahlung von geeigneten Kühlkörpern / Kühlflächen (dunkel und rau, graues Blech wie bei NTs geht auch gut).

Für alles andere: Lüfter (möglichst gute Marke) anwerfen!"

Quelle: http://www.silenthardware.de/forum/i...showtopic=4980

Klingt eigentlich einleuchtend, was er schreibt, oder?
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
- - -
"Helfen Sie uns eigentlich bei der Lösung - oder gehören Sie mit zum Problem?"
Trollinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Guide] Rechner leise kühlen pear Luft- und Passivkühlung 12 23.05.2015 19:23
(Un)Leise Netzteile: bequiet Straight Power 650W pfeift tramban Peripherie und sonstige Hardware 7 05.09.2007 16:35
Na dann solls mal losgehen.....Aufrüstung ist da! berlinermauer CPUs, RAM und Mainboards 13 13.04.2007 15:29
neuer Rechner + Aufrüstung s.nahrhold Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 24 15.02.2007 15:16
Aufrüstung oder Neukauf? Xevo Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 7 04.01.2007 12:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41