Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.01.2009, 09:08   #12
Chibu
EffizienzGuru
Admin in Rente
 
Benutzerbild von Chibu
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 6.239
Standard

Das System steht nach wie vor unverändert bei mir. Für meine Ansprüche ist es komplett ausreichend. Die Grafik bietet genügend Leistung, um Spiele in annehmbarer (z.B. Crysis) bis perfekter Qualität zu genießen auf einer 1680x1050er Auflösung.

Was würde ich heute ändern: Der Griff zu einer GTX260 55nm 216 Shaders. Letzten Sommer war mir eine GTX260 jedoch zu teuer und die BFG gab es erstaunlich günstig am Releaseday. Zudem ist sie bereits ab Werk übertaktet. Außerdem der Griff zum X2 5050e, kostet 5 Euro mehr, hat bisl mehr Leistung, jedoch auch eine etwas höhere Leistungsaufnahme (ca. 3 Watt unter Last). Die CPU ist nicht zu schwach, sicher gibt es Spiele, die extrem CPU-lastig sind (GTA4), aber es dürfte die Ausnahme sein, das die CPU an ihre Grenzen kommt. Hier gilt die Überlegung, was man mit dem System vor hat. Es ist keine High-End-System, Benchmarkrekorde wird man sicher keine aufstellen damit, die Prämisse liegt auf Energieeffizienz. Falls es doch zu knapp wird, steht immer noch etwas OC-Potential zur Verfügung.

Zur Boardwahl: Mir ging es in erster Linie auch etwas um die Optik sowie die Lage der Anschlussmöglichkeiten der Spannungsversorgung. Schau mal, wo beim ASUS der 24pin-Anschluss sitzt. Das wäre ein KO-Kriterium für mich. Zudem hatte ich den Vorgänger, das MSI K9N Platinum, und war damit äußerst zufrieden. Da AMD im Dualcore-Bereich von Hause aus keine Übertaktungswunder anbietet und das sowieso nicht das Ziel dieses Projekts war, konnte ich auch diesen Aspekt außen vor lassen. Wobei man sagen kann, dass das MSI schon ausreichend Einstellungsmöglichkeiten besitzt.
Weiterer Grund für MSI: Es gibt ein deutsches Forum auf der MSI-Homepage, der Support dort ist echt Klasse. Falls es zu Problemen kommt, wird da selbst am Wochenende kompetent geholfen. Bei ASUS haben wir (die Gurus) eher schlechte Erfahrungen gesammelt... lahme, oftmals nicht erreichbare Homepage, im Falle der RMA zähes Prozedere. ASUS kommt mir einfach nicht ins Haus, aber das ist eher subjektiver Natur.
Eine Alternative wäre für mich noch das Gigabyte GA-M750SLI-DS4, dann hört es aber schon auf. Die Boardauswahl war von Anfang an nicht überwältigend im Bereich Hybrid-Power, wenn man auf einige Punkte wert legt.

Mittlerweile funktioniert auch die Abschaltung aller unterstützten diskreten Grafikkarte problemlos. Mit einer GTX260/280 ging es ja schon länger, mit einer 9800GTX/GTX+ mit dem aktuellen Betatreiber.

Bei mir wird es erst wieder ein Systemwechsel geben, wenn Quadcores verfügbar sind, die in der Breite softwareseitig unterstützt werden und eine maximale TDP von 65 Watt bei mindestens gleichem Takt bzw. gleicher Leistung pro Kern aufweisen können. Bis dahin wird noch eine Weile vergehen...

Lass mal was von deinen Erfahrungen hören, wenn das System steht.
Chibu ist offline   Mit Zitat antworten