Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung)

Hinweise

PC für Bild-/Videobearbeitung, 3D und Gaming!?

Dieses Thema wurde 32 mal beantwortet und 3035 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.05.2010, 13:52   #1
Novize
 
Benutzerbild von ArmageddonXP
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: bei Freudenstadt
Beiträge: 16
Frage PC für Bild-/Videobearbeitung, 3D und Gaming!?

Hallo ihr Gurus,

ich habe jetzt einige Zeit damit verbracht, einen PC zuammenzustellen, der für meine zukünftigen Projekte passend ist, mit dem ich aber auch alles Aktuelle und Zukünftige problemlos spielen kann.
Leider bin ich kein Experte in dem Segment, möchte aber auch keine "MediaMarkt-Lösung"

Ich würde gerne den PC bei Alternate bestellen inkl. Zusammenbau und Belastungstest.

Mein Budget liegt bei 2000€, denn der PC soll richtig Dampf unter der Haube haben und nicht gleich nach nem Jahr wieder veraltet sein.

Für folgende Bereiche benötige ich den PC:
1. Bildbearbeitung (sehr wichtig)
2. Videobearbeitung und Effekte
3. 3D-Renderings
4. Programmieren
5. Gaming und Multimedia


Natürlich soll der PC zuverlässig und stabil laufen, optimal wäre es natürlich wenn er dabei auch nicht all zu laut wäre.

Monitore und sonstige Peripherie sind vorhanden, es geht nur um den Tower.

Hier meine momentane Zusammenstellung:
1 x Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX
Point of View GeForce GTX 470
NVIDIA GeForce GTX 470, 1280 MB, 320 Bit, PCIe 2.0 x16
€ 344,-*

Microsoft Windows 7 Ultimate 64-Bit
Windows, DE, 1 Benutzer
€ 142,90*

CPU Sockel 1156
Intel® Core™ i7-860 Prozessor
4x 2800 MHz, 4x 256 kByte, 4800 MT/s, Lynnfield
€ 254,89*

Netzteil über 600 Watt
Corsair CMPSU-750TX
750 Watt, ATX12V 2.2, ATX 2.03, EPS, 8 Stecker, 8 Stecker
€ 132,90*

Gehäuse Midi Tower
Zalman MS1000-HS2
4x 5,25" extern, 1x 3,5" extern, 6x 3,5" Hot-Swap,, ATX
€ 134,90*

DVD-Brenner SATA
LG GH-22NS
22 / 8 / 16 fach, 22 / 6 / 12 fach, Serial ATA/150, 16 / 48 fach
€ 20,99*

Solid State Drive 2,5 Zoll SATA
Super Talent TeraDrive FT 100 GB
100 GB, 275 / 260 MB/s, € 4,49*
€ 449,-*

Mainboard Sockel 1156
ASRock P55 Pro
Intel® P55 Express, 6.400 MT/s, 2x PCIe 2.0 x16, Crossfire, Sockel 1156
€ 102,90*

1 x Festplatten 3,5 Zoll SATA
Samsung HD103SJ 1 TB
1.000 GB, 8,9/32/7200, € 0,08*, Serial ATA/300
€ 76,90*

2 x Arbeitsspeicher DDR3-1333
G.Skill DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit
4096 MB, CL7 7-7-21, 2, PC3 10600
€ 109,90*


Jetzt ist eure Meinung gefragt, liebe Gurus. Bin schon sehr gespannt und dankbar für jede Meinung.
Kurzen Dank auch noch an meinen Kollegen, der mir das Forum aus guter Erfahrung empfohlen hat.
ArmageddonXP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2010, 14:41   #2
Profi
 
Benutzerbild von Dhanek
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 358
Standard

Ob eine SSD zur Bild- und Videobearbeitung wirklich notwendig ist weiß ich nicht, da könnten sich mal die User hier melden die schon welche eingebaut haben.

Aber ich würde auf alle Fälle den RAM aufstocken. 4GB sind wenig für deine Anwendungszwecke, und bei 2000€ Budget sollten mindestens 8GB drin sein. Ob noch mehr RAM sinnvoll ist, kann ich nicht einschätzen.

Je nachdem wie leise der PC sein soll würde ich dir noch einen CPU-Kühler empfehlen, zum Beispiel den Scythe Mugen II.

Ansonsten sieht die Zusammenstellung schonmal solide aus
Dhanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2010, 15:27   #3
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Zitat:
Zitat von ArmageddonXP Beitrag anzeigen
...Mein Budget liegt bei 2000€...

...Mainboard Sockel 1156
ASRock P55 Pro
Intel® P55 Express, 6.400 MT/s, 2x PCIe 2.0 x16, Crossfire, Sockel 1156
€ 102,90*...


Nimm ein Markenboard, bitte kein Asrock. Gigabyte und Asus haben sehr schöne USB 3.0 boards. Da suchst du dir bitte eins raus. Vorzugsweise das board mit 6(!) Speicherbänken. (Glaube das ist von Gigabyte)
/edit: Ups. 374 Euro sind ne Menge. 4 Slots reichen.

@Dhanek: Er hat doch geschrieben 2x das 4GB Kit. Macht 8GB.
__________________

Geändert von grille (18.05.2010 um 15:30 Uhr)
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2010, 16:16   #4
Novize
 
Benutzerbild von ArmageddonXP
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: bei Freudenstadt
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von grille Beitrag anzeigen


Nimm ein Markenboard, bitte kein Asrock. Gigabyte und Asus haben sehr schöne USB 3.0 boards. Da suchst du dir bitte eins raus. Vorzugsweise das board mit 6(!) Speicherbänken. (Glaube das ist von Gigabyte)
/edit: Ups. 374 Euro sind ne Menge. 4 Slots reichen.

@Dhanek: Er hat doch geschrieben 2x das 4GB Kit. Macht 8GB.
In den üblichen verdächtigen Hardware-Magazinen war das ASRock schon als gut ausgeschrieben, aber ich will ja auf keinen fall dass da eine komponente bremst. Und 6 Speicherbänke wären auch super, da könnte ich bei bedarf noch arbeisspeicher nachschaufeln. Preisdifferenz zu Gigabyte sind glaube ich um die 50€, das ist es mir dann schon wert. danke für den tipp, ich schaue gleich mal was es da so gibt.
ArmageddonXP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2010, 16:21   #5
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Du hast auch bessere Übersicht und Aktualität beim bios und Treibern. Gigabyte hat über Jahre hinweg die passenden Treiber im Netz und aktualisiert recht häufig. Außerdem bremsen die board nicht aus, wie ich das schon bei Asrock erlebt habe.


Es gibt auch Kits mit 2x 4GB. Dann hättest du 2 Slots frei. Muss man aber auf der Herstellerseite gucken, was das Board akzeptiert.
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2010, 21:57   #6
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Hier werden scheinbar ein paar Sachen durcheinander gewürfelt:
6 Speicherbänke besitzen mMn nur die Boards für den Sockel 1366 (da Tripplechannel-Speicherinterface in der CPU). Demzufolge müsste ein anderer Prozessor rein!

Für Videoschnitt sollten es schon die 8 GB sein, mehr (also bspw. 12 GB beim S.1366) wären natürlich besser.

ASrock-Boards sind so schlecht nicht. Vor allem die höher preisigen Modelle können durchaus mit denen der großen Hersteller mithalten. Dennoch würde ich eher auf ein äquivalentes Modell von Gigabyte, MSI oder Asus setzen. zuverlässigkeit zählt ja offensichtlich mehr als Preis.

Als Systemplatte ist eine SSD immer gut, aber eben auch entsprechend teuer. Ein 64 GB-Modell reicht für das OS, die wichtigsten Programme und den virtuellen RAM (es lebe TRIM) locker aus. Alles andere sollte dann auf eine genügsamere Datenplatte (Green/Eco-Serien der verschiedenen Hersteller Samsung, Western Digital oder Seagate). Ich selbst habe selbst die Spiele auf die Datenplatte ausgelagert, da die Ladezeiten in den von mir präferierten Spielen eh nebensächlich ist...



Nichtsdestotrotz würde ich Dir ein AMD-System zur Auswahl hinzu fügen. Dank 6-Kern-Prozessor ist dieser in der einen oder anderen Anwendung sogar schneller als der i7-860er, wobei dieser in Singlethreaded-Anwendungen und natürlich Intel-optimierten Programmen den ein oder anderen Vorteil geniest.



Prozessor: AMD Phenom II X6 1090T -> 299 Euro
mainboard: GIGABYTE GA-790XT-USB3 -> 123 Euro
RAM: 2x ADATA Dual-Channel AD3U1333B2G9-2 (insgesamt 8 GB)-> 2x 98 Euro
Graka: Point of View GeForce GTX 470 -> 344 Euro
opt. LW: Samsung SH-B083L (BluRay-ROM, DVD-RW, CD-RW) -> 80 Euro
SSD: Intel® X25-M G2 Postville 80 GB -> 195 Euro
HDD: Western Digital WD15EARS 1,5 TB -> 103 Euro
Gehäuse: Lian Li PC-9 -> 170 Euro
Netzteil: Seasonic X-750 -> 190 Euro
OS: Microsoft Windows 7 Ultimate 64-Bit -> 143 Euro
===========================================
1843 Euro
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2010, 22:56   #7
Novize
 
Benutzerbild von ArmageddonXP
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: bei Freudenstadt
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von smoothwater Beitrag anzeigen
Nichtsdestotrotz würde ich Dir ein AMD-System zur Auswahl hinzu fügen. Dank 6-Kern-Prozessor ist dieser in der einen oder anderen Anwendung sogar schneller als der i7-860er, wobei dieser in Singlethreaded-Anwendungen und natürlich Intel-optimierten Programmen den ein oder anderen Vorteil geniest.



Prozessor: AMD Phenom II X6 1090T -> 299 Euro
mainboard: GIGABYTE GA-790XT-USB3 -> 123 Euro
RAM: 2x ADATA Dual-Channel AD3U1333B2G9-2 (insgesamt 8 GB)-> 2x 98 Euro
Graka: Point of View GeForce GTX 470 -> 344 Euro
opt. LW: Samsung SH-B083L (BluRay-ROM, DVD-RW, CD-RW) -> 80 Euro
SSD: Intel® X25-M G2 Postville 80 GB -> 195 Euro
HDD: Western Digital WD15EARS 1,5 TB -> 103 Euro
Gehäuse: Lian Li PC-9 -> 170 Euro
Netzteil: Seasonic X-750 -> 190 Euro
OS: Microsoft Windows 7 Ultimate 64-Bit -> 143 Euro
===========================================
1843 Euro
Wow, das klingt schonmal klasse, da ich eh schon immer mehr AMD-Fan war. Ist AMD jetzt wieder gleichauf mit Intel? 6 Kerne wären natürlich für den 3D-Bereich nochmal ein Sprung und ansonsten auch wünschenswert.
6 blöcke Arbeitsspeicher erscheinen mir als perfekt, denn kann könnte ich wirklich gut nachrüsten, falls 8gb für Videoschnitt nicht reichen sollten, was ich mir aber (noch) nicht vorstellen kann

Die SSD-Festplatten bereiten mir noch großes Kopfzerbrechen, da ich wirklich nicht weiss welche da richtig gut sind. Mir geht es mehr darum dass ich für die Bildbearbeitung richtig Power habe, weniger das Speichern liegt mir da nahe sondern dass die Temp-Dateien, die geschrieben werden, schnell verarbeitet werden können. Also müsste die Lesen/Schreiben-Rate super sein. Und das hab ich bislang nur bei den richtig teuren SSDs gesehen und darüber gelesen. Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen?
ArmageddonXP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2010, 23:41   #8
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Nein, gleich auf würde ich so nicht sagen. Im Preisbereich unter 300 Euro hat AMD meist einen Preisvorteil, Intel dagegen den besseren Turbo und natürlich HT (was je nach Anwendung sehr gut skalieren kann).

Wie kommst Du jetzt auf 6 Blöcke mit RAM?

Die Intel SSD ist eine Klasse für sich. Kurz gesagt: Sau schnell.
SLC-SSDs sind deutlich teurer und lohnen sich für Heimanwender nicht wirklich. MLC-SSDs unterscheiden sich über den Controller. Sandforce, Indilinx und Intel sind hier ganz weit vorn. Samsung hält sich je nach Controller etwa auf Augenhöhe des Indilinx. JMicron ist was für Sparfüchse, die eher Wert auf Lautstärke und Stromverbrauch (im Vergleich zu HDDs) denn auf Geschwindigkeit setzen (prädestiniert für Laptops).
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2010, 23:52   #9
Novize
 
Benutzerbild von ArmageddonXP
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: bei Freudenstadt
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von smoothwater Beitrag anzeigen
Nein, gleich auf würde ich so nicht sagen. Im Preisbereich unter 300 Euro hat AMD meist einen Preisvorteil, Intel dagegen den besseren Turbo und natürlich HT (was je nach Anwendung sehr gut skalieren kann).

Wie kommst Du jetzt auf 6 Blöcke mit RAM?

Die Intel SSD ist eine Klasse für sich. Kurz gesagt: Sau schnell.
SLC-SSDs sind deutlich teurer und lohnen sich für Heimanwender nicht wirklich. MLC-SSDs unterscheiden sich über den Controller. Sandforce, Indilinx und Intel sind hier ganz weit vorn. Samsung hält sich je nach Controller etwa auf Augenhöhe des Indilinx. JMicron ist was für Sparfüchse, die eher Wert auf Lautstärke und Stromverbrauch (im Vergleich zu HDDs) denn auf Geschwindigkeit setzen (prädestiniert für Laptops).
Ja okay, mir gehts da ja jetzt weniger um den Preis sondern dass der Prozessor abgeht. Aber bin natürlich glücklich wenn ich wieder nen AMD hab, einfach aus sympathie, und so groß wird der Leistungsunterschied nicht sein oder?

Oh das mit den 6 Blöcken RAM hab ich verwechselt, aber 4 sind auch total ausreichend. kann man ja irgendwann auch mal auf 4x4gb hochschrauben, wenn bedarf besteht. ansonsten ein super Mainboard, 8x USB auch 1A

Ja okay, bei den SSDs gehts mir halt wirklich um die Geschwindigkeit fürs tägliche arbeiten, und da ich auch mit riesigen Bildern teilweise arbeiten muss, muss es da schon rund gehen. Aber wenn man von den teuren SSDs spricht, erscheint dein Intel vorschlag mit seinen 200€ schon sehr günstig. Liegt das an den 80gb? 160gb gibts ja auch seh ich gerade. Habe leider noch gar keine Erfahrungen gemacht, kann mir gar nicht vorstellen wie schnell die Platten sind.

Und danke für den Tipp mit dem Gehäuse und Netzteil, sehen beide sehr edel aus.
ArmageddonXP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2010, 00:34   #10
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

MWn leisten sich i7-860 und 1090T einen wechselhaften Schlagabtausch. Mal ist der Eine besser, mal der Andere.

Also die Intel-SSDs sind richtig fix, kosten aber auch entsprechend. Ansonsten kann man mit ein paar Abstrichen auch eine günstigere OCZ Vertex nehmen (nutz ich selbst).
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2010, 00:41   #11
Novize
 
Benutzerbild von ArmageddonXP
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: bei Freudenstadt
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von smoothwater Beitrag anzeigen
MWn leisten sich i7-860 und 1090T einen wechselhaften Schlagabtausch. Mal ist der Eine besser, mal der Andere.

Also die Intel-SSDs sind richtig fix, kosten aber auch entsprechend. Ansonsten kann man mit ein paar Abstrichen auch eine günstigere OCZ Vertex nehmen (nutz ich selbst).
Dann hab ich Intel und AMD unter einem Dach, oh oh

Ne das geht auf jeden Fall klar, nur 160gb scheinen mir noch besser, wenn ich das mit meinem jetzigen System vergleiche, da sind auf der Boot-Platte auch schon fast 50gb drauf. Wäre blöd wenn mir dann die Resourcen ausgehen, die Temp-Dateien müssen dann ja da auch alle auf der SSD sein.
ArmageddonXP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2010, 01:11   #12
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Schau mal in unsere SSD-Datenbank, da findest Du die 160GB-Intel, ein bisschen teurer, dafür aber gute Leistung.
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2010, 10:42   #13
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Zitat:
Zitat von ArmageddonXP Beitrag anzeigen
...die Temp-Dateien müssen dann ja da auch alle auf der SSD sein.
Kann man in dem Fall nicht die Temp Dateien in ne Ram Disk auslagern?
Beim S1156 board würde man zum teuren 2x4GB Kit greifen, beim S1366 board würde man zum noch teureren 3x4GB Kit greifen. Speicher bis zum Abwinken. Aber war hier nicht jemand im Forum mit ner Ramdisk? Don?
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2010, 19:35   #14
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Die RAM-Disk ist auch irgendwann voll. Und wegen 4 GB eine RAM-Disk aufzusetzen, lohnt nicht wirklich, da diese ja eben auf 4 GB begrenz ist, der Virtuelle RAM aber möglichst 1,5mal so groß sein sollte, wie der normale RAM. Irgendwann kommt der Limitierungspunkt. da kann man auch gleich die HDD nutzen. (Eigene Erfahrung)
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 01:43   #15
Novize
 
Benutzerbild von ArmageddonXP
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: bei Freudenstadt
Beiträge: 16
Standard

So, ich habe mich jetzt überall durchgelesen, auch die SSD-Datenbank war sehr hilfreich, danke für den Tipp dracoonpit!

So hier jetzt mal meine aktuelle Zusammenstellung nach allen Tipps und Empfehlungen:
  • Gehäuse Midi Tower | Lian Li PC-9 |€ 169,90*
  • Netzteil | Seasonic X-750 750 Watt | € 189,90*
  • Mainboards Sockel AM3 | GIGABYTE GA-790XT-USB3 | € 122,90*
  • CPU Sockel AM3 | AMD Phenom II X6 1090T | € 299,-*
  • CPU Lüfter | Scythe Mugen 2 Rev.B SCMG-2100 | € 37,99*
  • Arbeitsspeicher DDR3-1333 | 2x A-DATA Technology Co., Ltd DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit | € 97,90*x2 = € 195,80*
  • Grafikkarte | Point of View GeForce GTX 470 | € 344,-*
  • Festplatten Einbaurahmen | IcyDock 2.5" to 3.5" SATA I/II HDD Converter | € 19,99*
  • Solid State Drive 2,5 Zoll SATA | Super Talent TeraDrive FT 100 GB | 275 / 260 MB/s | € 489,-*
  • Festplatte 3,5 Zoll SATA | Samsung HD103SJ 1 TB | € 76,90*
  • Blu-ray Combo SATA | Samsung SH-B083L | € 79,90*
  • OEM Betriebssystem | Microsoft Windows 7 Ultimate 64-Bit | € 142,90*
Gesamtpreis: € 2.168,18*

Das Einzige wo ich grad noch am Grübeln bin ist das Gehäuse und die SSD.
Die Super Talent TeraDrive hat nunmal was die Schreibrate angeht deutlich die Nase vor der Intel SSD-Platte. Das fand ich ausschlaggebend. Oder hat das in der Realität kaum einen Effekt? Hab wie schon erwähnt leider gar keine Erfahrung mit den SSDs.

Ansonsten grübel ich noch, was das Gehäuse angeht. Hab mir mal alle bei Alternate angesehen, waren wie ich fand nur wenig gute und schöne dabei.
Ich schwanke zwischen dem oben genannten Lian Li PC-9 und dem Zalman MS1000-HS2. Vorteil des Zalman wäre natürlich dass er einen SSD-Einbauschacht hat. Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem der Gehäuse? Da wäre ich wirklich extrem dankbar, denn ich hab hier schonmal ein Gehäuse gehabt (allerdings Chieftec), das einen mords Lärm macht durch Schwingungen im Gehäuse. Und das möchte ich wirklich vermeiden.

Jetzt kribbeln mir schon die Finger, bin ja denke ich mal kurz vor der Fertigstellung meiner Wunschliste und ich kann mir kaum ausmalen was der Rechner nachher für Power hat.
ArmageddonXP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 07:22   #16
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Schreibrate ist das wichtigste, zumindest nach dem ersten einmaligen Beschreiben der Blöcke. Für nachfolgende Schreibvorgänge muss zunächst der Block gelöscht und ggf. umsortiert werden. Das kostet Zeit. Wenn zufällig der Trimbefehl noch nicht durchgeführt werden konnte, wirst Du dies schnell merken, da die Leistung dann auf etwa Festpalttenniveau fällt. Die Leseraten sind aber immernoch auf dem Vorniveau.

Man kann die SSD auch bei einem durchgehenden Laufwerksschacht zwischen 2 Laufwerksschächte senkrecht einbauen, da die SSD wie die HDDs auf der Unterseite Gewinde besitzt. So kann man mit 2 Schrauben die Bohrungen im Laufwerksschacht zur Befestigung nutzen. Bei ausreichend Schächten also kein Problem.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 07:29   #17
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Es gibt auch 4,50 Euro ein Adapter von Scythe für SSDs auf 3,5".
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 08:09   #18
Novize
 
Benutzerbild von ArmageddonXP
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: bei Freudenstadt
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von grille Beitrag anzeigen
Es gibt auch 4,50 Euro ein Adapter von Scythe für SSDs auf 3,5".
Meinst du den Scythe Bay Rafter 2.5 Rev.B?
ArmageddonXP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 09:16   #19
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Ja den meine ich. Dürfte bei dem Gesamtpreis gerade noch so zu verkraften sein.
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2010, 09:48   #20
Novize
 
Benutzerbild von ArmageddonXP
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: bei Freudenstadt
Beiträge: 16
Standard

Okay, dann wär ja soweit alles paletti. Also die Super Talent TeraDrive hat mich überzeugt, die wird genommen. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, welches Gehäuse es denn sein soll. Für mich sind immernoch Lian Li PC-9 und Zalman MS1000-HS2 interessant, aber beim Zalman wurde über die Laufwerkseinschübe gemeckert in den Bewertungen. Von daher weiss ich jetzt auch nicht recht....
ArmageddonXP ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Videobearbeitung DV und M4V Codec TwIce Fun: Sport, Autos, Musik, Film, TV und Literatur 0 01.04.2009 21:37
Welche CPU für Videobearbeitung ??? Goldman Overclocking 6 25.12.2008 17:30
geeignetes Notebook für die Videobearbeitung Paraculya Notebooks/Laptops & HTPCs 12 12.02.2007 16:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41