Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung)

Hinweise

solider, neuer PC für 600 Euro + den alten PC aufrüsten

Dieses Thema wurde 15 mal beantwortet und 1378 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.03.2010, 15:55   #1
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Pfeil solider, neuer PC für 600 Euro + den alten PC aufrüsten

Es ist wieder so weit. Die Nächste aus meinem Bekanntenkreis braucht einen Rechner. Der Rechner soll hauptsächlich zum exessiven Arbeiten genutzt werden und soll vor allem leise sein. Ist das so in Ordnung oder habt ihr noch Verbesserungsvorschläge?

Bitte stört Euch nicht daran, dass die Preise nicht die günstigsten sind, es wird bei hoh und alternate bestellt.

__________________

Geändert von grille (10.03.2010 um 13:50 Uhr)
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 17:22   #2
Administrator
Everyone's Darling
 
Benutzerbild von dracoonpit
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.528
Standard

Ja

S775 und DDR3-1600 ist keine so gute Idee. Der RAM-Takt ist bei S775 völlig egal, ein gutes Kit mit 1066 oder 1333 und scharfen Latenzen ist fürs Arbeiten aber besser geeignet.
Da es leise sein soll, fehlt noch ein CPU-Kühler und Ersatzlüfter mit Entkopplern für das Gehäuse. Ansonsten aber ists ok.

Die beiden Brenner und Laufwerksblenden wegen Gehäusefarbe oder wie?
__________________
dracoonpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 19:15   #3
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Wo liegt das Preislimit? Gibt es bestimmte Vorgaben (Intel, AMD, 2 DVD-Brenner usw)?

Ehrlich gesagt: auf Sockel 775 würde ich nicht mehr gehen, zumindest nicht neu. Nicht weil er von der Leistung nicht mehr reichen würde, sondern weil die Aufrüstbarkeit in Zukunft kaum gegeben ist.
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 19:34   #4
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard wenn ich euch nicht hätte...

Das mit dem CPU Kühler hab ich auch empfohlen, wahrscheinlich wird es zunächst einmal der Boxed Kühler. Probieren kann man ja mal...
Welchen CPU Kühler sollte man nehmen? Scythe Katana 3? Der ist noch relativ billig.

12cm Gehäuselüfter kaufen? Könnte man die Lian Li Teile nicht auf 5V verschalten?



Welchen Ram empfiehlst du? Ich bin jetzt etwas ratlos. Muss ich nur auf 7er Timings achten?
Ich dachte "Nimmst ein Board mit DDR3, dann wird das Aufrüsten auf 8GB in 3 - 4 Jahren einfacher und billiger!" ...oder ist das Quatsch?
Den hier nehmen?

Nun hab ich schon meine Überredenskünste genutzt, dass ein ordentliches Gehäuse gewählt wird, die eine Blende und der Cardreader in silber (zu dem schwarzen Gehäuse) müssen aber sein. Ich hab mich auch gewundert, aber die farbliche Abstimmung ist durchaus gewünscht.



Sockel 775 läuft bei meinem Cousin sehr gut und er ist billig, auch gibt es da nix mit Sockelbrand wie beim 1156 . Da ich das Ding selber zusammenbauen will, möchte ich da ungerne Risiken eingehen.
Intel wird auch eigentlich gewünscht, ich bin Intel-Fan und die Person sagte auch: "muss Intel sein".
Aufgerüstet muss in naher Zukunft nicht mehr, vielleicht mal in 6 Jahren (dann hat sich selbst 1156 geändert), aber die Leistung ist jetzt schon überdimensioniert.
Zum Limit: 630 Euro sind genehmigt. Ich hab es spontan zusammengestellt und es wurde für annehmbar befunden.


2 Brenner ist ein Aufpreis zu 1 Brenner + 1 Rom in Höhe von 10 Euro. Deshalb 2 Brenner. Kann man doch hoffentlich beide gleichzeitig nutzen, oder?




Dann bin ich gespannt auf weitere Tipps und Antworten!

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
hm...

Ich hab jetzt grübelnd über www.hoh.de gesessen.
Die haben folgende Scythe Lüfter, die man evtl. als Gehäuselüfter anstatt der Lian Li Teile benutzen könne, wenn es denn was bringt.

Und zwar:

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
Noch eine Frage zum Zweitmonitor!
Die nvidia 9500 hat DVI + HDMI. Man kann einen zweiten Monitor ohne weiteres mit dranhängen, oder? Ist das schnell genug für Internet, Office und CAD Programm?

Ich frag, weil ich hab zwei Panele mit je 1280x1024 an einer 6200 (ja, es ist ne kleine ) hängen und das ist nicht das schnellste beim Arbeiten. Gerade beim Bildaufbau in unseren Bilderthreads oder beim Scrollen ist das Teil gar nicht so prall.
__________________

Geändert von grille (08.03.2010 um 20:17 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 3 Stunden
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 07:20   #5
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Könntet ihr euch bitte meiner erbarmen und mir noch etwas feedback geben?
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 07:53   #6
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Keine Hektik
Wenn Intel vorgeschrieben ist, kann man an der Konfiguration leider wenig ändern. Persönlich wäre ich wohl auf ein AMD X4 620 samt passenden Board gegangen, aber ok.

2 Monitore an der 9500er sind kein Problem.

Theoretisch kannst du problemlos zum 800er SFlex greifen, ich würde aber eher (Preis/Leistung) nach den Slipstreams schauen.
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 08:03   #7
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Brenner kannst beide gleichzeitig nutzen. (Wofür auch immer)

Mit dem Kingtson Ram, da kannst nichts falsch machen. Hat scharfe Timings.


Bei den Lüftern würde ich zu den Kama greifen mit 1K upm. Der sollte eh schon leiser sein, als die Festplatte.

Die Grafikkarte ist für 2 monitore völlig ausreichend, kannst nicht mit einer 6200LE? vergleichen, welche sehr langsamen DDR2 Ram und am Ende noch den Systemram nutzt:d.
Don Vito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 08:29   #8
Administrator
Mädchen für Alles
 
Benutzerbild von smoothwater
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.955
Standard

Klar ^^
Also:
HDMI + DVI sollte ohne Weiteres gleichzeitig möglich sein.

Zur Gesamtheit der Komponenten: Du möchtest etwas für "exzessives Arbeiten".
Ein abgespeckter Pentium mit einer 9500GT ist irgendwie nicht unbedingt das richtige für excessives Arbeiten und CAD (kommt hier natürlich aufs Programm und die entsprechenden Optimierungen an).
Zudem: Boxed und "vor allem leise" passt nicht zusammen.

Nun gut. Bei 630 Euro kann man eben nicht allzu viel an Leistung erwarten. Daher ist die Zusammenstellung nicht schlecht. Können denn Komponenten aus dem alten PC übernommen werden?

Dennoch würde ich in diesem Preissektor eher auf AM3 gehen: Für 80 Euro bekommt man schon richtig gute Boards mit Freischaltmöglichkeit deaktivierter Kerne. Da CAD benutzt wird, wäre ein AMD Athlon II X3 425 besser als ein DualCore, zudem ebenfalls etwas günstiger. Statt 1600er RAM 1333er genommen und nochmal gespart. Bei der Graka kommts halt auf CUDA/Stream (je nach CAD-Programm) an. Allerdings würde ich hier einen leisen Lüfter davor spannen, denn CAD belastet die Graka ganz schön- Hitzeprobleme im Sommer sind bei passiven Modellen vorprogrammiert.

Zum Katana 3: http://www.effizienzgurus.de/review/...che-daten.html

Unter 30 Euro würde ich selten für einen leisen Kühler ausgeben.
__________________
Desktop
smoothwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 11:13   #9
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Ich hab wieder neue Informationen bekommen!
...und eine neue Aufgabe für euch!...

Bis jetzt wurde folgender Rechner benutzt, der ersetzt werden muss:
  • Athlon XP (Barton) 1144Mhz auf Sockel 462
  • 130nm Fertigung
  • 1,648 Volt
  • tolle Sachen, wie MMX(+), 3Dnow!(+), SSE
  • nForce2 Ultra 400 Chipsatz
  • CPU FSB 100Mhz
  • 1x 512 MB DDR PC2700 Ram
  • @ 165,8Mhz CL2.0 3-3-7
  • PowerColor Radeon 9200 AGP
  • GPU @ 250Mhz
  • Graka-Speicher @ 200Mhz
  • 128MB
  • 4 Pixel Pipelines
  • Windows 2000
  • DirectX v8.1
Ich wurde gefragt, ob man "für die kleinen Kinder" den vorhandenen Computer als SPIELE-PC lassen könnte. So lassen schon, aber das mit dem Spiele PC hab ich dann doch mal verneint. Was müsste man eurer Meinung nach in diese Möhre investieren, um möglichst billig ein lauffähiges Gerät für die simpelsten Spiele wie so was zu erhalten?
150 Euro sind hierbei das höchste der Gefühle (Kinder sind 5 + 6 Jahre), am besten noch mit neuer Festplatte, da die alte schon rumzickt.



@smoothwater: Das CAD Proggi hat zum Glück keine hohen Anforderungen. Die FX 5200 schafft das sogar einigermaßen.




zum eigendlichen Thread wegen der Zusammenstellung:

Mit dem Kingston HyperX 1333 2x2GB CL7
dem schnelleren E6500
und einer zweiten anderen Festplatte
komme ich auf glatte 600 Euro mit Versand.
Kann man so bestellen, oder?

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
Ich hab dann doch noch mal ms paint bemüht.


Vielleicht den alten PC so aufmöbeln?


Das Board hat Grafik onboard, dürfte also für die billigsten Lernspiele für kleine Kinder reichen.
Ich hab es noch verändert. Eine 9800GT sollte auch für neueres ausreichen.

Nimmt man eigentlich 2x1GB oder 1x2GB bei der Zusammenstellung?
Hat das schon Dualchannel bzw. bringt das was?

Es würde mich freuen, wenn ihr eine Zusammenstellung machen könntet, die noch billiger kommt! (dann gerne auch was von AMD)

Wenn ich so an meinen Schwiegerpapa denke, mit E2200, Biostar board, 2GB Ram und GTX260, dann müsste das eigentlich für ein paar Lernspiele (oder alte Schinken ) reichen. Eventuell könnte man immernoch eine kleine Grafikkarte nachkaufen, wenn die Kinder dann 8 Jahre alt sind und mehr Taschengeld verdienen...
__________________

Geändert von grille (10.03.2010 um 08:55 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 3 Stunden
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 14:17   #10
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Zitat:
Zitat von smoothwater Beitrag anzeigen
Zum Katana 3: http://www.effizienzgurus.de/review/...che-daten.html

Unter 30 Euro würde ich selten für einen leisen Kühler ausgeben.
Stimmt, der Katana ist in Sachen Lautstärke nicht das Gelbe vom Ei.
Welchen sollte man nehmen? Hast einen Geheimtipp?

Wie ist das eigentlich mit AM3 und Kernfreischaltung? Wie kann ich mir das vorstellen? Kauft man einen 2-Kerner und schaltet den mir-nix-dir-nix im bios frei? Gibt es doch bestimmt Risiken bei, oder?

@wolfram: Die Scythe Slip Stream 120mm 800rpm hier? Macht 15,80 Euro für zwei Stück. Das ist ja noch human.
Allerdings denke ich nicht, dass noch über 30 Euro für einen CPU Kühler im Budget sind. Die Einsicht über die Notwendigkeit der Sache ist irgendwie nicht gegeben.
Überredenstipps?

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
Kann man gut bei mindfactory bestellen? Die sind ziemlich günstig, oder?

Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
Der EKL Alpenföhn Groß Clockner kostet 30 Euro.
Ist der beiliegende Lüfter brauchbar, oder nimmt man besser noch einen dritten Slip Stream dafür?
Soll wohl von 800-1200 drehen das Ding...
Und eine Backplate gibt es leider auch nicht dazu...
__________________

Geändert von grille (09.03.2010 um 15:49 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 3 Stunden
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 16:05   #11
Profi
 
Benutzerbild von Dhanek
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 358
Standard

Zitat:
Zitat von grille Beitrag anzeigen
Hinzugefügter Beitrag (autom. Zusammenführung):
Der EKL Alpenföhn Groß Clockner kostet 30 Euro.
Ist der beiliegende Lüfter brauchbar, oder nimmt man besser noch einen dritten Slip Stream dafür?
Soll wohl von 800-1200 drehen das Ding...
Und eine Backplate gibt es leider auch nicht dazu...

Die Kühlleistung des Groß Clockner ist super, hab den selbst hier verbaut. Ich kann dir aber leider nichts zum Lüfter sagen, da ich den von vornherein durch einen Scythe S-Flex ersetzt habe. Aber laut dem Computerbase Test ist der Lüfter ziemlich leise.
Dhanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 16:41   #12
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Welchen S-Flex hast du benutzt, Dhanek? Den 800Upm? Welche CPU kühlst du damit?
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 08:56   #13
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Lächeln das war es auch schon wieder...

Die Hälfte ist bestellt, der Rest folgt Morgen früh ab 0:00 Uhr im midnightshopping von Mindfactory.

Danke an alle.

Hier noch mal die Auflistung für den neuen PC:
  • Lian Li PC-7FN + 2x Laufwerksblende
  • Lian Li Kartenlesegerät
  • Corsair 400 CX Netzteil
  • Gigabyte GA-EP43T-UD3L
  • Intel Pentium E6500
  • Scythe Mugen 2
  • 2x Scythe Slip Stream 800Upm
  • Gainward GF9800GT
  • Kingston DDR3 1333 CL7 2x 2GB
  • Seagate Barracuda 7200.12 1000GB
  • LG GH22LS
  • LG GH22NS

Hier noch die Auflistung um den alten PC aufzurüsten:
  • Corsair 400 CX Netzteil
  • Asus P5KPL-AM SE
  • Intel Celeron E3300
  • Gainward GF9800GT
  • A-Data DDR2 800 CL5 1x 2GB
  • Seagate Barracuda 7200.12 320GB
__________________

Geändert von grille (10.03.2010 um 13:47 Uhr) Grund: abgeschlossen
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 15:04   #14
Profi
 
Benutzerbild von Dhanek
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 358
Standard

Zitat:
Zitat von grille Beitrag anzeigen
Welchen S-Flex hast du benutzt, Dhanek? Den 800Upm? Welche CPU kühlst du damit?

Ich hab einen S-Flex mit 1200 U/min. Allerdings läuft der nie auf 1200 Umdrehungen, sonder ist die ganze Zeit runtergeregelt.
Gekühlt wird damit ein C2D E7200 auf 3,2 GHz. Aber mit dem Scythe Mugen machst du gar nichts verkehrt, und hast für ein paar Euro mehr auf alle Fälle einen Top Lüfter dabei
Dhanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 15:42   #15
Fachmann
 
Benutzerbild von grille
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 554
Standard

Prima. Ich versuch das so und lass mal prime laufen. Vielleicht reicht auch der Slip Stream mit 800Upm, übertaktet wird schließlich eh nicht in den nächsten Jahren.
__________________
grille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 23:54   #16
Profi
 
Benutzerbild von Dhanek
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 358
Standard

Da der C2D E6500 nicht mehr Abwärme hat als der C2D E7200, sollte ein Slip Stream mit 800 U/min locker reichen, um den zu kühlen.
Dhanek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41