Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung)

Hinweise

Planung eines Fileservers

Dieses Thema wurde 19 mal beantwortet und 3625 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.10.2006, 09:34   #1
xe3tec
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Planung eines Fileservers

öhm ja also da mein server1 so ziehmlich aus allen näten platzt und server2 nicht soviel kapazität hat plane ich nen großen Fileserver

ich dachte da so an vlt 1ghz cpu, 512er ram, und eben SATA HDs(3-6)

die neuen mobos haben ja alle dual gigabit anschlüsse von daher brauch ich ja keine extra netzwerkkarte

ich bräuchte jetzt ne empfehlung von komponenten

also hardwaretechnisch können die lame sein, BILLIG vorallem! HDs würde ich Samsungs bevorzugen denke ich mal, ich brauch auch en mobo was vlt schon am besten SATA2 kann

und en Case, da hab ich keine ahnung was gut wäre, aufjedenfall geschlossenes case was auch dämmbar ist

ganz eventuell noch nen IDE controller für IDE HDs

gibts sonst noch was zu beachten?

Geändert von xe3tec (07.10.2006 um 09:38 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 09:55   #2
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.2006
Beiträge: 615
Standard

Wenn es dir auf "Stromsparen" ankommt, kannst du es ja mal mit einem EPIA versuchen. Natürlich ist die Anschaffung nicht gerade ein Schnäppchen für die gebotene Leistung, aber durchaus lohnenswert.

Ansonsten gibt es Möglichkeiten dies mit Celerons und günstigen Boards durchzuführen, da du für einen File-Server wirklich keine enorme Leistung benötigen wirst (ehrlich gesagt würde es da auch ein "alter Schinken" à la P3 tun). Vielleicht lohnt es sich auch direkt auf NAS umzusteigen, falls es sich doch nur um simples File-Sharing dreht? In den meisten Fällen reicht das auch vollkommen aus und kommt günstiger!

Gehen wir mal von einem System aus: Ein Tipp wenn es 3.5" HDDs werden sollten ist, dass man Samsung Platten präferieren sollte, da diese im Vergleich zu anderen einen geringeren Stromverbrauch haben - es soll ja optimiert sein Ich selbst würde sogar 2.5" Festplatten vorschlagen, da diese noch einmal die Stromkosten drücken und eine geringere Geräuschkulisse mit sich bringen - ein weiterer netter Nebeneffekt.

Abschließend noch eine Frage: wirst du den Server mit Linux betreiben oder dir ein Windows Derivat "drauf werfen"?
l1qu1d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 10:04   #3
Könner
 
Benutzerbild von B$TIStalin
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: D:\BW\Main-Tauber Kreis\Bad Mergentheim
Beiträge: 116
Standard

für was benötigst du den server nur fürs heimnetzwerk oder auch für LANs?
Wieviele Leute greifen drauff zu?

Ich selbst bin grad da bei mir mit nem P2 400MHz nen NAS zubauen
B$TIStalin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 10:28   #4
xe3tec
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

eigentlich nur privat^^
ergo home Netzwerk

da greif nur ich zu, vlt mal nen kumpel oderso
also nix komplexes

also zum Thema NAS hab ich kein plan, dann schlagt was vor

celerons und co ist ne idee...

2,5" sind teurer :/ außerdem will ich lieber bei 3,5 bleiben

OS : ma schaun, wenn ich linux ordentllich konfigt bekomme kanns auch linux werden^^

Geändert von xe3tec (07.10.2006 um 10:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 11:34   #5
Könner
 
Benutzerbild von B$TIStalin
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: D:\BW\Main-Tauber Kreis\Bad Mergentheim
Beiträge: 116
Standard

NAS ist einfach

geh auf http://www.freenas.com
lad dir des iso runter brenns auf cd und dann einfach von booten


so link gefixt

Geändert von B$TIStalin (05.11.2006 um 20:41 Uhr)
B$TIStalin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 13:08   #6
xe3tec
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die site besteht nur aus werbung^^

außerdem brauch ich trotzdem hardware
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 13:12   #7
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.2006
Beiträge: 615
Standard

Er hat sich bestimmt nur verschrieben. Meinte sicherlich das Open-Source-Betriebssystem speziell für NAS: http://www.freenas.org/

Infos zu NAS gibt es auch hier: Klick mich

Wie bereits erwähnt wäre ein externe HDD mit Netzwerkanschluss auch eine Möglichkeit, wenn keine weiteren Aufgaben für den Server geplant sind/waren.
l1qu1d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 13:48   #8
Könner
 
Benutzerbild von B$TIStalin
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: D:\BW\Main-Tauber Kreis\Bad Mergentheim
Beiträge: 116
Standard

ich hab meins NAS jetzt aufgesetzt

jetzt gehts an die die feineinstellung
B$TIStalin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 15:07   #9
EffizienzGuru
Kellerkind
 
Benutzerbild von arctic_storm
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Schiffdorf
Beiträge: 1.234
Standard

@xe3tec
Wenn es um Strom sparen geht, ist das Netzteil auch eine sehr wichtige Komponente. Imho hört sich das be Quiet Straight Power mit 350W nicht schlecht an. Als Gehäuse wäre das Lian Li V1100 Plus sehr gut, aber ist auch ein wenig teuer .
__________________
Holzscheite sind wie Menschen, außer sie sind gestapelt. Dann sind sie wie Stapelholzscheite.
arctic_storm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 15:34   #10
xe3tec
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ja is klar

amd geode wäre ja p0rn aber teuer das teil lol

hm gibts da NAS cases oda wie is das nu
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 15:53   #11
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

cpu: kleiner amd64 , eventuell runtertakten und auf jedenfall spannung runternehmen, 1,1v bei 1,4ghz sollte kein problem sein.
als board eins mit geforce 6100 oder wenn nötig 6150 onboard. die boards haben 4x s-ata2 und 2x ide (für 4 geräte) onboard, leider lassen sie in der regel kein untervolten per bios zu, aber dafür gibts rm-clock.

kosten: rund 65€ fürs mobo und 40-45 für ne cpu. billig ram dazu, ein seasonic s12-330 als netzteil und deine platten und die kiste lüppt
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 16:31   #12
EffizienzGuru
Kellerkind
 
Benutzerbild von arctic_storm
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Schiffdorf
Beiträge: 1.234
Standard

Ein BQ Straight Power mit 350W sollte eine noch etwas höhere Effizienz haben und ist noch ein paar € günstiger zu haben.
__________________
Holzscheite sind wie Menschen, außer sie sind gestapelt. Dann sind sie wie Stapelholzscheite.
arctic_storm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 16:41   #13
Könner
 
Benutzerbild von B$TIStalin
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: D:\BW\Main-Tauber Kreis\Bad Mergentheim
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von xe3tec Beitrag anzeigen
ja is klar

amd geode wäre ja p0rn aber teuer das teil lol

hm gibts da NAS cases oda wie is das nu
für ein NAS brauchst du nur einen pc ab p1 und 64mb ram mit nezwerk karte und cd laufwerk zum installieren


hast du dir denn den wikiartikel durch gelesen??
B$TIStalin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 20:07   #14
xe3tec
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

nice
NAS lkingt gut

aber da brauch ich trotzdem pc system was SATA unterstützt xD
  Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2006, 21:29   #15
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.2006
Beiträge: 615
Standard

Einfach das günstigste was es momentan zu kaufen gibt. Wie bereits erwähnt reicht von der Performance auch ein PIII.
Du musst dich da wirklich nicht in horense Kosten stürzen
l1qu1d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2006, 00:52   #16
Greenhorn
 
Benutzerbild von Prophet
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 1
Standard

Würde zu nem A64 3000+ raten. Mit C&Q haste dann auch nicht so viel Stromverbrauch und genug Leistung die du mit nem Passiven Kühler in Zaum halten kannst. Board halt je nach Belieben wobei ich Eins mit PCIe nehmen würde falls du dir irgendwann nen gescheiten Raid Controller holen willst. Dann noch 1x1024MB Ram rein den du dann auch bei Bedarf durch einen Zweiten ergänzen kannst. Bei den Platten würde ich dir zu 400er Samsungs raten. Die haben momentan einfach das beste "Platz-/Preisverhältnis". Netzteil reicht ein Seasonic oder Tagan mit um die 400W. Dann haste noch genug Luft nach oben. Gehäuse? Naja...also ein günstiges Chieftec Midi wird da wohl das Beste sein. Kommt halt drauf an wie viel Komfort du haben möchtest.
Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2006, 18:21   #17
Greenhorn
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Orscholz (Saarland)
Beiträge: 1
Standard

Also ich hab mit nem Kumpel nen Server gebaut, der allerdings gleichzeitig noch Router und Saugrechner ist...

Config:
AOpen i975Xa-YDG
T2500 CPU
2*1024MB MDT-667 Rams
Ati x300
8* Hitachi 7k500
Promise Supertrak EX8350 (halt der PCIe x4 8Kanal S.ATA Controller)

Aber mal ehrlich, würde in dienem Fall net ein Geode Bundle von ebay reichen (70-80€) ist halt nen PCChips Board aber fürn Server reichts... Lan müssteste dann wohl den 100er Chip nutzen der drauf ist oder für paar Euros ne GBit Lan Karte holen, wobei die übern PCI Bus eh net so wirklich flott sind

Grüßle
Johannes
N!ghtfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2006, 06:18   #18
xe3tec
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich brauch auch nen passendes case nur die sind auch ne grade billig :/

am liebsten noch ein casetek 1080

aber gibts nirgends mehr
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2006, 02:13   #19
Greenhorn
 
Benutzerbild von iamunknown
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6
Standard

Wenn die HDDs permanent laufen, würde ich dir eher Seagate-Platten empfehlen, die haben 5 Jahre Garantie und nicht "nur" 3 wie die Samsungs .

Als Netzteil tut es auch ein Seasonic in der Bulk-Version, die bekommt man bei www.sh-edv-vertrieb.de . Je nachdem wie viele HDDs das dann tatsächlich werden, würde ich evtl. zum 350er greifen.

Wenn du einen A64 holst, würde ich eher auf ein Board mit VIA oder ATI-Chipsatz (da gibt es auch welche mit integrierter Grafik) setzen, die brauchen nochmal ~10 Watt weniger Strom wie ein Geforce 61x0.
iamunknown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2006, 13:05   #20
Semi Profi
 
Benutzerbild von m0ep
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 153
Standard

wenn du etwas geld zur Verfügung hast, solltest du eventuell ein DFI 855GME-MGF + kleinen Celleron-M in erwägung ziehen, ein 1,3er c-m kostet meist nur ~10€ ,allerdings kann das board schon etwas mehr kosten (~80€ ) dafür isses jedoch sehr sparsam und hat grafik im chipsatz integriert.

hab das Board momentan selber am laufen, Vorteil daran ist auch das man einen pci-x zur verfügung hat, man kann also auch gute raid5/6 controller verwenden, dort würde ich bei ~4Platten nach einem sx4300 von Promise schaun, sollte recht günstig zu haben sein und die Performance (mit 4x160gb samsungs) war echt super, allerdings hatte ich mit den Samsungs so meine Probleme und werde in absehbarer Zeit auf Seagate Platten umrüsten. (nl35.2)
__________________
Zock-PC : E8400 @ 3,8GHz (1,25V) / Abit IP35-E / 4GB GSkill / HD4870 / Lian Li PC-C32A
Workstation : e6300 @ 2,33GHz (1,14V)/ Abit AB9Pro / 4GB MDT / HD4350 / ~1,8TB / Lian Li PC-C32A
beides an einem Avocent DVI-KVM + LG L2010P
Bild0rzZz : Link![/url]
m0ep ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besonderheiten beim Übertakten eines Intel Core 2 Duo? Katzenstreu Prozessoren 5 21.10.2006 21:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41