Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.04.2008, 13:57   #6
arctic_storm
EffizienzGuru
Kellerkind
 
Benutzerbild von arctic_storm
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Schiffdorf
Beiträge: 1.234
Standard

Zitat:
Zitat von GeNeRaLiKuS Beitrag anzeigen
Vielen Dank erstmal für die Tips,
also habe mir jetzt nochmal das Handbuch angeschaut, aber zu roten LEDs finde ich da irgendwie nichts. Ja also am RAM und Grafikkarte liegt es schonmal nicht, habe die teile an einem anderem PC ausprobiert,lief alles.
Habe jetzt nocH was gefunden:

Hier ein paar Ursachen für 4 rote LEDs:

1. vergessen, den 4/8-Pin +12V-Anschluss für die CPU zu belegen
2. falschen Stecker auf den 4/8-Pin-Anschluss gesteckt
3. Netzteil zu schwach
4. Netzteil defekt
5. CPU nicht korrekt eingebaut
6. Kurzschluss innerhalb des Gehäuses (z.B. Abstandhalter falsch platziert, Schraube eingeklemmt)
7. Pins auf dem Sockel verbogen/abgebrochen
8. momentane BIOS-Version unterstützt CPU nicht
9. CPU defekt
10. Board defekt

Ich denke jetzt langsam auch das, es am schlechten Netzteil liegt, ist ein billig teil, zwar 600Watt aber soviel hat es sicher nicht, dann werde ich mir am Montag gleich mal ein Neues Netzteil kaufen, dieses habe ich auch schon mehr als zwei Jahre, ist hoffentlich Defekt :-)
Und das Bios habe ich eben versucht auf Werkseinstellung zurückzusetzen, doch geht immer wieder sofort aus.
Wow mit 1,8ghz und 0,97V , werde falls der Rechner wieder läuft auch mal overlocken... mal sehen wieviel man da noch rausholen kann...
Da er vorher so ja lief, sind 2, 3, 5, 7, 8 und wohl auch 6 auszuschließen, ein abgerutschtes Kabels ist möglich. Ich drücke GeNeRaLiKuS mal die Daumen, dass es das sein wird, denn sonst kostet es Geld und/oder Zeit.
__________________
Holzscheite sind wie Menschen, außer sie sind gestapelt. Dann sind sie wie Stapelholzscheite.
arctic_storm ist offline   Mit Zitat antworten