Zurück   EffizienzGurus Forum > Allgemeines > Support & News > Aquatuning

Hinweise

Neuer CPU-Wasserkühler, jetzt bewerben und testen!

Dieses Thema wurde 103 mal beantwortet und 15131 x angesehen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 11.08.2008, 16:09   #1
Aquatuning-Support
 
Benutzerbild von Wassermann
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 274
Standard Neuer CPU-Wasserkühler, jetzt bewerben und testen!

Liebe EffizienzGurus.de-User,

heute können wir, das Team von Aquatuning euch zeitgleich mit der Eröffnung unseres eigenen Supportbereiches hier im Forum eine ganz besondere Aktion anbieten:

Vor einigen Tagen erhielten wir einen Prototypen eines Neueinsteigers auf den Wasserkühlungsmarkt. Hierbei handelt es sich um einen CPU-Kühler, der es gleich zu Beginn mit den großen der Branche aufnehmen will. Kühler, wie der EK Supreme, der AquaComputer Cuplex XT di oder der D-Tek FuZion sollen von ihm auf einem Quadcore geschlagen werden.

Worum genau es sich handelt ist noch ein Geheimnis, doch wir ihr weiter unten lesen könnt, haben einige Auserwählte unter euch bald die Chance dieses Geheimnis zu lüften!


Wir haben bereits erste Tests mit diesem Prototypen vorgenommen und nach unseren Ergebnissen zu urteilen gelingt dieses hoch gesteckte Ziel auch auf Anhieb. Dennoch möchten wir euch die Gelegenheit bieten sich selbst ein Bild von der Leistung des kommenden Kühlers zu machen, um so noch mehr Ergebnisse sammeln zu können.

Daher bietet sich nun eine einmalige Chance für alle WaKü-Freaks: Ihr könnt an diesem Test mit euren privaten WaKü-Systemen teilnehmen und dürft die ersten gelieferten Modelle danach sogar behalten! Alles was ihr dazu tun müsst ist sich hier im Thread zu melden und einen Vergleichstest des Kühlers zu eurem bisherigen CPU-Kühler vorzunehmen.

Damit jedoch vernünftige Ergebnisse dabei herauskommen, gilt es ein paar Voraussetzungen zu erfüllen:
  • Euer PC muss natürlich bereits über eine Wasserkühlung verfügen.
  • Ihr müsst die Möglichkeit haben, die Wassertemperatur über Temperatursensoren messen zu können.
  • Optional: Es sollte die Möglichkeit vorhanden sein, den Durchfluss eures Systems zu messen.
Sind diese Punkte kein Problem für euch, so bitten wir darum, dass ihr eure Systemdaten hier in diesem Thread postet. Das sollte so aussehen:

Angaben zur Wasserkühlung:
  • Verbaute Komponenten: Kühler, Radiator(en) + verbaute Lüfter, Pumpe(en)
  • Angaben zu den vorhandenen Überwachungs- und Messsystemen
  • Schlauchgröße, Art der Anschlüsse
  • Verwendete Kühlflüssigkeit
  • Foto
Angaben zur Hardware: (Mit eventuellen Angaben zur Übertaktung!)
  • CPU
  • Mainboard
  • GPU
  • Außerdem: Alle weiteren Komponenten, die mit Wasser gekühlt werden.
Anhand dieser Angaben werden wir drei User auswählen, die direkt nachdem wir die Ware erhalten haben, jeweils einen Kühler zugeschickt bekommen. Diese User sollten dann schnellstmöglich ihren alten CPU-Kühler durchtesten. (Details dazu siehe unten.) Wichtig: Danach darf das System nicht weiter verändert werden! Sobald ihr dann den neuen Kühler von uns erhalten habt, baut ihr dann schnellstmöglich euren alten CPU-Kühler aus, und ersetzt ihn durch den Neuen. Dieser sollte dann unverzüglich ebenfalls komplett durchgetestet werden. Wir benötigen dann spätestens nach 7 Tagen die Werte der beiden Tests und ihr könnt dann zusätzlich das Ergebnis in diesem Thread veröffentlichen.

Wir übernehmen die Kosten für den Versand und den CPU-Kühler inkl. Montagematerial Wärmeleitpaste und Halterung. Es gibt also den kompletten Kühler geschenkt sofern ihr innerhalb von 7 Tagen das Ergebnis mitteilt. Der Kühler hat G1/4 Zoll Anschlüsse, sollten euch für die Montage noch 2 Anschlüsse fehlen, so werden wir diese kostenlos mitschicken.

Um einwandfreie und vergleichbare Ergebnisse gewährleisten zu können, geben wir das Testverfahren genau vor.

Testverfahren:
  • Zunächst stellt ihr eure Lüfter auf dem Radiator auf eine feste Geschwindigkeit ein. Diese sollte während des Tests beibehalten werden.
  • Für die Aufnahme der Kerntemperaturen eurer CPU benutzt ihr das Tool CoreTemp (Link)
  • Dann erzeugt ihr auf eurer CPU mit der neusten Version von Prime95 (Link) Volllast durch diese Einstellungen:
    • Options -> Torture Test
    • "Custom" auswählen
    • Bei "Number of torture threads to run" die Zahl eurer CPU-Kerne eintragen.
    • Min FTT size (in K): 8
    • Max FTT size (in K): 4096
    • Haken bei "Run FTTs in-place" setzen.
    • -> "OK"
  • Last den PC nun so 60 Minuten laufen.
  • Nach diesen 60 Minuten nehmt ihr bitte folgende Werte auf: Kerntemperaturen laut CoreTemp, die Wassertemperatur und den Durchfluss (falls möglich). Belegt diese Werte mit Screenshots!
  • Den letzten Schritt wiederholt ihr nun (also nach diesen 60 Minuten) nochmal nach 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten und 20 Minuten. Jeweils die Screenshots nicht vergessen und natürlich Prime95 aktiviert lassen!
Dieses Verfahren wendet ihr bitte ganz genau exakt so für euren alten und den neuen CPU-Kühler an. Ebenfalls wichtig: Verwendet bei beiden Tests die gleiche Wärmeleitpaste und natürlich die gleiche Kühlflüssigkeit! Außerdem solltet ihr während der Tests nur ein Fenster des Raumes auf Kipp stellen und ansonsten Türen und Fenster geschlossen halten, damit die Raumtemperatur nicht ständig schwankt. (Durch Luftzug, Windstöße, etc...)

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen uns über jede Bewerbung!

Dann noch das "Kleingedruckte": Die Aquatuning GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den Test oder die unsachgemäße Verwendung des Kühlers entstehen!
__________________

Der Wasserkühlung Vollsortimenter: Visit: www.aquatuning.de
Wassermann ist offline  
Alt 11.08.2008, 16:16   #2
Spezialist
Mr. Blu
 
Benutzerbild von Don Vito
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Isling (Bayern)
Beiträge: 4.760
Standard

Wenn ich da mal jemanden vorschlagen darf...
Peebee, da er Erfahrung mit Wakütests hat, siehe den super CPU-Kühlervergleich.
Don Vito ist offline  
Alt 11.08.2008, 16:18   #3
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Es geht hier um Usertests. Das wir auch einen Testen werden ist wohl klar.
BigKahuna ist offline  
Alt 11.08.2008, 16:23   #4
Aquatuning-Support
 
Benutzerbild von Wassermann
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 274
Standard

Ja, mit den Gurus habe ich schon gesprochen, die machen einen seperaten Test. Das hier soll für jeden Endverbraucher sein, der mal in die Testszenen reinschnuppern will und so einen CPU Kühler abstauben kann
__________________

Der Wasserkühlung Vollsortimenter: Visit: www.aquatuning.de
Wassermann ist offline  
Alt 11.08.2008, 16:25   #5
Anfänger
 
Benutzerbild von Madz
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
* Verbaute Komponenten: Kühler, Radiator(en) + verbaute Lüfter, Pumpe(en)
* Angaben zu den vorhandenen Überwachungs- und Messsystemen
* Schlauchgröße, Art der Anschlüsse
* Verwendete Kühlflüssigkeit
* Foto
Airplex Evo 1080 mit 6 Nanoxia 1350rpm auf 5v (fest per Kabel)
Wassertempsensor mit Display
13/10 Masterkleer plus Fittings
Laing DDC 1t mit OC Labs AGB
Ek Supreme
Watercool SB Kühler
Anfitech NB Kühler
CPC Kupplungen

Fotos:





Zitat:
Angaben zur Hardware: (Mit eventuellen Angaben zur Übertaktung!)

* CPU
* Mainboard
* GPU
* Außerdem: Alle weiteren Komponenten, die mit Wasser gekühlt werden.
E8400@ 1,1V@ 3 ghz (werde ich für den test gerne auf 1,4V stellen)
P5E VM HDMI (fliegt bald gegen das neue DFI JR P45 TSR2 mit voller Watercool Bestückung)
ATI 3870

Geändert von Madz (11.08.2008 um 16:28 Uhr)
Madz ist offline  
Alt 12.08.2008, 10:13   #6
Aquatuning-Support
 
Benutzerbild von Wassermann
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 274
Standard

Auch wenn vielleicht einige Usern schon aufgefallen ist, das wir in anderen einschlägigen Foren ebenfalls diese Aktion gestartet haben, werden pro Forum 3 User ausgewählt! Also auch hier!

Wir freuen uns über jede Bewerbung, egel welcher Sockel oder welches Wasserkühlungsequip!
__________________

Der Wasserkühlung Vollsortimenter: Visit: www.aquatuning.de
Wassermann ist offline  
Alt 12.08.2008, 12:47   #7
Greenhorn
 
Benutzerbild von scamps
 
Registriert seit: 07.2008
Beiträge: 7
Standard

Dann gebt mir doch pro Forum (Forumdeluxx, Meisterkühler, hier, auf AT verzichte ich dann freundlicherweise) einen und ich verteile dann 2 weiter an VDC und Bundy

Gigabyte GA-P35-DQ6 | E8500 | G.Skill GBHZ | Club 3D 4850 | Seasonic S12II-500 | CM Stacker STC | Samsung 2232BW | WinXP Prof.
Aquastream XT Ultra | Thermochill-Triple @YL | Magicool Slim Single @Slippie800 | D-Tek FuZion V2 | WC HK GPU-X2 | EK Multioption RES 150 Rev. 2 | @13/10 + G48

E8500 @4,32 GHz (24/7, max. 4,5 GHz), bei Bedarf auch durch Q6600 @OC ersetzbar
derzeit unter dem leistungstechnisch besten erhältlichen CPU-Kühler D-Tek FuZion V2

Messeinrichtungen:
Temperatur: Aquastream interner + externer Sensor, Aquaristik-Thermometer
Durchfluss: Digmesa FHKUC70

Foto:


Erfahrungen:
Habe schon gehabt: EK Supreme, Aquacomputer Cuplex XT di, Swiftech Apogee GTX

Referenz:
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=498013
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=516718

Aquatuning-Kundennr.: 28103
__________________
Gigabyte GA-P35-DQ6 | E8500 | G.Skill GBHZ | Club 3D 4850 | CM Stacker STC | Seasonic S12II-500 | Samsung 2232BW | WinXP Prof.
Aquastream XT Ultra | Thermochill-Triple @YL | Magicool Slim Single @Slippie 800 | D-Tek FuZion V2 | Zern GPU | EK Multioption RES 150 Rev. 2 | @13/10 + G48
scamps ist offline  
Alt 12.08.2008, 14:31   #8
Aquatuning-Support
 
Benutzerbild von Wassermann
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 274
Standard

Ich habe bei MK, da schon was zu geschrieben, dann wiederhole ich das hier auch noch einmal:

Zitat:
Hehehe Scamps du Schlingel

Mehrfachbewerbungen werden nicht beachtet. D.h. Wenn sich einer in mehreren Foren bewirbt hat das auf unsere Entscheidungsfindung keinen Einfluss! Wir wollen ein breites Spektrum an Usern die den Kühler testen!

Wenn sich wer die Arbeit macht, warum nicht, macht von unserer Seite aus keinen Unterschied... Trotzdem bekommt jeder nur einen CPU Kühler zugesendet



Ansonsten freut mich das die Bewerbungen immer weitergehen! Weiter so!
__________________

Der Wasserkühlung Vollsortimenter: Visit: www.aquatuning.de
Wassermann ist offline  
Alt 13.08.2008, 09:05   #9
Aquatuning-Support
 
Benutzerbild von Wassermann
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 274
Standard

Oh, ich bin Erstaunt! Es werden pro Forum 3 Kühler vergeben! Hier ist die Auswahl an Bewerbern noch ein wenig dünn und wir wollen doch unsere Kühler nicht ohne Konkurrenzkampf abgeben!

Also bewerbt euch!
__________________

Der Wasserkühlung Vollsortimenter: Visit: www.aquatuning.de
Wassermann ist offline  
Alt 13.08.2008, 09:13   #10
Amateur
 
Registriert seit: 07.2008
Beiträge: 31
Standard

Ich schlage vor die Regeln dahingehend abzuändern, dass das alte System in frisch gereinigtem (besonders der CPU Kühler) und gespültem zustand gemessen werden muss. Sonst spiegeln die Ergebnisse eher den unterschied schmutzig ./. sauber anstatt alt ./. neu wieder.

Sollte jemand einen Temp-Sensor über haben, wäre die Messung der tatsächlich angesaugten Luft sinnvoll. Ich habe bei mir teils starke Temperaturunterschiede zwischen am Fussboden angesaugter Luft und der Anzeige des Tischthermometers auf dem Schreibtisch.

Leider darf ich mich nicht bewerben, da ich keinen Durchflussmesser drin habe. Neugierig wie meine kompakte Wakü mit NexXxos XP Light, DDC1T, BlackIce 120 GTX Lite, AMD X2 6000 im vergleich abschneidet wäre ich schon
Ausser ist offline  
Alt 13.08.2008, 09:27   #11
Greenhorn
 
Benutzerbild von scamps
 
Registriert seit: 07.2008
Beiträge: 7
Standard

@Wassermann
Was zumindest noch nicht rübergekommen ist, ist dass der bisherige CPU-Kühler auf jeden Fall neu montiert werden sollte. Ansonsten gibt´s allein durch die "eingearbeitete" Wärmeleitpaste falsche Ergebnisse und Euer toller neuer Kühler könnte u. U. schon deshalb eine Bilderbuch-Bruchlandung hinlegen ...
Aber natürlich ist der "Neue" so viel besser, dass auch das ihm nichts ausmacht. Richtig?
__________________
Gigabyte GA-P35-DQ6 | E8500 | G.Skill GBHZ | Club 3D 4850 | CM Stacker STC | Seasonic S12II-500 | Samsung 2232BW | WinXP Prof.
Aquastream XT Ultra | Thermochill-Triple @YL | Magicool Slim Single @Slippie 800 | D-Tek FuZion V2 | Zern GPU | EK Multioption RES 150 Rev. 2 | @13/10 + G48
scamps ist offline  
Alt 13.08.2008, 10:14   #12
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

@Ausser

Die Lufttemperatur ist nicht relevant. Außer das diese eben konstant sein soll. Wichtig ist nur ein delta T von Wassertemperatur zur CPU-Core-Temperatur. Ein Durchflussmesser ist ebenso nicht notwendig. Es wäre zwar gut aber ist nicht Grundvoraussetzung für einen Test.
__________________
Vorher ist offline  
Alt 13.08.2008, 11:46   #13
EffizienzGuru
Paincookie
 
Benutzerbild von Black Sheep
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Wien
Beiträge: 715
Standard

Auch wenn ich etwas weiter wohne meld ich mal Interesse an

Angaben zur Wasserkühlung:

* Verbaute Komponenten:

2x Black Ice GT Stealth Triple Radiatoren mit 4 Yate Loon Lüftern und 2 LianLi Lüfter
CPU und GPU: Heatkiller Rev 2.5.
NB: Watercool NSB Kühler
Laing DDC PRo @ Ultra

* Angaben zu den vorhandenen Überwachungs- und Messsystemen

BigNG mit Temperatursensor im Wasser und einen Digimesa Durchflussmesser der die Werte auch ausspuckt. Laing ebenso regelbar

* Schlauchgröße, Art der Anschlüsse

Schlauch PUR 10/8 mit Push-ins davon einige gewinkelt

* Verwendete Kühlflüssigkeit

Dest. Wasser mit AC Fluid

*

Angaben zur Hardware: (Mit eventuellen Angaben zur Übertaktung!)

* CPU: E2160 @ 3,28GHZ
* Mainboard Gigabyte P35 DS3R
* GPU HD 3870

Aja die Wak ist in einem separaten Case untergebracht. Hier findet man mehr Infos: klick mich

Je nachdem wann das ganze erledigt werden soll, hab ich dann noch einen 3ten GT Stealth im System und ein neues Wak Case. Hardware bleibt aber momentan so wie sie ist.


edit: ein 3ter Radiator liegt bereit und ich könnte für das Testen auch einen KTC PQ Plus hinzufügen um mehrere Vergleichstemperaturen zu erhalten.
__________________
Apple Certified Macintosh Technician
Small Home Server


Geändert von Black Sheep (14.09.2008 um 19:52 Uhr)
Black Sheep ist offline  
Alt 13.08.2008, 12:14   #14
Amateur
 
Registriert seit: 07.2008
Beiträge: 31
Standard

Oh, das "optional" bei der Durchflussmessung hatte ich übersehen.

Da bewerbe ich mich doch auch gleich:

Angaben zur Wasserkühlung:

CPU-Kühler: Alphacool NexXxoS XP Light, WLP AS5

Radi: BlackIce GTX 120 Light

Lüfter am Radi: 120er AVC Model DA12025R12E, von 1600 auf 1100 runtergeregelt, durch Radi nach Draussen blasend
Sonstige Lüfter: 120er, gleiches Modell, Front, saugend auf 700 RPM.

Pumpe: Laing DDC1T, per AC poweradjust usb auf 90% runtergeregelt
Pumpendeckel: Watercool DDC-Tank Pro, Entkopplung modifiziert.

Steuer- und Messystem: AC aquaero 4.00 firmware 4.21a

Sensoren Wasser: 2x Aquatunging Nr. 71032 direkt auf dem Radi

Sensoren Luft: Vier der beim aquaero mitgelieferten Foliensensoren: Frischluft vorn, Abluft Radi, RAM's, Innenraum.

Schlauch: Innovatek 10/8

Anschlüsse: Verschraubungen 10/8 auf G1/4

Kühlflüssigkeit: Destilliertes Wasser mit 5 Gew.% Ernst Chemie Kühlerfrostschutz 12 Plus, silikatfrei (besteht weitgehend aus Ethandiol)

Angaben zur Hardware:

CPU: AMD Athlon 64 X2 6000+, Windsor 90nm, Stepping 3, Rev JH-F3
MB: Asus M2N (nicht an der Wasserkühlung)
GPU: Asus EN8600GTS (stock-Luftkühlung da eh recht leise)

An der Wasserkühlung hängt derzeit nur die CPU mit ihren 125W TDP.
Bei der CPU ist Cool'n'Quiet abgeschaltet, die hat also immer volle Standard-Spannung und Takt.
Keine der Komponenten werden übertaktet, das System soll zuverlässig sein (und ist es auch ).


Bilder:



Sorry wegen dem Weissabgleich bei den letzten vier Bildern - die Bilder sind schon älter. Für den Test mache ich gern neue.

Anschlüsse habe ich keine mehr rumliegen, würde da 2x Art.Nr.: 62011 brauchen.

Vorhanden ist das Standard-Retention Modul für AM2. Was für befestigungsmaterial ist bei dem Testmuster dabei? Wird eine Backplate benötigt?

Geändert von Ausser (13.08.2008 um 14:18 Uhr) Grund: einen Tippfehler beseitigt
Ausser ist offline  
Alt 13.08.2008, 13:08   #15
Fachmann
 
Benutzerbild von Atze_bf2
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 587
Standard

Ist ein Durchflussmesser pflicht?
Weil ich hätte folgendes:

AMD 64 Am2 3800 SC @ 3,05 Ghz (max u. nicht stabil) 2,95 Ghz stabil
"GA-MA770-DS3" Wakü
2048MB DDR2 MDT CL4 @357 Mhz

Wakü:
Laing Pro (blauer Rotor)
Magiccool 360 (1. Rev.) mit 3 Yateloons
XSPC Agb (5,25" plexi)
EK NForce 4 aufm Mainboard
Alphacool NexXxos XP light

Überwachung:
Ein Tempfühler im AGB
Lüftersteuerung ( 7 - 12V)

Bilder:
Bilder sind noch älter, graka is gewechselt

Kühlflüssigkeit is Inno Protect; 10/8mm Inno Spezial UV

mfg
atze_bf2
Atze_bf2 ist offline  
Alt 13.08.2008, 15:26   #16
EG-Staff
Graf Zahl
 
Benutzerbild von Vorher
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 2.671
Standard

Zitat:
Zitat von Wassermann
  • Optional: Es sollte die Möglichkeit vorhanden sein, den Durchfluss eures Systems zu messen.
Bitte genau lesen. Durchflussmesser ist Optional also nicht Pflicht.
__________________
Vorher ist offline  
Alt 13.08.2008, 18:01   #17
Semi Profi
 
Benutzerbild von SickSAM666
 
Registriert seit: 12.2006
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 255
Standard

Hi Folks,

so dann Bewerbe ich mich auch mal .

Hier mal meine Daten.

MOBO : Asus P5W DH Deluxe |
CPU : Intel Core2Duo E6600 @ 2700 Mhz |
Speicher : Crucial BallistiX Tracer BL2KIT12864AL804 |
NT : Thermaltake Toughpower QFan 500W |
Graka : Nvidia 8800GT

Watercooled ||
CPU : EK Supreme |
Graka : EK Water Blocks EK-FC8800 GT |
Mobo : MIPS Kompletset NB SB SpaWa |
Pumpe : Laing Ultra mit Alphacool DDC |
Radi : HTF3.1 Triple X @ Roof beflüftet mit 3 Yate Loon D12SL |
HDD : Watercool Silentstar HD-Dual Classic |
AGB : Repack Cooling Slot-In rev. 2 Special Edition |
Lüfter : Alles samt Yate Loon D12SL, 3 am Radiator und 1 im Gehäuse
Temp Messung durch Sensor in AGB
Steuerung und Messgerät Inovatek Fan O Matic Version 2.32

Übertacktbar ist die Cpu bis 3200Mhz das weis ich , Graka müsste ich testen aber ich denke mal da geht noch was.
Gut am Mb kann ich noch die Spannung hochfahren.

Bilder:





so das wars mal von mir , wenn noch fragen da sind einfach melden .

mfg

sammy

Ps.: wer wollte bei At nochmal den kasten bier ??

PPs.: ja ich weis muss wieder Putzen

Geändert von SickSAM666 (13.08.2008 um 18:06 Uhr)
SickSAM666 ist offline  
Alt 14.08.2008, 09:08   #18
Aquatuning-Support
 
Benutzerbild von Wassermann
 
Registriert seit: 08.2008
Beiträge: 274
Standard

Zitat:
Zitat von Ausser Beitrag anzeigen
Ich schlage vor die Regeln dahingehend abzuändern, dass das alte System in frisch gereinigtem (besonders der CPU Kühler) und gespültem zustand gemessen werden muss. Sonst spiegeln die Ergebnisse eher den unterschied schmutzig ./. sauber anstatt alt ./. neu wieder.

Sollte jemand einen Temp-Sensor über haben, wäre die Messung der tatsächlich angesaugten Luft sinnvoll. Ich habe bei mir teils starke Temperaturunterschiede zwischen am Fussboden angesaugter Luft und der Anzeige des Tischthermometers auf dem Schreibtisch.
Zitat:
Zitat von scamps Beitrag anzeigen
@Wassermann
Was zumindest noch nicht rübergekommen ist, ist dass der bisherige CPU-Kühler auf jeden Fall neu montiert werden sollte. Ansonsten gibt´s allein durch die "eingearbeitete" Wärmeleitpaste falsche Ergebnisse und Euer toller neuer Kühler könnte u. U. schon deshalb eine Bilderbuch-Bruchlandung hinlegen ...
Aber natürlich ist der "Neue" so viel besser, dass auch das ihm nichts ausmacht. Richtig?
Gute Post! Grundsätzlich sind das, wie oben beschrieben, erst einmal grobe Eckdaten. Bevor wir die Kühler raus senden werde ich den Ablauf im einzelnen noch einmal genauer Erörtern.

Aber genau solche Post brauchen wir! Selbstverständlich wollen wir ja den Test, auch wenn es „nur“ ein Usertest ist, möglichst Objektiv gestalten!

Zitat:
Zitat von Vorher Beitrag anzeigen
Die Lufttemperatur ist nicht relevant. Außer das diese eben konstant sein soll. Wichtig ist nur ein delta T von Wassertemperatur zur CPU-Core-Temperatur. Ein Durchflussmesser ist ebenso nicht notwendig. Es wäre zwar gut aber ist nicht Grundvoraussetzung für einen Test.
Die Umgebungstemperatur ist ein interessanter Punkt. Ich denke es macht schon einen Unterschied ob der Rechner im Keller bei 18° oder in einer Dachgeschosswohnung bei 30° btreiben wird. Dadurch verschieben sich die Werte auch etwas.

Durchfluss dahingegen, da viele User Ihr System auf Highflow aufgebaut und wir natürlich zeigen wollen das dieser Kühler das System nicht unnötig ausbremst und auch mit einer schwachen Pumpe sehr gute Leistungswerte liefert!

Zitat:
Zitat von Vorher Beitrag anzeigen
Bitte genau lesen. Durchflussmesser ist Optional also nicht Pflicht.
Frech, aber zutreffend

Wichtig ist auf alle Fälle die Wasser- und Kerntemperatur um daraus den Delta-T ermitteln zu können! Wasser kann, nur am Rande, auch über den AGB gemessen werden mit einem Fieberthermometer!


Unterm Strich bin ich dankbar für eure Anregungen und freue mich über jede konstruktive Kritik!

Ich bin gespannt auf das, was von euch noch kommen wird!!!
__________________

Der Wasserkühlung Vollsortimenter: Visit: www.aquatuning.de
Wassermann ist offline  
Alt 14.08.2008, 12:57   #19
Amateur
 
Registriert seit: 07.2008
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von Wassermann Beitrag anzeigen
Die Umgebungstemperatur ist ein interessanter Punkt. Ich denke es macht schon einen Unterschied ob der Rechner im Keller bei 18° oder in einer Dachgeschosswohnung bei 30° btreiben wird. Dadurch verschieben sich die Werte auch etwas.
Lufttemperatur im Innenraum hat einen (wenn auch geringen) Einfluss auf die Wassertemperatur. Die Wärme der CPU geht ja nicht nur ins Wasser über, sondern wird auch über das Board abgeleitet (wie übrigens die Wärme aller SMD's) und geht an die Luft über. Wie sich das aufteilt wird von der Temperatur und Bewegung der Luft im Gehäuse sowie des Wassers abhängig sein. Messen kann also nicht schaden. Bei ungewöhnlichen Werten kann man so potentiell missglückten Messdurchgängen auf die Spur kommen und den fragwürdigen Durchgang ggf zu einer anderen Uhrzeit wiederholen.

Zitat:
Zitat von Wassermann Beitrag anzeigen
Wasser kann, nur am Rande, auch über den AGB gemessen werden mit einem Fieberthermometer!
Lieber keine Fieberthermometer, die zeigen nur mist an. Ungünstiger Messbereich, träge Reaktion, und man muss sie 'runterschütteln', da sie nicht automatisch sinkende Temperaturen anzeigen.

Ganz billige Aquarium-Thermometer wären geeignet. Die kriegt man in Form eines ca 10mm dicken und 10cm langen Glasrohrs, mit nem abnehmbaren Saugnapf an der Seite. So ein Ding lässt sich auch gut permanent in einem AGB festpinnen. Wer einen transparenten AGB hat, bei dem man an den Innenraum rankommt, hat so eine gute und günstige Möglichkeit. Ganz ähnliche gibts auch im Baumarkt als Aussenthermometer, die gehen natürlich auch.

Prime FFT Size

Was mir ein wenig Kopfschmerzen bereitet, sind die Prime Einstellungen "Min FFT size", "Max FFT size" und "Time to run each FFT size". Dies wird zu leicht unterschiedlicher Wärmeentwicklung zu unterschiedlicher Zeit führen. Durch Abweichungen in der Vorheizzeit könnten u.U. so auch die Ergebnisse unterschiedlicher Tester/Durchläufe unnötige Varianz aufweisen. Ich schlage vor, eine feste FFT Grösse bei dem Test festzulegen.
Ausser ist offline  
Alt 14.08.2008, 14:31   #20
EffizienzGuru
Stasi
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 4.203
Standard

Zitat:
Zitat von Ausser Beitrag anzeigen
Lufttemperatur im Innenraum hat einen (wenn auch geringen) Einfluss auf die Wassertemperatur. Die Wärme der CPU geht ja nicht nur ins Wasser über, sondern wird auch über das Board abgeleitet (wie übrigens die Wärme aller SMD's) und geht an die Luft über. Wie sich das aufteilt wird von der Temperatur und Bewegung der Luft im Gehäuse sowie des Wassers abhängig sein. Messen kann also nicht schaden. Bei ungewöhnlichen Werten kann man so potentiell missglückten Messdurchgängen auf die Spur kommen und den fragwürdigen Durchgang ggf zu einer anderen Uhrzeit wiederholen.
Die Temperaturdifferenz zwischen CPU - Wasser - Luft ist eigentlich immer gleich, egal welche Temperatur die Luft hat. Gleiches gilt für die Differenz CPU - Board - Luft. Wird die Luft also wärmer, wird es auch das Wasser, auch das Board und auch die CPU. Trotzdem bleiben die genannten Differenzen gleich, daher hat die Raumtemperatur unter idealen Bedingungen gar keinen Effekt auf die Testergebnisse.

In der Praxis gibt es aber doch 2 Effekte, die mit sich ändernder Raumtemperatur das Ergebnis beeinflussen können:
  1. Das unterschiedliche Verhalten von Halbleitern bei unterschiedlichen Temperaturen. Diesen Efffekt dürfte man aber getrost vergessen können, da er so minimal ist.

    (Danke an GrossmeisterB aus dem Luxx, der mich darauf aufmerksam gemacht hat.)

  2. Die Unterschiede in der Kalibrierkurve unserer "billigen" Temperatursensoren, die dazu führen können, dass die Abweichung des Sensors vom realen Wert bei 10°C anders ausfallen kann als bei 30°C. Hierauf muss man schon acht geben, oder den Sensor komplett kalibrieren. (Nicht einfach nur mit einem anderen Sensor abgleichen.) Letzteres dürfte die meisten privaten Tester völlig überfordern, ist also keine Option. Daher sollte man darauf achten, nicht zu starke Schwankungen der Raumtemperatur zwischen den Tests zu haben, das ist richtig.

    (Danke an Nickel020 aus dem Luxx, der mich darauf aufmerksam gemacht hat.)


Zitat:
Zitat von Ausser Beitrag anzeigen
Lieber keine Fieberthermometer, die zeigen nur mist an. Ungünstiger Messbereich, träge Reaktion, und man muss sie 'runterschütteln', da sie nicht automatisch sinkende Temperaturen anzeigen.

Ganz billige Aquarium-Thermometer wären geeignet. Die kriegt man in Form eines ca 10mm dicken und 10cm langen Glasrohrs, mit nem abnehmbaren Saugnapf an der Seite. So ein Ding lässt sich auch gut permanent in einem AGB festpinnen. Wer einen transparenten AGB hat, bei dem man an den Innenraum rankommt, hat so eine gute und günstige Möglichkeit. Ganz ähnliche gibts auch im Baumarkt als Aussenthermometer, die gehen natürlich auch.
Vollste Zustimmung, Fieberthermometer kann man für sowas vergessen. Auf keinen Fall zulassen!

Zitat:
Zitat von Ausser Beitrag anzeigen
Prime FFT Size

Was mir ein wenig Kopfschmerzen bereitet, sind die Prime Einstellungen "Min FFT size", "Max FFT size" und "Time to run each FFT size". Dies wird zu leicht unterschiedlicher Wärmeentwicklung zu unterschiedlicher Zeit führen. Durch Abweichungen in der Vorheizzeit könnten u.U. so auch die Ergebnisse unterschiedlicher Tester/Durchläufe unnötige Varianz aufweisen. Ich schlage vor, eine feste FFT Grösse bei dem Test festzulegen.
Das sollte durch die Vorgabe der Messzeitpunkte und dadurch, dass mehrere Messungen gemacht werden keine Rolle spielen. Dennoch ist es eine Überlegung wert!

Schön mit jemandem zu diskutieren, der weiß wovon er spricht.
BigKahuna ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Raid 10 System auf Fehler/Defekt testen! Wie? pear Festplatten, SSDs und optische Laufwerke 23 06.09.2007 15:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41