Zurück   EffizienzGurus Forum > Hardware > Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung)

Hinweise

Stromspar VMware Server

Dieses Thema wurde 12 mal beantwortet und 3334 x angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.10.2009, 10:12   #1
Könner
 
Benutzerbild von Bone
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 69
Standard Stromspar VMware Server

Hi leute

Plane seit längerem einen Server zu basteln welcher für meine ganzen VMs zuständig ist.

Derzeit habe ich einen alten P4 im Einsatz mit 1,25 GB Ram, darauf läuft ein Debian (Lenny) und 2 VMs (XP) welche 24/7 erreichbar sein müssen.
Dieser Rechner benötigt zwischen 60 und 80 Watt, was meine Stromrechnung doch etwas nach oben treibt.
Ein weiterer Grund für das upgrade ist die Leistung innerhalb der VMs, der Ram und die CPU reichen nur ganz knapp und ich würde gerne noch 1-2 weitere VMs laufen lassen.
(Die beiden anderen laufen derzeit lokal auf meinem Rechner => lästig)

Anforderungen an den "Server":
+ extrem Stromsparend
+ rel Günstig
+ Gbit Lan (fein wäre eine zweite Netzwerkkarte => DMZ...)

Wenn ich nicht irre benötige ich "nur"
+ Motherboard
+ RAM
+ CPU
HDD, Gehäuse, Laufwerk habe ich (nehme ich von alten Rechnern bzw Gehäuse baue ich mir vermutlich selber)

VMs welche darauf laufen sollten:
1x Linux mit min 1GB Ram (24/7)
1x XP mit 256MB RAM (24/7)
1x XP mit 1GB RAM
1x variable mit 1 GB Ram (VM zum Basteln)

Standby "Redundanz" ist für die beiden wichtigen VMs durch den alten P4 gegeben => keine Schritte in diese Richtung notwendig.

Meine Frage/Bitte an euch:
Kennt ihr entsprechende Hardware welche diese Anforderungen erfüllt stromsparend ist und zu relativ Günstigen Preisen verfügbar ist?
__________________
Ignis Fire Entertainment
www.ignis-fire.com
Bone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2009, 19:00   #2
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von MZec93
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Ösiland
Beiträge: 575
Standard

Soweit ich das jetzt beurteilen kann brauchen deine VM's nicht viel Prozessorleistung, oder?
Willst du unbedingt VMware Server verwenden? Wenn nein würde ich dir einen Hypervisor ala Xen empfehlen. Das ganze wäre dann um eine Stufe Hardwarenäher -> d.h. es handelt sich hierbei um einen bare-metall-hypervisor. Das komplette Host OS fällt dadurch weg. Dadurch erreichst du mehr verfügbaren RAM und die Prozessorlast ist niedriger -> weniger Verbrauch.

Dafür eignet sich eigentlich, soweit keine großen Anforderungen an die CPU gestellt werden, jeder aktuelle Dual Core Rechner.
Ich würde dir einen stromsparenden AMD Dualcore in Verbindung mit einem günstigen Mainboard und min 4GB RAM empfehlen.

Falls du Fragen zum Thema Virtualisierung hast kannst du mich mal auf ICQ kontaktieren.
MZec93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2009, 01:16   #3
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Ist halt die Frage ob man die Komponenten vorher so auswählen kann dass das ganze auch darauf läuft (ka. wie gut die Hardwareunterstützung mit Xen ist). Da würde zb. auch der VMware ESX (bzw. ESXi) Server anbieten.
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2009, 06:20   #4
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Zur Hardware Ein kleiner AMD Dual Core samt IGP Board ist wohl der beste Kompromiss aus Leistung und Preis. Schau mal in Richtung 785g (wahlweise mit ddr2 oder ddr3) und Athlon X2 250.
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2009, 13:05   #5
EffizienzGuru
 
Benutzerbild von MZec93
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Ösiland
Beiträge: 575
Standard

Zitat:
Zitat von buyman Beitrag anzeigen
Ist halt die Frage ob man die Komponenten vorher so auswählen kann dass das ganze auch darauf läuft (ka. wie gut die Hardwareunterstützung mit Xen ist). Da würde zb. auch der VMware ESX (bzw. ESXi) Server anbieten.
Die Hardwareunterstützung von Xen ist um Welten besser als die vom ESXi
Xen ist vor allem bei den Raidcontollern nicht so pingelig wie ESXi.
MZec93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2009, 12:05   #6
Greenhorn
 
Registriert seit: 11.2009
Beiträge: 2
Standard

über eine Komponentenlist würde ich mich auch sehr freuen.
Mr.M&M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2009, 12:45   #7
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Für den ESXi würd ich in einer HCL nach unterstützten Komponenten suchen. Zb. hier: http://www.vm-help.com//esx40i/esx40_whitebox_HCL.php

Aber ich bin mir sicher Bone wird seine Hardwareauswahl posten sofern er sie schön getätigt hat (da bin ich gerade selber nicht auf dem laufenden)
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2009, 17:07   #8
Könner
 
Benutzerbild von Bone
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 69
Standard

Hi leute

tut mir leid dass ich mich so lange nicht blicken habe lassen.

Das Prjekt wurde aus Geldgründen vorerst auf EIS gelegt => vl wirds durchs Weihnachtsgeld wieder besser

Was hält ihr allgemein von nem Intel Atom für die Geschichte?
nur ein BSP: http://geizhals.at/a348358.html

wäre Strom und Geldsparend und würde *denk* schneller sein als mein p4 mit 2.6Ghz
4GB RAM rein und gut? (ich seh gerade da kostet dann 1 Rigel 140€ oder irre ich?)

mit ESX und dergleichen habe ich bisher noch 0 Erfahrung gemacht

naja soweit der Stand...

regards
__________________
Ignis Fire Entertainment
www.ignis-fire.com
Bone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2009, 17:17   #9
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

4GB rein und gut wirds nicht spielen... Es gibt zwar 4GB aber der "normale" Atom verkraftet nur 2GB. Ab und an kann ein Atom mit ION Chipsatz auf zwei Module 4GB Ram aber für deinen Anwendungszweck hat das Ding zu wenig Dampf. Alleine die Anbindung an den Speicher und der Cache der CPU... Für Office ideal aber ansonsten mit Vorsicht zu genießen.

Von allen Atomdingern wäre die Hier noch die Leistungsfähigste. Da kannst du 4GB (2x2GB) verbauen und bekommst gleich ein 90W Netzteil mit. Wie gesagt für ich zu wenig Leistung.
__________________

Geändert von Vorher (15.11.2009 um 17:22 Uhr)
Vorher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2009, 20:39   #10
Administrator in Rente
Bughunter
 
Benutzerbild von buyman
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Salzburg (Österreich)
Beiträge: 3.571
Standard

Imho würd ich sagen: vergiss den Atom. Ein kleiner, günstiger Athlon "verbraucht" undervoltet genauso wenig Strom und hat mehr Leistung. Das Problem sind beim Atom einfach die alten Chipsätze die teilweise mehr als die CPU brauchen.
__________________
Früher im Sandkasten war das alles viel einfacher:
Da gabs was mit der Schüppe auf die Fresse ... und gut wars - aber Heute?
Werd auch du ein Guru
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2009, 20:08   #11
Könner
 
Benutzerbild von Bone
 
Registriert seit: 12.2006
Beiträge: 69
Standard

Ok, war ja nur eine Idee

Welche Athlons + welches Board kommen denn da in Frage (konkret?) und wie viel Strom brauchen die?
Fein wäre schon wenn sie weit unter die 60W von meinem derzeit laufenden P4 kommen würden.

Danke
Bone
__________________
Ignis Fire Entertainment
www.ignis-fire.com
Bone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2009, 20:56   #12
EffizienzGuru
jungleBrother
 
Benutzerbild von wolfram
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Jena
Beiträge: 3.876
Standard

Kommt drauf an, derzeit würde ich (DualCore sollte dir ja reichen) einen AMD Athlon II X2 235e samt MSI 785G E51 vorschlagen. Dazu 2-4GB günstiger DDR3-Ram (1.5v Module). Je nach dem was für eine Festplatte und ein NT zum tragen kommt, könnten 40-45W realisierbar sein (1x 3,5" HDD, 80+ NT)
__________________
"Fry, du kannst doch nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen, du musst auch mal raus und die echte Welt sehen..."

"Aber wir haben HDTV, das hat eine wesentlich bessere Auflösung als die echte Welt"
wolfram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2011, 13:57   #13
Greenhorn
 
Registriert seit: 11.2009
Beiträge: 2
Standard

passiert hier leider nichts mehr an der Front oder?
Mr.M&M ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stromspar-PC Burntime Mainboards 12 22.08.2011 11:54
VMware Server 1.0.9 Logindaten ??? Dusti Anwendungsprogramme 10 26.08.2009 12:06
VMware ESXi Testrechner MZec93 Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 1 18.01.2009 23:29
Zum Zocken ausbaufähiger AMD-Stromspar-PC Groening Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 14 20.07.2008 19:32
Stromspar Rechner mit max. RAM 8 GB, welche Hardware? hauru Konfiguration und Aufrüstung (Kaufberatung) 3 18.10.2007 00:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41