Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung)

Hinweise

Mainboardempfehlung für Office-Rechner

Dieses Thema wurde 10 mal beantwortet und 1959 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2007, 09:34   #1
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard Mainboardempfehlung für Office-Rechner

Hier im Firmennetzwerk (2 PCs und 3 Notebooks) soll ein neuer Hauptrechner her.

Die einzelnen Komponenten stehen soweit fest, es fehlt nur noch das passende Board. Dieses darf gerne eine Onboard-Grafik und einen aktuellen Chipsatz haben.

Im Einzelnen wird verbaut:

- Core2Duo E2140 oder X2 BE-2300
- A-Data 2GB Kit
- 2 x Samsung T166 160 GB
- Coolermaster Centurion 5
- Seasonic S12 II 330W
- Scythe Mugen
- DVD-ROM und -RW
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 11:08   #2
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Sollte es ein AMD werden, würde ich auf ein Mainboard mit AMD690/ATI SB600 Chipsatz-Combo setzen. Bei Intel auf einen VIA-Chipsatz.

Diese sind erwiesenermaßen deutlich sparsamer als die nVidia- oder Intel-Pendants.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 14:17   #3
EffizienzGuru
Mr. Inconspicuous
 
Benutzerbild von Xevo
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 628
Standard

Ich kann Dracoonpit da zustimmen, ich konnte die VIA und AMD Chipsätze zwar noch nicht testen, aber den Nvidia 6150 hatte ich selber mal, der wird verdammt heiß.

Ich tendiere bei der Marke in letzter Zeit immer öfter zu Asus und zu Gigabyte. Gigabyte verbaut schon seit längerer Zeit immer die effizientesten und kühlsten Boards, vor allem bei den Spawas merkt man das, da sind die Gigabyte Boards eigentlich immer um einiges kühler.

Asus finde ich aufgrund der vielen netten "Kleinigkeiten" immer wieder interessant. Seit kurzer Zeit (Beispiel X38) verbaut Asus auch endlich effizientere Spawas etc. Obwohl das bei den AMD690/Via Chipsätzen wohl noch nicht der Fall sein wird.
Aber diese Kleinigkeiten lernt man sehr schnell ganz hoch zu schätzen, zum einen sind dass die gewinkelten S-ATA Anschlüsse, die viele Boards haben, zum anderen sind es diese Sachen wie die Q-Connector(Man kann vorher die kleinen Stecker für den Power-Schalter etc. auf einen seperaten Adapter stecken und braucht den dann nur noch auf diese Pin-Reihe stecken -sehr hilfreich, besonders in kleinen Gehäusen, erspart ne Menge Arbeit.).
Dann ist auch das EZ-Flash sehr hilfreich, wenn man ein Bois-Update macht, kann man da einfach aus dem Bios rein und braucht nicht mehr extra eine CD mit Programm.

Naja ich komme hier schon in´s Offtopic.
Vom Prozessor her würde ich eher zum AMD tendieren.
Als ersten Vorschlag würde ich dann einmal das Gigabyte GA-MA69G-S3H vorschlagen. Das scheint mir von den Anschlussmöglichkeiten am flexibelsten zu sein.

MfG
Xevo
__________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h., man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Xevo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 09:38   #4
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

So... ich denke, es wird ein AMD-System.

Bei den Boards fiel mir noch das Gigabyte GA-MA69GM-S2H ins Auge. Es bietet im Prinzip die gleiche Ausstattung wie das S3H, ist jedoch noch ein paar Euro preiswerter und bei DriveCity, wo ein Großteil der Bestellung durchgeführt wird, direkt lieferbar. Auch ist auf der Gigabyte Homepage das S3H ohne DVI Anschluss beschrieben.
Spricht etwas gegen das S2H?
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 10:00   #5
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Wie man beim S3H sieht hat es einen HDMI Anschluß...
Könnte natüprlich jetzt 2 verschiedene Möglichkeiten geben.
1. Könnte eine Blende für den DVI debi sein in Verbindung mit einem Slotblech und Connector dierkt auf dem Mobo.

2. Könnte natürlich ein Adapter von HDMI auf DVI dabei sein (sind ja praktisch gleich, nutze ja meinen TV auch über ein DVI-HDMI Kabel an meiner Graka).

Falls beides nicht der Fall ist, kannst du ja für ein paar Euros ein HDMI->DVI Adapter- (kabel) kaufen.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 10:09   #6
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von Paffkatze
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Mühldorf am Inn
Beiträge: 289
Standard

Ich frage mich gerade, wozu ein Officerechner einen Dualcore braucht?!
Aber von den vorgeschlagenen CPU´s würde ich auch klar zu AMD tendieren.
__________________
Ruler vom Dienst Skiller von Natur
Zitat:
Zitat von happy
Wenn man sich so in Core 2 Hype Freds umschaut könnte man meinen, das die Leute den ganzen Tag encoden und dadurch jede gesparte Minute zählt.
Super PI spielt sich natürlich auch deutlich flüssiger.
Paffkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 10:15   #7
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Da DC CPUs für SAM2 so günstig sind und auch diverse Officeanwendungen profitieren können, würde ich auch zu einer DC- CPU greifen.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2007, 09:21   #8
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Um das Thema zum Abschluss zu bringen...
Folgende Komponenten sind es geworden:
  • CoolerMaster Centurion 5
  • Seasonic S12II 330W
  • AMD X2 BE-2300
  • Gigabyte GA-MA69GM-S2H
  • 2 x 1024 MB Aeneon DDR2-800
  • Western Digital WD500AAKS
  • LG Brenner
  • Scythe Ninja Plus Rev. B
  • Windows XP Home

Gesamtpreis lag inkl. Porto bei ca. 475 Euro.

Der Rechner wurde gestern zusammengebaut und geht bereits seiner Arbeit nach.

Sehr interessant: Die CPU kommt einfach nicht deutlich über 30°C, dadurch läuft der Lüfter vom Ninja nie über 800 U/min und ist somit quasi als lautlos zu bezeichnen. Einzig die Festplatte und der originale Hecklüfter im Gehäuse sind zu hören bei 1200 U/min. Den 80mm Frontlüfter habe ich abgelassen. Bei dieser CPU ist durchaus an einen Passivbetrieb zu denken.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2007, 10:37   #9
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Drossel den Hecklüfter ruhig auf auf 600-800rpm. Alternativ müsstest du ihn auch ganz weglassen können. Für einen guten Luftstrom würde ich dann den Lüfter unten am Ninja befestigen und das Loch, wo hinten der 120mm Lüfter sitzt verschließen.
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2007, 18:47   #10
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Ohne zu weit Off-Topic zu werden:

Wäre da nicht ein Semi-passives System möglich?
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2007, 19:39   #11
Uwe
Könner
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Dülmen
Beiträge: 83
Standard

Ohne noch weiter Off-Topic zu werden:
Für das kleine Ding sollte der Netzteillüfter fast reichen.
Je nach dem, wie wichtig der Rechner ist (Firmenrechner), kann man den 120er im Heck heruntergeregelt drin lassen.
Einfach die Temperaturen im Auge behalten, Chipsatzkühler mal "fühlen" und selbst entscheiden.
Bei semipassiv ist der Gefahrenfaktor eines Ausfalles doch etwas größer. Wirklich gute Lüftersteuerungen und dazu passende gute Lüfter sind nicht billig.
Je nach dem, wie gut die Steuerung vom Board ist, kann man den Hecklüfter auch da dran hängen.

Uwe
Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Systemkonfiguration für Office-PC Dhanek Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 5 02.02.2010 21:53
Preiswerter Office-PC? Trollinger Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 11 13.11.2007 19:41
Office PC mit HTPC Qualitäten buyman Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 5 13.08.2007 21:20
Office PC - Vista Ready Therapy87 Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 15 15.03.2007 11:43
Office-PC - Prozessorwahl Chibu Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 8 04.11.2006 15:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41