Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.07.2008, 20:35   #1
kaputtia
Anfänger
 
Registriert seit: 06.2008
Beiträge: 12
Standard Rätsel mit GigaByte-Board. Hilfe gesucht!

Hallo liebe Leute,

ich habe ein großes Problem. Mein Problem: ich habe ein Board mit Onboard-Grafik,
keine passende Grafikkarte (PCIe), die Grafikausgabe ist fehlerhaft, und ich möchte
den PC möglichst nicht weggeben ( wenn möglich) .

Aber genauer:
Ich habe das Mainboard GigaByte GA-MA69G-S3H mit ATI XPress 1250 onboard Grafik
gekauft. Darauf einen Athlon X2 BE-2400 und 2 x 512 MB DDR2-800 von OCZ (Platinum).
Und noch alte Laufwerke und neues Gehäuse. CPU Lüfter aus boxed Version.

Fehlergeschichte:

1. Zuerst zeigt sich jeweils eine Phase (ca. 10 - 15 min. lang) in der schwarze
Streifen vereinzelt auf dem Monitor stören. Es wirkt so als würde die Grafik
aussetzen das Bild zusammenfallen und wieder neu aufgebaut, was sich dann
als schwarzer Streifen zeigt (aber ich kann mich auch irren).

Das geht ein Weile so, dann wird es schlimmer, es treten kurzfristig bleibende
schwarze Rechtecke auf den Monitor auf und es gibt Farbveränderungen.

2. Vor ungefähr zwei Wochen: Gesamter Monitor blinkt kurz auf, ähnlich einer ver-
glimmenden Glühbirne und die Darstellung kollabiert nach Schwarz.

Neubooten auf Award-Bios ergibt einen Peep, Screen bleibt aber dunkel. Auch
nach mehrmailgen Kaltstart.

3. Anderen Computer ( extrem veraltet ) an Monitor getestet. Monitor okay.

4. Zum Dealer gelaufen ( vor einer Woche )mit Board. Er löscht BIOS (Batterie und
Jumper), bekommt wieder Bild, durchforstet Einstellungen und findet nur 1,8V
an Spannung für OCZ-RAM. Stellt auf 2,1V und gibt es mir zurück.

Zuhause kontrolliere ich nochmals Netz und Board. OCZ verlangt wohl oft 2,1V.
Soweit so gut. Analyseprogramm zeigte nur 1,8V.

Wegen seiner Ermahnung nichts weiter zu verändern, und weil ich schon einmal
etwas blöd dastand, lasse ich die Einstellung erst einmal so, und warte ab.

5. Gestern fängt er wieder mit den "schwarzen Streifen" an, wenn auch nicht so
stark wie früher (oder ist es mir da nur nicht aufgefallen?).

Ich beschließe heute +0,3V auf den RAM zu geben und den Wert zu kontrollieren.
Analyseprogramm liefert jetzt die richtige Werte zurück.

Nach ein paar Minuten wieder die schwarzen Streifen ein.

Ich weiß einfach nicht was los ist. Hatte jemand auch schon dieses Problem, viel-
leicht sogar mit diesem Board, oder einen Tipp was ich ausprobieren könnte?

Ich muß dazu sagen ich habe keinen passenden Extra-RAM oder CPU zum tauschen, und
außerdem noch Garantie, soll heißen zuerst einmal will ich absehen von einem North-
bridge-Kühlerwechsel, will aber das ganze Gedrisse nicht auseinanderbauen ... ver-
liere damit zumindest offiziell Garantie (soweit ich weiß), und ich weiß nicht
ob es am Kühler liegt. Beim ersten Zusammenbau fühlte er sich recht warm an, ein
wenig heiß vielleicht, aber nicht extrem, habe aber kein Laserthermometer.

----------------------------------------------------------------------------------------

Analyseprogramm-Ausschnitt (nach Fehlern, also inzwischen wärmer, oder?)

Sensor Eigenschaften:
Sensortyp ITE IT8716F (ISA 228h)
Motherboard Name Gigabyte MA69G / MA69V Series
Gehäusezutritt gefunden Ja

Temperaturen:
Motherboard 34 °C (93 °F)
CPU 27 °C (81 °F)
1. CPU / 1. Kern 12 °C (54 °F)
1. CPU / 2. Kern 14 °C (57 °F)
Aux 38 °C (100 °F)
Seagate ST3500320AS 38 °C (100 °F)
Seagate ST380021A 42 °C (108 °F)

Kühllüfter:
CPU 1619 RPM
Gehäuse 1303 RPM

Spannungswerte:
CPU Core 1.18 V
+3.3 V 3.33 V
+5 V 5.03 V
+12 V 12.16 V
+5 V Bereitschaftsmodus 4.97 V
VBAT Batterie 3.10 V
DIMM 2.10 V
Debug Info F 01A1 0206 0000 0000 0000
Debug Info T 38 34 27
Debug Info V 4A 83 D0 BB BE C9 06 (3C)


--------------------------------------------------------------------------------------


Es könnte sein das ich etwas im BIOS falsch eingestellt habe, aber so recht glauben
daran kann ich nicht.

Bitte helft mir! Haben ihr einen ähnlichen Fehler bereits gehabt, was waren seine
Ursachen, was habt ihr verändert ?

Gibt es einen Northbridge-Treiber (AMD RS690) ???

Ich danke euch vielmals für eure Hilfe.


Euer Mark



P.S.: Ich hoffe das zwischenzeitlich nicht der Rechner ganz abkackt, denn dann ist
auch mit Internet erst einmal Essig, meine Antworten könnten etwas dauern.
kaputtia ist offline   Mit Zitat antworten